Rechtsanwalt in Sindelfingen: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Sindelfingen: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In der Umgangssprache wird der Terminus Verkehrsrecht oft mit Straßenverkehrsrecht gleichgesetzt. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit allen Situationen und Problemen, die im Verkehr entstehen können. Da so gut wie jeder fast jeden Tag im Verkehr unterwegs ist, können sich oft schneller als man glaubt rechtliche Probleme ergeben, die in den Bereich des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Rainer Walluch bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Sindelfingen

Wettbachstraße 10
71063 Sindelfingen
Deutschland

Telefon: 07031 875051
Telefax: 07031 870524

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Vincenzo Spitale engagiert im Ort Sindelfingen

Lange Straße 11
71063 Sindelfingen
Deutschland

Telefon: 07031 812587
Telefax: 07031 815854

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Ulrich Leitner immer gern in Sindelfingen

Kinzigstraße 28
71069 Sindelfingen
Deutschland

Telefon: 07031 760401
Telefax: 07031 760402

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Pieter Sponholz persönlich in Sindelfingen

Schwertstraße 44
71065 Sindelfingen
Deutschland

Telefon: 07031 677940
Telefax: 07031 6779420

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Sindelfingen

Mit dem Verkehrsrecht in Konflikt geraten können nicht nur Autofahrer, sondern auch Radfahrer oder Fußgänger

Nicht nur als Autofahrer kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger kann es zu rechtlichen Problemen kommen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um ein kleines Problem handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder um ein Knöllchen. Aber auch größeren Problemen wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder gar der Anordnung einer MPU sehen sich nicht wenige ausgesetzt. Ist man mit dem Verkehrsrecht kollidiert, dann sollte man unbedingt einen Anwalt konsultieren. Denn wird beispielswiese eine MPU angeordnet, dann kann ein völliger Entzug der Fahrerlaubnis die eigene Existenz bedrohen. Es besteht damit ein dringender Handlungsbedarf. Doch auch Probleme bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine große finanzielle Belastung darstellen.

Hat man ein Problem im Verkehrsrecht, dann ist ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin der beste Ansprechpartner

Wie auch bei allen anderen rechtlichen Fragen, so ist auch bei Problemen mit dem Verkehrsrecht ein Anwalt der beste Ansprechpartner. In Sindelfingen haben sich einige Rechtsanwälte für Verkehrsrecht niedergelassen. Der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht aus Sindelfingen kennt sich nicht nur mit dem Verkehrsstrafrecht und dem Verkehrszivilrecht aus, er ist auch bestens mit dem Autorecht, der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht in Sindelfingen wird seinen Mandanten nicht nur bei sämtlichen verkehrsrechtlichen Fragen fachkundig informieren. Der Rechtsbeistand wird selbstverständlich auch die Vertretung seines Mandanten vor Behörden und Gericht übernehmen. Gleich ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer. Und auch wenn es zum Beispiel darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt dies kompetent für seinen Klienten übernehmen. So kann es z.B. sein, dass sich die Versicherung weigert, Schmerzensgeld für ein Schleudertrauma zu zahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall entstanden ist, zu begleichen. In allen diesen Fällen ist ein Anwalt der optimale Ansprechpartner. Er wird alles ihm mögliche unternehmen, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild 48. Verkehrsgerichtstag: Idiotentest auf dem Prüfstand (27.01.2010, 10:51)
    Goslar. Vom 27. bis 29. Januar 2010 findet in diesem Jahr zum 48. Mal unter dem neuen Namen "Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e.V." der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar statt. Dieser richtet sich an alle, die in den Gebieten des Verkehrsrechts und den diesem Rechtsgebiet verbundenen ...
  • Bild Baum behindert Grundstückseinfahrt – Eigentümer kann Entfernung verlangen (15.03.2011, 10:47)
    Hannover/Berlin (DAV). Städte dürfen bei der Umgestaltung von Straßen nicht die Einfahrt auf Grundstücke erschweren. Daher kann eine Grundstückseigentümerin die Entfernung eines neu gepflanzten Baumes vor ihrer Einfahrt verlangen. So entschied das Verwaltungsgericht Hannover am 17. November 2010 (AZ: 7 A 4096/10 und 7 B 4097/10), wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht ...
  • Bild Peinliche Rechtspanne: Brummifahrer sparen Millionen Bußgelder (13.04.2007, 18:34)
    Peinliche Rechtspanne: Brummifahrer sparen Millionen Bußgelder / Neue Lenk- und Ruhezeitenverordnung löst Massenfreisprüche bei laufenden Verfahren aus - erster Fall bereits in Norddeutschland Berlin/Hamburg (ots) - Das Aufstöhnen der Unternehmen über die neue Lenk- und Ruhezeitenverordnung für Lkw- und Busfahrer war groß. Viele sehen eine Kostenlawine auf sich zukommen. Jubeln ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild abgemeldetes Auto auf öffentlichen Parkplatz (28.03.2011, 23:41)
    Hallo zusammen, nehmem wir mal an Mister X hat ein abgemeldetes Auto bei einer Freundin in der Garage. Die Freundin benötigt nun die Garage und bittet Mister X sein abgemeldetes Auto abzuholen. Somit geschehen. Nun steht das Abgemeldete Auto vor Mister X seine Haustüre (öffentlicher Parkplatz). (nehmen wir mal an das Mister ...
  • Bild Bestimmtheitsgebot (14.09.2011, 17:46)
    Hallo, mal eine Frage: Nach Ansicht einiger erfüllen so einige Gesetze nicht die Mindestanforderungen des Bestimmtheitsgebots. Mich würde interessieren, ob da schon mal jemand geklagt hat bezüglich des Bestimmtheitsgebots und des WaffG, z.B. den § 42 a. Weiß das einer? Mich würde ferner interessieren, ob es das Bestimmtheitsgebot bzw. ein Äquivalent dazu ...
  • Bild Fahrer beschädigt Hofeinfahrt, Versicherung hat keine Schadensmeldung vom Verursacher (10.09.2007, 20:16)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A beschädigt als Kurierfahrer mit seinem Transporter beim Rangieren die Hofeinfahrt von Hausbesitzer B. Eigentümer und Versicherungsnehmer des Fahrzeuges von A ist Firma C. Direkte Zeugen von dem Vorfall gibt es nicht. Nur A und B sind am Unfallort. Ein Nachbar wird durch den Lärm aufgeschreckt und ...
  • Bild Motorradhelm (22.11.2012, 00:47)
    Heyho ich wollte mal fragen ob jemand sich einen Motorradhelm selber bauen kann.Jemand hat dran gedacht den Kleinsten helm ohne visir und alles zu nehmen und den Helm drumzubauen mit Nem visir von einem motorradhelm das passt.Der eigentliche Helm ist so unter der Kunststoff Glasfaserschicht verborgen.Ist das möglich oder darf ...
  • Bild Abgrenzung Betrug/Diebstahl (09.02.2011, 12:04)
    Hallo Leute! Folgender SV bereitet mir Kopfschmerzen: A hat den Wunsch einmal umsonst zu tanken. Er fährt zu einer kleinen Tankstelle und tankt voll. Der Eigentümer (E) ist gerade dabei den Laden zu wischen. A bemerkt, dass E abgelenkt ist, will diesen Umstand ausnutzen und wegfahren ohne zu bezahlen. Beim Anlassen des Motors wird E nun ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild OVG-SACHSEN-ANHALT, 3 M 591/08 (12.12.2008)
    1. Die Vorschrift des § 60 VwGO ist bei Versäumung richterlicher Fristen weder unmittelbar noch analog anwendbar. 2. Zur Abgabe einer Prozesserklärung wegen Erledigung des Rechtsstreits ist eine richterliche Frist von 1 Woche nicht zu kurz bemessen, wenn sich dies nach den Gesamtumständen des Einzelfalles als ausreichend erweist....
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 6 A 11637/06.OVG (14.03.2007)
    Die Abgrenzung zwischen Erneuerung und Instandsetzung einer Straße, also zwischen beitragsfähigem Straßenausbau und beitragsfreier Straßenunterhaltung, ist grundsätzlich nach dem Ausmaß der Arbeiten an der Verkehrsanlage vorzunehmen. Neben solchen quantitativen Aspekten der Differenzierung sind auch qualitative sowie funktionale Gesichtspunkte zu berücksicht...
  • Bild VG-KARLSRUHE, 9 K 1913/07 (26.07.2007)
    Die Anordnung der Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens auf der Grundlage von § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 FeV wegen Zweifeln an der charakterlichen Eignung eines Fahrerlaubnisinhabers nach wiederholten Verstößen gegen verkehrsrechtliche Vorschriften (hier: acht zum Teil erhebliche Geschwindigkeitsverstöße) muss im Hinblick auf die notwendige...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildMotorradfahren im Pulk: stillschweigender Haftungsausschluss möglich
    Wenn Motorradfahrer in einem Pulk fahren, kann das bei einem Unfall zu einem stillschweigenden Haftungsausschluss führen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des OLG Frankfurt. Vorliegend waren vier Motorradfahrer in einer Gruppe in Form eines sogenannten Pulks unterwegs. Nachdem der erste Fahrer dieses Pulks in einer ...
  • BildVorgetäuschter Verkehrsunfall: Was dafür spricht
    Welche Indizien sprechen dafür, dass ein Verkehrsunfall nur vorgetäuscht worden ist? Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des OLG Hamm. Ein Autofahrer machte wegen einem erlittenen Verkehrsunfall einen Anspruch auf Schadensersatz geltend. Doch der angebliche Schädiger wehrte sich und berief sich darauf, dass der Unfall ...
  • BildWas ist eine MPU und wann muss man diese machen?
    Die MPU ist eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung. Sie beurteilt die Fahreignung des Antragstellers. Im Volksmund spricht man auch oft von einem "Idiotentest". Die MPU beurteilt die Fahreignung des Antragstellers. Sie stellt eine Prognose zur Verkehrsbewährung des Antragstellers dar. Durch die MPU Begutachtung haben die Fahrerlaubnisbehörden eine Hilfe, ...
  • BildErhöhung der Bußgelder ab 1. Mai 2014 – was kommt auf Verkehrssünder zu?
    Der neue Bußgeldkatalog ist am 1. Mai 2014 in Kraft getreten und enthält zahlreiche wichtige Änderung für Verkehrsteilnehmer. Verstöße im Straßenverkehr werden für den Betroffenen nun teilweise deutlich teurer. Nachfolgend sollen einige Verkehrsverstöße mit den bisher und ab sofort zu erwartenden Bußgeldern dargestellt werden. Ausschnitt aus dem ...
  • BildKfz-Zulassung: Anmelden und Abmelden von PKW & Anhänger
      Inhalt Betriebserlaubnis beantragen Pflichtversicherung Kfz-Steuer Auto anmelden Auto abmelden Auto-Kennzeichen H-Kennzeichen Rote Kennzeichen Kurzzeitkennzeichen ...
  • Bild▷Fahrzeugbrief verloren - Was tun & welche Kosten entstehen?
    Der Kraftfahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) ist ein wichtiges Dokument für ein Fahrzeug. Kein Wunder, dass deren Inhaber ihn sehr gut und sicher irgendwo verstauen – manchmal so sicher, dass sie ihn nicht wiederfinden. Die Panik ist in solchen Fällen groß, denn landläufig kursiert die Annahme, dass derjenige, der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.