Rechtsanwalt in Wesel: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wesel: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Medizinrecht ist ein äußerst komplexes und schwieriges Rechtsgebiet. Gerade weil die Gesundheit von fundamentaler Bedeutung ist, kommt dem Medizinrecht eine hohe Relevanz zu. Das Medizinrecht an sich widmet sich hauptsächlich der Arzthaftung/Zahnarzthaftung, also der rechtlichen Beziehung zwischen Patient/Patientin und Arzt/Zahnarzt. Ebenso wird im Medizinrecht die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten untereinander geregelt. Auch Regelungen den Arztberuf an sich betreffend sind im Medizinrecht anzusiedeln.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Juristische Beratung im Rechtsbereich Medizinrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Mark Anker (Fachanwalt für Medizinrecht) mit Büro in Wesel

Blankenburgstr. 5
46483 Wesel
Deutschland

Telefon: 0281 1548965
Telefax: 0281 1548966

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Wesel

Schneller als man glaubt, kann man mit dem Medizinrecht in Konflikt geraten

Rechtsanwalt in Wesel: Medizinrecht (© momius - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Wesel: Medizinrecht
(© momius - Fotolia.com)

Mit dem Medizinrecht konfrontiert zu werden, das geschieht oftmals schneller als manchem lieb ist. Denn Ärztepfusch ist keine Seltenheit. Kommt es zu einem Behandlungsfehler, einem Kunstfehler oder einer falschen Befunderhebung, dann kann dies den gesamten weiteren Lebensweg stark beeinträchtigen. Ärztepfusch kann nicht nur bei einer Operation geschehen, sondern auch z.B. beim Zahnarzt. Und auch ein Geburtsschaden, der für ein Kind lebenslange Folgen haben kann, ist auch heutzutage nach wie vor nicht auszuschließen. In allen diesen Fällen sollte man als Patient oder Betroffener Rat und Hilfe bei einem Rechtsanwalt suchen. Wesel bietet etliche Rechtsanwälte im Medizinrecht. Hauptsächlich wenn sich die eigene Rechtsangelegenheit komplex gestaltet, kann es sinnvoll sein bei Fachanwälten für Medizinrecht aus Wesel Rat zu suchen. Es gibt außerdem je nach Fallgestaltung die Möglichkeit eine Kanzlei aufzusuchen, die sich auf bestimmte Teilbereiche des Medizinrechts spezialisiert hat wie Krankenhaushaftung, Arzthaftungsrecht und Krankhausrecht, Vertragsarztrecht oder auch Gesundheitsrecht.

Setzen Sie Ihr Recht durch! Ein Rechtsanwalt hilft Ihnen hierbei

Je nach Sachlage kann es z.B. effektiv sein, einen Rechtsanwalt zum Medizinrecht aus Wesel zu konsultieren, der beispielsweise nachweislich umfassende Fachkenntnisse in Bezug auf das Transplantationsgesetz nachweisen kann. Heute gehören Transplantationen zum Krankenhausalltag. Traurigerweise kommt es gerade in diesem Bereich auch im Vergleich häufiger zu Ärztepfusch. Je mehr theoretische Fachkenntnisse und praktische Expertise ein Anwalt im Medizinrecht in Wesel in dem erforderlichen Bereich vorweisen kann, umso größer sind die Chancen Schadenersatz oder Schmerzensgeld zu erhalten. Aber nicht nur, wenn es zu einem Kunstfehler gekommen ist, ist ein Anwalt im Medizinrecht in Wesel die optimale Kontaktstelle. Kanzleien für Medizinrecht sind auch die richtige Anlaufstelle, wenn ein Arzt z.B. gegen die Schweigepflicht verstoßen hat und man rechtliche Schritte einleiten möchte. Und auch, falls man eine Rechtsberatung zu Themen wie Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten sucht, ist man bei einem Anwalt zum Medizinrecht perfekt aufgehoben.


News zum Medizinrecht
  • Bild Patientenverfügung – das neue Gesetz bringt auch keine Patientenautonomie (28.06.2012, 11:10)
    Prof. Dr. Peter Gaidzik, Anwalt und Arzt, hat ein Buch über Patientenverfügungen geschriebenProf. Dr. Peter Gaidzik hat zwei Studiengänge abgeschlossen – Medizin und Jura und er leitet das Institut für Medizinrecht an der Universität Witten/Herdecke. Damit sollte er die ideale Person sein, um ein Buch über das Thema Patientenverfügung zu ...
  • Bild Forum Bioethik: Äußerungspflicht zur Organspende. Sollte der Staat verlangen, dass sich jeder erklär (27.08.2010, 13:00)
    Vorträge mit anschließender DiskussionMittwoch · 27. Oktober 2010 · 18:00 Uhr s. t. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-SaalMarkgrafenstraße 3810117 Berlin(U2 Hausvogteiplatz, U6 Stadtmitte oder Französische Straße)Anmeldung erforderlich bis 20. Oktober 2010 unter www.ethikrat.org.Für Hörgeschädigte steht während der Veranstaltung bei Bedarf ein Gebärdendolmetscher bzw. eine Simultanmitschrift zur Verfügung.BegrüßungProf. em. Dr. iur. ...
  • Bild Hochschulmedizin: Ökonomie vs. Ethik? (22.01.2014, 15:10)
    Das zunehmende Spannungsfeld zwischen den ökonomischen und den akademisch-ethischen Bedürfnissen einer Hochschulmedizin steht im Zentrum des Symposiums „Hochschulmedizin: Ökonomie vs. Ethik?“ am Freitag, den 31. Januar 2014, von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Aula der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Platz der Universität 3.Eine wiederkehrende Debatte in der öffentlichen Diskussion und ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Nervverletzung nach gyn. OP (21.08.2007, 13:24)
    Nehmen wir mal an, eine Patientin unterzíeht sich einer gyn. OP und kann danach nicht mehr laufen, da sie durch einen Lagerungsschaden während der OP eine Nervenverletzung am rechten und linken Bein erlitten hat, an wen kann sie sich wenden, um zu erfahren, wieviel Schmerzensgeld gezahlt werden könnte? Würde mich mal ...
  • Bild Packungsbeilage widerspricht ärztlicher Aussage (25.06.2012, 11:09)
    Ein Arzt verschreibe einem Patienten ein Medikament und gebe diesem den Einnahmehinweis eine Tablette täglich zu nehmen und dazu viel zu trinken. Ansonsten sagt er noch, dass dieses Medikament praktisch frei von Nebenwirkungen sei und so bei Bedarf jederzeit abgesetzt werden könne. Nach eventuellen Vorschädigungen innerer Organe fragt er nicht.Die ...
  • Bild Tipps für die Informationssuche und Rechtsgrundlagen (29.10.2013, 12:02)
    Hallo! Ich weiß nicht, wo ich es sonst rein schreiben soll, daher versuche ich es einfach mal hier (und hoffe, dass die Ich-From in diesem Fall okay ist): Eine Freundin aus Australien erzählte mir von einer Organisation, die sich dort um verwaiste Eltern kümmert und vor allem daraum, dass ihnen wenn möglich ...
  • Bild Sturz im Krankenhaus (17.01.2014, 10:42)
    Hallo, ich würde hier gerne einmal folgenden - fiktiven - Fall schildern: A hat seinen 91 Jahre alten Vater zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus gebracht. Dort ist der Vater gestürzt, leider bekommt A vom Krankenhaus keine Einzelheiten, wie es zum STurz kam. Die Hand/Arm wurde trotz Behandlung nicht besser und der Vater ...
  • Bild Behandlungsfehler - Zahnarzt pocht auf Zahlung der Rechnung (28.09.2010, 11:19)
    Angenommen es besteht folgender Fall: A hat sich vor einigen Monaten einer Wurzelbehandlung an einem Zahn unterzogen, der ihm nun Schmerzen bereitet. A sucht daher einen Spezialisten B auf, der sich auf endontologische Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert hat und unterschreibt einen Behandlungsvertrag über eine Wurzelrevision für 1800 Euro. Nach erneuter Behandlung hat A jedoch ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild BSG, B 9 VJ 1/08 R (23.04.2009)
    1. Der Rechtsschein einer öffentlichen Impfempfehlung kann auch durch eine Elterninformation erzeugt werden, die im Rahmen einer Impfstudie von einem Pharmaunternehmen als Sponsor herausgegeben und verbreitet worden ist. 2. Zu den Pflichten der bei der Prüfung einer Impfstudie eingeschalteten Ethikkommission gehört es auch, die Elterninformation des Sponsors...
  • Bild LG-KOELN, 151 Ns 169/11 (07.05.2012)
    Eine religiös motivierte Beschneidung der Vorhaut eines männlichen Säuglings ist auch mit Zustimmung der Kindeseltern eine Körperverletzung gem. § 223 Abs. 1 StGB....
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 13t A 712/08.T (10.03.2010)
    1. Zu den Wirkungen einer Maßnahmebeschränkung im heilberufsgerichtlichen Berufungsverfahren. 2. Zur Maßnahmebemessung bei Verletzung der Aufklärungspflichten bei einem Heilversuch (Methode nach Dr. Hulda Clark), der der Rettung schulmedizinisch austherapierter todkranker Patienten dienen soll....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildKrankenhaus muss Namen und Anschriften der Ärzte nur bei berechtigtem Interesse mitteilen
    Ein Patient kann von einem Krankenhaus gegen Erstattung der Kosten zwar die Herausgabe der Behandlungsunterlagen verlangen, Name und Anschrift der behandelnden Ärzte muss die Klinik aber nicht mitteilen. Dazu müsse der Patient ein berechtigtes Interesse an den Daten nachweisen, entschied das Oberlandesgericht Hamm mit Urteil vom 14. Juli 2017 ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.