Rechtsanwalt in Saarbrücken: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Saarbrücken: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Inhaltlich und verfahrensrechtlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einem Unternehmen oder bei einer Privatperson, dann hat das Insolvenzverfahren 2 Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel zwei - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens gilt es, Gläubiger so gut als durchführbar durch gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse zu befriedigen. Im Gegenzug soll sichergestellt werden, dass dem Schuldner genug Geld verbleibt, um ein menschenwürdiges Leben zu führen. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Privatinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Voraussetzung dafür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase einwandfrei verhalten hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende in den meisten Fällen die Auflösung; auch ein Neuanfang ist möglich.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Jacobi engagiert vor Ort in Saarbrücken
Rechtsanwalt Michael Jacobi
Bismarckstraße 30
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 9388828
Telefax: 0681 9388827

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Marc Herbert jederzeit vor Ort in Saarbrücken
Herbert Rechtsanwälte
An der Trift 40
66123 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 959770
Telefax: 0681 95977111

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Hainz bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht gern in Saarbrücken

Saarbrücker Straße 4
66130 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 876250
Telefax: 0681 87625100

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Müller bietet Rechtsberatung zum Gebiet Insolvenzrecht jederzeit gern vor Ort in Saarbrücken

Beethovenstraße 13
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 379320

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Heimes (Fachanwalt für Insolvenzrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Insolvenzrecht kompetent im Umland von Saarbrücken
RAe. Heimes & Müller
Trierer Straße 8 - 10
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 41010
Telefax: 0681 4101279

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Tobias Fischer kompetent vor Ort in Saarbrücken

Lohmeyerstraße 28
66119 Saarbrücken
Deutschland

Telefax: 0681 9403048

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Johannes Schäfer bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht kompetent in der Nähe von Saarbrücken

Nauwieserstraße 40
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 93836185
Telefax: 0681 93836186

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Christmann mit Kanzleisitz in Saarbrücken vertritt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen aus dem Schwerpunkt Insolvenzrecht

Graf-Johann-Straße 8
66121 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 30140469
Telefax: 0681 635321

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tobias Bagusche in Saarbrücken hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert aktuellen Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht

Am Neumarkt 15
66117 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 95442880
Telefax: 0681 954428829

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Insolvenzrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Sabine Horner (Fachanwältin für Insolvenzrecht) mit Kanzleisitz in Saarbrücken
RAe. Valentin & Schmieden
Hauptstr. 102
66128 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 700555
Telefax: 0681 703676

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Gerlach (Fachanwältin für Insolvenzrecht) aus Saarbrücken hilft als Anwalt Mandanten engagiert juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Insolvenzrecht

Saargemünder Straße 18
66119 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 9255850
Telefax: 0681 92558525

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Norbert Oberdiek engagiert in der Gegend um Saarbrücken

Hohenzollernstraße 37
66117 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 954120
Telefax: 0681 9541222

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Insolvenzrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Martin Abegg (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltsbüro in Saarbrücken
RAe. Abegg & Abegg
Bahnhofstr. 101
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 9761900
Telefax: 0681 976190111

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Insolvenzrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Peter Theiß (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Saarbrücken
BG Peter Theiß & Jens Barthel
Dudweilerstraße 4
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 9404180
Telefax: 0681 9404181

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Glasow engagiert im Ort Saarbrücken
Eisenbeis Rechtsanwälte
Käthe-Kollwitz-Straße 11
66115 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 70977911
Telefax: 0681 70977910

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Robin Sircar berät Mandanten zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Saarbrücken

Cecilienstraße 3
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 3907735
Telefax: 0681 3907758

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Insolvenzrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Wolfgang Luckas mit Anwaltskanzlei in Saarbrücken

Sulzbachstraße 26
66111 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 309040

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Saarbrücken

Durch einen außergerichtlichen Schuldenvergleich kann eine Verbraucherinsolvenz umgangen werden

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Saarbrücken (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Saarbrücken
(© kwarner - Fotolia.com)

Hat man als Privatperson oder als Selbständiger Schulden, dann bedeutet dies nicht, dass man zwingend insolvent ist und der letzte Ausweg eine Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz ist. Droht eine Insolvenz, dann ist es eine gute Idee, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung in Anspruch zu nehmen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Anwalt. Saarbrücken bietet einige Anwälte zum Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei sämtlichen rechtlichen Problemstellungen im Insolvenzrecht kompetent zur Seite stehen. Ein Rechtsanwalt im Insolvenzrecht in Saarbrücken wird seinen Mandanten beraten und auch Fragestellungen z.B. bezüglich der Pfändungstabelle und der Pfändungsfreigrenzen kompetent beantworten. Ist es bereits zum Äußersten gekommen wie einer Kontopfändung, ist ein Anwalt ebenso die ideale Kontaktperson. Denn der Jurist ist im Regelfall auch bestens mit dem Zwangsvollstreckungsrecht vertraut. Ist es nicht zu übersehen, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Anwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist es, den Schuldner von der Schuldenlast ohne gerichtliches Verfahren zu befreien. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Privatinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt zudem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern fair aufgeteilt wird.

Droht Ihrem Unternehmen eine Insolvenz? Konsultieren Sie frühzeitig einen Insolvenzanwalt

Auch bei einer drohenden oder akuten Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens sollten Unternehmer umgehend handeln und sich unverzüglich an einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Saarbrücken wenden. Denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorhinein eine Kanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angepeiltes Insolvenzplanverfahren zumeist deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Anmeldung der Insolvenz noch nicht ausgearbeitet, kann der Anwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Natürlich ist es auch möglich, dass ein Anwalt für Insolvenzrecht in der Lage ist, eine Insolvenz komplett abzuwenden z.B. durch eine Restrukturierung. Jedoch ist das nur möglich, wenn man tatsächlich früh genug juristischen Rat einholt.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Schlecker war die letzte... Neues Insolvenzrecht seit dem 1. März 2012 (22.03.2012, 15:02)
    Berlin (DAV). Anlässlich des 9. Deutschen Insolvenzrechtstages begrüßt die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) das seit dem 1. März 2012 neu geltende Insolvenzrecht. Der DAV verspricht sich von dem neuen Recht einen beachtlichen Impuls für die Möglichkeiten einer Sanierung durch die Insolvenz. Die geplante Verkürzung ...
  • Bild “Entscheidung des Bundesfinanzhofs zum Insolvenzrecht ist rechtswidrig“ (11.05.2011, 16:08)
    Berlin/München, 10. Mai 2011 – Das kürzlich bekannt gewordene Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH), wonach Insolvenzmassen in Zukunft pauschal mit der Umsatzsteuer aus Leistungen aus der Zeit vor der Verfahrenseröffnung belastet werden (Urteil vom 09. Dezember 2010, V R 22/10), ist nach Ansicht der INSOLGROUP Netzwerk Insolvenzverwaltung, einer Allianz qualitätsorientierter Insolvenzverwalter ...
  • Bild Arbeitsgruppe Junge Insolvenzrechtler wählt neuen Beirat (15.09.2010, 10:53)
    Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen für 2011 geplant: Berlin (DAV). Die vom FORUM Junge Anwaltschaft und der Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein ins Leben gerufene Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ hat anlässlich ihrer Fortbildungsveranstaltung am 10. September 2010 in Frankfurt einen neuen Beirat gewählt. Wieder gewählt wurde die seit Gründung die ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Insolvenzrecht in Verbindung mit Arbeitsrecht (22.02.2011, 20:05)
    Der A war bei B als Techniker beschäftigt. Dann wurde er gekündigt mit der Begründung, er wäre nun für das Unternehmen zu teuer. Jedoch blieb ihm B die Auszahlung seines Resturlaubes und der Überstunden (zusammen etwa 2000 €) schuldig. B bot am 7. Januar eine deutlich geringere Zahlung an, womit A freilich ...
  • Bild Wozu Wohlverhaltensphase ? (22.12.2015, 18:05)
    Hallo Forummal angenommen, Mieter A wo sich in der Wohlverhaltensphase befindet, bekommt eine Mietwohnung vom Vermieter B.Mieter A zahlt irgendwann keine Miete, Vermieter B geht zum Anwalt und leitet die üblichen Maßnahmen ein, wie Schritliche Kündigung, Mahnbescheid, Versäumnissklage.Der nächste Schritt wäre Gerichtsvollzieher.Wie könnte der Vermieter B vom Mieter A die ...
  • Bild Bewertung einer Immobilie bei einer Schenkung während PI (20.04.2014, 23:22)
    Hallo, nehmen wir den Fall das ein Brüderpaar A+B in die Insolvenz gerät und ihr Haus zwangsversteigert wird. Verkehrswert 120000 Euro, erzielter Versteigerungswert 42000 Euro. Das Haus wird vom Vater der beiden ersteigert und alle drei wohnen in jeweils eigenen Wohnungen im Haus. Der Vater gibt A +B ein ...
  • Bild typische Bankrotthandlungen (01.05.2008, 13:44)
    Hallo, ich schreibe zur Zeit eine Studienarbeit zum Thema Insolvenzrecht. Speziell zum Thema typische Handlungen im Unternehmen zur Verdeckung und Verschleierung von Bankrotthandlungen. Nun bin ich für den praktischen Teil meiner Arbeit auf der Suche nach solchen typischen starfrechtlich relevanten Handlungen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier einige solcher ...
  • Bild Gefahrtragung § 446 BGB (27.10.2006, 15:06)
    Wer kann helfen. Ich habe § 446 BGB bezüglich des zufälligen Unterganges verstanden- sie betrifft den vorzeitigen Übergang der Preisgefahr (also das 326 nicht greift) auf den Käufer- d.h. wenn nach Übergabe und vor Erfüllung die Sache untergeht, dann muss trotzdem der Käufer zahlen. Hingegen die leistungsgefahr bei zufälligem Untergang trägt sowieso wegen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.