Rechtsanwalt für Krankenversicherung in Tübingen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Krankenversicherung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Röll engagiert im Ort Tübingen

Blaihofstraße 50
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 650547

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Krankenversicherung
  • Bild Weiterbildender Arzt muss tatsächliche Gelegenheit zur Weiterbildung erhalten (12.10.2017, 12:16)
    Berlin (jur). Ein ärztlicher Weiterbildungsassistent soll in einer Arztpraxis auch tatsächlich Gelegenheit zur Weiterbildung haben. Führt der neue Kollege stattdessen zu einer übermäßigen Ausweitung der Patientenzahlen, muss der ausbildende Arzt mit einer Kürzung seiner Honorare rechnen, wie das Sozialgericht Berlin in einem am Mittwoch, 11. Oktober 2017, bekanntgegebenen Urteil entschied ...
  • Bild Auch für Hörbehinderte muss rechtliches Gehör ermöglicht werden (13.11.2017, 09:21)
    Kassel (jur). Gerichte müssen hör- und sprachbehinderten Menschen die Verständigung im Gerichtsverfahren ermöglichen und erforderliche technische Hilfsmittel anbieten. Anderenfalls liegt ein Verstoß auf Gewährung rechtlichen Gehörs und damit ein Verfahrensmangel vor, entschied das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel in einem am Freitag, 10. November 2017, veröffentlichten Beschluss (Az.: B 3 KR ...
  • Bild Keine Steuerminderung für kranke Kinder in einem Internat (07.06.2017, 16:02)
    Düsseldorf (jur). Eltern können die Kosten einer aus gesundheitlichen Gründen ausgewählten Internatsschule nicht ohne Weiteres steuermindernd als „außergewöhnliche Belastungen“ geltend machen. Das hat das Finanzgericht (FG) Düsseldorf in einem am Dienstag, 6. Juni 2017, bekanntgegebenen Urteil zu Kindern mit einer Aufmerksamkeitsstörung entschieden (Az.: 13 K 4009/15 E). Notwendig ist danach, ...

Forenbeiträge zum Krankenversicherung
  • Bild Rückwirkende Krankenversicherungsbeiträge (07.04.2015, 17:14)
    M ist seit längerem Student und arbeitet auf 450€ Basis. In den letzten Semesterferien hat er einmalig im August über 450€ verdient und sollte somit vom Arbeitgeber als Werkstudent bei der Krankenkasse gemeldet werden. M hat sich diesem Umstand vom Arbeitgeber (leider nur mündlich) bestätigen lassen. M wusste, dass er ...
  • Bild Braucht man 100%igen Krankenversicherungsschutz? (16.03.2017, 21:12)
    Hallo,A ist Beamter und hat eine private Krankenversicherung mit 50%. Die anderen 50% zahlt die Beihilfe.Dann scheidet A aus dem Beamtenverhältnis aus, die Beihilfe fällt weg. Seine Krankenversicherung bietet ihm neue Tarife an mit denen A aber nicht einverstanden ist. Daraufhin behält er seinen alten Tarif mit 50% Kostenerstattung. A ...
  • Bild Arebitslosengeld/Krankenversicherung und Beamtenbezüge (18.03.2005, 15:05)
    Hallo, ich hätte mal eine allgemeine Frage zu einer Problematik, die ich am Rande mitbekommen habe und die mich jetzt weiter beschäftigt. Vielleicht kann mir einer meiner Grübelei ein Ende setzen: :) Was ändert sich denn die Bezüge eines Beamten, dessen Kind Studentin (unterhaltspflichtig) und die schwanger geworden ist? Ich ...
  • Bild kein Anspruch auf Hartz IV, was ist mit privater Krankenversicherung? (10.03.2009, 18:38)
    Hallo, angenommen Herr X ist seit langem selbständig. Da er nicht einer versicherungspflichtigen Tätigkeiten nachgegangen ist, kommt für ihn nur Hartz IV in Frage. Er wohnt mit seiner Freundin zusammen, die sehr gut verdient, und kann zur Zeit keine Miete und nichts für die Lebenshaltung bezahlen. Da die beiden in einer ...
  • Bild Zuzahlungspflicht trotz nur ambulanter Behandlung? (07.03.2012, 13:17)
    Hallo zusammen, folgender Fall beschäftigt mich gerade: Patient P begab sich am 07.01.2012 in die Notaufnahme von Krankenhaus K. Er hatte ein Fleischstück in der Speiseröhre hängen und bat um Hilfe. Wie gefordert zahlte P an der Notaufnahme die obligatorische Praxisgebühr von 10 Euro und wurde in der Folge endoskopisch behandelt. Nach ...

Urteile zum Krankenversicherung
  • Bild SG-FULDA, S 4 KR 495/06 (19.01.2010)
    1. Die Behandlungsberechtigungen eines Krankenhauses werden durch den Versorgungsauftrag bestimmt, der für Plankrankenhäuser durch den Landes-Krankenhausplan i.V.m. den Bescheiden zu seiner Durchführung definiert wird. Budgetvereinbarungen zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen können den so festgelegten Versorgungsauftrag nicht einschränken. 2. Der Umfa...
  • Bild VG-STUTTGART, 1 K 2150/05 (09.06.2006)
    Spezialisten im Sinne des § 19 Abs. 2 Nr. 3 AufenthG sind Fachleute, die überdurchschnittliche Kenntnisse und Fähigkeiten auf einem Gebiet besitzen. Eine leitende Stellung ist dabei nicht zwingend erforderlich (Spezialisteneigenschaft im Einzelfall für Oberarzt mit Zusatzqualifikationen bejaht)....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 R 2395/06 (27.03.2007)
    Selbständige Musiklehrer, die im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen, sind nach § 2 Satz 1 Nr. 1 SGB VI in der Rentenversicherung solange versicherungspflichtig, solange eine Versicherungspflicht nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz nicht begonnen hat....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Krankenversicherung
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildSelbstständige: Bei Krankenversicherung sparen durch Tätigkeit als Arbeitnehmer
    Selbstständige können eventuell in den Genuss eines günstigen Krankenversicherungsschutzes gelangen, wenn sie gleichzeitig als Arbeitnehmer arbeiten. Wann das so ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Selbstständige sind häufig ebenfalls als Arbeitnehmer tätig. Vielen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass sich das auf ihren Status in ...
  • BildKrankenkasse muss eventuell Cannabis-Therapie bezahlen
    Die Krankenkasse muss bei einer schweren Schmerzerkrankung unter Umständen für die Kosten einer Cannabis-Therapie aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LSG Niedersachsen. Ein Patient hatte eine Rheuma-Erkrankung in Form von Morbus Bechterew. Da er unter unerträglichen chronischen Schmerzen litt und herkömmliche Behandlungsmethoden mit Analgetika ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.