Rechtsanwalt für Sprengstoffrecht in Saarbrücken

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Peter Christian Fiedler mit Kanzleisitz in Saarbrücken berät Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Sprengstoffrecht

Futterstraße 18
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 373743
Telefax: 0681 371622

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sprengstoffrecht
  • Bild Nds. Justizminister begrüßt Änderungen im Sprengstoffrecht (03.04.2009, 15:18)
    Busemann: "Zuverlässigkeit und persönliche Eignung sicherstellen" BERLIN/HANNOVER. "Sprengstoffe können mindestens so viel Schaden anrichten wie Schusswaffen, wahrscheinlich sogar mehr. Deshalb sollten ausschließlich Personen damit umgehen dürfen, deren Zuverlässigkeit sichergestellt ist", hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann heute (03.04.2009) anlässlich der Beratung im Bundesrat über Änderungen im Sprengstoffgesetz gefordert. Busemann begrüßte die geplante ...

Forenbeiträge zum Sprengstoffrecht
  • Bild §§ ? (24.11.2008, 11:41)
    Allgemein gefragt. Was bedeutet es, wenn in einem Gesetzestext §§, also zweimal hintereinander das Paragrafenzeichen steht? Ich kann jetzt kein Beispiel nennen, aber im Zusammenhang mit dem Waffen- oder Sprengstoffrecht habe ich das diese Tage irgendwo gesehen.
  • Bild Guten Rutsch (30.12.2011, 22:20)
    ins neue Jahr. Kommt gut und unfallfrei rein.
  • Bild Bedingungen für einen Waffenschein? (11.09.2006, 01:44)
    Mir sind 2 Waffenhändler bekannt, die haben einen Waffenschein (nicht gemeint Waffenbesitzkarte - WBK). Wenn jemand Waffensachkundelehrgänge und Wiederladelehrgänge als Lehrgangsträger vergibt, transportiert dieser Waffen, Munition und Treibladungsmittel, die für Unterrichtszwecke unzweifelhaft benötigt werden. Letzteres zählt zum Sprengstoffrecht. Transpotiert also Güter, dessen Interesse dunkler Gestalten auf sich ziehen könnten. Reicht dieses ...
  • Bild Waffe oder nicht? (19.04.2008, 09:21)
    Hallo, meinen Frage dreht sich um die Definition von Schusswaffen. Stimmt es, dass Schusswaffen grob gesagt dadurch definiert werden, dass ein Projektil mittels einer Treibladung in einem Lauf beschleunigt wird? Muss einen selbstgebaute Vorrichtung (ohne tatsächlichen Lauf) zum Abfeuern von Knallmunition, wie sie in Schreckschusspistolen verwendet wird, als Schusswaffe betrachtet werden. Wenn nicht, ...
  • Bild Munition in der Forschung (03.03.2005, 15:27)
    Moin.... ich habe ein Problem... ich benötige an der Uni Munition (.22 Kleinkaliber) für einen Einschussversuch. Ohne Waffenschein ist es aber recht schwierig an selbige heran zu kommen. Meine Frage: gibt es Möglichkeiten für eine Sonderregelung? Wer könnte dies bezüglich der richtige Ansprechpartner sein? Gruß Bisbus
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.