Rechtsanwalt für Aufenthaltsrecht in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Ulla Hartmann bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Aufenthaltsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Wiesbaden
Rohrmus & Hartmann
Dantestraße 4-6
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 993930
Telefax: 0611 9939333

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Aufenthaltsrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Stephen Marquardt mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden

Bärenstr. 8
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 36082911
Telefax: 0611 36015383

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Aufenthaltsrecht
  • Bild BVerfG zum Gleichbehandlungsgebot bei der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis (28.11.2005, 12:13)
    Unterschiedliche Behandlung von Vater und Mutter bei der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis für ihr Kind nicht verfassungsgemäß Die Verfassungsbeschwerde eines türkischen, bei seinem Vater in Deutschland lebenden Kindes gegen die Versagung einer Aufenthaltserlaubnis war erfolgreich. Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts stellt fest, dass es mit Art. 3 Abs. 3 Satz 1 GG (Gleichbehandlungsgebot) nicht vereinbar ist, die ...
  • Bild BVerwG: Aufenthaltsrecht türkischer Ehepartner nach Scheidung? (03.07.2008, 08:13)
    Europäischer Gerichtshof soll assoziationsrechtliches Aufenthaltsrecht türkischer Ehepartner nach Scheidung klären Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften (EuGH) in Luxemburg zur Klärung der Frage angerufen, ob das Aufenthaltsrecht eines Ehepartners nach Art. 7 Satz 1 Spiegelstrich 2 des Beschlusses Nr. 1/80 des Assoziationsrats EWG-Türkei auch im Fall der ...
  • Bild Kein Aufenthaltsrecht nach terroristischen Aktivitäten in der Türkei (04.05.2009, 15:09)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat im Falle eines Aktivisten des "Kalifatstaats" entschieden, dass sein Aufenthaltsrecht erloschen ist und ihm keine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden darf. Der Kläger, ein türkischer Staatsangehöriger, kam 1981 im Alter von 14 Jahren zu seinen Eltern nach Deutschland und erhielt 1992 eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Aus der nach islamischem ...

Forenbeiträge zum Aufenthaltsrecht
  • Bild Aus der Scheinehe helfen (11.09.2015, 18:11)
    Wie könnte man einem Bruder ( A) helfen?Er hat seine schwangere Freundin geheiratet im Januar, die Tochter ist mittlerweile auf der Welt. Nun hat seine Frau (B) ihm unverblümt mitgeteilt es gehe ihr nicht um A, sondern alles incl Kind wäre zu Gunsten einer Aufenthaltserlaubnis gewesen. Aktuell ist diese befristet ...
  • Bild Staatsangehörigkeit des Kindes unklar, daher keinen Anspruch auf ALG 2 (23.08.2017, 10:18)
    Hallo,Familie A. lebt seit 5 Jahren in Deutschland, Ihr Kind wird ´demnach hier geboren.Mutter geht auf Mini Job Basis arbeiten, Vater ( aufgrund von Sprachbarrieren ) Hartz 4 Empfänger.Die Arge stellt die Leistungen ein, weil Familie A. den Ausweis des nun mehr 1,5 Jahre jungen Kindes vorlegen soll.Bei Vorsprache bei ...
  • Bild Unangemeldetes Aufenthaltsrecht bei Freunden (30.05.2008, 14:53)
    Angenommen der Ehemann wurde von seiner Frau aus der Wohnung herausgeworfen. Seine einzigste Möglichkeit sieht er, bei einem Freund zu wohnen, über einen längeren Zeitraum. Wie lange darf er denn dort unangemeldet wohnen, ohne sich bei einem Amt (z.B. Einwohnermeldeamt) zu melden?
  • Bild Einspruch gegen Exmatrikulation durch versäumte Sprachprüfung (13.12.2015, 15:27)
    Hallo!Folgender fiktiver Fall.Angenommen ein/e Student/in aus z.B. Südkorea ist an einer Hochschule für Tanz in Nordrheinwestphalen eingeschrieben. Das Studium gibt laut Hochschulordnung 2 Jahre Zeit eine Sprachprüfung für Deutsch zu absolvieren mit dem Niveau B2 bzw. TestDaF. (die meisten künstlerischen Hochschulen verlangen ein niedrigeres Niveau. B2 entspricht dem gleichen Anspruch ...
  • Bild Anspruch auf Deutsche Staatsangehörigkeit - Neugeborene ausländischer Eltern (30.11.2008, 08:18)
    Hallo, ich hätte eine Frage zur folgenden fiktiven Situation. Meiner Meinung nach geht es um die richtige Interpretation des §4 StaG: 1) Tochter A, geboren in Deutschland in November 2008 2) Vater B, Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaates, wohnt seit März 2001 rechtmäßig in Deutschland 3) Mutter C, Staatsbürgerin der Republik Kasachstan, wohnt seit September ...

Urteile zum Aufenthaltsrecht
  • Bild HESSISCHER-VGH, 3 B 779/12 (30.05.2012)
    In Hessen findet auch bei Familienangehörigen von Unionsbürgern in aufenthaltsrechtlichen Verfahren gemäß § 68 Abs. 1 Satz 1 VwGO ein Widerspruchsverfahren statt, da der Wegfall des Widerspruchsverfahrens in sonstigen aufenthaltsrechtlichen Verfahren insoweit nicht greift....
  • Bild VG-STUTTGART, 11 K 3543/09 (25.01.2010)
    1. Der Begriff des Terrorismus ist im Aufenthaltsgesetz nicht definiert. Auch an einer völkerrechtlich anerkannten Definition, aus der sich abschließend ergibt, welche Handlungen als terroristisch einzustufen sind, fehlt es bislang. 2. Dem Gemeinsamen Standpunkt des Rates über die Anwendung besonderer Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus kommt eine rech...
  • Bild SG-OSNABRUECK, S 16 AS 711/11 ER (20.10.2011)
    1. Der Leistungsausschluss des § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II greift bei EU-Bürgern dann ein, wenn diese noch keine Verbindung zum deutschen Arbeitsmarkt haben. 2. Unter Berücksichtigung dieser europarechtskonformen Auslegung verstößt der Ausschluss weder gegen europäisches Primärrecht (Art 18, 21 AEUV, Art 45 AEUV) noch gegen europäisches Sekundärrecht (Art...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.