Rechtsanwalt in Recklinghausen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Recklinghausen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Recklinghausen (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Recklinghausen (© Instantly - Fotolia.com)

Jedes Jahr werden in Deutschland Milliarden von Euro vererbt. Es erstaunt damit nicht, dass das Erbrecht in Deutschland eine große Rolle spielt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die das Vererben und die Erbschaft betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Pflichtteil, Erbvertrag, Erbverzicht, Enterbung und die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Friedrich Wolff mit Kanzleisitz in Recklinghausen
F. Wolff, Bultmann, R. Wolff, Aust Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Hertener Straße 28
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 25018
Telefax: 02361 25010

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Hedwig Welling gern vor Ort in Recklinghausen

Ostcharweg 155
45665 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 43379
Telefax: 02361 43634

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Hauke Maack mit Kanzleisitz in Recklinghausen
Maack Rechtsanwälte
Königswall 28
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 92550
Telefax: 02361 57038

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Gisbert Bultmann (Fachanwalt für Erbrecht) mit Niederlassung in Recklinghausen berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Erbrecht
F. Wolff, Bultmann, R. Wolff, Aust Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Hertener Straße 28
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 25018
Telefax: 02361 25010

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Norbert Kirsch persönlich im Ort Recklinghausen

Reitzensteinstraße 9
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 937600
Telefax: 02361 937601

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten im Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ludger Overhoff kompetent im Ort Recklinghausen

Erlbruch 38
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 904440
Telefax: 02361 9044424

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Ehm bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbrecht kompetent in der Umgebung von Recklinghausen

Reitzensteinstr. 42
45657 Recklinghausen
Deutschland

Telefon: 02361 24131
Telefax: 02361 29655

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Recklinghausen

Bei sämtlichen Fragen aus dem Bereich des Erbrechts ist ein Anwalt oder eine Anwältin der optimale Ansprechpartner

Rechtsanwalt in Recklinghausen: Erbrecht (© bilderbox - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Recklinghausen: Erbrecht
(© bilderbox - Fotolia.com)

Will man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Rechtsanwaltskanzleien für Erbrecht wenden. Recklinghausen bietet einige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Erbrecht. Ein Rechtsanwalt in Recklinghausen zum Erbrecht ist der richtige Ansprechpartner, wenn man Erblasser ist und Fragestellungen rund um die vorweggenommene Erbfolge, das Pflichtteilsrecht oder die Testamentserstellung hat. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Recklinghausen kann überdies auch engagiert werden, um im Todesfall die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es mehrere Erben gibt.

Sie haben Fragen rund um den Pflichtteil oder die Erbschaftsteuer? Ein Anwalt berät Sie

Der Anwalt zum Erbrecht in Recklinghausen ist jedoch auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Recklinghausen wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Hierbei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtler seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. nötig werden, wenn es zu Auseinandersetzungen innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Beginn an optimal vertreten und beraten sein, ist es zu empfehlen, einen Fachanwalt für Erbrecht in Recklinghausen zu konsultieren. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Know-how profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Lehrpreis 2012 verliehen (05.10.2012, 17:10)
    Preisträger referierte zum Familien- und Erbrecht.Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V. (FH-Förderverein) hat am 5. Oktober 2012 den diesjährigen Lehrpreis vergeben. Der Auswahlausschuss entschied sich als Preisträger für Prof. Dr. Friso Ross, FR. Soziale Arbeit, für dessen Lehrveranstaltung „Ausgewählte Bereiche des Zivilrechts (Familien- und ...
  • Bild Ist unser Erbrecht noch zeitgemäß? Wissenschaftlerin untersucht Folgen des demographischen Wandels (12.08.2010, 12:00)
    Auf dem weitläufigen Feld des Erbrechts scheint der fortschreitende demographische Wandel auf den ersten Blick keine allzu großen Konsequenzen zu haben. So macht der Umstand, dass in Zukunft weniger potentielle Erben in den Kindergenerationen zu finden sein werden, zunächst kaum Probleme. In einer Studie hat Prof. Dr. Inge Kroppenberg von ...
  • Bild BGH: Zur Wirksamkeit von Eheverträgen (05.11.2004, 20:10)
    BERLIN (DAV). Am 11. Februar 2004 hat der Bundesgerichtshof (BGH) das lang erwartete Urteil zur Wirksamkeit von Eheverträgen verkündet (AZ: XII ZR 265/02). Danach besteht auch weiterhin grundsätzlich Vertragsfreiheit für den Abschluss von Eheverträgen, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Eine Grenze sei jedoch dort zu ziehen, wo die vereinbarte Lastenverteilung ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Verkaufe günstig hemmer-Skripten (29.09.2012, 11:20)
    Verkaufe hemmer-Skripten: BGB AT I 8. Auflage, 11/2004 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift BGB AT II 7. Auflage, 5/2003 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift BGB AT III 7. Auflage, 11/2003 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift und Bleistift Schadensersatzrecht I 5. Auflage, 6/2005 Ganz geringe äußere Gebrauchsspuren; keine Markierungen Schadensersatzrecht II 4. Auflage, 1/2005 Ganz ...
  • Bild geschieden-neuverheiratet-tot (02.01.2012, 13:08)
    Sachverhalt: Ein Ehepaar hat 2 Kinder, wird nach 14 Jahren Ehe geschieden. Die Kinder bleiben bei der Mutter. Der geschiedene Mann heiratet erneut, kauft mit seiner neuen Ehefrau und ihrem Kind, von dem er nicht der Vater ist, ein Haus. Ein gemeinsames Baby ist unterwegs. Bei einem Verkehrsunfall kommt er ums Leben. Es werden 100.000€ LV ...
  • Bild Erbrecht,Aufteilung einer Immobilie (18.07.2012, 15:37)
    Hallo,Mal angenommen;Die Geschwister A + B haben zu gleichen Teilen ein Mehr-Familienhaus von Schwester C geerbt.A lebt im Ausland und deshalb wurde B im Testament beauftragt das Haus zu verkaufen(Ist deshalb als Haupterbe einesetzt) und A den Nettoanteil ins Ausland zu Überweisen.Auch hat B das Vorkaufsrecht am anteil von A ...
  • Bild Gesetzlicher Betreuer nach Todesfall erberechtigt bzw. Bezugsberechtigt? Hilfe... (20.05.2008, 22:11)
    Guten Abend liebe Forum-Mitglieder, ich habe eine Frage zu einem Fall. Nehmen wir mal folgendes an: Die Großtante wird Ende 2003 durch das Gericht/ Gesetz entmündigt, da sie nicht mehr zurechnungsfähig ist und nicht mehr für sich selbst entscheiden kann. Sie bekommt also einen gesetzlichen Vormund bzw. Betreuer. Die Tante kommt ins ...
  • Bild Kleiner ErbKrimmi (15.01.2014, 18:33)
    Ein 84-jähriger, alter Familien-Tyrann verstirbt - Bein amputiert - schwerstkrank. Fast 2 Jahrzehnte lebte er mit stärksten Antibiotika-Medikamenten.4,5 Monate vor seinem Ableben besuchte er mit seiner (unterdrückten) Ehefrau eine Notarin, mit welcher er einen Erbvertrag zu (Un-)Gunsten der einzigen, in besten Verhältnissen lebenden Tochter erarbeitete. Dadurch dass diese 52-jährige Tochter ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 2Z BR 52/01 (15.05.2001)
    Der nicht befreite Vorerben kann über einen Nachlassgegenstand ohne Zustimmung der Nacherben verfügen, um ein vom Erblasser angeordnetes Vermächtnis zu erfüllen....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 134/00 (12.11.2001)
    Zur Frage der Anfechtung der Anordnung einer Testamentsvollstreckung wegen Irrtums über die künftige Entwicklung des Erben....
  • Bild BGH, IV ZR 232/12 (16.01.2013)
    Für den Beginn der Verjährung des Pflichtteilsanspruchs kommt es nicht auf die Kenntnis des Pflichtteilsberechtigten von Zusammensetzung und Wert des Nachlasses an. Die Verjährungsfrist beginnt nicht erneut zu laufen, wenn der Pflichtteilsberechtigte erst später von der Zugehörigkeit eines weiteren Gegenstandes zum Nachlass erfährt. § 2313 Abs. 2 Satz 1 i.V....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildUnleserliches Testament ist unwirksam
    Vielen wird bekannt sein, dass man ein voll gültiges Testament auch dadurch verfassen kann, dass man es eigenhändig, also handschriftlich, schreibt und auch unterschreibt. Ferner sollte das Testament datiert sein und eine Ortsangabe enthalten, damit später sicher ermittelt werden kann, ob es wirklich die letztwillige Verfügung ist. Diese privatschriftliche ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.