Rechtsanwalt für Ehevertrag in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Ehevertrag berät Sie Frau Rechtsanwältin Beate Schank persönlich in Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll.
Kronprinzstr. 14
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 3058930
Telefax: 0711 30589311

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Ausschluss des Zugewinnausgleichs und salvatorischer Klausel im Ehevertrag (19.03.2013, 14:17)
    Der ehevertragliche Ausschluss des Zugewinnausgleichs muss nicht unbedingt Auswirkungen auf die Wirksamkeit eines Ehevertrages haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof (BGH), das am 21.11.2012 mit einem Urteil endete (Az. ...
  • Bild Novelliertes Unterhaltsrecht schwächt Position verlassener Partner (02.10.2009, 10:59)
    Neues Kind, neues Glück – alter Gatte nicht entzückt! (NuR) Die Auswirkungen des neuen Unterhaltsrechts zeigen sich durch erste Urteile. Die Rechte von Kindern sind gestärkt worden; Ehepartner müssen mehr für sich selbst sorgen. Das klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber in der Konsequenz u.U. hart für die Betroffenen: ...
  • Bild Ehevertrag - Nun ein „Muss“ für die Ehefrau? (11.04.2008, 09:14)
    Nur dann, wenn ein Ehegatte nach der Scheidung nicht selbst für seinen Unterhalt sorgen kann, kann er seit 01.01.2008 Unterhaltsansprüche unter bestimmten Voraussetzungen geltend machen. Soweit es um den Betreuungsunterhalt geht, kann der geschiedene Ehegatte von dem anderem wegen der Erziehung eines gemeinschaftlichen Kindes Unterhalt verlangen, dies jedoch grundsätzlich nur ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Ehevertrag oder Gütertrennung? (12.01.2005, 10:48)
    Wenn bei Heirat beide Partner Schulden haben (Bankdarlehen) ist ein Ehevetrag sinnvoll? Sonst haftet jeder für die Schulden des anderen mit oder? Oder ist Gütertrennung ratsam? Danke!
  • Bild Trennung so rechtens? (09.10.2008, 13:49)
    Hallo, Mann trennt sich von Frau. Ehevertrag existiert in dem alles ausgeschlossen ist (Unterhalt, Erbe, Zugewinn usw.). Dafür das Frau Ehevertrag unterschreibt, versprach Mann damals für Ihre Zukunft vorzusorgen (allerdings nicht schriftlich). Frau mußte aus dem Haus des Mannes ausziehen. Darf nichts mitnehmen ausser ihrer persönlichen Sachen (Bekleidung, Papiere). ...
  • Bild Kostenrechnung Notar (21.08.2007, 10:40)
    Ein Paar lässt sich bei einem Notar über einen Ehevertrag beraten, diesen ausarbeiten. Sie möchten keinen Wert im Ehevertrag einsetzen, lassen nur einen Satz aufschreiben: Das Haus verbleibt im gemeinsamen Besitz. Reicht dies bereits aus,um bei der Berechnung der Notargebühren den geschätzten Wert des Hauses einzusetzen? Gut, die NotarIn hat beim Erwerb dieses Hauses, ...
  • Bild Zugewinngemeinschaft (10.07.2008, 09:42)
    Wenn ein Ehepaar in einer Zugewinngemeinschaft zusammen lebt, so dass kein Ehevertrag zugrunde liegt und erwirtschaftetes Kapital teilweise namentlich auf beide Ehepartner und teilweise namentlich auf einen Ehepartner angelegt wird. Wie sind die Vermögensverhältnisse zu bewerten, wenn eine solche Ehe irgendwann geschieden werden sollte. Werden die jeweiligen angelegten ...
  • Bild mod. Zugewinn - Pflichtteilsverzicht (02.05.2008, 10:00)
    Hallo Forianer, ich habe eine Frage zu folgender Konstellation. A + B heiraten im gesetztlichen Stand der Zugewinngemeinschaft. Kurz darauf soll ein notarieller Ehevertrag mit modifiziertem Zugewinn geschlossen werden, in dem gegenseitiger Pflichtteilsverzicht sowie der Verzicht auf Pflichtteilsergänzungsansprüche erklärt wird. Der Zugewinnausgleich im Todesfall bleibt ebenso wie der Versorgungsausgleich und der ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild BVERFG, 1 BvR 12/92 (24.01.2001)
    Leitsatz zum Urteil des Ersten Senats vom 6. Februar 2001 - 1 BvR 12/92 - Zur gerichtlichen Kontrolle des Inhalts ehevertraglicher Abreden, die vor der Eheschließung mit einer Schwangeren getroffen werden und die Betreuungs- und Unterhaltssituation des gemeinsamen Kindes nach einer Scheidung berühren, am Maßstab des Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 6 ...
  • Bild KG, 1 VA 12/12 (19.03.2013)
    Hat ein deutsch/thailändisches Ehepaar während der Ehe sowohl in Deutschland als auch in Italien gemeinsam gelebt, scheidet die Anerkennung einer in Thailand registrierten Privatscheidung aus, wenn auf die Scheidung entweder deutsches oder italienisches Recht Anwendung findet....
  • Bild OLG-HAMM, 10 WF 235/06 (24.11.2006)
    Der Ehegatte kann sich dem gerichtlichen Ersuchen um Auskunft über Grund und Höhe der Versorgungsanwartschaften nicht mit dem Hinweis auf einen etwaigen, in der notariellen Urkunde enthaltenden Ausschluss des Versorgungsausgleichs entziehen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.