Rechtsanwalt in Barcelona

Spanien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über Rechtsanwälte in Barcelona

Die katalonische Hauptstadt Barcelona ist nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt direkt am Mittelmeer und dient als Verwaltungssitz der Provinz Katalonien. Dementsprechend haben viele Behörden, Anwaltskanzleien und auch Gerichte ihren Sitz in der spanischen Millionenmetropole. Für die Unterbringung der Gerichte hat die Stadt extra ein eigenes Justizviertel errichten lassen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Barcelona
DSA-Deutsch-Spanische Anwälte
Calle Sicilia 129, 2º, 2
08013 Barcelona
Spanien


Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Barcelona

Im Mai 2009 wurde in Barcelona die sogenannte „City of Justice“ eröffnet, die von dem britischen Architekten David Chipperfield geplant und entworfen wurde. Chipperfield erhielt im Jahre 2002 zusammen mit dem spanischen Architekturbüro b720 Arquitectura den Zuschlag für die Planung und Errichtung des neuen Justizzentrums in Barcelona und konnte sich damit in einem ausgeschriebenen Wettbewerb gegen internationale Konkurrenz aus New York und London durchsetzen. Sieben Jahre nach Beginn der Planung wurde das neue Justizzentrum auf einer Fläche von 330.000 Quadratmetern fertiggestellt. Die acht großen Betongebäude, in denen Gerichtssäle, Kanzleien und Büros, aber auch Restaurants und andere Infrastruktur untergebracht sind, verschmelzen zu einer städtebaulichen Großskulptur. Die Fassaden der acht großen Gebäude erinnern an einen Betonkäfig und die einzelnen Gebäude des Ensembles sind über ein viergeschossiges Atrium miteinander verbunden. Beton und Glas bestimmen die Optik der City of Justice und alle acht Gebäude blicken auf einen öffentlichen Platz, der den Mittelpunkt der Gebäudekomposition bildet. Die Fassade aller Gebäude ist in einer leicht unterschiedlichen Weise pigmentiert und so wird unter anderem durch die verschiedenen Farben auf die unterschiedlichen Zuständigkeiten und Zwecke der einzelnen Hochhäuser hingewiesen. Mit der City of Justice, dem eigens angelegten Justizviertel, verfügt Barcelona sowohl über eine strukturierte und gut zusammengefasste Anordnung aller Justizbehörden der Stadt als auch über ein architektonisch wertvolles Bauwerk.

Zum Einzugsbereich der Metropole zählen knapp 5 Millionen Menschen, hinzukommen jährlich etwa 7 Millionen Touristen. Zusätzlich ist Barcelona das wirtschaftliche Zentrum der Provinz Katalonien und ein bedeutender internationaler Wirtschaftsstandort. Dementsprechend sind in der Millionenstadt zahlreiche Rechtsanwälte ansässig, die auf verschiedenen Rechtsgebieten tätig sind. Wer einen Rechtsanwalt in Barcelona sucht, wird sicherlich schnell den passenden Anwalt finden. Viele Rechtsanwälte in Barcelona sprechen deutsch oder sind Deutsche, die sich mit ihrer Rechtsanwaltskanzlei in Barcelona niedergelassen haben. Ob Privatperson oder Unternehmen wird man daher sicherlich schnell auch einen deutschsprachigen Anwalt in Barcelona finden, wenn man anwaltliche Hilfe benötigt. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn sich ein deutsches Unternehmen in Barcelona niedergelassen hat und dort einen Rechtsanwalt benötigt, der sich mit Steuerrecht, Handelsrecht und internationalem Recht auskennt. Auch Immobilienkäufe in Spanien durch deutsche Staatsbürger sind alles andere als eine Seltenheit und dabei hilft es sehr, einen guten deutschsprachigen Anwalt aus Barcelona an seiner Seite zu haben, der sich mit allen Gesetzen und Bestimmungen des Landes auskennt. Des Weiteren kann es auch im Urlaub notwendig werden, einen Rechtsanwalt in Barcelona aufzusuchen. Kommt es beispielsweise zu einem Verkehrsunfall, so ist es beruhigend, einen Anwalt in Barcelona an seiner Seite zu wissen, der einerseits die Landessprache spricht und sich mit allen Gesetzen und Gepflogenheiten des Landes auskennt, mit dem es aber andererseits nicht zu sprachlichen Missverständnissen kommen kann. Darüber hinaus gibt es natürlich auch viele Rechtsanwälte in Barcelona, die sich um die alltäglichen rechtlichen Angelegenheiten der Menschen in der Millionenstadt kümmern.


News
  • Bild Gelungenes Sommerfest bei der MOOG Partnerschaftsgesellschaft – Volker Bouffier als Ehrengast (21.08.2017, 16:23)
    Darmstadt, 21. August 2017 --- Obschon nicht den ganzen Abend "Ministerpräsidentenwetter" herrschte, war das Sommerfest der MOOG Partnerschaftsgesellschaft äußerst gelungen. Hierzu trug insbesondere der Hessische Ministerpräsident und Ehrengast Volker Bouffier bei, der im Rahmen seines Grußwortes einen weiten Bogen über seine frühe gemeinsame politische Zeit mit Rüdiger Moog bis hin ...
  • Bild Keine Kostenerstattung für ungebuchten Flug (29.07.2016, 15:45)
    Köln (jur). Buchen Urlauber ihren Flug über ein Internet-Reiseportal, sollten sie nach Erhalt des Buchungscodes immer prüfen, ob die Fluggesellschaft auch wirklich die Reise registriert hat. Denn hat das Reise-Portal als Vermittler den gebuchten Flug fehlerhaft nicht an die Fluggesellschaft übermittelt, muss die Fluglinie die Fluggäste nicht mitnehmen, entschied das ...
  • Bild DGAP-News: Salans berät chinesischen Immobilienentwickler Euro Asia bei Börsenstart in Frankfurt (26.05.2010, 13:47)
    Salans LLP / Rechtssache/Börsengang26.05.2010 13:47 Veröffentlichung einer Financial News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------26. Mai 2010 - Seit heute werden die Aktien der Euro Asia Premier Real Estate Company Limited ('Euro Asia') an der ...

Forenbeiträge
  • Bild IGH Fall: Guinea ./. Kongo - Ahmadou Sadio Diallo (12.06.2014, 18:49)
    Hallo, Ich konnte bisher zu dem Diallo-Fall nur sehr wenig deutschsprachige Kommentare finden. Könnt ihr mir vielleicht genauer erklären welche Neuerungen diese Entscheidung für das Völkerrecht bewirkt hat? Gab es schon einmal so eine Entscheidung in Bezug auf den Individualrechtsschutz Einzelner? Das meiste was ich im Internet gefunden habe, geht fast ausschließlich ...
  • Bild Ausfall des Rückfluges (28.10.2015, 13:41)
    Ein über ein Online-Reiseportal gebuchter Billigflug besteht aus einem Hinflug mit einer Fluglinie und einem Rückflug mit Stopp (Jerez-Barcelona-Stuttgart) bei einer anderen Fluglinie. Die Hotels der Reise sind gebucht, sogar der Online-Checkin konnte schon vollzogen werden, die Bordkarten liegen bereit.Nun wird 5 Tage vor Abflug aber genau 14 Tage vor ...
  • Bild Kreisstadt-Wappen copyright? (21.05.2016, 08:20)
    Hallo,laut Wikipedia (sorry für die Quelle und die Verallgemeinerung) sind Gemeinde- und Stadtwappen "gemeinfrei". https://de.wikipedia.org/wiki/Amtliches_WappenSo wie ich das verstanden haben, dürfte, wenn jmd. ein Logo baute und beispielsweise das Wappen der Kreisstadt Ebersberg (https://de.wikipedia.org/wiki/Ebersberg) oder Erding (https://de.wikipedia.org/wiki/Erding) nähme, dieses 1:1 in seinem Logo, das beispielsweise noch um einen Schriftzug ergänzt ...
  • Bild Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme (19.12.2008, 19:10)
    Moin, mal angenommen man bekäme eine solche Nachricht...: Sehr geehrte Damen und Herren, Beigefügt erhalten Sie den Auszug aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 18. Dezember (abschließende Lesung der Anträge zur medizinischen Verwendung von Cannabis). Die Reden der Regierungsfraktionen bieten insgesamt nichts Neues. Neu ist vielleicht die verklausulierte Forderung von Dr. Marlies ...
  • Bild Gepäckverlust bei Passkontrolle Flughafen (22.04.2017, 00:51)
    Guten Abend, folgendes fiktives Szenario: Drei zusammengehörende Passagiere aus Deutschland befinden sich auf dem Barcelona Airport, um nach Berlin Schönefeld zu fliegen. Jeder der Passagiere hat ein Handgepäck entsprechend den empfohlenen Maßen und eine kleine Handtasche dabei. Die Passagiere passieren die Gepäckkontrolle und alles ist in Ordnung.Kurz vor der Gangway ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildHaben Arbeitnehmer Anspruch auf Sonderurlaub für einen Umzug?
    Arbeitnehmer können bei einem Umzug unter Umständen verlangen, dass sie dafür von ihrem Arbeitgeber gegen Bezahlung freigestellt werden. Wann dass der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Arbeitnehmer sind froh, wenn sie für ihren Umzug von ihrem Arbeitgeber zusätzliche Urlaubstage bekommen, die über den Erholungsurlaub ...
  • BildTop 5 Rechtsfragen zum Arbeitsschutz
    1. Kann ein Arbeitgeber Arbeitskleidung vorschreiben? Und wer zahlt die Arbeitskleidung? Für bestimmte Berufe oder Berufsgruppen ist eine bestimmte Arbeitskleidung unabdingbar. Dabei wird unterschieden zwischen Schutzkleidung und gewöhnlicher Arbeitskleidung. Erstere dient der Vorbeugung von Gefahren, die mit der beruflichen Tätigkeit einhergehen. Zu ihnen ...
  • BildInlandseinsatz: Darf man die Bundeswehr im Inland einsetzen?
    Die Angst vor terroristischen Anschlägen beherrscht aktuell nicht nur die Medien, sondern auch das Verhalten der Bürger. Ein Grund mehr, warum der amtierende Innenminister Deutschlands Thomas de Maizière (CDU) zumindest bei Großveranstaltungen mehr Polizei einsetzen möchte, um so für mehr Sicherheit zu sorgen. Im Rahmen der Diskussionen um ...
  • BildDürfen Polizei oder Zoll mein Auto durchsuchen?
    Viele Autofahrer fragen sich, ob die Polizei oder der Zoll bei einer Kontrolle auch das Fahrzeug durchsuchen darf. Wie die rechtliche Situation aussieht, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Inwieweit eine Durchsuchung von einem Auto zulässig ist richtet sich danach, ob Autofahrer von Polizei oder Zoll ...
  • BildLebenslanges Wohnrecht: Rechte und Pflichten leicht erklärt
    Was ist ein lebenslanges Wohnrecht und mit welchen rechtlichen Konsequenzen ist es verbunden? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Bei einem lebenslangen Wohnrecht im Sinne von § 1093 BGB handelt es sich um eine Grunddienstbarkeit in Form eines dinglichen Wohnrechtes. Dieses lässt sich beispielsweise der frühere ...
  • BildMagellan Maritime Services GmbH insolvent – 9000 Anleger bangen um 350 Millionen Euro
    Die Pleite der Magellan Maritime Services GmbH erschüttert den Grauen Kapitalmarkt. Betroffen sind rund 9.000 Anleger, die etwa 350 Millionen Euro in die See-Container der Magellan Maritime Services investiert haben.   Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen zirka 160.000 Container an die Anleger verkauft und ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.