Rechtsanwalt für Seehandelsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Seehandelsrecht

Die Regelung des Seehandelsrechts findet sich im 5. Buch des Handelsgesetzbuches (HGB). Das allgemeine Handelsrecht sowie das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) gelten in Hinblick auf das Seehandelsrecht subsdiär.

Containerschiff steuert Hafen an (© Jcpjr - Fotolia.com)
Containerschiff steuert Hafen an
(© Jcpjr - Fotolia.com)

Findet sich also im Seehandelsrecht für eine bestimmte Angelegenheit keine Regelung, so wird in diesem Fall auf das BGB oder das allgemeine Handelsrecht zurückgegriffen.

Die Reform des Seehandelsrechts 2013

Im April 2013 trat das Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts in Kraft. Diese Reform brachte immense Änderungen im deutschen Seehandelsrecht (§§ 476 ff HGB) sowie im allgemeinen deutschen Transportrecht (§§ 407 ff HGB) mit sich. Das bis zu diesem Zeitpunkt gültige Seehandelsrecht entstammte noch der Zeit der Segelschifffahrt. Somit war es an der Zeit, etliche Passagen auf den neuesten Stand, auch was die technischen Errungenschaften anbelangt, zu bringen. Dies gilt nicht nur für die Inhalte und Aufmachungen der Konnossemente. Bisher galt das gesetzlich vorgeschriebene, begehbare Konnossement, welches auszustellen war.

Diese Gebrauchsweise ist jedoch mittlerweile sehr untypisch, wenn auch nicht vollkommen überflüssig. Heute wird gemäß der Vereinbarungen im Seefrachtvertrag das entsprechende Dokument erstellt. Auch die Handhabung der Frachtpapiere hat sich im elektronischen Zeitalter derart gewandelt, dass entsprechende Passagen im alten Seehandelsrecht vollständig erneuert werden mussten. Selbiges gilt auch für Schiffsnotlagen, Verfahrensvorschriften und die Allgemeinen Haftungsbeschränkungen. Diese sind allein in Hinblick auf die Möglichkeiten der modernen Verpackungsmaterialien stark zu überdenken. Man denke hier an Container, Sammelfracht und dergleichen.

Folgende Bereiche werden im Seehandelsrecht geregelt

  1. Abschnitt 1: Personen der Schifffahrt

  2. Abschnitt 2: Beförderungsverträge

  3. Abschnitt 3: Schiffüberlassungsverträge

  4. Abschnitt 4: Schiffsnotlagen

  5. Abschnitt 5: Schiffsgläubiger

  6. Abschnitt 6: Verjährung

  7. Abschnitt 7: Allgemeine Haftungsbeschränkungen

  8. Abschnitt 8: Verfahrensvorschriften

Es versteht sich von selbst, dass diese Abschnitte erneut unterteilt sind, um dem entsprechenden Thema gerecht zu werden.

Wer benötigt die Hilfe einer Rechtsanwaltskanzlei für Seehandelsrecht?

Kurz gesagt benötigen alle Beteiligten an der Seefracht die fachliche Unterstützung einer Anwaltskanzlei für Seehandelsrecht. Die Verladung von Seefrachtgütern ist ein hektisches, schnelles Geschäft. So kann es hier und da leider einmal zu einem Schaden kommen. Auch kann es bei schwerer See passieren, dass ein Container komplett von Bord fällt – egal, wie gut er befestigt war. Auch bei der Havarie von Schiffen kommt es zu Verzögerung im Transportvorgang. Je nachdem welche Fracht an Bord war, kann es vom Verlader, aber auch vom Empfänger zu entsprechende Regressansprüchen kommen. In diesen Fällen wägt der Rechtsanwalt für Seehandelsrecht ab, inwieweit und wer genau für diesen Regress heran gezogen werden muss. Der Klient kann sich sicher sein, dass er stets mit Hilfe der aktuellsten Rechtssprechung vertreten wird.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Seehandelsrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Seehandelsrecht


Seehandelsrecht erklärt von A bis Z




    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Seehandelsrecht
    • BildUmweltrecht: Folgen der Speicherung von CO2 im Meeresboden (15.02.2007, 12:00)
      Umweltbundesamt beauftragt Prof. Dr. Peter-Tobias Stoll mit interdisziplinärem ProjektMit Möglichkeiten und Folgen einer dauerhaften Speicherung des klimaschädigenden Kohlendioxids (CO2) im Meeresboden befasst sich ein interdisziplinäres...
    • BildGesetz zur Reform des Seehandelsrechts verabschiedet (17.12.2012, 10:27)
      Zu dem heute vom Deutschen Bundestag beschlossenen Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Ich freue mich, dass die parlamentarischen Beratungen zu dem von der Bundesregierung...

    Forenbeiträge zum Seehandelsrecht
    • BildSchadensersatz bei Annahmeverzug (02.03.2009, 22:36)
      Hallo, es geht um folgenden Fall: Ein Kutter geht kaputt. Der Eigentümer E lässt es reparieren und chartert sich währenddessen ein Schiff für 2500EU/Tag beim Verleiher V. Es wird abgemacht, dass das Schiff am nächsten Tag bereitgestellt wird und bis spätestens 8 Uhr morgens in Empfang genommen werden soll. Abends bekommt E ...
    • BildBau einer Insel?! (01.03.2004, 12:11)
      Hallo, wir hatten hier gerade eine Diskussionsrunde mit folgendem Thema: Mal angenommen man würde sich ausserhalb des hoheitsbereichs von z.B. Cuba mitten im Meer eine Insel aufschütten - Wer wäre dann der Eigentümer oder wäre es, mal von der technischen seite abgesehen, möglich so etwas zu tun? Ist zwar n bisschen seltsam diese ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.