Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Gebiet Jugendstrafrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Alexander Heinig mit Kanzlei in Stuttgart
Kanzlei Heinig & Hammer
Werastraße 99
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 2684840
Telefax: 0711 26848484

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Stefan Schnerr bietet anwaltliche Beratung zum Jugendstrafrecht gern in Stuttgart

Stiftstr. 5
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 637410
Telefax: 0711 637413

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Jugendstrafrecht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Ursula Röder aus Stuttgart

Am Katharinenplatz 3
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 232553
Telefax: 0711 232673

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Klemm bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Jugendstrafrecht kompetent in der Umgebung von Stuttgart

Am Neckartor 2
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 925640
Telefax: 0711 9256444

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Jugendstrafrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Stirnweiß jederzeit vor Ort in Stuttgart

Kirchheimer Straße 94-96
70619 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 45999730
Telefax: 0711 4780346

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Reinhard Engel berät zum Gebiet Jugendstrafrecht gern im Umkreis von Stuttgart

Olgastraße 31
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 235838
Telefax: 0711 2361252

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Regine Lacker mit Rechtsanwaltsbüro in Stuttgart unterstützt Mandanten aktiv bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Jugendstrafrecht

Tannenbergstraße 78
70374 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 560202
Telefax: 0711 5201213

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Bonner Justiz ist auf dem NRW-Tag in Bonn vertreten (26.09.2011, 11:12)
    Mit Recht für Sie da! – Unter diesem Motto präsentiert sich die Bonner Justiz beim kommenden NRW-Tag vom 01. bis 03. Oktober. Im Bonner Hofgarten werden gemeinsam mit dem NRW-Justizministerium und den Vollzugsanstalten auch das Land- und Amtsgericht Bonn, das Arbeitsgericht Bonn sowie die Staatsanwaltschaft Bonn mit einer eigenen Präsentation ...
  • Bild Sicherheitsverwahrung jugendlicher Straftäter verstößt nicht gegen Menschenrechte (03.02.2017, 11:57)
    Straßburg (jur). Gerichte dürfen auch für jugendliche Straftäter nach Verbüßung ihrer Haftstrafe eine Sicherungsverwahrung anordnen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Straftäter nach Verbüßung seiner regulären Haft weiterhin als gefährlich für die Allgemeinheit gilt, urteilte am Donnerstag, 2. Februar 2017, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg (Az.: 10211/12 und ...
  • Bild Regelungen zur Sicherungsverwahrung verfassungswidrig (04.05.2011, 15:52)
    Das Bundesverfassungsgericht hat am 04.05.2011 sein Urteil über die Verfassungsbeschwerden von vier Sicherungsverwahrten verkündet, die sich gegen die Fortdauer ihrer Unterbringung in der Sicherungsverwahrung nach Ablauf der früher geltenden zehnjährigen Höchstfrist (Sicherungsverwahrung I) bzw. gegen die nachträgliche Anordnung ihrer Unterbringung in der Sicherungsverwahrung (Sicherungsverwahrung II) wenden. Der Zweite Senat des ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Hanf (06.10.2017, 21:09)
    Mit welch einer Strafe müsste jemand rechnen der mit hanfpflanzen erwischt wurde die aber nicht professionell, sondern einfach ganz normal angebaut wurden. Z.b ist dieser jemand kein Konsument und hat ein sauberes Führungszeugnis und die Pflanzen waren zum beispiel am Anfang der blütephase.
  • Bild Diebstahl - Führungszeugnis?! (23.01.2017, 12:43)
    Hallo Zusammen!Folgender Fiktiver FallsPerson A begeht im Juli 2014 Fahrerflucht. Ist zum Zeitpunkt 19Jahre alt, daher wird die Strafe "nur" als Geldauflage von 1200€ Jugendstrafrecht ausgesetzt. Das Urteil wird am 04.04.2015 rechtskräftig und die strafe bezahlt.Im Dezember 2016 begeht Person A einen Ladendiebstahl Wert 200€.Nachdem Person A erwischt wurde hat ...
  • Bild Diebstahl bzw Mitwissen (09.12.2005, 17:13)
    Person A hat erfahren, dass die Person B von einem Freund C ( A & C würden jeweils noch unter jugendstrafrecht fallen) einen Gegenstand erhalten hat. Person B ist sich bewusst das Person C diesen Gegenstand geklaut hat ( unter welchen umständen ist momentan noch nicht klar ). Der ...
  • Bild Wiederholter Ladendiebstahl (26.09.2005, 22:07)
    Folgender fiktiver Fall: S hat vor 4 Jahren in einem Markt M die Preisschilder ausgetauscht und wurde erwischt. Wert von 25 € auf 5 € umetikettiert. Als Folge mussten 20 Sozialstunden geleistet werden. Der heute 20 jährige S hat nun in einem anderen Markt N das gleiche getan: Wieder Preisschilder umetikettiert. Von ...
  • Bild Mit welcher Strafe ist bei versuchter Erpressung in einigen Fällen mit 14 Jahren zu rechnen? (21.08.2014, 20:27)
    Guten Tag,angenommen, nach mehreren Monaten polizeilicher Ermittlungen und staatsanwaltlicher Aufwendungen bekommt man ein Schreiben vom Amtsgericht, in welchem mitgeteilt wird, dass ein Hauptverfahren vor dem städtischen Amtsgericht eröffnet werden soll.Der Beschuldigte war zum Tatzeitpunkt 14 Jahre alt, verantwortungsreif und als Jugendlicher zählend.Die Anklage lautet:Vergehen der versuchten Erpressung nach §§ 253 ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild KG, 4 Ws 77/12 (11.09.2012)
    Kommt der Widerruf einer Jugendstrafe nach § 26 JGG in Betracht, sind zwar nach § 58 Abs. 1 Satz 3 JGG der Jugendliche und über § 109 Abs. 2 Satz 1 JGG der nach Jugendstrafrecht verurteilte Heranwachsende unabhängig vom möglichen Widerrufsgrund mündlich anzuhören. Hat der Verurteilte zum Zeitpunkt des Widerrufsverfahrens indessen das 24. Lebensjahr vollendet...
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 7 L 1117/12.F.A (02.07.2012)
    1. Hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durch die von ihm vorgenommene Vernichtung der Behördenakte des ersten Asylverfahrens die Beurteilungsgrundlage beseitigt, um das Vorliegen von Wiederaufgreifensgründen im Sinne des § 51 Abs. 1 VwVfG prüfen zu können, ist es ihm untersagt, gleichsam "ins Blaue hinein" das Vorliegen von Wiederaufgre...
  • Bild OLG-DRESDEN, 2 Ws 183/04 (31.08.2004)
    1. Nach vollständiger Verbüßung einer Gasamtfreiheitsstrafe nach Erwachsenenstrafrecht ist für den "automatischen" Eintritt der Führungsaufsicht kraft Gesetzes nach § 68 f StGB Voraussetzung, dass der Gesamtfreiheitsstrafe wenigstens eine wegen einer Vorsatztat verhängte Einzelstrafe von mindestens 2 Jahren zugrundeliegen muß. 2. Die hierfür maßgeblichen Ge...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.