Rechtsanwalt in Stuttgart: IT-Recht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Stuttgart: Sie lesen das Verzeichnis für IT-Recht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt IT-Recht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Klaus Wieckhorst mit Büro in Stuttgart

Urbanstraße 28
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 23831126
Telefax: 0711 23831116

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Torsten G. Lörcher (Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) berät Mandanten zum Bereich IT-Recht gern im Umkreis von Stuttgart

Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 8604000
Telefax: 0711 8604001

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Laurent Philippe Matthias Meister aus Stuttgart vertritt Mandanten jederzeit gern juristischen Themen im Bereich IT-Recht

Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 8604000
Telefax: 0711 8604001

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich IT-Recht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Markus Klinger (Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) mit Anwaltskanzlei in Stuttgart

Augustenstraße 1
70178 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 22045790
Telefax: 0711 220457944

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum IT-Recht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas A. Degen jederzeit vor Ort in Stuttgart

Kernerstraße 28
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 25540460
Telefax: 0711 25540470

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt IT-Recht berät Sie Herr Rechtsanwalt Ralf Klühe gern in Stuttgart

Bolzstraße 3
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 248395200
Telefax: 0711 24839525

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Schließ (Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) bietet Rechtsberatung zum IT-Recht kompetent im Umkreis von Stuttgart

Silberburgstraße 160
70178 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 2376810
Telefax: 0711 2376811

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum IT-Recht berät Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Weimann kompetent in der Gegend um Stuttgart

Königstraße 28
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 164450
Telefax: 0711 16445100

Zum Profil
Rechtsauskünfte im IT-Recht gibt gern Herr Rechtsanwalt Klaus Röttgen (Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) mit Kanzleisitz in Stuttgart

Theodor-Veiel-Straße 40
70374 Stuttgart
Deutschland


Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt IT-Recht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Sascha Kühn mit Rechtsanwaltskanzlei in Stuttgart

Blumenstr. 27
70182 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 6075601
Telefax: 0711 2365717

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Schaar bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt IT-Recht gern in der Umgebung von Stuttgart

Schweitzer Straße 47
70619 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 6746990

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt IT-Recht berät Sie Herr Rechtsanwalt Michael Kraus jederzeit in Stuttgart

Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 9764738
Telefax: 0711 976496738

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum IT-Recht
  • Bild Unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers durch überlange Kündigungsfrist (27.10.2017, 16:19)
    Erfurt (jur). Auch wenn sie für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen gilt, kann eine besonders lange Kündigungsfrist unwirksam sein. Das hat am Donnerstag, 26. Oktober 2017, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt zu einer Drei-Jahres-Frist für einen Speditionskaufmann entschieden (Az.: 6 AZR 158/16). Danach kommt es bei langen Kündigungsfristen auf den Einzelfall ...
  • Bild Kein Unfallschutz bei verpasstem Ausstieg am Heimatbahnhof (29.01.2018, 14:57)
    Erfurt (jur). Wer auf dem Rückweg von der Arbeit im Zug nicht am Heimatbahnhof aussteigt, ist nicht mehr unfallversichert. Es handelt sich hier um einen nicht versicherten „Abweg“, wie das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Montag, 29. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 1 U 900/17).Danach ...
  • Bild Zu Trassengebühren der Bahn keine zwei konkurrierenden Rechtswege (10.11.2017, 09:41)
    Luxemburg (jur). Private Bahnunternehmen können die Nutzungs- und Stornierungsentgelte für die Nutzung der Bahntrassen nicht individuell beklagen. Die Genehmigung dieser Entgelte durch die Bundesnetzagentur ist verbindlich, urteilte am Donnerstag, 9. November 2017, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-489/15). Bahnunternehmen können danach nur die Genehmigung selbst vor den Verwaltungsgerichten ...

Forenbeiträge zum IT-Recht
  • Bild Widerruf nach §312BGB (19.11.2015, 08:13)
    Guten Tag,folgender fiktiver Fall:es wurde ein Helicopter Luftbild als Haustürgeschäft gekauft für 250€. Unterschrift am 07.11.15 und Widerruf nach §312BGB am 16.11.2015. Ablehnung des Unternehmens, da Photo auf die Kundenwünsche und eindeutig auf die Bedürfnisse zugeschnitten wäre. Photo war schon erstellt, gekauft wird ja nur eine Vergößerung die in 16/2016 ...
  • Bild Recht an eigen erstellten Dokumenten auf der Arbeit ?! (10.12.2011, 09:26)
    Sehr geehrte Damen und Herren, folgender AUSGEDACHTER Fall: Ein Arbeitnehmer hat auf der Arbeit z.B. einen Kundenfragebogen entworfen und ein Dokument aus dem hervorgeht, welchen Sinn, welche Frage auf diesem Kundenfragebogen hat. Der Kundenfragebogen wurde dann durch andere Mitarbeiter dann noch so oft modifiziert, dass er kaum noch etwas mit der Grundfassung des ...
  • Bild Geld falsch überwiesen (31.03.2009, 23:10)
    Wenn jemand Geld, das nicht für ihn bestimmt war, auf sein Konto überwiesen bekommt, dies aber fälschlicherweise für sein eigenes hält und abhebt, darf die Bank dann dieses Geld einfach ohne Vorwarnung und ohne Absprache wieder zurückbuchen? Auch wenn derjenige, dem das Geld wieder weggenommen wird dadurch erheblich ins Minus ...
  • Bild kein Grunddienstbarkeit (25.11.2016, 16:04)
    Angenommen hat ein Grundstückseigentümer einen Teil des Grundstücks verkauft, dabei vergessen Grunddienstbarkeit für die Zufahrt zu seinem nicht verkauften Garagengrundstück zu bestellen.Was nun:Er hat kein Durchfahrtrecht, kann nicht mehr in die Garagen, kann nicht mehr die Garagen nutzen ?
  • Bild Pflichtanteilsanspruch - enterbter Adoptivsohn (25.12.2007, 19:21)
    Hier der Fall: Amerikanischer Staatsbürger A (lebt in Deutschland) adoptierte in Deutschland einen Sohn B seiner ersten Ehefrau. A stirbt und hat in seinem Testament den Adoptivsohn B enterbt. Erben sind seine Frau und seine beiden leiblichen Kinder aus zweiter Ehe. Fragen: 1. Welchen Anspruch hat B, d.h. das Recht welchen Landes wird hier ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum IT-Recht
  • BildAGB-Klausel "Es gilt deutsches Recht" unwirksam?
    Die von einem Online-Shop verwendeten AGB-Klauseln „Diese Vertragsbedingungen unterliegen deutschem Recht.“ und „Erfüllungsort: Es gilt deutsches Recht.“ sind unwirksam. Dies hat das OLG Oldenburg mit Beschluss vom 23.09.2014 – 6 U 113/14 festgestellt und damit die Entscheidung der Vorinstanz bestätigt. Die oben genannten Klauseln waren in den AGB des ...
  • BildPostfachadresse im Homepage-Impressum: ist ein Postfach zulässig?
    Heutzutage fühlen sich immer mehr Menschen dazu berufen, eine Webseite zu betreiben. Die einen tun dies aus beruflichem Interesse, die anderen nur als Hobby. Vor lauter Freude über ihren Internetauftritt vergisst dabei so mancher, dass es auch ein Internetrecht und dabei einige Regeln gibt, die zu beachten ist. ...
  • BildTelefonische Einholung der Zustimmung für Werbung ist rechtswidrig
    Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung in zukünftige Werbemaßnahmen per Telefon, SMS oder E-Mail (sog. telefonische Opt-In Abfrage) durch ein Unternehmen bei einem Privatkunden ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.   Dies hat das VG Berlin mit Urteil vom 07.05.2014 – 1 K 253.12 entschieden.  Von dem Kläger, einem ...
  • BildDarf ich eigene Fotos Prominenter auf Facebook posten?
    Facebook bietet vielen Menschen das perfekte Podium, um sich und ihr Leben der Öffentlichkeit preis zu geben. Ob es sich um Statusmeldungen handelt wie „ich gehe jetzt einkaufen“, „bin auf Toilette“ oder „ich bin müde“ oder um Fotos vom Familienhund, Abendessen oder der neuen Zahnbürste: jedes noch so ...
  • BildOlympische Ringe: darf man Olympia Logos im Blog nutzen?
    Es gibt wohl kaum ein Logo, welches weltweit so bekannt ist wie die Olympischen Ringe. Dieses Logo wurde im Jahre 1913 entworfen; die fünf ineinander verschlungenen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente, die an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese sportliche Großveranstaltung ist nicht nur ein Highlight für die teilnehmenden ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.