Rechtsanwalt in Stade

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Stade liegt in Niedersachsen am südwestlichen Ufer der Unterelbe und gehört zur Metropolregion Hamburg. Rund 45.500 Menschen leben hier auf einer Fläche von ca. 110 m². Die Hansestadt Stade kann nicht nur auf eine beeindruckende, sondern auch auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. So war die Niedersächsische Stadt zu Zeiten des Mittelalters lange von den Schweden besetzt. Von dieser Herrschaft ist auch heute in der Stadt noch viel zu Sheen. Historisch ist in Stade vor allem der alte Stadtkern.

Auch die Gerichtsbarkeit ist in Stade stark vertreten. So haben in Stade gleich mehrere Gerichte ihren Sitz wie das Amtsgericht, Sozialgericht, Verkehrsgericht, Verwaltungsgericht und das Arbeitsgericht. Es ist also nicht verwunderlich, dass über 66 Anwälte in Stade mit einer Kanzleiniederlassung vertreten sind, denn an den zahlreichen Gerichten finden sie ein breites Tätigkeitsfeld. Die meisten der Rechtsanwälte in Stade haben sich überdies auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert wie beispielswiese Familienrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht oder auch Erbrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und auch Unternehmen, die sich Streitigkeiten hinsichtlich eines Patents oder eines markenrechtlichen Problems gegenüber sehen, finden die richtige Anwaltskanzlei in Stade, die auf Markenrecht und Urheberrecht spezialisiert ist.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Stade

Wilhadikirchhof 3
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 921595
Telefax: 04141 921599

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Stade
Hollberg & Schmidts Rechtsanwältinnen
Hagedorn 4
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 54260
Telefax: 04141 542611

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Stade
Hollberg & Schmidts Rechtsanwältinnen
Hagedorn 4
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 54260
Telefax: 04141 542611

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Stade

Holzstraße 30
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 797770
Telefax: 04141 7977711

Zum Profil
Thalemann & Partner - Steuerberater und Rechtsanwälte
Hohenwedeler Weg 84-86
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 81091
Telefax: 04141 81595

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Stade

Poststraße 1
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 410113
Telefax: 04141 410120

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stadecken-Elsheim
Prause
Bahnhofstr. 1
55271 Stadecken-Elsheim
Deutschland

Telefon: 06136 7600830
Telefax: 06136 7562929

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade
Dr. Schröder & Partner
Wallstraße 25
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 95290
Telefax: 04141 952929

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade
Dr. Schröder & Partner
Wallstraße 25
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 95290
Telefax: 04141 952929

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Harsefelder Str. 16
21680 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 95210
Telefax: 04141 952195

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Holtermannstr. 34
21680 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 61767
Telefax: 04141 61767

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Breite Str. 1
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 93040
Telefax: 04141 930499

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Bleichergang 12
21680 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 519110
Telefax: 04141 519133

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Stockholmstraße 4
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 7976444
Telefax: 04141 7976446

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Harburger Str. 17
21680 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 53450
Telefax: 04141 534510

Zum Profil
Rechtsanwältin in Stade

Wilhadikirchhof 3
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 921171
Telefax: 04141 921172

Zum Profil
Rechtsanwalt in Stade

Archivstr. 8
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 2092
Telefax: 04141 412851

Zum Profil
Rechtsanwältin in Stade
Bilzhause jr. & Kuehn
Holzstraße 30
21682 Stade
Deutschland

Telefon: 04141 2181
Telefax: 04141 47181

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Stade

Gleich ob man als Bürger eine rechtliche Frage hat oder Unterstützung bei einem akuten rechtlichen Problem benötigt, stets sollte man sich so schnell als möglich an einen fachkundigen Rechtsanwalt in Stade wenden. Dieser wird sich in einem ersten Beratungsgespräch einen Überblick über das Problem verschaffen und Lösungswege aufzeigen. In vielen Fällen können rechtliche Problem mit Hilfe eines Anwalts außergerichtlich gelöst werden.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild offener Vollzug in Niedersachsen (04.06.2014, 17:34)
    Angenommen, ein VU wird in die JVA Wolfenbüttel geladen. Er muss 2 Jahre und 9 Monate dort verbringen. Laut Vollzugsgesetz wäre er geeignet für den offenen Vollzug, da Erstverbüßer und auch der Strafgrund wäre vereinbar mit oV. Würde der VU nicht direkt nach Helmstedt, in die Anstalt des offenen Vollzugs ...
  • Bild Tausche Refplatz LG Verden gegen LG Lüneburg/LG Stade 1.3.09 (21.01.2009, 10:57)
    Hallo, ich habe zum 1.3.09 einen Referendariatsplatz beim LG Verden bekommen und würde den gern gegen LG Lüneburg oder LG Stade tauschen. Gruß, Timm
  • Bild Diskriminierung/Fitnessstudio (01.04.2017, 15:48)
    Hallo,ich möchte mit diesem Beitrag mal eine fiktive Situation schildern in der es um Diskrimierung eines Geschlechts geht. Auch wenn der geschilderte Sachverhalt viele konkrete Begleitumstände beherbergt so ist er dennoch rein fiktiv. Sollte irgendwas im nachfolgendem Text dennoch die Forumsregeln verletzen so Bitte ich um Entschuldigung. In diesem Fall ...
  • Bild Eigene Getränke im Fitness-Studio/Gastronomiebetrieb (19.08.2007, 15:13)
    Hallo, vor einiger Zeit sprach Hans ein Trainer T des Fitness-Studios an und meinte, er sollte sein mitgebrachtes Getränk das nächste mal in der Umkleide lassen und Studio-Getränke kaufen. Darauf hin hat Hans einiges zum Thema eigene Getränke im Fitness-Studio gelesen (LG Stade, OLG Brandenburg). Soweit so gut. T hat Hans nun erneut ...
  • Bild Fitnessstudio - neue Getränkepauschale und merkwürdige Klausel zur Beitragsanpassung (08.01.2008, 22:10)
    Hallo werte Forenmitglieder, angenommen es wird im Fitnesstudio zum Januar 2008 eine Getränkepauschale in Höhe von 49,90 Euro jährlich abgebucht ohne dass das Mitglied eine schriftliche Infomation zu dieser Pauschale erhalten hat und in den AGB lässt sich folgendes zu einer Beitragsanpassung finden: Beitragsanpassung: Während der Erst-/Mindestlaufzeit bleibt der Vertrag unverändert. Bei ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (1)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Rechtstipps
  • BildDürfen Banken Negativzinsen berechnen?
    In der gegenwärtigen Niedrigzinsphase versuchen manche Banken auch bei privaten Kunden Negativzinsen einzuführen. Ist dies zulässig? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. In einem aktuellen Fall ging es darum, dass eine Bank Mitte 2017 eine Klausel in ihrem Preisverzeichnis eingeführt hatte, wonach sie bei Geldanlagen ...
  • BildWas passiert mit der Krankenversicherung bei unbezahltem Urlaub?
    Arbeitnehmer sollten bei unbezahltem Urlaub darauf achten, ob weiterhin Versicherungsschutz über die gesetzliche Krankenversicherung besteht. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Inwieweit Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine Auszeit in Form von unbezahltem Urlaub haben, ist unterschiedlich. Normalerweise muss der Arbeitgeber hiermit, im Gegensatz zum bezahlten Erholungsurlaub, ...
  • BildBetriebsübergang (gem. § 613 a Abs. VI BGB) und richtiger Adressat des Widerspruchs bei mehreren aufeinander folgenden Betriebsübergängen
    Der vom Bundesarbeitsgericht im April 2014 entschiedene Arbeitsrechtsfall beschäftigt sich mit der Frage, an welche Partei im Falle des Widerspruchs nach § 613 a Abs. V, VI der Widerspruch des Arbeitnehmers gerichtet sein muss (Urt. des BAG v. 24.04.2014, 8 AZR 369/13). Die Problematik des Rechtsfalls bestand darin, ...
  • BildDürfen Arbeitnehmer Geschenke von Geschäftspartnern annehmen?
    Arbeitnehmer müssen bei der Annahme von Geschenken aufpassen. Ansonsten drohen erhebliche Folgen. Worauf Mitarbeiter achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Bei vielen Unternehmen ist es üblich, dass sich Geschäftspartner mit kleinen Präsenten bei Mitarbeitern bedanken. Typische Beispiele sind etwa Kugelschreiber oder eine Flasche Sekt. Manchmal ...
  • BildWie hoch ist das Sitzungsgeld im Bundestag?
    Ein Abgeordneter des Bundestages muss für seine Tätigkeit genauso entlohnt werden, wie jeder andere Arbeitnehmer. Nur bekommen Abgeordnete keine Lohn oder Gehalt, sondern eine Entschädigung, welcher angemessen sein muss und seine Unabhängigkeit zu sichern hat. Diese Aufwandsentschädigungen werden als „Diäten“ bezeichnet und werden seit dem Jahre 1906 an ...
  • BildKastrationspflicht bei Katzen
    Nach Angaben von Tierschutzorganisationen leben circa zwei Millionen herrenlose Katzen in Deutschland (Stand: August 2013). Ständig werden es mehr, denn diese Katzen vermehren sich unkontrolliert, da sie nicht kastriert sind. Dies führt dazu, dass diese Katzenpopulation innerhalb weniger Jahre auf ein x-faches ihres derzeitigen Standes anwachsen kann. Städte und ...

Urteile aus Stade
  • BildVG-STADE, 4 A 1182/10 (05.07.2012)
    Der Betreiber eines Krankenhauses, in dem angestellte Ärzte arbeiten, unterliegt ebenso wie selbständige Arzte und Fachärzte der - grundsätzlichen - Fremdenverkehrsbeitragspflicht. Eien Differenzierung danach, ob es sich um ein Akutkrankenhaus oder um eine Rehabilitations- oder Vorsorgeeinrichtung handelt, ist in diesem Zusammenhang nicht angezeigt.
  • BildSG-STADE, S 30 R 355/11 (10.05.2012)
    Ein Familien- und Jugendbetreuer ist bei einen freien Träger der Jugendhilfe abhängig beschäftigt, auch wenn er ein eigenes Gewerbe angemeldet hat und mit dem freien Träger einen Kooperationsvertrag wie ein Selbständiger geschlossen hat, wenn er gegenüber dem Jugendamt nur über den anerkannten Träger abrechnen kann.
  • BildSG-STADE, S 28 AS 762/10 (11.04.2012)
    1. Fahrtkosten im Zusammenhang mit der Ausübung des elterlichen Umgangsrechts stellen grundsätzlich einen nach § 21 Abs. 6 SGB II anzuerkennenden Mehrbedarf dar. 2. Die Anerkennung steht unter dem Vorbehalt des Sozialüblichen. Ein Leistungsberechtigter nach dem SGB II darf nicht besser gestellt werden als ein vollschichtig erwerbstätiger Nichtleistungsberechtigter. 3. Fahrtkosten,
  • BildVG-STADE, 4 A 99/12 (22.03.2012)
    1. Die energetische Sanierung einer Turnhalle ist kein Umbau im Sinne des § 117 Abs. 1 NSchG. Sie kann eine größere Instandsetzung im Sinne des § 117 Abs. 3 NSchG sein.2. Im Rahmen des § 117 Abs. 3 NSchG gibt selbst eine konkretisierte Planung keinen Anspruch auf Förderung des Vorhabens
  • BildVG-STADE, 4 A 85/12 (22.03.2012)
    Keine Zweitgerätefreiheit für internetfähigen Personalcomputer einer GmbH, die auf demselben Grundstück betrieben wird, das ihr Geschäftsführer und Alleingesellschafter, der herkömmliche Rundfunkempfangsgeräte zum Empfang bereit hält, auch zu privaten Wohnzwecken nutzt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.