Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Tübingen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Jugendstrafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Weiskirchner jederzeit in der Gegend um Tübingen

Doblerstraße 15
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 7936880
Telefax: 07071 7936882

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Jochen Dieterich mit Kanzleisitz in Tübingen vertritt Mandanten jederzeit gern aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Jugendstrafrecht

Mühlstraße 14
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 409904
Telefax: 07071 51583

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Jugendstrafrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Hans-Christoph Geprägs jederzeit in Tübingen
Heck & Kollegen Rechtsanwälte & Steuerberater
Doblerstraße 8
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 24431
Telefax: 07071 23547

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Niederhöfer bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Jugendstrafrecht gern im Umland von Tübingen
Weidmann & Partner Rechtsanwälte
Fürststraße 13
72072 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 13390
Telefax: 07071 133999

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Julia Geprägs berät zum Jugendstrafrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Tübingen
Heck & Kollegen Rechtsanwälte & Steuerberater
Doblerstraße 8
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 24431
Telefax: 07071 23547

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Heister-Neumann unterstreicht Forderung nach Warnschussarrest (02.01.2008, 14:39)
    Bundesratsinitiative Niedersachsens erfolgreich auf den Weg gebracht HANNOVER. Zur aktuellen Debatte um das Jugendstrafrecht betont Niedersachsens Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann die Notwendigkeit der Einführung eines Warnschussarrestes. Dabei sollen Richter die Möglichkeit erhalten, Jugendliche, die zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurden, zugleich bis zu vier Wochen in Arrest zu schicken. Damit soll den Jugendlichen ...
  • Bild Bonner Justiz ist auf dem NRW-Tag in Bonn vertreten (26.09.2011, 11:12)
    Mit Recht für Sie da! – Unter diesem Motto präsentiert sich die Bonner Justiz beim kommenden NRW-Tag vom 01. bis 03. Oktober. Im Bonner Hofgarten werden gemeinsam mit dem NRW-Justizministerium und den Vollzugsanstalten auch das Land- und Amtsgericht Bonn, das Arbeitsgericht Bonn sowie die Staatsanwaltschaft Bonn mit einer eigenen Präsentation ...
  • Bild Gesetzesentwurf: Fahrverbot als selbständige Hauptstrafe (18.02.2008, 10:41)
    Zukünftig sollen Gerichte anstelle einer Freiheits- oder Geldstrafe ein Fahrverbot auch dann aussprechen können, wenn die geahndete Straftat gar nichts mit dem Straßenverkehr zu tun hatte. Dies sieht ein Gesetzentwurf vor, den der Bundesrat am 15.02.2008 beschlossen hat. Bislang darf ein Fahrverbot nur als Nebenstrafe und nur im Zusammenhang mit Verkehrsdelikten ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild 17 Jähriger mit scharfer Pistole (15.02.2005, 14:00)
    Der 17 Jährige XY wurde mit einer geladenen Pistole von der Polizei erwischt. Diese Pistole hat er von seinem Opa da dieser Waffen sammelt, daher ist die Waffe auch registriert. Doch welche Strafe kommt auf XY zu? Wäre die Strafe anderst wenn er 18 wäre? Welche Strafe wenn überhaupt erwartet seinen Großvater?
  • Bild Beförderungserschleichung (11.01.2013, 16:50)
    Person A hat einen Brief von der Kreispolizeibehörde bekommen wegen Beförderungserschleichung. 40€ hat Person A schon gezahlt Person A ist 20 Jahre alt und Schüler. Ersttäter. In dem Polzeischreiben steht nur Beförderungsverschleichung in einem Fall. Person A bezieht lediglich BaföG (220€ mtl) + 400€ Job ( muss Person A ja nicht angeben, da ich immer unterschiedlich ...
  • Bild Mittäterschaft bei Hausfriedensbruch und Diebstahl (05.06.2008, 20:16)
    Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen ich schildere mal die situation. Also person A=21 person B=17 person C=16 Person B und Person C warten unten vor dem Hauseingang, klingeln ob jemand zuhause ist. Person C ...
  • Bild Handel mit Cannabis ( Jugendstrafrecht) (17.06.2015, 21:48)
    Angenommen einer Person (17 Jahr) wird nachgewiesen, dass sie mit Cannabis gedealt hat.Es werden insgesamt 130-140 gramm "nachgewiesen", wobei das alles zum Großteil nur auf Aussagen von anderen Personen basiert, nichteinmal Chatverläufe sind größtenteils vorhanden.Langen Aussagen von anderen Personen um jemanden wegen so großen Mengen zu verurteilen? Dazu kommt dass ...
  • Bild gefährliche Körperverletzung im Affekt (21.07.2008, 18:21)
    Hey, folgendes Szenario: Person A greift im Affekt (keine geplante Absicht) Person B mit einem gefährlichen Werkzeug an (-> gefährliche Körperverletzung). Person A wurde nicht von Person B, sondern durch Aussagen einer Person C, die aber unmittelbar mit Person B zusammenhingen, provoziert. Person B verteidigt sich, erleidet aber leichte Kopfverletzungen. Person A ist 19 ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild VG-FREIBURG, 1 K 876/06 (10.10.2007)
    Die Rechtmäßigkeit einer Ausweisung ist nicht (mehr) in einer isolierten Teilausschnittprüfung eigenständig am Maßstab des Art. 8 EMRK zu messen, die allein hinsichtlich des Vorliegens eines Famlien-bzw. Privatlebens auf den Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung abstellt. Vielmehr ist bereits bei der Anwendung und Auslegung der Vorschriften des Aufenthalt...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 13 S 2208/97 (11.03.1999)
    1. Das geltende Ausländergesetz schließt die ergänzende Anwendung von Vorschriften des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes nicht prinzipiell aus. 2. § 8 Abs 2 S 3 AuslG (AuslG 1990) enthält mit der Befristungsregelung eine spezielle Folgenregelung der Ausweisung. 3. § 8 Abs 2 S 3 AuslG (AuslG 1990) schließt die Rücknehmbarkeit einer anfänglich rechtswidrig...
  • Bild VG-STUTTGART, 6 K 1956/03 (24.09.2004)
    Ein türkischer Staatsangehöriger, der zu seinen in Deutschland lebenden Eltern nachzieht, erwirbt nur dann eine Rechtsposition aus Art. 7 Satz 1 ARB/80, wenn die Voraussetzungen dieser Bestimmung im Zeitpunkt des Nachzuges vorliegen (hier verneint)....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.