Rechtsanwalt für Bankrecht in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller mit RA-Kanzlei in Wiesbaden berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Bankrecht
Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 450230
Telefax: 0611 4502317

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Petra Schürmann-Bratz berät Mandanten zum Gebiet Bankrecht jederzeit gern in Wiesbaden

Lortzingstr. 9
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 989890
Telefax: 0611 9898930

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Peschkes jederzeit in Wiesbaden
c/o Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Langgasse 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 174550
Telefax: 0611 1745510

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Ralf Plück jederzeit im Ort Wiesbaden
Doerr & Partner
Danziger Straße 64
65191 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 33437
Telefax: 0611 3343888

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Monika Peschkes mit Kanzleisitz in Wiesbaden berät Mandanten fachmännisch juristischen Fragen aus dem Bereich Bankrecht
RAe Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Langgasse 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 174550
Telefax: 0611 1745510

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bankrecht
  • Bild BGH: Schadensersatzklagen von Anlegern (17.10.2012, 09:13)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich in zwei Verfahren wiederum mit Schadensersatzklagen von Anlegern im Zusammenhang mit dem Erwerb von Zertifikaten der niederländischen Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers Holdings Inc. befasst. In zwei weiteren, ursprünglich ebenfalls auf den 16. Oktober 2012 terminierten ...
  • Bild Schwarmfinanzierung: Crowdinvesting präzise regulieren (20.08.2012, 13:10)
    Selbst Kleinanleger können sich an jungen Firmen beteiligen, wenn die Start-ups sogenanntes Crowdinvesting betreiben. LMU-Forscher plädieren nun für eine spezifische rechtliche Regulierung solcher „Schwarmfinanzierungen“.In Deutschland finanzieren sich Start-up-Unternehmen zunehmend durch die Emission von Vermögensanlagen über sogenannte Crowdinvesting-Portale im Internet. Auch Kleinanleger können sich hier mit relativ geringen Beträgen von manchmal ...
  • Bild Provisionsregelungen im Rahmen von Handelsvertreterverträgen in der AGB-Kontrolle (17.07.2012, 12:26)
    Handelsvertreterrechtliche Provisionsregelungen können gem. § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB unwirksam sein, soweit sie widersprüchlich sind. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Beschluss vom 22.03.2012 erachtete das Oberlandesgericht München (Az. 23 U 4793/11) eine provisionsregelnde Klausel für unwirksam, ...

Forenbeiträge zum Bankrecht
  • Bild Adoption (24.02.2010, 19:27)
    Hallo! Folgender Fall: Frau X hat ein Kind bekommen. Mit dem V ater war sie nicht verheiratet. Dieser verstirbt als das Kind 2,5 Jahre alt ist. Dann lernt sie Herrn Y kennen. Sie heiraten und bekommen 2 Kinder. Auch Frau Xs (jetzt Y) Sohn heisst. jetzt Y. Er weiss auch nicht, dass er ...
  • Bild Verjährung? (15.01.2008, 09:32)
    hallo, auch ich möchte einen beitrag zur diskussion bringen. angenommen herr b. hat im jahr 1988 eine erbschaft aus einer erbengemeinschaft in höhe von eines 6stelligen € betrages gemacht. der betrag x sollte ihm von der erbengemeinschaft auf ein sparbuch überwiesen werden. da herr b. zum zeitpunkt der erbschaft an einem herzinfarkt ...
  • Bild Datenherausgabe an Dritte (30.03.2010, 12:12)
    Hallo alle zusammen, folgender Sachverhalt bringt mich momentan zum Grübeln (und ich bin nicht sicher, ob ich hier richtig gelandet bin oder eher ins Bankrecht gehöre): Eine Person X ist Begünstigter bei Großvater Y's Bausparvertrag, den Großvater Y für Person X angelegt hat. Nachdem Großvater Y verstirbt übernimmt Person X diesen Vertrag ...
  • Bild Kredit bzgl. der Höhe leichtsinnig vergeben (14.10.2011, 20:59)
    guten Abend ,fiktiver Fall :Arbeiter hat kleines Haus geerbt.Arbeiter beantragt Kredit von 1/4 Million € für den Kauf eines anderen / größeren ObjektesGehalt des Arbeiters beträgt monatl. knapp unter 1400€ nettoArbeiter ist unterhaltspflichtig ( 1 Kind = 12 Jahre ) Kredit wird bewilligtTilgungshöhe monatl. knapp unter 1000€Einnahmen GehaltEinnahmen aus Miete ...
  • Bild Keinerlei Vollmachten! (07.08.2008, 20:51)
    Nehmen wir mal an .... ein 83-jähriger Mann schwer herzkrank, begrenzte Lebenserwartung lebt noch mit seiner 82-jährigen Frau zusammen, welche Parkison hat, nervenkrank ist, und Anflug von Demenz hat. Läuft schon jetzt völlig neben der Spur aus lauter Sorge um ihren Mann und hat oft richtige Angstzustände!! Es existieren 2 leibliche ...

Urteile zum Bankrecht
  • Bild BVERWG, BVerwG 6 C 11.07 (27.02.2008)
    Begibt ein Unternehmen gegen Zahlung bestimmter Beträge sog. Indexzertifikate an das interessierte Publikum und legt die eingenommenen Gelder im eigenen Namen und auf eigene Rechnung in Finanzinstrumenten wie Aktien, Aktienderivaten, Währungsoptionen und Währungsfutures an, aus denen der Index für den Rücknahmewert des Zertifikats ermittelt wird, liegt keine...
  • Bild BFH, I R 89/02 (04.06.2003)
    Kurzfristige Wechselkredite bei verschiedenen Banken sind nicht deswegen als eine einheitliche Schuld i.S. des § 8 Nr. 1 GewStG zu beurteilen, weil zur langfristigen Zinssicherung der Kredite ein sog. Zinsswap-Geschäft ohne Auszahlung des Nominalbetrags (sog. General Hedge) abgeschlossen wird. Die für das Swap-Geschäft geleisteten Zinsen sind deshalb keine D...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 23 U 138/05 (01.11.2006)
    1. Zu Ansprüchen gegen die konsortialführende Bank aus der Begebung einer ausländischen Anleihe. 2. Englischem Recht unterliegende Anleihebedingungen sind auf ihre Vereinbarkeit mit dem deutschen AGBG (a.F.) hin zu überprüfen, wenn der entsprechende Vertrag einen engen Zusammenhang mit dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland im Sinne des § 12 AGBG (a.F.) ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Bankrecht
  • BildBGH vereinfacht Ausstieg bei Geschlossenen Fonds
    Mit Urteil vom 18.03.2014 (AZ.: II ZR 109/13) hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass Fondsanbieter sich dann nicht auf die Schutzwirkung der Musterwiderrufsbelehrung der BGB-InfoV verlassen können, wenn sie diese einer eigenen inhaltlichen Bearbeitung unterziehen. Auch wenn die Musterbelehrung durch Aufnahme von insoweit zutreffenden Zusatzinformationen abgeändert wird ...
  • BildBundesgerichtshof erklärt die Kontogebühr bei Bauspardarlehen für unwirksam
    Bausparkassen dürfen während der Darlehensphase keine Kontogebühr von Verbrauchern verlangen . Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am 09.05.2017, Aktenzeichen XI ZR 308/15. Die Bausparkasse Badenia hatte nach eigenen Angaben seit über 50 Jahren eine Kontogebühr von 9,48 € im Jahr erhoben. Dagegen hat die ...
  • BildSkandalfirma Infinus und die Haftung des Anlageberaters
    Etwa 25.000 Personen sind von der Insolvenz der Skandalfirma Infinus betroffen. Viele Anleger haben bereits Ansprüche bei dem Insolvenzverwalter angemeldet. Doch hat das Erfolgsaussichten? Einen Weg, Gelder von Anlegern zurück zu holen, findet man unter Umständen in der Haftung des Anlageberaters. Future Business, das größte ...
  • BildDarlehenswiderruf - nur noch bis zum 21.06.2016!
    Baufinanzierungen / Verbraucherdarlehen – Vertragsrückabwicklung ohne Vorfälligkeitsentschädigung! Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Zivilrecht Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie tritt in Kraft. MPH Legal Services fasst den wesentlichen Inhalt des neuen Gesetzes zusammen: 1. Ende des Widerrufsjokers: Immobilieneigentümer haben nur noch bis zum 21. Juni Zeit, Altverträge über ...
  • BildWölbern Frankreich 04: Mögliche Schadensersatzansprüche rechtzeitig geltend machen
    Seit September 2006 konnten sich Anleger an dem geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Frankreich 04 mit einer Mindestsumme von 15.000 Euro beteiligen. Die Geldanlage war ein Fehlschlag. Auch nach dem Verkauf der Büroimmobilie in Paris schlagen für die Anleger hohe Verluste zu Buche.   Eine Möglichkeit, das ...
  • BildIGV Euroselect 14: LG Hamburg verurteilt Commerzbank AG
    IGV Euroselect 14 („The Gerkin“) Urteil des LG Hamburg gegen die Commerzbank AG   Die Commerzbank AG wurde am 11.05.2015 vom LG Hamburg, Az. 318 O 183/14, zum Schadensersatz verurteilt. Aufgrund einer fehlerhaften Beratung im Jahr 2007 hatte der klagende Anleger eine Beteiligung in Höhe von ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.