Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Schwetzingen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Andrea Schendel mit Rechtsanwaltskanzlei in Schwetzingen hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern juristischen Fragen im Schwerpunkt Kindesunterhalt
Andrea Schendel
Bodelschwinghstr. 6
68723 Schwetzingen
Deutschland

Telefon: 06202 605080
Telefax: 06202 6050820

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Neue Unterhaltstabelle für Sachsen ab 01.01.2010 (04.01.2010, 15:26)
    Auch in Sachsen gilt seit dem 01.01.2010 eine neue Unterhaltstabelle mit geänderten Bedarfssätzen für den Kindesunterhalt. Hintergrund der Änderungen ist zum einen die durch das sog. Wachstumsbeschleunigungsgesetz vorgenommene Anhebung der steuerlichen Kinderfreibeträge (§ 32 Abs. 6 EStG), zum anderen die Erhöhung des Kindergeldes. Als Folge dieser Änderungen werden zum gleichen ...
  • Bild Kindesvater schuldet Kindesunterhalt nach dem fiktiven Einkommen eines Berufskraftfahrers (05.03.2013, 14:10)
    Wer seinen minderjährigen Kindern Unterhalt schuldet, über eine Berufserfahrung als Berufskraftfahrer verfügt, muss sich bei der Berechnung seiner Unterhaltsschuld das fiktive Einkommen eines Berufskraftfahrers zurechnen lassen, auch wenn er diese Tätigkeit nicht ausgeübt hat. Das hat der 2. Familiensenat des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 17.01.2013 entschieden und insoweit die ...
  • Bild BVerfG zum Unterhalt für pflegebedürftige Mutter: Verfassungsbeschwerde erfolgreich (07.06.2005, 18:05)
    Die Verfassungsbeschwerde (Vb) der Beschwerdeführerin (Bf), die aus übergegangenem Recht vom Sozialhilfeträger zur Zahlung von Unterhalt für ihre pflegebedürftige Mutter herangezogen worden ist, war erfolgreich. Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hob das Urteil des Landgerichts (LG) Duisburg auf, da es die Bf in ihrer von Art. 2 Abs. 1 GG geschützten finanziellen Dispositionsfreiheit verletzt. Die ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Vom Vater gezahlter Kindesunterhalt an die Mutter wird nicht vollständig an die Kinder weitergeleite (28.09.2010, 17:49)
    Hallo, Habe folgende Frage: Mal angenommen, eine Mutter ist geschieden, hat 2 Kinder, muss selbst keinen Unterhalt zahlen und bekommt den Unterhalt für die Kinder vom leiblichen Vater ausgezahlt, leitet diesen aber nicht Vollständig an die Kinder weiter. Angenommen, die Mutter wüsste aus einem gerichtlichen Unterhaltsbeschluss, wie viel Unterhalt jedem Kind monatlich zusteht. Wenn ...
  • Bild Kindesunterhalt von Mutter (kein eigenes Einkommen) in neuer Ehe (31.03.2010, 01:05)
    Hallo! Also mal angenommen es gibt folgenden Fall: Student, bekommt Bafög, 330€. Sein Vater zahlt den Mindestsatz an Unterhalt, so ca. 380€. Seine Mutter ist in einer neuen Ehe, hat dort jetzt 2 neue Kinder und ist nicht erwerbstätig und von ihr bekommt er das Kindergeld (184€) + ...
  • Bild Unterhaltshöhe jenseits der DDT Stufe 10? (03.04.2013, 13:18)
    Zu der folgenden fiktiven Situation hätte ich einige Fragen. Die eventuell Antwortenden würde ich bitten, ihre Antworten in "Ich glaube..." und "Ich weiß..." aufzuteilen, da mir zwar Einschätzungen auch wichtig sind, ich hier aber eben gerne zwischen Meinung und Wissen unterscheiden möchte. Nehmen wir an ein Kindesvater hat ein unterhaltsrelevantes Nettoeinkommen ...
  • Bild Änderung Kindesunterhalt (02.10.2009, 11:20)
    Hallo, folgender fiktiver Fall: Herr B zahlt seiner Tochter regelmäßig den vom RA festgesetzten Unterhalt. Nun hat Herr B wieder geheiratet, samt Namensgebung für die Tochter seiner neuen Frau. Wie wirkt sich die Namensgebung aus? Ist Herr B nun auch der Tochter seiner neuen Frau gegenüber im Zweifel unterhaltspflichtig bzw. könnte dies den Unterhalt ...
  • Bild Kindesunterhalt nach "Samenspende" (14.12.2008, 05:39)
    Angenommen eine Frau A, bittet einen bekannten Mann B, darum sie zu Schwaengern, da sie sich nicht kuenstlich befruchten lassen und/oder ein kind adoptieren darf, weil sie nicht verheiratet ist, aber einen grossen Kinderwunsch hat und merkt das ihre biologische Uhr tickt. A sichert B zu das sie auf saemtliche Unterstuetzung ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-HAMM, II-8 UF 96/11 (16.11.2011)
    1. Gem. § 239 Abs. 1 FamFG kann bei einer einseitig erstellten Jugendamtsurkunde jeder Teil eine Abänderung beantragen. Dies gilt auch für die Zeit nach Eintritt der Volljährigkeit des Kindes, da der Unterhaltsanspruch des minderjährigen mit demjenigen des volljährigen Kindes identisch ist, so dass statische Titel über den Kindesunterhalt nach Erreichen der ...
  • Bild OLG-KOELN, 14 WF 16/97 (06.03.1997)
    Sofortiges Anerkenntnis bei Abänderungsklage ZPO §§ 93, 114, 118, 276 1) Der Beklagte einer Abänderungsklage gibt bei Abänderungsgründen aus der Sphäre des Abänderungsklägers erst Klageveranlassung, wenn ihm die Gründe der Abänderung schlüssig und nachprüfbar nachgewiesen werden und er innerhalb einer gesetzten angemessenen Frist nicht (teilweise) auf die R...
  • Bild OLG-CELLE, 10 WF 29/09 (29.01.2009)
    Auch zugunsten der Unterhaltsvorschusskasse kann der Unterhalt minderjähriger Kinder nach § 1612 a Abs. 1 S. 2 und 3 BGB in dynamischer Form tituliert werden....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.