Rechtsanwalt für Lebensversicherung in Regensburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Norbert Wagner bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Lebensversicherung jederzeit gern im Umland von Regensburg

Hofgartenweg 4
93051 Regensburg
Deutschland

Telefon: 0941 94077
Telefax: 0941 999363

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Lebensversicherung
  • Bild BGH zu Ersetzung unwirksamer Klauseln in den AGB der LV, § 172 VVG (14.10.2005, 09:04)
    BGH zu Ersetzung unwirksamer Klauseln in den AGB der kapitalbildenden Lebensversicherung im Treuhänderverfahren nach § 172 VVG Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte durch zwei Urteile vom 9. Mai 2001 (BGHZ 147, 354 und 373) auf eine Verbandsklage des Bundes der Versicherten Klauseln in Allgemeinen Bedingungen für die kapitalbildende Lebensversicherung wegen ...
  • Bild Keine Falschberatung bei Abschluss von Lebensversicherungen (03.01.2008, 10:04)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Eine Mutter, die bei dem Abschluss einer Lebensversicherung auf den Rat einer Versicherungsmaklerin hört und statt des eigenen Todesfallrisikos das ihres Kindes absichert, wurde nicht zwangsläufig falsch aufgeklärt und beraten, weil die Versicherungsleistung durch das frühe Ableben der Mutter schließlich geringer ausfällt als erwartet. Das geht aus einem ...
  • Bild Monatliche Geldgeschenke müssen für Pflege zurückgefordert werden (13.11.2017, 09:57)
    Stuttgart (jur). Auch regelmäßige kleine Geldgeschenke sind vor dem Sozialamt nicht sicher. Zahlt eine Mutter ihren Töchtern die geringen Beiträge zu ihren Lebensversicherungen, können diese Schenkungen über die vergangenen zehn Jahre für die Unterbringung im Pflegeheim zurückgefordert werden, stellte das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem kürzlich veröffentlichten Urteil ...

Forenbeiträge zum Lebensversicherung
  • Bild Gerechtfertigter Kindesunterhalt (04.09.2008, 07:53)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: V= Vater von K; K = Kind (15 J.)von V und M, M= Muter von K, O = Opa von K V ist der leibliche Vater von K. V und K waren fünf Jahre in einer Lebensgemeinschaft. M trennte sich von V. V ...
  • Bild Begünstigtenänderung LV (06.11.2008, 09:36)
    Hallo So, nun habe ich auch mal ne Frage. Wer darf den Begünstigten einer Lebensversicherung ändern? Im Falle einer Pflegschaft; Darf dies auch der Betreuer? Mir geht es nicht um die rechtl. Vorschriften was ein Betreuer darf und was nicht. Die kenne ich. Was aber darf und von wem in einer ...
  • Bild Lebensversicherung- Begünstigter lehnt Versicherungssumme ab (04.08.2015, 05:57)
    Hallo zusammen,folgender fiktiver Fall:A verstirbt und hat eine Lebensversicherung.Erben des gesamten Vermögens sind die Kinder von A (B und C)Begünstigter der Lebensversicherung ist aber eine dritte Person, genannt D.D befindet sich allerdings in einem laufenden Insolvenzverfahren.Ziel ist es, das Geld aus der Lebensversicherung in die Erbmasse zu bringen.Fragen wären:- was ...
  • Bild Rücklagenbeteiligung - Lebensversicherung (02.10.2008, 15:54)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... besteht die Pflicht zur Rücklagenbeteiligungen bei Kapital-Lebensversicherungen nur bei neuen Verträgen oder auch bei älteren Policen vor dem Jahr 2002 ?! Was macht man wenn der Versicherungsträger sich an der Rücklagenbeteiligung nicht hält, sollte dies gesetzlich vorgeschrieben sein ?!
  • Bild Steuernachzahlung in Privatinsolvenz (13.06.2017, 20:21)
    Hallo Zusammen,heute hat mich folgendes beschäftigt und ich hoffe ihr könnt Licht ins Dunkel bringenMal angenommen Herr A. befindet sich in einer Privatinsolvenz, geht brav arbeiten und führt dementsprechend Lohnsteuer etc. ab.Nun wird Herr A. von seinem Verwalter aufgefordert die Einkommenssteuer für das jahr 14 zu machen.Als alles eingereicht ist ...

Urteile zum Lebensversicherung
  • Bild AG-DUESSELDORF, 513 IK 120/05 (04.12.2007)
    In Verbraucherinsolvenzverfahren mit ungewöhnlich hoher Masse ist anstelle der linearen Vergütung des § 13 Abs. 1 InsVV die Staffelvergütung des § 2 Abs. 1 InsVV als Regelvergütung zugrundezulegen.Ausgehend davon kommt die Zumessung von Erhöhungs- und Minderungsfaktoren in Betracht (relative Deckelung)....
  • Bild OLG-KOELN, 5 U 84/95 (20.03.1996)
    Eine zur Vertragsanfechtung berechtigende arglistige Täuschung des Versicherers durch den Versicherungsnehmer liegt vor, wenn der Versicherungsnehmer bei dem Versicherungsantrag wissentlich falsche Angaben zu gefahrerheblichen Umständen macht, um auf die Entschließung des Versicherers Einfluß zu nehmen....
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-16 U 150/11 (26.10.2012)
    § 87c HGB, § 88 a.F. HGB, § 195 BGB n.F. 1. Die Hilfsansprüche des § 87c HGB werden gegenstandslos und können nicht mehr durchgesetzt werden, wenn die Provisionsansprüche, die sie vorbereiten sollen, verjährt sind. 2. Der Vertreter kann Auskunft über verjährte Provisionsansprüche nicht mit der Begründung verlangen, er benötige die Auskunft zur Vorbereitung...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.