Rechtsanwalt in Waiblingen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Waiblingen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Jede dritte Ehe in Deutschland wird durch Scheidung aufgelöst. Fast 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in Deutschland geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in aller Regel die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Damit eine Scheidung möglich ist, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung mindestens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Das Familiengericht ist auch zuständig für Entscheidungen in Bezug auf Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Dorothee Renk (Fachanwältin für Familienrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Familienrecht kompetent in der Nähe von Waiblingen
Randow - Kuhn - Fischer - Renk & Coll. Rechtsanwälte
Bahnhofstraße 21
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 15220
Telefax: 07151 57161

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Familienrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Petra Behr gern in der Gegend um Waiblingen

Marktgasse 3-5
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 50080
Telefax: 07151 500888

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Familienrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Schmitt jederzeit vor Ort in Waiblingen

Bahnhofstraße 19
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 15745

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Familienrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Karl-Rupert Hourand (Fachanwalt für Familienrecht) mit Büro in Waiblingen

Fronackerstraße 8
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 568330
Telefax: 07151 5683310

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Familienrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Stefan Friedrich Scherer (Fachanwalt für Familienrecht) mit Kanzlei in Waiblingen

Bahnhofstraße 4
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 54021
Telefax: 07151 52726

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Schmid (Fachanwältin für Familienrecht) mit Niederlassung in Waiblingen unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Schwerpunkt Familienrecht

Schmidener Straße 11
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 9657860
Telefax: 07151 9657866

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Roswitha Stahl (Fachanwältin für Familienrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Waiblingen unterstützt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Familienrecht

Bahnhofstraße 19
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 15745
Telefax: 07151 563359

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Johanna Gruber bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Familienrecht kompetent vor Ort in Waiblingen

Scheffelstraße 10
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 58237
Telefax: 07151 58237

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Stefanie Conrad unterhält seine Anwaltskanzlei in Waiblingen berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen im Bereich Familienrecht

Meisenweg 16
71334 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 6047582
Telefax: 07151 6047584

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Familienrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Ruthild Burgardt-Engelmann jederzeit im Ort Waiblingen

Lange Straße 22
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 52711
Telefax: 07151 18649

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsbereich Familienrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Manfred Strauß (Fachanwalt für Familienrecht) mit Kanzleisitz in Waiblingen

Lange Straße 50
71332 Waiblingen
Deutschland

Telefon: 07151 562214
Telefax: 07151 55961

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Waiblingen

Bei einer Ehescheidung muss ein Rechtsanwalt mandatiert werden

Rechtsanwalt für Familienrecht in Waiblingen (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Waiblingen
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen in Zusammenhang steht. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für einige eine extreme Belastung. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Ehescheidung betroffen sind. Streit um das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso oft entstehen Streitigkeiten bezüglich Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Will man die Scheidung, dann ist die beste Anlaufstelle ein Anwalt. In Waiblingen haben einige Anwälte eine Kanzleiniederlassung. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Ehescheidung ein Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Anwalt beauftragt werden. Unerlässlich ist es hierfür allerdings, dass die Eheleute sich in allen Punkten wie Unterhalt, Sorgerecht etc. einig sind.

Sie überlegen, sich scheiden zu lassen? Ein Anwalt oder eine Anwältin berät Sie

Doch auch, wenn es noch nicht ganz klar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Anwalt im Familienrecht aus Waiblingen seinem Klienten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Anwalt zum Familienrecht aus Waiblingen wird seinen Mandanten umfassend beraten und über die Folgen der Scheidung aufklären. Der Scheidungsanwalt kennt sich bestens aus im Eherecht und Unterhaltsrecht und ist mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und erörtert werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Jedoch ist ein Anwalt im Familienrecht nicht nur der richtige Ansprechpartner, wenn es um eine Scheidung geht. Außerdem ist der Rechtsanwalt für Familienrecht auch die richtige Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ferner ist der Anwalt zum Familienrecht der ideale Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft geschieden werden soll.


News zum Familienrecht
  • Bild DAV: „Scheidung light“ ist eine Mogelpackung (21.12.2006, 18:26)
    „Scheidung light“ ist eine Mogelpackung Eindrucksvolle Ergebnisse einer Umfrage Berlin (DAV). 71 Prozent aller Scheidungen erfolgen einvernehmlich, heißt es im Bundesministerium der Justiz. Eine repräsentative Umfrage in der Anwaltschaft hat jetzt ergeben, dass das Einvernehmen in den meisten Fällen durch ausführliche anwaltliche Beratung herbeigeführt wurde. Gefragt wurden in allen Oberlandesgerichtsbezirken Anwältinnen und ...
  • Bild Altersunterhalt – nachträgliche Begrenzung und Befristung bestehender Unterhaltstitel (30.06.2011, 15:25)
    Der für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein vor langer Zeit zwischen den geschiedenen Ehegatten vereinbarter Unterhaltsanspruch nach Erreichen des Rentenalters noch begrenzt und/oder zeitlich befristet werden kann. Zum Sachverhalt: Die Parteien schlossen im Jahre 1968 die kinderlos gebliebene Ehe. Der Ehemann war als Arzt, später ...
  • Bild Neues aus der Welt des Unterhaltsrechts (10.09.2008, 11:39)
    Weiterhin großes Rätselraten besteht nach wie vor bei der Frage, ob und in welcher Höhe bzw. für welche Zeit Mütter Unterhaltsansprüche gegen ihren Mann bzw. Ex-Mann haben. Die Rechtssprechung ist dabei zunehmend mehr am jeweiligen Einzelfall orientiert. Nachdem zunächst bei Inkrafttreten der Unterhaltsrechtsreform zum 01.01.2008 eine klare Regelung getroffen schien, ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Wohnrecht - Schenkung - Elternunterhalt (25.09.2009, 11:48)
    Hallo, mal angenommen: Eltern haben 4 Kinder. Sie schließen 1995 einen Vertrag betreffend Übertragung von Wohneigentum mit Kind A. Aus einem Wohnhaus sollen zwei rechtlich und wirtschaftlich getrennte Wohnungen (Nr. 1 mit 60 qm und Nr. 2 mit 120 qm) nach einem Umbau werden. Die Eltern und das Kind A verpflichten sich gegenseitig ...
  • Bild Spanisches Familienrecht (20.07.2009, 16:10)
    Hallo allerseits, gibt es hier denn vielleicht einen Experten in Sachen spanisches Familienrecht bzw. Sorgerecht? Oder kann man mir jemand einen Tipp gehen, wo ich hierfür passende Literatur, am besten einen Kommentar finde? Konkret geht es um den Bereich Abgrenzung "patria potestad" und "guardia y custodia". Vielen lieben Dank und beste Grüße ...
  • Bild komplexe Haftpflichtsituation, Schadensübernahme? (23.01.2009, 09:26)
    Hallo, ich hätte eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Lebensgemeinschaft in einer Mietwohnung. Beide an dieser Adresse gemeldet und nicht verheiratet. Sie hat eine Haftplichtversicherung er nicht. Nun hat er in dieser Wohnung ein defektes Teil in der Wasserleitung ausgetauscht welches undicht war, nicht bemerkt wurde und einen dicken Wasserschaden verursacht hat. Zahlt ...
  • Bild Unterhaltsverpflichtung nach über zwei Jahren (01.05.2012, 17:36)
    Mal angenommen Frau X führt mit Herrn Y eine Beziehung. Herr Y verlässt sie und Frau X behauptet daraufhin, um ihn zurückzubekommen, sie sei schwanger. Es bleibt für ihn trotzdem bei der Beendigung der Beziehung, jedoch kommt es noch einmal zu intimem Kontakt zwischen beiden. Da Herr Y jedoch davon ...
  • Bild sie ist Schwanger aber noch Verheiratet (02.01.2013, 12:31)
    Frau A ist verheiratet mit Herr B seit 5 Jahren sie leben aber schon mehr als 2 Jahre nicht mehr zusammen also Trennungs Jahr ist voll zogen frau b hat die Scheidung eingereicht und her b verweigert die Scheidung … dann will ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 2 R 45/08 (09.07.2008)
    1. Auch bei der Prüfung eines Anspruchs im Sinne von § 243 Abs. 1 Nr. 3 SGB VI ist der Unterhaltsanspruch eines Ehegatten, dessen Ehe vor dem Inkrafttreten des ersten Gesetzes zur Reform des Ehe- und Familienrechts geschieden wurde und der sich gemäß dessen Art. 12 Ziff. 3 Abs. 2 weiterhin nach dem früheren Recht richtet, im Wege der Differenzmethode zu ermi...
  • Bild OLG-CELLE, 10 UF 219/10 (22.11.2010)
    1. Ist im Rahmen eines öffentlich-rechtlichen Teilausgleichs nach § 3 b Abs. 1 Nr. 1 VAHRG ein Anrecht des ausgleichsberechtigten Ehegatten verrechnet worden, so ist bei einem späteren schuldrechtlichen Restausgleich auch die schuldrechtliche Ausgleichsrente nach § 20 VersAusglG unter Berücksichtigung der Rente zu berechnen, die der Ausgleichsberechtigte aus...
  • Bild KG, 16 WF 111/12 (02.07.2012)
    1. Zur Frage des anzuhörenden Jugendamts in Berlin in familienrechtlichen Verfahren betreffend allein eingereiste ausländische Minderjährig. Die Zuständigkeitsverteilung zwischen Senatsverwaltung und Jugendamt erfordert ein Gesetz oder eine Rechtsverordnung. 2. Zur Amtsaufklärungspflicht des Familiengerichts in Verfahren über das Ruhen der elterlichen Sorge...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildSind Schulden vor der Ehe gefährlich?
    Entscheiden sich zwei Menschen dazu, zu heiraten, sind sie oft blind vor Liebe und machen sich über alltägliche Dinge wie Geld gar keine Gedanken. Doch nach der Hochzeit kommt schnell das böse Erwachen, beispielsweise dann, wenn man feststellt, dass der Ehegatte eine Menge Schulden mit in die Ehe ...
  • BildEhegattenunterhalt: Wie lange dauert dieser?
    Trennen sich zwei Ehepartner, so hat in der Regel derjenige, der geringere Einkünfte hat, einen Unterhaltsanspruch gegenüber dem anderen. Die individuelle Höhe von dem nachehelichen Unterhalt wird gemäß der Düsseldorfer Tabelle berechnet, doch wie lange dauert der Anspruch auf Ehegattenunterhalt und nachehelicher Unterhalt? Grundsätzlich ...
  • BildGroßelternrechte: wie oft haben Großeltern ein Umgangsrecht?
    Trennt sich ein Elternpaar, so ist es meistens so, dass dessen Kinder nach der Trennung beziehungsweise Scheidung bei einem der beiden Elternteile leben, während der andere Elternteil ein Umgangsrecht zugesprochen bekommt. Dabei muss das Kindeswohl beachtet werden. Doch nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern haben ein ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildWas ist eine Vaterschaftsanfechtungsklage?
    Gemäß § 1592 BGB wird jener Mann als Vater eines Kindes angesehen, welcher zum Zeitpunkt dessen Geburt mit der Mutter verheiratet ist oder derjenige, der die Vaterschaft anerkannt hat. Die Vaterschaft dieses Mannes wird dann gegen jedermann vermutet. Ist jedoch ein anderer Mann der Meinung, dass er der ...
  • BildEhe gescheitert: Was kann Mann/Frau tun?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel aus Liebe und mit der Absicht, ihr ganzes Leben gemeinsam zu verbringen. Doch in der Realität ist es oft so, dass sie sich im Laufe der Jahre aus den unterschiedlichsten Gründen voneinander entfernen. Irgendwann kommen sie an den ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.