Rechtsanwalt in Pforzheim: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Pforzheim: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist dem Zivilrecht untergliedert. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Bei einer akuten Zahlungsunfähigkeit verfolgt das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Zahlungsfähigkeit wird wieder hergestellt oder aber es findet eine geordnete Abwicklung der Insolvenz statt. Es gilt im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Forderungen der Gläubiger so gut als möglich zu befriedigen. Hierfür wird die Insolvenzmasse gerecht aufgeteilt. Im Gegenzug soll sichergestellt werden, dass dem Schuldner ausreichend Geld verbleibt, um ein menschenwürdiges Leben zu führen. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Privatinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase richtig verhalten. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neuanfang wäre eine Möglichkeit.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt u. Gabriele Nonnenmacher bietet anwaltliche Vertretung zum Insolvenzrecht gern im Umland von Pforzheim
Nonnenmacher & Drotleff
Kiehnlestr. 14
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 589790
Telefax: 07231 5897910

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt Nonnenmacher berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht engagiert in Pforzheim
Nonnenmacher & Drotleff
Kiehnlestr. 14
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 589790
Telefax: 07231 5897910

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Pforzheim

Bei Überschuldung sollte man Rat bei einem Insolvenzanwalt einholen

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Pforzheim (© Ralf-Geithe - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Pforzheim
(© Ralf-Geithe - Fotolia.com)

Hat man als Selbständiger oder als Privatperson Schulden, dann heißt das nicht, dass man zwingend insolvent ist und die letzte Möglichkeit eine Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz ist. Ist eine Zahlungsunfähigkeit eingetreten, dann sollte umgehend eine Schuldnerberatung in Anspruch genommen werden. Man kann sich entweder an eine Schuldnerberatungsstelle wenden oder an einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht. Pforzheim bietet einige Anwälte für Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei sämtlichen rechtlichen Problemen im Insolvenzrecht kompetent zur Seite stehen. Sucht man einen Anwalt im Insolvenzrecht aus Pforzheim auf, wird man eine umfassende Beratung erhalten; unter anderem werden Fragestellungen geklärt werden rund um die Pfändungsfreigrenzen und die Pfändungstabelle. Auch wenn zum Beispiel das Konto oder der Lohn bereits gepfändet wurden, ist ein Anwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in allen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend bestens aus. Bei einer offensichtlichen Überschuldung wird der Anwalt oder auch Fachanwalt dazu raten, ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege zu leiten. Dafür wird er bei Mandatierung einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Ziel ist es, den Schuldner von der Schuldenlast ohne gerichtliches Verfahren zu befreien. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch Treuhänder genannt wird. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt zudem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern gerecht aufgeteilt wird.

Bei einer bevorstehenden Insolvenz eines Unternehmens sollte frühzeitig die Unterstützung eines Fachanwalts für Insolvenzrecht in Anspruch genommen werden

Aber nicht nur Privatpersonen, sondern vor allem auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Anwalt zum Insolvenzrecht aus Pforzheim kontaktieren, denn Insolvenzverschleppung ist eine Straftat. Findet schon früh genug eine Auseinandersetzung mit der Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens statt, dann kann zum Beispiel durch einen Rechtsanwalt schon vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan erstellt werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft im Regelfall dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren geplant sein, dieses zu beschleunigen. Sollte bei Insolvenzanmeldung noch kein Insolvenzplan vorliegen, dann kann der Anwalt dafür sorgen, dass ein Schutzschirmverfahren eingeleitet wird. Alternativ kann der Rechtsanwalt möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Zweite Chance – auch bei der Verbraucherinsolvenz (08.04.2011, 09:17)
    Beim Achten Deutschen Insolvenzrechtstag hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger heute in Berlin ihre Pläne für die zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform vorgestellt. In ihrer Rede sagte die Bundesjustizministerin: "Die Bundesregierung bereitet den Weg für einen Mentalitätswandel im Insolvenzrecht. Für viele ist Insolvenz gleichbedeutend mit persönlichem Versagen und endgültigem Scheitern. Mit der mehrstufigen Insolvenzrechtsreform ...
  • Bild Insolvenzstandort Deutschland stärken (23.03.2007, 08:52)
    - Insolvenzverwalter für Überarbeitung der Insolvenzordnung - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin sieht die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mit Sorge die Tendenz, dass deutsche Unternehmen in der Krise nach Großbritannien übersiedeln, weil sie sich dort bessere Sanierungschancen versprechen. Trotz zahlreicher Beispiele erfolgreicher ...
  • Bild DGAP-News: Noerr LLP: Zwölf neue Partner bei Noerr: strategisches Wachstum und Karrierechancen für a (13.01.2011, 14:45)
    DGAP-News: Noerr LLP / Schlagwort(e): Rechtssache Noerr LLP: Zwölf neue Partner bei Noerr: strategisches Wachstum und Karrierechancen für ambitionierten Nachwuchs13.01.2011 / 14:45---------------------------------------------------------------------Die internationale Kanzlei Noerr LLP, eine der zehn größten in Deutschland, ist mit zwölf neuen Partnern ins Jahr 2011 gestartet. Sieben davon sind Sozien (Equity Partner) der LLP, fünf ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Suche ein Thema Bachelorarbeit Insolvenzrecht i.V.m Wirtschaftsprüfung (06.03.2016, 21:41)
    Hallo,ich suche ein Thema für eine Bachelorarbeit im Bereich vom Insolvenzrecht. Wünschenswert wäre es, wenn ich das Thema mit Wirtschaftsprüfung verbinden könnte.Welche Möglichkeiten hätte ich da?Die Bachelorarbeit muss ca den Umfang von 50 Seiten haben.Vielen Dank für die Unterstützung
  • Bild typische Bankrotthandlungen (01.05.2008, 13:44)
    Hallo, ich schreibe zur Zeit eine Studienarbeit zum Thema Insolvenzrecht. Speziell zum Thema typische Handlungen im Unternehmen zur Verdeckung und Verschleierung von Bankrotthandlungen. Nun bin ich für den praktischen Teil meiner Arbeit auf der Suche nach solchen typischen starfrechtlich relevanten Handlungen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier einige solcher ...
  • Bild privat insolvenz (23.09.2014, 15:58)
    mal angenommen eine person ist in der privat insolvenz,und hat einen freund mit dem diese person zusammen lebt nicht verheiratetkönnen dann dem freund seine sachen gepfändet werden und welches recht hätte mann als freund dieser person
  • Bild Wann gilt ein Erbe als angenommen? (02.07.2016, 10:55)
    Mal angenommen, ein Sohn nimmt seine alleinstehehende, alte Mutter bei sich in seiner Familie auf.Die Mutter bezöge Grundsicherung und hätte keinerlei Vermögen.Nach einiger Zeit verstirbt die Mutter. Der Sohn bezahlt die Beerdigung der Mutter aus seiner Tasche, da es keine weiteren Angehörigen gibt.Was wäre, wenn ca. 3 Monate nach ...
  • Bild Schulden bei LTD Firma-> ist der Gerichtststand in Deutschland (12.12.2006, 10:02)
    Hallo Leute, angenommen Firma A in Deutschland D geht mit Firma X, einer Limited, einen Vertrag über eine höhere Summe ein. Der Vertrag gilt für mehrere Jahre. Firma A ist pleite und kann Firma X nicht bezahlen. Gilt hier deutsches Insolvenzrecht? Oder ein anderes? Wenn ja, was hat das für Auswirkungen. Dankeschön! Homer ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.