Rechtsanwalt in Stuttgart Berg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart Berg (© Blickfang - Fotolia.de)

Stuttgart-Ost ist in mehrere Stadtteile aufgeteilt. Einer davon ist Berg. Berg erscheint bereits zur Römerzeit in den Aufzeichnungen. Durch den historischen Hintergrund des Stadtteils ist er nur wenig industrialisiert. Aufgrund dieser ruhigen Lage ist Stuttgart-Berg eine beliebte Wohngegend mit einem ausgewogenen Kultur- und Freizeitangebot.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Stuttgart Berg
Steffen Hammer
Werastraße 99
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 080099922014
Telefax: 071126848484

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Stuttgart Berg

Das Leben bringt immer das eine oder andere Problem mit sich. Viele können leicht und eigenständig aus der Welt geschafft werden. Doch gibt es auch größere Schwierigkeiten, die am besten mit der Unterstützung eines Rechtsanwalts in Stuttgart -Berg angegangen werden sollten. In einer reinen Wohngegend kommt es leicht zu Nachbarschaftsstreitigkeiten. Dies können bereits überhängende Äste eines Baumes sein oder die sich ausbreitenden Baumwurzeln. Kann keine gütliche Einigung, auch mit Hilfe einer anwaltlich geführten Mediation, gefunden werden, ist es Sache des zuständigen Amtsgerichts, in diesem Fall des Amtsgerichts Stuttgart. Es ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und beschäftigt sich vorwiegend mit zivil-, familien- und strafrechtlichen Sachen in der ersten Instanz. Weitere Instanzen und Revisionen für diese Bereiche werden am Landgericht Stuttgart bzw. Oberlandesgericht Stuttgart verhandelt.

Wer nun denkt, dass ein Anwalt aus Stuttgart -Berg nur dann konsultiert werden sollte, wenn ein Gerichtsverfahren ansteht, ist nicht vertraut mit der Aufgabenstellung, die ein Anwalt hat. Er beschäftigt sich auch sehr viel mit Vorsorgefragen. Hierzu gehören zum Beispiel die Patientenverfügung, die Aufnahme von Testamenten sowie auch deren Eröffnung, aber auch die Verwaltung eines Nachlasses. Ein weiterer Tätigkeitsbereich kann das Verwalten von Insolvenzen sein. Hierbei ist es unwichtig, ob es sich um private oder gewerbliche Insolvenzen handelt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild TU9 auf der German Study & Research Expo in Indien (18.02.2014, 10:10)
    Vom 22. bis 26.2. wirbt TU9 in Neu-Delhi und Bangalore für ein MINT-Studium in DeutschlandVom 22. bis zum 26. Februar präsentiert sich die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland (TU9) mit einem Gemeinschaftsstand auf der German Study & Research Expo in Indien. In Neu-Delhi und Bangalore können sich junge Inderinnen ...
  • Bild DGIM: Hepatitis C zukünftig besser behandelbar – Neue Wirkstoffe stoppen das Virus (15.01.2014, 14:10)
    Wiesbaden – Rund eine halbe Million Menschen in Deutschland sind mit dem Hepatitis C-Virus infiziert. Unbehandelt erkranken sie früher oder später an einer Leberentzündung, das Lebergewebe vernarbt, oft entwickelt sich daraus Leberkrebs. Hepatitis ist hierzulande die häufigste Ursache für eine Lebertransplantation. Dank neuer Wirkstoffe haben Betroffene jetzt bessere Aussicht auf ...
  • Bild DGVS besorgt über rückläufige Teilnehmerquoten - Frühe Darmkrebsvorsorge rettet Leben (19.02.2014, 13:10)
    Berlin – Bei fast sieben Prozent der Versicherten, die zur vorsorglichen Darmspiegelung gehen, finden Gastroenterologen „Adenome“ in der Darmschleimhaut. Die Ärzte entfernen diese gefährlichen Polypen, die eine Vorstufe von bösartigen Tumoren darstellen, unmittelbar bei der Untersuchung. Leider nutzen Versicherte über 55 Jahre die Vorsorgekoloskopie immer seltener, obwohl die Kosten von ...

Forenbeiträge
  • Bild Hausarbeit Ladendiebstahl, Detektiv, Scheinwaffe , Abgrenzung Raub/ räuberische Erpressung (15.09.2013, 12:50)
    Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zu einem Sachverhalt einer Hausarbeuit komme da gerade nicht weiter an einer Stelle. Sachverhalt lautet auszugsweise: "A möchte sich auf den Verkauf kosdtenlos erworbener Schmuckstücke spezialisieren. Er geht mit einer leeren Deodose in ein Geschäft, lässt sich die Sonnenbrillen vorzeigen, steckt diese wie geplant ...
  • Bild erhöhter Bedarf / Unterhalt Student (04.11.2013, 16:14)
    Hallo, mal angenommen, Student S (Erststudium, 21 J) wohnt momentan im elterlichen Haushalt (Eltern E nicht geschieden) und soll ausziehen. Der Bedarf eines im eigenen Haushalt lebenden Studenten wird mit monatlich 670€ angegeben. Laut OLG Stuttgart kann "von diesem Betrag bei erhöhtem Bedarf oder mit Rücksicht auf die Lebensstellung der Eltern ...
  • Bild Leistungsanspruchkorrektur nach 8 Monaten, Rückforderung (25.09.2013, 17:50)
    Hallo,nehmen wir an eine Person erhält aufstockend ALG 2. Nun hat er nach 7 Monaten etwa einen Überprüfungsantrag gestellt da irgendwie sein Kind nie einberechnet wurden und wollte dies gern noch mal prüfen lassen.Nun erhält Person A Post das JAnuar und FEbruar insgesammt 800 Euro zuviel bezahlt wurden!! Es lag ...
  • Bild Betrug: Haftung des Seitenbetreibers möglich? (21.07.2013, 13:56)
    Hallo zusammen, mal angenommen A hat auf einer bekannten Internetplattform ein Sonderangebot "neuer Laptop zu einem Preis von 500€" von einer deutschen Handelsfirma aus dem Raum Stuttgart erworben. Als das Produkt geliefert wurde, zahlte er. Später stellte sich heraus, dass das Produkt eine gefälschte Nachbildung sei, bereits benutzt worden war ...
  • Bild unrechtmäßiges parken in privater tiefgarage (06.04.2010, 20:02)
    Herr X kommt aus dem Osterurlaub und fährt total entnervt weil er ewig im Stau gestanden hat, froh das er endlich daheim ist in die Tiefgarage und muss mit Verärgerung feststellen das ein unbekannter sein Fahrzeug auf seinem privat gemieteten Parkplatz abgestellt hat. Hat er X die Möglichkeit den Halter ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildTantra-Massage – „ganzheitliche Selbsterfahrung“ oder „Entspannung mit erotischem Bezug“?
    Massage ist nicht gleich Massage. Bei einer Tantra-Massage steht nicht nur das Lösen von Verspannungen aus Rücken und Nackenbereich im Mittelpunkt. Vielmehr wird hier auch Wert auf die komplette körperliche Entspannung, also auch in sexueller Hinsicht, gelegt. Viele deutsche Städte erheben beispielsweise für den Bordellbetrieb die sogenannte Vergnügungssteuer ...
  • BildInternethandel und die möglichen strafrechtlichen Konsequenzen
    Ein kurzer Überblick über die mögliche Strafbarkeit nach dem Strafgesetzbuch, dem Urheberrechtsgesetz sowie dem Markengesetz Was kann dem Privatkäufer strafrechtlich drohen, sollte er gestohlene Sachen oder Raubkopien im Internet erwerben? Das Amtsgericht Pforzheim (Urteil vom 26.06.2007, Az.: 8 Cs 5040/07) erklärte den Käufer in eBay zum Hehler, ...
  • BildPferdetransportrecht - was ist beim Pferdetransport zu beachten?
    Wenn das Pferd von A nach B gebracht werden muss, etwa zu einem Turnier oder zum neuen Besitzer, muss auf einen korrekt ausgeführten Pferdetransport geachtet werden. Viele Pferdebesitzer haben vor dieser Aufgabe durchaus Respekt, denn ein Gespann mit Pferd kann weit mehr als 1.000 Kilogramm wiegen. Ganz risikofrei ...
  • BildRechte der VW-Aktionäre und –Käufer im aktuellen VW-Abgas-Skandal
    Volkswagen, der Konzern der schon immer für Zuverlässigkeit und Gründlichkeit stand, hat eingeräumt Ergebnisse von Abgastests manipuliert zu haben. Eine Software in Dieselfahrzeugen, die mit einem Motor vom Typ EA 189 (Hubraum von 1,2; 1,6 oder 2,0 l) ausgestattet sind erkennt, wenn sich das betreffende Fahrzeug auf dem Abgasprüfstand ...
  • BildNicht jede Täuschung über den Preis ist auch ein Betrug gemäß § 263 StGB
    Nicht alles was glänzt ist es auch wert. Jedoch ist auch nicht jeder Irrtum das Resultat eines Betruges bzw. einer Täuschungshandlung. Der BGH hat in einem interessanten Urteil sehr deutlich festgestellt, dass nicht jeder zu hohe Verkaufspreis auch gleichzeitig eine Täuschung und ein Betrug sein muss (BGH Urteil vom ...
  • BildWiderruf von Darlehen: Jetzt noch den Widerrufsjoker ziehen
    Viele Banken und Sparkassen werden den 21. Juni vermutlich herbeisehnen. Denn dann endet die Widerrufsfrist für zwischen November 2002 und Juni 2010 geschlossene Immobiliendarlehen. Verbraucher können die verbleibenden Tage bis zum Ablauf der Frist aber noch nutzen und den Widerrufsjoker „last minute“ ziehen.   Wer ...

Urteile aus Stuttgart
  • BildLG-STUTTGART, 27 O 338/15 (11.07.2016)
    1. Ein Rechtsanwalt hat den Mandanten im Erstberatungsgespräch auf die Höhe der von ihm voraussichtlich geforderten Gebühren aufzuklären, wenn er entweder ausdrücklich danach gefragt wird oder wenn der Mandant aus besonderen Umständen des Einzelfalls einen solchen Hinweis erwarten kann. 2. Für die Tätigkeit im Verfahren der Selbstanzeige wegen hinterzogener Einkommensteuer
  • BildVG-STUTTGART, 4 K 4865/15 (06.07.2016)
    1. Die in Ziff. 1 des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 21.09.2001 enthaltene Begünstigung bezieht sich nicht nur auf die Form der Führung (insbesondere dem Herkunftszusatz), sondern auch auf die Voraussetzungen, unter denen ein verliehener Grad überhaupt geführt werden darf. 2. Da die Führung eines ausländischen akademischen Grads nach § 37 Abs.
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 230/15 (28.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.
  • BildVG-STUTTGART, 11 K 2156/16 (28.06.2016)
    1. Eine von Anfang an rechtswidrige Einbürgerungszusicherung kann nach § 48 Abs 1 VwVfG zurückgenommen werden. 2. Die Rücknahme einer Einbürgerungszusicherung setzt nicht voraus, dass diese durch Täuschung oder vergleichbares Fehlverhalten, etwa durch Bestechung oder Bedrohung, rechtswidrig erwirkt worden ist. (Abgrenzung von VGH Mannheim, Urteil v. 08.05. 2013 - 1 S 2046/12
  • BildVG-STUTTGART, 1 K 3376/13 (23.06.2016)
    1. Einen presserechtlichen Auskunftsanspruch kann nur derjenige geltend machen, der einem Presseunternehmen zugeordnet werden kann, das die Gewähr für die publizistische Aufbereitung und ggf. Verbreitung der begehrten Auskünfte an die Öffentlichkeit bietet und an der öffentlichen Meinungsbildung mitwirkt. 2. Ein Unternehmen, dessen Geschäftszweck die Sammlung und Aufbereitung von Auftragsinformationen für Unternehmen
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 259/15 (22.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.