Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Ulm

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Unfallversicherung gibt gern Herr Rechtsanwalt Martin Wurst mit Büro in Ulm

Hafenbad 33
89073 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 140050
Telefax: 0731 1400515

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Kein Schmerzensgeld für verunfallte Großmutter auf dem Weg zum Fußballturnier (23.07.2015, 16:22)
    Karlsruhe (jur). Eltern und Großeltern, die ihre eigenen oder auch andere Kinder zu Turnieren ihres Sportvereins bringen, tun dies auf eigenes Risiko. Es handelt sich um eine reine „Gefälligkeit“, der Verein muss daher für Schäden des „Bringdienstes“ nicht aufkommen, urteilte am Donnerstag, 23. Juli 2015, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ...
  • Bild Kein gesetzlicher Unfallschutz während Unfallregulierung (01.04.2015, 08:31)
    Erfurt (jur). Führen Autofahrer nach einem Verkehrsunfall Regulierungsgespräche mit dem Unfallbeteiligten, stehen sie in dieser Zeit grundsätzlich nicht mehr unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Erleiden sie während solcher Gespräche einen weiteren Unfall, ist dies nicht als Arbeitsunfall anzusehen, entschied das Thüringische Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Dienstag, ...
  • Bild Betriebssport nicht nach Lust und Laune (12.02.2013, 13:50)
    Darmstadt (jur). Selbst wenn der Chef zahlt, ist ein Bowlingabend noch nicht unbedingt unfallversicherter Betriebssport. Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber auch die Gestaltung des Abends in die Hand nimmt und die Inhalte vorgibt, wie das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt mit einem am Montag, 11. Februar 2013, entschied (Az.: L ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Anrecht auf möglichst Wohnortnahe ärztliche Versorgung nach Arbeitsunfall (30.01.2011, 17:19)
    Ein Arbeitnehmer hatte einen schweren Arbeitsunfall! Er wird daraufhin über fast 10 Jahre von einer Wohnortnahen Orthopädischen Praxis betreut! Die Berufsgenossenschaft schickt den Arbeitnehmer nun aber zu einem anderen Orthopäden in der gleichen Stadt der die gleiche Diagnose und Therapie stellt / verschreibt! Nach einem stationären Aufenthalt in einer ...
  • Bild Honorarvergütung gerechtfertigt? (01.12.2010, 20:19)
    Guten Tag, angenommen ein Mann hatte vor 2,5 Jahren einen schweren Sportunfall und ist nach 6 Monaten Rehaaufenthalt inkomplett querschnittsgelähmt und zu 70% schwerbehindert. Angenommen, er hat eine private Unfallversicherung, die den Fall erst prüft, bevor sie einen hohen Kapitalbetrag auszahlt. Diese Angelegenheit würde man einem Anwalt übergeben, um nichts falsch ...
  • Bild BVerfG: Zuständigkeitsregelung und Beitragsvorschriften für Leiharbeitsfirmen ... (24.07.2007, 13:18)
    Zuständigkeitsregelung und Beitragsvorschriften für Leiharbeitsfirmen in der gesetzlichen Unfallversicherung verfassungsgemäß In der gesetzlichen Unfallversicherung sind hauptsächlich abhängig beschäftigte Arbeitnehmer gegen die Risiken eines Arbeitsunfalls, eines Wegeunfalls und einer Berufskrankheit versichert. Die Beiträge zur gesetzlichen Unfallsversicherung werden von den Arbeitgebern getragen. Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgenossenschaften. Sie sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, denen der Gesetzgeber Autonomie ...
  • Bild Probleme mit dem Arbeitgeber (08.02.2009, 12:52)
    Hallo Leute ich bin neu hier und hab da mal ne Frage, nehmen wir an Herr X ist in seiner Fa. fast 4 Jahre und hat mehr schlechtes als gutes dort durchgemacht. Er ist im Sicherheitsgewerbe eingesetzt und fährt unter anderem Revier. Jedesmal wenn Herr X mal einen Tag frei hat wird er ...
  • Bild Einsicht in Krankenakte (26.02.2014, 10:59)
    Angenommen ein Patient hat den Verdacht darauf, dass seinem behandelnden Psychiater ein grober Behandlungsfehler unterlaufen ist. Der Patient fordert die Krankenakte in Form von Kopien an. Er erklärt sich schriftlich auch bereit die Unterlagen abzuholen und zu bezahlen. Eine Antwort erfolgt nach zweimaligen Anschreiben nicht. Eine Beschwerde bei der Ärztekammer ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild BSG, B 2 U 32/08 R (22.09.2009)
    1. Für den Nachweis der Prozessvollmacht gelten für Bevollmächtigte eines beklagten Trägers keine anderen Grundsätze als für die Prozessvertreter anderer Beteiligter (vgl § 73 Abs 2 SGG). 2. § 168 Abs 2 SGB 7 ermächtigt den zuständigen Träger dazu, frühere Beitragsfestsetzungen aufzuheben. Die Aufhebung kann auf verschiedene Weise erfolgen, muss aber hinreic...
  • Bild BFH, IV R 48/08 (05.05.2011)
    Lag nach der Einheitswertfeststellung ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Wohnteil und Wirtschaftsteil vor und überstieg die Größe der bewirtschafteten Fläche die für die Abgrenzung von einer privaten Gartenbewirtschaftung entwickelte Grenze von 3000 Quadratmeter, ist auch einkommensteuerrechtlich von einem landwirtschaftlichen Betrieb auszugehen, sofern di...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 6 U 166/08 (26.09.2011)
    Im Rahmen der Zuordnung mittelbarer psychischer Unfallfolgen infolge der Durchführung der berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung bzw. der diagnostischen Untersuchungen zur Aufklärung des Sachverhaltes im Sinne des § 11 Abs. 1 SGB VII kommt es nicht darauf an, dass die Heilbehandlung bzw. Untersuchung rückwirkend beatrchtet objektiv zur Behandlung der unmi...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.