Rechtsanwalt für Presserecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Presserecht

Zu dem großen Bereich des Medienrechtes zählt auch das sogenannte Presserecht. Dieser Rechtsbereich befasst sich umfassend mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der Presse.

Presseausweis (© Alterfalter - Fotolia.com)
Presseausweis
(© Alterfalter - Fotolia.com)

Unter dem Begriff Presse versteht man allgemeinhin alle Druckerzeugnisse, welche eigens zur Verbreitung bestimmt sind. Presseerzeugnisse sind also Zeitschriften, Zeitungen und andere Publikationen.

Sorgfalts- und Kennzeichnungspflicht der Presse

An die heutige Presse werden ganz besondere Anforderungen gestellt. So hat die Presse in erster Linie eine publizistische Sorgfaltspflicht, die darin besteht, dass der Inhalt, die Herkunft und auch der Wahrheitsgehalt einer Meldung immer geprüft werden muss, bevor diese veröffentlicht wird. Dabei spielt das Genre keine Rolle. Noch unbestätigte Meldungen oder auch eventuelle Gerüchte müssen für den Rezipienten auch als solche erkennbar sein. Auch im Falle eines Kommentars zu einer bestimmten Meldung oder zu einem Ereignis, hat die Presse sozusagen eine Kennzeichnungspflicht. Es muss also für den Leser oder Zuschauer immer klar ersichtlich sein, ob es sich um tatsächliche und geprüfte Meldung zu einem bestimmten Thema handelt, oder ob es ein Gerücht beziehungsweise ein Kommentar ist, welcher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Des Weiteren gehört es zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Presse, dass es bei dem Druckerzeugnis beispielsweise ein Impressum und auch Angaben zur Redaktion beziehungsweise dem verantwortlichen Redakteur gibt. Gegendarstellungen oder auch Anzeigen aus dem Werbebereich müssen für den Leser eindeutig von geprüften Meldungen zu unterscheiden sein.

Anwaltliche Beratung

Und gerade bei diesen sehr wichtigen Rahmenbedingungen, welche die Presse zu beachten hat, ist es sinnvoll mit einem Rechtsanwalt für Presserecht zusammen zu arbeiten. Denn der kompetente Anwalt kennt alle Verfügungen und Gesetzesgrundlagen des Medienrechtes und damit auch des Presserechtes. So kann beispielsweise ein Verlag die rechtliche Konsequenz umgehen, einer Falschmeldung zufolge rechtlich belangt zu werden. Ebenso können sich Verlagshäuser mit der Beratung durch einen Rechtsanwalt für Presserecht vor eventuellen Schadensersatzansprüchen schützen, weil vielleicht eine Meldung nicht richtig geprüft wurde, bevor sie veröffentlicht wurde.

Doch gerade bei Druckerzeugnissen kommt es häufig vor, dass beispielsweise das Verfassen von Zeitungsartikeln mit Hindernissen gepflastert sein kann. So weiß ein Anwalt für Presserecht auch über gesetzliche Bestimmungen zum Urheberrecht Bescheid. Er kann also durch seine kompetente Beratung und durch sein fachliches Wissen mithelfen, dass es zu keinen Urheberrechtsverletzungen durch Kopien kommt.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Presserecht:


Orte zu Rechtsanwalt Presserecht


Presserecht erklärt von A bis Z

  • Presserecht
    Gesamtheit aller Rechtsnormen, die die Rechtsverhältnisse der Presse regeln.
Jetzt Rechtsfrage stellen


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

News zum Presserecht
  • BildEntschädigung für falsche Gegendarstellung? (18.03.2011, 10:00)
    Zu dieser Frage musste sich der 14. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe, Außensenate in Freiburg, der u.a. für das Presserecht zuständig ist, äußern. Die Klägerinnen A und B begehren vom Beklagten X, einem bekannten Fernsehmoderator, eine...
  • BildBGH: 'Bild der Frau' durfte Sabine Christiansen nicht beim Shoppen zeigen (01.07.2008, 17:19)
    Sachverhalt: Die Klägerin ist eine bekannte deutsche Fernsehjournalistin. Die Beklagte veröffentlichte in der von ihr verlegten Zeitschrift "Bild der Frau" ein Foto, welches die Klägerin mit ihrer Putzfrau beim Einkaufen in Puerto Andratx auf...

Forenbeiträge zum Presserecht
  • BildVersteckte Kamera (22.09.2008, 15:57)
    Hallo, ich hoffe, dass dieser Beitrag hier richtig ist, da ich kein anderes Forum gefunden habe. Also: Nehmen wir an A (Privatperson) möchte (einfach nur zum Spaß an der Freude) an einer Straßenbahnhaltestelle der Firma ABC mit versteckter Kamera Leute "reinlegen". Das Reinlegen an sich ist legal. Aber ist es legal, dies ...
  • BildBerufsverbot Pressejournalisten (03.04.2014, 17:41)
    Guten Tag,ich weiß nicht, ob dies der richtige Bereich für mein Thema ist. Falls nicht, lasst mich das wissen.Ich bin Jurastudent und wir schreiben gerade Hausarbeit. Leider hängen wir bei einem Thema fest.Unser Sachverhalt lautet wie folgt. Ein Bundesland erlässt ein Gesetz, dass Journalisten, die ihren Beruf zum Kampf gegen ...
  • BildNeu: Presse-/Medienrecht | Gelöscht: LebensmittelR, Privat Equity, ParteienR (24.11.2006, 08:06)
    Hallo, so hab mal ein bischen aufgeräumt und Foren, die nicht mal 100 Beiträge in den letzten Jahren aufgewiesen haben gelöscht: - Lebensmittelrecht - Private Equity - Parteienrecht Neues Forum: Presserecht und Medienrecht Letzteres finde ich persönlich auch sehr interessant. Nachdem ich mich jetzt auch öfters bei www.Bildblog.de (zu krass teilweise was da aufgedeckt wird!) rumgetrieben habe, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.