Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Regensburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stefan Schindler berät zum Unfallversicherung gern in Regensburg

Kumpfmühlerstr. 30
93051 Regensburg
Deutschland

Telefon: 0941 9429903
Telefax: 0941 9429905

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Kein Unfallschutz nach beruflichen Tätigkeiten im Restaurant (19.06.2013, 09:56)
    Kassel (jur). Ein Restaurantbesuch nach Feierabend ist Privatsache. Das bleibt auch dann so, wenn ein Arbeitnehmer im Restaurant noch dringende Arbeiten für seinen Arbeitgeber erledigt, urteilte am Dienstag, 18. Juni 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 2 U 7/12 R). Der Kläger ist angestellter Geschäftsführer eines Unternehmens der Selbstkontrolle ...
  • Bild Kein Unfallschutz bei verpasstem Ausstieg am Heimatbahnhof (29.01.2018, 14:57)
    Erfurt (jur). Wer auf dem Rückweg von der Arbeit im Zug nicht am Heimatbahnhof aussteigt, ist nicht mehr unfallversichert. Es handelt sich hier um einen nicht versicherten „Abweg“, wie das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Montag, 29. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 1 U 900/17).Danach ...
  • Bild In Mittagspause nur Weg zum Essen unfallversichert (25.03.2015, 07:58)
    Darmstadt (jur). In der Mittagspause stehen nur Wege zum Essen und danach zurück zum Betrieb unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Im Zweifel müssen die Arbeitnehmer beweisen, dass es sich nicht um einen privat motivierten Weg gehandelt hat, urteilte am Dienstag, 24. März 2015, das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild AG verweigert Verdienstbescheinigung für Krankenkasse (16.01.2012, 21:48)
    Hallo Forum, folgendes Szenario: Eine Arbeitnehmerin hat einen befristeten Arbeitsvertrag und verfällt leider die letzten 6 Wochen vom Arbeitsverhältnis in Krankengeld. Die Krankenkasse hat Krankengeld solange Bedarf besteht, bewilligt. Das Arbeitsverhältnis ist nun seit einem Monat vorbei und der ehemalige Arbeitgeber hat die Verdienstbescheinigung zur Berechnung von Krankengeld für die Krankenkasse immer ...
  • Bild Lebensversicherung: Rechte des unwiderruflich Bezugsberechtigten (16.05.2007, 15:00)
    Hallo zusammen! Mich würde interessieren, über welche Rechte der unwiderruflich Bezugsberechtigte einer Lebensversicherung verfügt. Ausgangssituation: Der Vater schließt eine Lebensversicherung auf seinen Sohn ab, wobei er diesen Sohn als unwiderruflich Bezugsberechtigten für den Erlebensfall eintragen lässt. Als Bezugsberechtigten für den Sterbefall, trägt er sich selber ein. Die Versicherung hat eine Laufzeit von ...
  • Bild Verhandlungstermin bei Sozialgericht (30.06.2017, 10:03)
    Ist es üblich, dass es Jahre dauern kann, bis das Sozialgericht einen Verhandlungstermin nach Klageerhebung ansetzt?
  • Bild Unterlassene Hilfeleistung eines Arztes (11.07.2010, 12:38)
    Hallo Forum, es ist klar, dass ein Arzt, der privat (mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß) unterwegs ist und bei einer Person, die offensichtlich medizinische Hilfe benötigt, nicht anhält und hilft, bis sie (wenn nötig) durch den Rettungsdienst übernommen wird, sich strafbar macht. Ich gehe davon aus, dass auch im folgenden konstruierten ...
  • Bild Versicherung für jemanden Anderen abgeschlossen, muss er zahlen? (26.08.2010, 15:40)
    Hallo zusammen :) Da ich es erst ins falsche Unterforum gepostet habe, hier nochmal: Mal angenommen, A hätte für seinen Enkel B (damals 17Jahre + B hatte ein Vormund vom Jugendamt) eine Unfallversicherung auf B's Namen abgeschlossen. A hat B sogar den Vetrag damals unterschreiben lassen. Als B's Wohnadresse hat A seine Eigene ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild SG-FREIBURG, S 4 SO 677/06 (15.05.2008)
    Das Vorliegen eines Merkzeichen G führt nur in besonderen Fällen zur Übernahme von Kfz-Versicherung und Kfz-Steuern als abweichendem Bedarf nach § 30 Abs. 1 SGB XII....
  • Bild SG-KARLSRUHE, S 1 U 4282/12 (05.03.2013)
    1.) Der Versicherungsschutz in der gesetzliche Unfallversicherung auf Wegen zur und von der Nahrungsaufnahme endet bzw. beginnt mit dem Durchschreiten der Außentür des Gebäudes, in dem die Kantine oder Gaststätte liegt, d.h. mit dem Verlassen des öffentlichen Verkehrsraums (Anschluss an BSG vom 24.06.2003 - B 2 U 24/02 R - ). 2.) Eine Entscheidung durch Ge...
  • Bild BGH, III ZR 39/00 (12.10.2000)
    SGB VII § 104 Abs. 1 Satz 1 "Führt" der Unternehmer (hier: Stadt als Träger einer Förderschule) den Versicherungsfall auf einem Weg "herbei", den der Versicherte (hier: Schüler der Förderschule) im Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit nach und von dem Ort der Tätigkeit zurücklegt, so ist er gem. § 104 Abs. 1 Satz 1 SGB VII nicht zum Ersatz des Person...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.