Rechtsanwalt für Sozialplan in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Sozialplan erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Ralf-Dietrich Tiesler mit Kanzleisitz in Stuttgart

Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 8604000
Telefax: 0711 8604001

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Sozialplan hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Markus Wolferseder persönlich vor Ort in Stuttgart

Löffelstraße 42
70597 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 669620
Telefax: 0711 6696262

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Sozialplan berät Sie Herr Rechtsanwalt Robert Elhardt persönlich in Stuttgart

Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 8604000
Telefax: 0711 8604001

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Sozialplan offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Natascha Raquet mit Anwaltskanzlei in Stuttgart

Frösnerstraße 4
70372 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 2535913
Telefax: 0711 25359155

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild Kündigung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit (12.01.2017, 16:26)
    Die Kündigung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit unterliegt höheren Anforderungen als die eines anderen Arbeitnehmers - Urteil des LAG Niedersachsen vom 29.10.2015, 1 Ca 547/13In vielen Betrieben muss eine Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellt werden, wenn dies aufgrund der Betriebsart und der damit für die Arbeitnehmer verbundenen Unfall- und Gesundheitsgefahren, der Anzahl ...
  • Bild Massenentlassungspläne sind kein Betriebsgeheimnis (28.09.2015, 11:09)
    Kiel (jur). Pläne für Massenentlassungen darf ein Unternehmen nicht einfach zum Geschäftsgeheimnis erklären. Über Verhandlungen über einen entsprechenden Interessenausgleich darf der Betriebsrat die Belegschaft informieren, wie das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein in Kiel in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 20. Mai 2015 entschied (Az.: 3 TaBV 35/14).Das Pharmaunternehmen AstraZeneca in Wedel ...
  • Bild BAG: Streik um tariflichen Sozialplan (25.04.2007, 18:51)
    Gewerkschaften dürfen zu Streiks für einen Tarifvertrag aufrufen, in dem wirtschaftliche Nachteile aus einer Betriebsänderung ausgeglichen oder gemildert werden sollen. Für die Aufstellung betriebsbezogener Sozialpläne sind zwar nach §§ 111, 112 Betriebsverfassungsgesetz Arbeitgeber und Betriebsrat zuständig. Das Betriebsverfassungsgesetz schränkt jedoch die Regelungsbefugnis von Tarifvertragsparteien nicht ein. Typische Sozialplaninhalte - wie ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Betriebsratsmitglied (14.04.2012, 15:17)
    Hallo! Angenommen eine eigene Abteilung in einem Konzern wird geschlossen. In dieser Abteilung arbeitet ein BR Mitglied. Eine Ersatzstelle konnte nicht angeboten werden. Die Kündigung wurde ausgesprochen, Wegfall des Arbeitsplatzes. Kann die Kündigung vor dem Arbeitsgericht, mit großzügiger Abfindung, durchkommen? Danke!
  • Bild Änderungskündigung oder Versetzung (11.09.2011, 12:23)
    Hallo,wie sieht folgender fiktiver Fall aus:Mal angenommen ein Arbeitgeber A(grosses Unternehmen mit mehreren Standorten und sehr vielen Mitarbeitern) verkauft sein Standort D nach 613a des BGB an ein anderes Unternehmen.Der Arbeitnehmer B (mehr als 11 Jahre im Unternehmen )auf dem Standort D macht von seinem Widerspruchsrecht gebrauch, verbleibt somit bei ...
  • Bild Erzwungene Freistellung gegen Verrechnung mit Urlaub (19.12.2016, 16:30)
    Liebes Forum.Ich hätte da mal wieder einen fiktiven Fall.Aufgrund einer Betriebsänderung wird zwischen GF und BR ein Interessenausgleich und Sozialplan abgeschlossen.Teil des Sozialplane ist die bezahlte Freistellung, sofern dem Mitarbeiter durch die Bundesagentur für Arbeit eine Weiterbildung gewährt wird, für den gesamten Zeitraum der Weiterbildungsmaßnahme.Mitarbeiter A nimmt dies nun in ...
  • Bild Kündigung umwandeln (26.03.2009, 21:56)
    Hallo,, angenommen ein AG spricht betriebsbedingte Kündigungen aus(sozialauswahl/sozialplan inklusive), ist es ihm danach noch möglich die Kündigungen in eine fristlose Kündigung umzuwandel, und somit die entstandenen Abfindungsansprüche zu vermeiden? Oder andersrum gefragt:kann ein AN durch fehlerhaftes verhalten seine Abfindungsansprüche während der Kündigungsfrist verlieren? mfg axel
  • Bild Sozialplan Abfindung für alle gleich - rechtens? (24.08.2013, 13:44)
    Mal angenommen eine Firma wird wegen Betriebsschließung einen Sozialplan erstellen.In diesen soll die Höhe der Abfindung als eine Pauschale die für alle Mitarbeiter gleich ist festgelegt werden.Es gibt noch einen geringfügigen Zuschlag ab Alter X und eine geringfügigen, fast vernachläßigbaren Zuschlag ab Brutto X.Dies hätte allerdings zur Folge, das ein ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.