Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schorndorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Wettbewerbsrecht ist ein zentrales Element des Wirtschaftsrechts. Primär geregelt ist das Wettbewerbsrecht in der BRD im UWG. Zudem von enormer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Im dt. Recht umfasst das Wettbewerbsrecht das Kartellrecht (Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Lauterkeitsrecht (Recht des unlauteren Wettbewerbs). Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu bewahren. Geschützt werden sollen dabei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Zentrale Punkte sind dabei u.a. die Fusionskontrolle als auch das Kartellverbot. Hierdurch soll der Entstehung von Marktmacht entgegengetreten werden. Zuständiges Organ für diese Kontrolle ist in Deutschland das Bundeskartellamt. Doch dem Bundeskartellamt kommen noch weitere Aufgaben zu wie zum Beispiel die Missbrauchsaufsicht. Das heißt, es überwacht, dass existente marktmächtige Unternehmen sich gegenüber anderen Marktteilnehmern fair verhalten. Unfaire Verhaltensweisen wie z.B. Preisabsprachen werden vom Kartellamt offengelegt und bestraft.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Wettbewerbsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Erik Martin Poetschke aus Schorndorf
Kanzlei Poetschke
Rosenstraße 1/1
73614 Schorndorf
Deutschland

Telefon: 07181 9939399
Telefax: 07181 9939398

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Schorndorf

Im WWW können Shopbetreiber und Dienstleister schnell mit dem Wettbewerbsrecht kollidieren

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schorndorf (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Schorndorf
(© fotodo - Fotolia.com)

Vor allem im Internet können sich für Unternehmer eine große Anzahl wettbewerbsrechtlicher Problemstellungen ergeben. Eine große Zahl an Onlineshopbetreibern und Dienstleistern haben bereits aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Ein Beispiel, das durchaus häufig zu einer Abmahnung führt, ist ein Verstoß gegen die PAngV (Preisangabeverordnung). Hier zu nennen sind z.B. unvollständige Preisangaben im WWW ohne Hinweis darauf, ob zusätzliche Versandkosten anfallen oder ob die Mehrwertsteuer schon im Preis enthalten ist. Werden Gewinnspiele oder Preisausschreiben zu Werbezwecken veranstaltet, birgt auch das eine große Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht zu kollidieren. Seit ein paar Jahren kommt es bei wettbewerbsrechtlichen Verstößen leider immer wieder zu regelrechten "Abmahnwellen". Bei derartigen Abmahnwellen werden nicht selten unzählige Unternehmer von Abmahnvereinen oder Abmahnanwälten innerhalb eines kurzen Zeitraums abgemahnt.

Bei wettbewerbsrechtlichen Schwierigkeiten sollte man umgehend einen Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht aufsuchen

Hat man eine Abmahnung beispielsweise wegen angeblich unlauterem Wettbewerb erhalten, dann sollte man das keinesfalls tatenlos hinnehmen, sondern Rat bei einem Anwalt zum Wettbewerbsrecht suchen. Denn nicht selten sind die Abmahnungen rechtswidrig. Die Kontaktaufnahme zu einem Anwalt sollte schnell erfolgen und nicht erst, wenn womöglich bereits eine Unterlassungsklage anhängig ist. In Schorndorf sind ein paar Rechtsanwälte im Wettbewerbsrecht mit einer Kanzlei ansässig. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Rechtsanwalt im Wettbewerbsrecht aus Schorndorf in den besten Händen. Der Anwalt aus Schorndorf zum Wettbewerbsrecht wird die Abmahnung und die beigefügte Unterlassungserklärung sorgfältig prüfen und feststellen, ob diese überhaupt rechtens ist. Zentraler Inhalt einer Abmahnung ist in der Regel eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Ziel der strafbewehrten Unterlassungserklärung ist es, sicherzustellen, dass der Abgemahnte ein bestimmtes Verhalten in Zukunft rechtsverbindlich unterlässt. Stellt der Rechtsanwalt fest, dass die Abmahnung wenigstens teilweise gerechtfertigt ist, wird er die Unterlassungserklärung im Regelfall überarbeiten und seinem Mandanten anraten, die modifizierte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Der Rechtsanwalt wird seinem Mandanten auch detailliert erklären, was im Falle einer einstweiligen Verfügung getan werden kann und welche Schritte am effektivsten sind. In diesem Fall kann es beispielsweise angebracht sein, eine Schutzschrift bei Gericht einzureichen. Auf diese Weise wird verhindert, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Telefonwerbung für kostenpflichtigen Zusatzeintrag laut BGH doch wettbewerbswidrig? (20.09.2007, 16:29)
    Karlsruhe, den 20. September 2007. Der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, ob ein unaufgeforderter Telefonanruf bei einem Gewerbebetrieb wettbewerbswidrig war. Die Beklagte betreibt eine Internetsuchmaschine mit einem eigenen Unternehmensverzeichnis, in das sie Unternehmen kostenlos oder bei einem erweiterten Eintrag gegen Entgelt ...
  • Bild BGH: „Freunde-finden“-Funktion auf Facebook verstößt gegen das Wettbewerbsrecht (15.01.2016, 09:31)
    Karlsruhe (jur). Das soziale Internet-Netzwerk Facebook hat mit seiner „Freunde-finden“-Funktion „unzulässige belästigende Werbung“ ausgeübt. Der damit verbundene Versand von Einladungs-E-Mails an nicht bei Facebook registrierte Personen mit der Bitte, dem sozialen Netzwerk beizutreten, verstößt gegen das Wettbewerbsrecht, urteilte am Donnerstag, 14. Januar 2016, der Bundesgerichtshof (BGH) (Az.: I ZR 65/14). ...
  • Bild Zulässigkeit von Verkaufsverboten über das Internet (27.11.2013, 09:07)
    Manche Hersteller verbieten ihren Händlern als Vertriebspartnern den Verkauf ihrer Produkte über Plattformen wie eBay und Amazon. Ob sie das dürfen, ist allerdings in vielen Fällen fragwürdig. Im zugrundeliegenden Sachverhalt machte ein Hersteller den Verkauf seiner Produkte davon abhängig, dass die Händler eine spezielle Vereinbarung unterschrieben. Diese untersagte den Verkauf ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Wettbewerbszentrale wer ist der Mitbewerber (16.12.2011, 21:37)
    Hallo an alle, ich hoffe im Forum sehr auf hilfliche Hinweise. Man erhält einen Brief von der Wettbewerbszentrale in dem einen ein Verstoß mitgeteilt wird, den man deren Meinung nach begangen hat. Kann man von dieser Zentrale erfahren, wer der Mitbewerber bzw. Konkurrent ist, der diesen angeblichen Verstoß dort gerügt hat, da ...
  • Bild Nichtkommerzielle Foren und Werbeannoncen (22.05.2012, 04:17)
    In einem nicht kommerziellen Forum werden aufgrund persönlich guter Beziehungen eines Gewerbetreibenden und der nicht kommerziell tätigen Forumsleitung dessen Veranstaltungsannoncen wohlwollend gebilligt. Zugleich hat sich der Gewerbetreibende als Moderator bei der Forumsleitung in eine weitere vorteilhafte Position versetzt. Wenn der Gewerbetreibende, der seine Veranstaltungsannoncen oft als "Event", "exklusiv" oder als "Information, die ...
  • Bild Hilfe bei andauernder Telefonwerbung! (05.03.2005, 16:10)
    Hallo! Ersteinmal vielen Dank für alle aktiven Mitglieder, die sich die Mühe machen diese Fragen hier zu beantworten! Ich bin kein Jura-Ass und auch nicht sicher, ob dieser Thread überhaupt in der richtigen Kategorie (Datenschutz) ist, oder welche es sonst hätte sein müssen ... Sorry, falls ich das Thema hier falsch ...
  • Bild Hohe Rabatte bei Softwareanbietern rechtskonform? (16.02.2011, 08:36)
    Hallo, folgende fiktive Situation: Eine Stadtverwaltung V plant die Einführung einer Software und hohlt zum Zwecke der Markterkundung und der Schätzung des Auftragswertes Angebote ein. Ein Softwarehersteller S räumt bei seinem Angebot einen Rabatt von 80% ein, so daß der Schwellenwert für eine öffentliche Ausschreibung nach VOL/A unterschritten würde, würde V für ...
  • Bild Hotelportal verspricht automatisch Gutschein bei Buchung, ist aber eine Verlosung (08.03.2017, 20:06)
    Das Reiseportal SRH verschickt an seine Kunden unter dem Titel „ Schlau sein & Hotelgutschein sichern“ ein Werbemail, demzufolge jede Buchung mit einem Warenkorbwert von mindestens 200 Euro *automatisch* mit einem SRH- Hotelgutschein für 2 Nächte im Doppelzimmer inklusive Frühstück in einem ausgewählten SRH Partnerhotel belohnt wird.In den ergänzenden hellgrau ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.