Rechtsanwalt in Tübingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Tübingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In jedem Jahr werden in der BRD Milliarden von Euro vererbt. Es verwundert damit nicht, dass das Erbrecht in unserem Land eine wichtige Rolle spielt. Wo viel vererbt wird, da ist auch Streit häufig vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) normiert finden sich sämtliche wichtige Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel Erbunwürdigkeit, gesetzliche Erbfolge, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht oder auch Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Manfred Bartling mit Rechtsanwaltskanzlei in Tübingen berät Mandanten jederzeit gern juristischen Fragen im Rechtsbereich Erbrecht
Dachs, Bartling, Spohn & Partner Partnerschaftsgesellschaft
Gartenstraße 5
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 56990
Telefax: 07071 569956

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Jürgen Philipp (Fachanwalt für Erbrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht kompetent im Umkreis von Tübingen
Dachs, Bartling, Spohn & Partner Partnerschaftsgesellschaft
Gartenstraße 5
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 56990
Telefax: 07071 569956

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Erbrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Wilfried Hellmich mit Anwaltsbüro in Tübingen
Hellmich, Ogrzewalla & Kollegen Rechtsanwälte und Notar
Gartenstraße 24
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 26958
Telefax: 07071 26813

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Volker Spohn engagiert in der Gegend um Tübingen
Dachs, Bartling, Spohn & Partner Partnerschaftsgesellschaft
Gartenstraße 5
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 56990
Telefax: 07071 569956

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Tanja Schlegel-Hille bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Tübingen

Weilerburgstraße 21
72072 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07472 9844550
Telefax: 07472 9844551

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Hoppe-Willmann berät zum Anwaltsbereich Erbrecht gern in der Umgebung von Tübingen
Kanzlei Leyrer & Hoppe-Willmann
Hafengasse 3
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 7952870
Telefax: 07071 7952879

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Erbrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Siegfried Nold mit Kanzlei in Tübingen
Kanzlei Hemeyer u. Koll.
Mühlstr. 14
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 56730
Telefax: 07071 567320

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Rüdiger Diez kompetent in Tübingen
Kanzlei Diez u. Koll.
Neue Str. 15
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 24481
Telefax: 07071 24540

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roland Conrad bietet Rechtsberatung zum Bereich Erbrecht gern im Umkreis von Tübingen

Hirschauer Str. 45
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 44222
Telefax: 07071 43976

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Rechtsgebiet Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Reinhard Treimer immer gern im Ort Tübingen
Kanzlei Hemeyer u. Koll.
Mühlstr. 14
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 56730
Telefax: 07071 567320

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Görke mit Büro in Tübingen
Kanzlei Wüst u. Koll.
Wilhelmstr. 16
72074 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 255828
Telefax: 07071 255829

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfram Leyrer bietet Rechtsberatung zum Erbrecht ohne große Wartezeiten in Tübingen
Kanzlei Leyrer & Hoppe-Willmann
Hafengasse 3
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 7952870
Telefax: 07071 7952879

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Riegger mit Rechtsanwaltskanzlei in Tübingen berät als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Erbrecht
Kanzlei Walter & Partner
Derendinger Straße 50
72072 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 945661
Telefax: 07071 945678

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Erbrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Ralph Niekrawietz mit Anwaltsbüro in Tübingen

Am Markt 11
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 254115
Telefax: 07071 254116

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Erbrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Matthias Kretz mit Rechtsanwaltskanzlei in Tübingen
Kanzlei Krauß u. Koll.
Uhlandstr. 11
72072 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 32818
Telefax: 07071 36281

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Verena Knott-Thiemann aus Tübingen vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Erbrecht
Kanzlei Knott u. Koll.
Neckargasse 22
72070 Tübingen
Deutschland

Telefon: 07071 565190
Telefax: 07071 5651919

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Tübingen

Bei allen Fragen rund um das Erbrecht ist ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin der optimale Ansprechpartner

Rechtsanwalt in Tübingen: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Tübingen: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man dafür ausgewählt hat, ist es unbedingt empfohlen, eine Kanzlei für Erbrecht aufzusuchen. Tübingen bietet einige Rechtsanwälte zum Erbrecht. Ein Anwalt für Erbrecht aus Tübingen wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist außerdem möglich, den Anwalt aus Tübingen für Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Tod des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es etliche Erben gibt.

Bei Auseinandersetzungen mit Miterben oder einer geplanten Erbausschlagung sollte Sie so schnell als möglich Rat bei einem Anwalt einholen

Der Anwalt für Erbrecht in Tübingen ist jedoch auch für jeden die richtige Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Anwalt zum Erbrecht in Tübingen wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Hierbei wird es sich zumeist um Belange handeln, die den Erbschein, das Nachlassgericht oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und den gesamten Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Rechtsanwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn es darum geht, die Testierfähigkeit des Erblassers anzufechten, kann eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht über die Erfolgsaussichten aufklären und die Anfechtung durchführen. Gerade wenn sich ein Erbstreit schwieriger gestaltet, ist es zu empfehlen, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Tübingen zu wenden. Der Grund ist leicht nachzuvollziehen: Fachanwälte zum Erbrecht besitzen ein außerordentliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem umfangreichen Fachwissen in Theorie und Praxis können Klienten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Anwälte auf dem 16. Deutschen Familiengerichtstag in Brühl (14.09.2005, 13:43)
    Berlin (DAV). „Es ist gerade im Familienrecht dringend nötig, dass sich Juristen aus den verschiedenen Disziplinen austauschen“, sagt Rechtsanwältin Ingeborg Rakete-Dombek, Vorsitzende der Arbeitgemeinschaft Familien- und Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte stehen mit den Menschen, die einen Familienkonflikt bewältigen müssen, im direkten Kontakt. Deshalb, so die ...
  • Bild Die GbR: Germanys next Topmodel? (26.04.2007, 17:34)
    Hamburg (ots) - Wenn mehrere Personen eine Immobilie erwerben, wird zwischenzeitlich häufig dazu geraten, dies in Gesellschaft bürgerlichen Rechts - auch BGB-Gesellschaft genannt - zu tun. Insbesondere für Immobilien, die im Familienbesitz sind und gehalten werden sollen, hat dies den Charme, dass der Generationenwechsel mit relativ wenig Aufwand möglich ist. Wenn etwa ein Ehepaar eine Immobilie ...
  • Bild Podiumsdiskussion: Erfahrungsberichte erfolgreicher Juristinnen (24.10.2008, 12:00)
    Die Situation auf dem Arbeitsmarkt für Juristinnen und Juristen veranlasst dazu, möglichst frühzeitig und aktiv in die Gestaltung der Karriereplanung einzusteigen. Hierbei interessieren neben allgemeinen auch spezifische Probleme und Chancen einer weiblichen Berufsbiografie.Aus diesem Grund findet am Mittwoch, 29.10.2008 um 19.00 Uhr im Gebäude B 4.1 (ehemals Bau 16), Hörsaal ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Immobilienkauf Ratenzahlung Erbrecht (16.06.2011, 15:48)
    Mal angenommen, jemand(A) kauft eine Immobilie und möchte diese an seine Enkelin (E) vermieten. Diese Miete soll eine Mietkaufrate sein und irgendwann soll die Immobilie in den Besitz der E übergehen. Sollte A versterben, bevor die Immobilie durch E abbezahlt wurde, würde gemäß der Erbfolge die Immobilie in den Besitz ...
  • Bild Geldschenkung zurückzahlen (18.06.2010, 20:08)
    Interessanter Fall: Ein älteres Ehepaar, er76 und sie73, schenken in Jahre 2007 dem Sohn 20.000 € vom gemeinsamen Konto in bar auf die hand. Vater gesund und Mutter Pflegestufe 2, steht zum Zeitpunkt 2007 nicht unter Betreuung und auch geistig fit. Die Mutter muß im Juli 2009 ins Altersheim mit Pflegestufe 3. Von ...
  • Bild kosten für grabpflege (06.10.2009, 19:38)
    Hallo Leute hab mal ne frage Fallen die Grabpflegekosten zum erben oder nicht. Folgender fiktiver Fall: Die schwester vom verstorbenen will des die erben die kosten für die grabpflege übernehmen. für 25 Jahre sollen 6000,00€ kosten anfallen. ist das so.
  • Bild Verjährung des Erbe auch bei Unwissenheit??? (24.11.2010, 15:14)
    Ich würde mich freuen, wenn Sie folgenden fiktiven Fall prüfen könnten. Frau A ist nach dem Krieg in eine Stadt nach Mitteldeutschland geflüchtet. Dort verweilten ebenso ihr Onkel/ Tante. Leider gab es kein Kontakt zwischen Frau A und Onkel/Tante aufgrund diverser Unstimmigkeiten. Onkel/ Tante (die kinderlos sind) besaßen eine sehr wertvolle Immobilie ...
  • Bild begünstigter einer LV! ist das zu versteuerndes Einkommen? (13.05.2009, 21:22)
    Hallo , muß eine Begünstigung aus einer Lebensversicherung nach Auszahlung bei der Steuererklärung mit angegeben werden und muß der Begünstigte darauf Steuern zahlen? (als zu versteuerdes Einkommen?)

Urteile zum Erbrecht
  • Bild KG, 1 W 79/11 (21.11.2011)
    Die Anwendung von § 6 des Ottomanischen Familiengesetzes kann bei starkem Inlandsbezug gegen den deutschen ordre public verstoßen, wenn sie dazu führen würde, dass ein 14-jähriges Mädchen wirksam die Ehe geschlossen hat....
  • Bild BVERFG, 1 BvR 1164/07 (07.07.2009)
    Die Ungleichbehandlung von Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft im Bereich der betrieblichen Hinterbliebenenversorgung für Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes, die bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder zusatzversichert sind, ist mit Art. 3 Abs. 1 GG unvereinbar. Geht die Privilegierung der Ehe mit einer Benachteiligung anderer Lebensf...
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-3 Wx 273/11 (01.06.2012)
    BGB §§ 2229 Abs. 4, 2353; FamFG § 26 Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers zum Zeitpunkt der Errichtung seiner letztwilligen Verfügung können Anlass zur Einholung des Gutachtens eines psychiatrischen oder nervenfachärztlichen Sachverständigen nur dann geben, wenn sie aus objektivierbaren Tatsachen oder Hilfstatsachen (nicht: Vermutungen und Wahrsch...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildUnleserliches Testament ist unwirksam
    Vielen wird bekannt sein, dass man ein voll gültiges Testament auch dadurch verfassen kann, dass man es eigenhändig, also handschriftlich, schreibt und auch unterschreibt. Ferner sollte das Testament datiert sein und eine Ortsangabe enthalten, damit später sicher ermittelt werden kann, ob es wirklich die letztwillige Verfügung ist. Diese privatschriftliche ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.