Rechtsanwalt für Schulrecht in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Schulrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Roland Kugler persönlich in Stuttgart

Landhausstraße 68
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 2859331
Telefax: 0711 2859635

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Schulrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Margit Wolfram-Korn jederzeit in Stuttgart

Sindbadweg 12
70567 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 4587758
Telefax: 0711 45997092

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Schulrecht
  • Bild Zeugnisnoten dürfen vom rechnerischen Durchschnitt abweichen (06.09.2010, 13:45)
    Lehrer müssen nicht immer die Note vergeben, die sich rechnerisch aus den einzelnen Bewertungen der schriftlichen und mündlichen Schülerleistungen ergibt. Sie dürfen gerade auch für Versetzungszeugnisse negativ berücksichtigen, wenn sich die Leistungen zuletzt deutlich verschlechtert haben und gravierende Lücken im fachbezogenen Grundwissen bestehen. Dies hat die für das Schulrecht zuständige ...
  • Bild Eltern, Schule und Ihr Recht werden von unserer Kanzlei verteidigt (09.07.2013, 11:06)
    Im Schulleben gibt es genauso wie im normalen Leben die Situation, dass Lehrkräfte aus nicht rationalen Gründen und/oder aus Vorurteilen heraus die Schüler ungleich und ehrverletzend behandeln könnten Schulrecht - Unsere Kanzlei ist gerade darauf spezialisiert, dass Ihr Recht durchgesetzt wird. Insbesondere ist uns bewusst, dass die Angst vor ...
  • Bild Neuregelung des Widerspruchsverfahrens in Bayern (27.06.2007, 11:43)
    Der Bayerische Landtag hat am 21. Juni 2007 das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausfüh-rung der Verwaltungsgerichtsordnung beschlossen (Drs. 15/8406). Danach wird das Wider-spruchsverfahren in Bayern auf der Grundlage der Erfahrungen aus dem Pilotprojekt in Mittelfran-ken neu geregelt. Mit Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Juli 2007 können in weiterem ...

Forenbeiträge zum Schulrecht
  • Bild Disziplinarkonferenz, Gymnasium NRW (28.02.2012, 00:06)
    Hallo, Mal angenommen in einer Klassengemeinschaft ist es normal mit Dingen durch den Raum zu werfen, dann aber wirft Schüler M mit einer Plastikflasche und trifft Schüler J am Kopf, der dann mit einer platzwunde ins Krankenhaus muss. Daraufhin droht Lehrkörper F dem Schüler M mit einer höheren Ordnungsmaßnahme als einem ...
  • Bild Widerholen Klasse 12 Gymnasium NRW (21.04.2009, 20:13)
    Liebe Community Angenommen, ein Schüler/eine Schülerin X hat ein Zeugnis der Klasse 12.1 mit einem Schnitt von etwa 3,5 und ein paar Defizite, die jedoch bisher das Abitur nicht gefährden. In Jgst 12.2 kommt jedoch das Problem auf, dass X mit einem Leistungskurs nicht mehr klarkommt und weiss, diesen fortan mit einem ...
  • Bild Ordnungsmaßnahme. Begründung: unangemessenes Verhalten gegenüber Lehrkräften. (11.06.2011, 17:36)
    Meinen Gruß an die Forengemeinschaft. Meine Odysee geht weiter, weshalb auch immer neue Fragen aufkommen. Hoffe ihr findet dennoch die Zeit dafür. Es handelt sich bei dem Objekt der iritation, um eine "Einladung zu einer Anhörung wegen einer Ordnungsmaßnahme gege(...) 12 Jahrgang gemäß § 53 Abs. 6 Schulg NRW" ...Ihr Verhalten am... hat eine ...
  • Bild unerlaubte handlung: altes oder neues schulrecht ? (26.02.2004, 11:30)
    hey... nur eine kleine frage... wenn jemand heute einen schadenersatzanspruch (aus §823 BGB) geltend machen will, die tat dazu aber 15 jahre zurück liegt... welches schuldrecht ist dann anzuwenden? Altes oder neues? Was sagt ihr zu Art. 229 § 5 EGBGB? Wäre dankbar für jede meinung (vllt noch mit ner ...
  • Bild Freie Entfaltung der Persönlichkeit (08.11.2009, 15:39)
    Ich hätte eine Frage ein Lehrer A zwingt seine Schüler immer dazu ihre Jacke auszuziehen, ihre Mütze abzunehmen oder Ihnen vorzuschreiben welche Friseur sie zu tragen haben.Einem Schüler B gefällt dies nicht mehr und er möchte, da ihm kalt ist Jacke und Mütze aufbehalten.Lehrer A zwingt ihn dazu die Jacke ...

Urteile zum Schulrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 13 LB 4075/01 (05.03.2003)
    Religiöse Gründe können eine Befreiung von der Schulbesuchspflicht rechtfertigen. Bei Gewissenskonflikten aufgrund der staatlichen Sexualerziehung ist das nicht der Fall....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 ME 382/07 (25.04.2007)
    1. Das wiederholte und zahlreiche Anbringen von sog. Tags (Graffitis) mit sexistischen Motiven durch einen Schüler in der Schule an mehreren Orten kann die Ordnungsmaßnahme der Überweisung in eine andere Schule derselben Schulform rechtfertigen. 2. Der Wert des Streitgegenstandes für das Verfahren auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes in einem solchen Fa...
  • Bild BVERWG, BVerwG 5 C 35.06 (26.10.2007)
    Ein schulpflichtiges behindertes Kind hat Anspruch auf Eingliederungshilfe durch Übernahme der Kosten eines Integrationshelfers für den Besuch einer integrativ unterrichtenden Grundschule auch dann, wenn der Besuch einer integrativ unterrichtenden Grundschule durch die zuständige Schulbehörde lediglich als eine mögliche Form der Beschulung eröffnet worden is...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Schulrecht
  • BildRecht auf Bildung und Bildungspflicht – ein Überblick
    Zwei Begriffe, die sich mit demselben Thema beschäftigen, inhaltlich jedoch etwas völlig unterschiedliches aussagen. Recht auf Bildung: Ein Menschenrecht Nach Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahre 1948 ist das Recht auf Bildung ein sogenanntes Menschenrecht. Das Recht auf ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.