Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Jugendstrafrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Alexander Heinig mit Anwaltskanzlei in Stuttgart
Kanzlei Heinig & Hammer
Werastraße 99
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 2684840
Telefax: 0711 26848484

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtliche Beratung im Jugendstrafrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Stefan Schnerr mit Kanzleisitz in Stuttgart

Stiftstr. 5
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 637410
Telefax: 0711 637413

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Jugendstrafrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Reinhard Engel mit Kanzlei in Stuttgart

Olgastraße 31
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 235838
Telefax: 0711 2361252

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Regine Lacker unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Jugendstrafrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Stuttgart

Tannenbergstraße 78
70374 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 560202
Telefax: 0711 5201213

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Klemm unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Jugendstrafrecht gern vor Ort in Stuttgart

Am Neckartor 2
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 925640
Telefax: 0711 9256444

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Stirnweiß mit Anwaltskanzlei in Stuttgart unterstützt Mandanten engagiert bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Jugendstrafrecht

Kirchheimer Straße 94-96
70619 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 45999730
Telefax: 0711 4780346

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Jugendstrafrecht offeriert gern Frau Rechtsanwältin Ursula Röder mit Anwaltsbüro in Stuttgart

Am Katharinenplatz 3
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 232553
Telefax: 0711 232673

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild BVerfG: Keine Anwendung von Jugendstrafrecht bei abgeschlossener Reifeentwicklung (25.06.2009, 10:33)
    Verfassungsbeschwerde gegen Versagung einer Strafmilderung nach § 106 JGG nicht erfolgreich Der im November 1975 geborene Beschwerdeführer wurde vom Landgericht Rostock im Januar 2008 wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Landgericht machte von der Möglichkeit, gegen den Beschwerdeführer als zur Tatzeit Heranwachsenden gemäß § 106 ...
  • Bild Bundestag verabschiedet nachträgliche Sicherungsverwahrung nach Jugendstrafrecht (23.06.2008, 09:48)
    Nachträgliche Sicherungsverwahrung soll künftig auch bei nach Jugendstrafrecht Verurteilten angeordnet werden können. Der Bundestag hat dazu am 20.06.2008 ein Gesetz beschlossen, das auf einen Vorschlag von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries zurückgeht. „Sicherungsverwahrung ist eine der schärfsten Sanktionen, die das deutsche Strafrecht vorsieht. Sie verhindert, dass ein Straftäter in Freiheit kommt, ...
  • Bild Sicherheitsverwahrung jugendlicher Straftäter verstößt nicht gegen Menschenrechte (03.02.2017, 11:57)
    Straßburg (jur). Gerichte dürfen auch für jugendliche Straftäter nach Verbüßung ihrer Haftstrafe eine Sicherungsverwahrung anordnen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Straftäter nach Verbüßung seiner regulären Haft weiterhin als gefährlich für die Allgemeinheit gilt, urteilte am Donnerstag, 2. Februar 2017, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg (Az.: 10211/12 und ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Hausdurchsuchung "fake BTM" - Handyauswertung (27.01.2016, 17:00)
    Hallo, Nehmen wir an,smorgen um 7 Uhr stand Person A höchst unangenehmer Besuch in der Tür.Kriminalpolizei, Spürhund samt Durchsuchungsbeschluss. Da der person a vorgeworfen wird seid etwa 6 Monaten handel mit Btm zu betreiben.Die Durchsuchung verlief soweit erstmal glimpflich. - kein BTM gefunden.In der Vorladung steht drin. Handel mit ...
  • Bild Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? (27.10.2004, 01:29)
    Ich habe in einigen anime Foren gelesen, daß es bereits Fälle gab, wo Menschen, die in Besitz von lolicon hentai waren, und/oder solche Bilder im Internet veröffentlicht haben, nach § 184b StGB verurteilt worden sind. Dies könnten jedoch auch einfach Gerüchte sein. Ich würde gern wissen ob hentai ( = + 1. keine realen Photos, ...
  • Bild Fährlässig Tötung?? (04.05.2008, 11:29)
    Hallo! Angenommen eine Person O in der Probezeit überholt in einer unübersichtlichen Kurve mit durchgezogener Linie einen LKW und verliert nach dem Überholvorgang die Kontrolle und fährt mit der Beifahrerseite in den Gegenverkehr. Nach dem Unfall 3 schwer verletzt einsschließlich Person O und Beifahrer tod. Person O hat Restalkohol vom Männertag drin. Muss ...
  • Bild vernehmung wegen eines Positiven speicheltests (17.01.2008, 16:39)
    guten tag erstmal die Person X (17 jahre alt) hatte auf einer geburtstags party das erste mal kontakt mit der polizei. Diese würden gerne bei person X einen speicheltest durchführer da durch longtapes und ein lehres filmdöschen der verdacht auch cannabis konsum vorhanden ist. Die person X lässt den Test machen ...
  • Bild 2000,-Euro von einer alten dame abgeholt deklariert als geld anlage (05.12.2007, 02:09)
    Angenommen Haupttäter A wird von einer weiteren person ( B) erprässt täter a soll zu einer 87 jährigen frau gehen und dort 2000euro bar abholen es wird der geschädigten als kreditvertrag verkauft und sollte eigentlich in monatlichen raten zurückgeführt werden. Täter A möchte aber aus angst nicht täter B ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild OLG-KARLSRUHE, 1 AK 1/06 (10.08.2006)
    1. Bestreitet der Verfolgte im Rahmen eines Auslieferungsersuchens zur Strafvollstreckung die vom ersuchenden Staat abgeurteilte Person zu sein, so bedarf es des sicheren Nachweises der Personenidentität. 2. Bei der Frage, ob eine Auslieferung wegen Vorliegens einer unerträglichen Härte unzulässig ist, ist nicht nur auf die Höhe der verhängten Strafe abzust...
  • Bild LG-ARNSBERG, 6 KLs 342 Js 50/11 (2/11) (30.01.2012)
    Abgrenzung zwischen (bedingtem) Tötungsvorsatz und Körperverletzungsvorsatz bei einem tödlichen Messerstich in den Brustbereich im Rahmen einer Auseinandersetzung in einer Gaststätte; Voraussetzungen einer Notwehrlage bei einer Schubserei; Beeinträchtigung der Schuldfähigkeit aufgrund einer affektbedingten tiefgreifenden Bewusstseinsstörung; Verhängung und B...
  • Bild KG, 1 AR 341/07 - 4 Ws 39/07 (30.04.2007)
    Hat ein Beschuldigter sich in einer polizeilichen Vernehmung zu einem einfach gelagerten Tatvorwurf geständig eingelassen, verstößt ein kurz darauf durchgeführtes beschleunigtes Verfahren regelmäßig nicht gegen Art. 6 Abs. 3 lit. b MRK. Gleiches gilt für einen im Anschluss an die Urteilsverkündung erklärten Rechtsmittelverzicht....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.