Rechtsanwalt für Arztrecht in Reutlingen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Arztrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Alexander Völker kompetent in Reutlingen
Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
Kaiserstraße 55
72764 Reutlingen
Deutschland

Telefon: 07121 539540
Telefax: 07121 5395499

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thomas Rogge mit Kanzleisitz in Reutlingen hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Arztrecht
Kanzlei Rogge u. Koll.
Beutterstraße 7
72764 Reutlingen
Deutschland

Telefon: 07121 939300
Telefax: 07121 9393044

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Arztrecht erbringt kompetent Frau Rechtsanwältin Dr. Ulrike Brucklacher mit Rechtsanwaltskanzlei in Reutlingen
VOELKER & Partner
Am Echazufer 24
72764 Reutlingen
Deutschland

Telefon: 07121 92020
Telefax: 07121 920219

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arztrecht
  • Bild Neue Richter am Bundessozialgericht (05.08.2008, 08:44)
    Bereits am 13. März 2008 wurden Dr. Ricarda Brandts, Wolfgang Engelhard und Andreas Heinz mit Wirkung vom 1. August 2008 zu Richtern am Bundessozialgericht gewählt. Die Ernennungsurkunden wurden ihnen durch den Staatssekretär Kajo Wasserhövel, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, am 26. Mai 2008 überreicht. Frau Dr. Ricarda Brandts, geboren am 26. ...

Forenbeiträge zum Arztrecht
  • Bild Erste Hausarbeit im Strafrecht (24.03.2011, 09:14)
    Auf guten Rat hin, stelle ich meine Frage nun hier nochmal rein... Hallo, sitze gerade an meiner allersten Hausarbeit überhaupt und bin mir etwas unsicher...hoffe hier ein paar aufbauende Worte und Unterstützung zu finden. Habe schon einiges zusammengetragen, was mir auch recht schlüssig vorkommt, aber bei ein paar Dingen bleibe ich hängen. Zum Sachverhalt: B ...
  • Bild falsche Behandlung, weil Unkenntnis vom Arzt (04.10.2006, 09:58)
    Moin zusammen. Vorab möchte ich sagen: Es handelt sich hier natürlich um einen fiktiven Fall. Die Diskussion sollte sich eigentlich auf: "Muss der Arzt sich vergewissern, dass seine Behandlungsmaßnahmen angemessen sind oder muss der Patient auf 'Besonderheiten' hinweisen? Nur wo fangen solche Besonderheiten an, das sind ja z. B. Muttermale, Schwangerschaft, ...
  • Bild Abfackeln Fahrzeug (30.10.2009, 10:45)
    Person A (Frau) und Person B (Mann), beide über 40, haben eine kurze Liebesbeziehung. Dann schmeißt Person A den Mann raus, weil er misshandelnd ist und sie es nicht mehr aushält. Er lässt nicht mit sich reden. Trotzdem hängt A weiter an B und hofft auf Besserung. Statt dessen treibt ...
  • Bild Arbeitsvertrag für 4 Tage, Chef möchte nun 5 Arbeitstage? (23.01.2011, 22:11)
    Angenommen A arbeitet in einer Reinigungsfirma seit Januar 2010 auf 400.-€ Basis, Kollegin geht in Mutterschaftsurlaub und A übernimmt ab Dezember 2010 die Reinigungsfläche der Kollegin und arbeitet auf Teilzeit auf Lohnsteuerkarte. A hat seit Januar 2010 einen Arbeitsvertrag von Mo bis Do, bei der Einstellung gab A schon an ...
  • Bild Studienplatz erschlichen (29.10.2015, 10:00)
    Mein Thema ist eigentlich nicht direkt Arztrecht, aber ich fange mal an:Person erlangt die allgemeine Hochschulreif durch IHK Abschluss. Person A wollte schon immer Arzt werden, aber leider waren seine Noten dafür zu schlecht und Person A wollte nicht noch mehr Wartezeit in Kauf nehmen. Kurzer Hand hat Person A ...

Urteile zum Arztrecht
  • Bild BSG, B 3 KR 10/07 R (12.08.2009)
    1. Streitigkeiten über die Aufnahme eines Hilfsmittels in das GKV-Hilfsmittelverzeichnis fallen auch dann nicht in die Zuständigkeit der Kammern bzw Senate für Vertragsarztrecht, wenn der G-BA am Verfahren beteiligt ist (Abgrenzung zu BSG vom 6.5.2009 - B 6 A 1/08 R = SozR 4-2500 § 94 Nr 2). 2. In das GKV-Hilfsmittelverzeichnis kann ein Hilfsmittel nicht auf...
  • Bild BGH, 3 StR 271/97 (19.11.1997)
    StGB §§ 223, 226a, 230 1. Die Behandlung mit Gammastrahlen in therapeutisch wirksamer Dosis stellt einen erheblichen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit dar. Die Einwilligung des Patienten rechtfertigt bei Fehlen einer weitergehenden Aufklärung nur eine lege artis durchgeführte Strahlentherapie. 2. Ein ärztlicher Urlaubsvertreter darf eine von dem v...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 8 W 28/10 (02.07.2010)
    Die Vorbefassung eines medizinischen Sachverständigen in einem Gutachten- und Schlichtungsverfahren der Landesärztekammer setzt für sich gesehen noch keinen Ablehnungsgrund dar....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arztrecht
  • BildHonorarrückforderung bei falscher Praxisgemeinschaft
    Betreiben Ärzte tatsächlich eine Gemeinschaftspraxis (Berufsausübungsgemeinschaft), melden gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) aber nur eine Praxisgemeinschaft an, kann das für die betroffenen Ärzte teuer werden. Dann müssen die Honorarbescheide berichtigt werden und die Ärzte Honorar zurück an die KV zahlen. Genau das erlebte ein Ärzte-Ehepaar. Gegenüber der Kassenärztlichen ...
  • BildArzttermin versäumt - Muss der Patient zahlen?
    Dieser Beitrag geht der Frage nach, ob ein Patient, der zu einem Behandlungstermin nicht erscheint oder ihn ganz kurzfristig absagt, dem Arzt deshalb zum Schadenersatz verpflichtet ist.   Das AG Bremen hat mit Urteil vom 09.02.2012 - 9 C 0566/11 einen solchen Anspruch verneint. Schließlich werde für die ...
  • BildVerletzung ärztlicher Sorgfaltspflichten – Arzthaftung
    Unter Arzthaftung versteht man die zivilrechtliche Verantwortlichkeit eines Arztes gegenüber einem Patienten bei Verletzung der ärztlichen Sorgfaltspflichten. Doch wann sind die ärztlichen Sorgfaltspflichten verletzt und welche Rechte habe ich als Patient. Behandelt ein Arzt einen Patienten, kommt damit ein Behandlungsvertrag (§ 630a BGB) zustande. Aus dem Behandlungsvertrag schuldet ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.