Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schwäbisch Gmünd

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Schwäbisch Gmünd (© helloSG - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Schwäbisch Gmünd (© helloSG - Fotolia.com)

Das Wettbewerbsrecht ist weit zu verstehen. Es findet sich im UWG geregelt. Zudem von großer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Im dt. Recht umfasst das Wettbewerbsrecht das Kartellrecht (Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Lauterkeitsrecht (Recht des unlauteren Wettbewerbs). Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu schützen. Geschützt werden sollen dabei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Zentrale Aspekte sind dabei u.a. die Fusionskontrolle als auch das Kartellverbot. Hierdurch soll der Entstehung von Marktmacht entgegengewirkt werden. In Deutschland ist die Kontrolle und Überwachung dieser Aspekte Aufgabe des Bundeskartellamts. Darüber hinaus obliegt dem Kartellamt außerdem auch unter anderem die Missbrauchsaufsicht. Das bedeutet, dass das Kartellamt darüber wacht, dass Unternehmen, die offensichtlich marktmächtig sind, gegen andere Marktteilnehmer ein faires Verhalten an den Tag legen. Unfaire Verhaltensweisen wie z.B. Preisabsprachen werden vom Kartellamt offengelegt und bestraft.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Peter Derek Vatheuer bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Wettbewerbsrecht jederzeit gern im Umkreis von Schwäbisch Gmünd

Waldsiedlung 2
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland

Telefon: 07171 875346

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Brechtmann berät Mandanten zum Gebiet Wettbewerbsrecht engagiert vor Ort in Schwäbisch Gmünd

Am Stadtgarten 3
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland

Telefon: 07171 104250
Telefax: 07171 1042525

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Schwäbisch Gmünd

Schnell kann es im WWW zu Problemen mit dem Wettbewerbsrecht kommen

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schwäbisch Gmünd (© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schwäbisch Gmünd
(© ManuelSchönfeld - Fotolia.com)

Gerade das World Wide Web birgt in Bezug auf das Wettbewerbsrecht eine Vielzahl an Fallstricken für Unternehmer. Eine Vielzahl an Onlineshopbetreibern und Internet-Dienstleistern haben bereits aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Beispiele sind u.a. Verstöße gegen die Preisangabeverordnung. Hier zu nennen sind beispielsweise inkorrekte Preisangaben im Internet ohne Verweis darauf, ob zusätzliche Versandkosten anfallen oder ob die Mehrwertsteuer bereits im Preis enthalten ist. Werden Preisausschreiben oder Gewinnspiele zu Werbezwecken veranstaltet, birgt auch das eine nicht zu vernachlässigende Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht zu kollidieren. Seit einigen Jahren kommt es bei wettbewerbsrechtlichen Verstößen bedauerlicherweise immer wieder zu wahren "Abmahnwellen". Kommt es zu einer Abmahnwelle, dann werden nicht selten unzählige Gewerbetreibende z.B. wegen angeblich irreführender Werbung von Abmahnanwälten oder Abmahnvereinen zeitgleich innerhalb eines engen Zeitraumes abgemahnt.

Lassen Sie sich von einem Anwalt in sämtlichen Fragestellungen rund um das Wettbewerbsrecht beraten

Hat man eine Abmahnung beispielsweise wegen angeblich unlauterem Wettbewerb zugestellt bekommen, dann sollte man dies auf gar keinen Fall einfach hinnehmen, sondern Hilfe bei einem Anwalt für Wettbewerbsrecht suchen. Denn nicht selten sind die Abmahnungen rechtswidrig. Beim Erhalt einer Abmahnung ist rasches Handeln angebracht. Der Kontakt mit einem Rechtsanwalt sollte zeitnah hergestellt werden, nicht erst wenn es im drastischsten Fall schon zu einer Unterlassungsklage gekommen ist. In Schwäbisch Gmünd sind ein paar Anwälte im Wettbewerbsrecht mit einer Kanzlei vertreten. In wettbewerbsrechtlichen Belangen ist ein Anwalt zum Wettbewerbsrecht aus Schwäbisch Gmünd der ideale Ansprechpartner. Der Anwalt aus Schwäbisch Gmünd zum Wettbewerbsrecht wird die Abmahnung und die beigefügte Unterlassungserklärung sorgfältig prüfen und feststellen, ob diese überhaupt rechtmäßig ist. Bestandteil einer Abmahnung ist im Normalfall eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Mit dieser soll sich der Abgemahnte rechtsverbindlich verpflichten, zukünftig ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zu begehen. Kommt der Anwalt nach Rücksprache mit seinem Mandanten zu der Erkenntnis, dass die Abmahnung zumindest in Teilen berechtigt ist, wird er zumeist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Hat man übersehen, eine zugestellte Unterlassungserklärung abzugeben und ist man nun mit einer einstweiligen Verfügung konfrontiert, wird der Rechtsanwalt auch in einer solchen Situation sein Bestes geben, um die Angelegenheit im Sinne des Mandanten zu regeln. Im Bedarfsfall wird der Anwalt hierbei zum Beispiel eine Schutzschrift bei Gericht einreichen. Durch die Schutzschrift wird verhindert, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Tübinger Dies Universitatis 2010 am 13. und 14. Oktober (06.10.2010, 14:00)
    Förderpreis für Robert Bosch Stiftung GmbH / Festvortrag von Dr. Nicola Leibinger-Kammüller / Laudatio von Ministerpräsident a. D. Dr. h. c. Erwin TeufelDie Universität Tübingen begeht den Auftakt des Studienjahres 2010/11 wieder mit ihrem Dies Universitatis, der am 13. und 14. Oktober ein buntes und vielfältiges Programm bietet. Den Auftakt ...
  • Bild BGH: Keine Wettbewerbsklage gegen nachteilige Äußerungen in Patentschrift (11.12.2009, 15:33)
    Ein Hersteller eines Produkts kann mit einer Klage vor den Wettbewerbsgerichten nicht erreichen, dass aus der Patentschrift eines für einen Konkurrenten erteilten Patents Angaben über angebliche Nachteile dieses Produkts gestrichen werden. Dies hat der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden. Die Beklagte, die wie ...
  • Bild Neue Anwaltskanzlei für Wirtschaftsrecht in Köln und Düsseldorf (02.07.2012, 15:45)
    Köln, 02. Juli 2012 - Mit Fokus bei der Beratung in wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, hat die Kanzlei KBM Legal Rechtsanwälte GbR (www.kbm-legal.com) zum 1. Juni 2012 ihre operative Tätigkeit aufgenommen. Die neue Sozietät in Köln und Düsseldorf ist spezialisiert auf die Vertretung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie von Selbständigen, Freiberuflern und ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Auktionskäufer will nicht zahlen, da er angeblich gehackt wurde (05.08.2010, 08:27)
    Verkäufer V bietet bei Ebay ein Handy an. Formulierung in der Auktion lautet: Erfüllt der Käufer seine Pflichten nicht, werden 50% des Auktionswert berechnet sowie eventuelle weitere Kosten wie Anwalt usw. K bietet mit und bekommt den Zuschlag - Auktionswert 900 €. Nun teilt aber K V mit, dass er gar nicht ...
  • Bild Veranstaltungsname/-konzept, geistiges Eigentum? (25.08.2010, 10:39)
    Hallo zusammen, also meine Frage wäre: Person A erstellt ein Veranstaltungskonzept (z.B. Party in einer Diskothek inkl. einem Veranstaltungsnamen). Die Veranstaltung wird regelmäßig in den Räumen von Person B veranstaltet. Person A ist auch in der Durchführung der Veranstaltung mitintegriert. Das Konzept wurde nicht aufgrund eines Auftrages seitens Person B erstellt. Person A ...
  • Bild Wettbewerbsrecht (16.06.2005, 09:39)
    Hallo, ich steh gerade mit folgender Aufgabe auf dem Kriegsfuß, kann mir jemand sagen, was ich an meiner Antwort noch ändern muss. Ich glaub, dass es noch nicht so stimmt, wie ich sie gelöst hab. Hier die Aufgabe: Das Unternehmen Klausen Büroausstattungen - ein direkter Konkurrent der COE GmbH mit ...
  • Bild Werbeprospekte (04.06.2008, 13:46)
    Mal angenommen jemand möchte sich eine Hompage erstellen und dort eingescannte Werbeprospekte von mehreren Herstellern eines bestimmten Produktes anbieten. Bei diesen Prospekten soll es sich um ehemalige Verkaufsprospekte handeln auf denen in der Regel kein Copyright angegeben ist. Außerdem sollen die Prospekte an Messeständen der Hersteller frei zugreifbar bzw. von ...
  • Bild Zulässigkeit von Werbung auf der Homepage (14.12.2010, 19:32)
    Mal angenommen, Y hat eine Homepage und schaltet auf dieser auch Werbung. Ist diese Werbung rechtlich grundsätzlich problemlos zulässig oder gibt es irgendwelche Vorschriften (Wettbewerbsrecht usw.), die Y beachten muss? Jedenfalls hat Y ein Impressum und wird die Einnahmen aus der Werbung - wenn sie denn einmal kommen - auch ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.