Rechtsanwalt für Tarifrecht in Rostock

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten rund um den Schwerpunkt Tarifrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Richard Albrecht engagiert in der Gegend um Rostock
Rechtsanwaltskanzlei Richard Albrecht
Gerhart-Hauptmann-Str. 27
18055 Rostock
Deutschland

Telefon: 0381 4909440
Telefax: 0381 4909442

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Tarifrecht
  • Bild Entscheidung über Anwendung griechischer Spargesetze in der BRD soll beim EuGH erfolgen (25.02.2015, 15:59)
    Der Kläger ist griechischer Staatsangehöriger und als Lehrer an der von der beklagten Republik Griechenland getragenen Griechischen Volksschule in Nürnberg beschäftigt. Er fordert weitere Vergütung für den Zeitraum Oktober 2010 bis Dezember 2012 iHv. insgesamt 20.262,32 Euro sowie Lohnabrechnungen. Die streitigen Teile der laufenden Vergütung und der Jahressonderzahlungen hat die ...
  • Bild Welches Tarifrecht ist bei Branchenwechsel anwendbar? (18.11.2010, 11:29)
    Arbeitsvertragliche Bezugnahme auf Tarifvertrag: Welches Tarifrecht ist bei Branchenwechsel nach Betriebsübergang maßgelblich? In sechs Parallelentscheidungen hat der vierte Senat des Bundesarbeitsgerichts gegen Einwände des Landesarbeitsgerichts an seiner Rechtsprechung festgehalten, wonach eine arbeitsvertragliche dynamische Verweisung auf das Tarifrecht einer bestimmten Branche (so genannte kleine dynamische Verweisung) über ihren Wortlaut hinaus nur ...
  • Bild OLG Karlsruhe: Startgutschriften der rentenfernen Versicherten unverbindlich (24.09.2005, 11:31)
    Die beklagte Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) zahlt Versicherten im öffentlichen Dienst eine Zusatzrente, mit der die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung aufgestockt wird. Mit Ablauf des 31.12.2001 hat die VBL ihr Zusatzversorgungssystem umgestellt von einer an der Beamtenversorgung orientierten Gesamtversorgung, die sich am Endgehalt der letzten drei ...

Forenbeiträge zum Tarifrecht
  • Bild Schwerbehinderte erst nicht und dann doch eingeladen! (04.05.2014, 19:53)
    Hallo, eine schwerbehinderte Person bewirbt sich auf eine Stelle im ÖD. Die Person erhält eine Absage. Die Person fragt schrifltich nach den Absagegründen und verweist auf die Schwerbehinderung. Darauf erhält die Person dann doch eine Einladung zum VG. Die Bewerbungsfrist war nach Einladung bereits 2,5 Wochen abgelaufen. Eingestellt werden soll/te zum ...
  • Bild Urlaubsabgeltung bei ruhendem nicht beendeten Arbeitsverhältnis (23.05.2014, 16:04)
    Jemand hat einen Arbeitsvertrag und erhält auf Grund einer Krankheit eine befristete Erwerbsminderungsrente. Das Arbeitsverhältnis ruht, ist aber nicht beendet. Es entsteht der gesetztliche Urlaubsanspruch. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses würde der Urlaubsanspruch abgegolten werden müssen. Was aber ist mit den entstandenen Urlaubsansprüchen, die während es Bezuges der Rente wegen voller ...
  • Bild Bildschirmarbeitsplatz (06.09.2013, 21:54)
    Hallo,in einem Sevicecenter wurde angeblich durch "Begehung" und "Inspektion" der Arbeitsplätze festgestellt und "beschlossen", dass es sich nicht um Bildschirmarbeitsplätze handelt. Der Betriebsrat (*hüstel*) bestätigte dies.Die Bedingungen nachhttp://www.gesetze-im-internet.de/bildscharbv/__2.html(3) Beschäftigte im Sinne dieser Verordnung sind Beschäftigte, die gewöhnlich bei einem nicht unwesentlichen Teil ihrer normalen Arbeit ein Bildschirmgerät benutzen.sind angenommernerweise nach ...
  • Bild Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (01.01.2018, 19:54)
    Herr Mustermann bezieht seit 1998 Rente, mit der er aber seit Einführung des Euros nicht mehr auskommt.Für seine Existenz wäre es daher wichtig zu wissen, wie er eine Zusatzversorgung von einer Versorungsanstalt bekommen kann.Der Versicherungsverlauf beim Rentenversicherungsträger:10.09.1990 - 14.09.1992 Fachlehreranwärter im Vorbereitungsdienst ...
  • Bild Tarifrecht ÖD, Studenzuordnung (06.09.2013, 19:53)
    Angenommen ein AN ist seit dem 01.01.2007 bei einem öffentlichem AG in Hessen beschäftigt. Die Einstellung erfolgte gemäß (dem in Hessen) damals gültigem BAT. Nach Einführung des TV-H am 01.01.2010 erfolgte die Überleitung in Stufe 2+. Nach 2 Jahren in Stufe 2+ erfolgte dann die Höherstufung in Stufe 3 am ...

Urteile zum Tarifrecht
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 9 K 4475/12.F (05.03.2013)
    1. Die Staffelung des Grundbehalts in der Besoldungsordnung A nach Stufen nach § 27 BBesG in der bis zum 31.08.2006 geltenden Fassung bewirkt eine unmittelbare Diskriminierung wegen des Alters i. S. d. Art. 2 Abs. 2 Buchst. a RL 2000/78/EG2. Diese Diskriminierung kann weder nach Art. 6 Abs. 1 RL 2000/78/EG noch nach Art. 4 Abs. 1 RL 2000/78/EG gerechtfertigt...
  • Bild LAG-HAMM, 12 Sa 1755/11 (22.05.2012)
    Für die Frage, ob der TV-Ärzte-KF und der TVÜ-Ärzte-KF auf das Arbeitsverhältnis Anwendung finden, kommt es allein auf die Auslegung des § 3 Abs. 1 BAT-KF an. Der TV-Ärzte-KF und der TVÜ-Ärzte-KF sind als Anlagen zum BAT-KF ausgestaltet, und gelten nicht unmittelbar aufgrund der Bezugnahme auf den BAT-KF im Arbeitsvertrag. Sie sind daher keine den BAT-KF ers...
  • Bild BAG, 1 ABR 21/99 (06.06.2000)
    Leitsätze: 1. Die Rechtskraft einer gerichtlichen Entscheidung ist in zeitlicher Hinsicht grundsätzlich nicht begrenzt. 2. Jedenfalls bei gerichtlichen Entscheidungen mit Dauerwirkung wirkt die materielle Rechtskraft aber nur solange, wie sich die entscheidungserheblichen tatsächlichen oder rechtlichen Verhältnisse nicht wesentlich ändern. 3. Eine solche ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.