Rechtsanwalt in Osnabrück: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Osnabrück: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Osnabrücker Marktplatz (© Joerg Sabel / Fotalia.com)
Osnabrücker Marktplatz (© Joerg Sabel / Fotalia.com)

Das Medizinrecht ist eines der schwierigsten Rechtsgebiete in der BRD. Gerade weil die Gesundheit von grundlegender Bedeutung ist, kommt dem Medizinrecht eine hohe Relevanz zu. Primär regelt das Medizinrecht die rechtliche Beziehung zwischen Patient und Arzt. Im Vordergrund steht dabei sicherlich die Arzthaftung. Ferner sind im Medizinrecht Regelungen den Arztberuf an sich betreffend anzusiedeln sowie Regelungen in der Rechtsbeziehung von Ärzten untereinander.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Berger (Fachanwalt für Medizinrecht) in Osnabrück hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Bereich Medizinrecht
Brückner, Lange, Ellermeier, Kleine, Nowak - Rechtsanwälte und Notar, Steuerberater
Kollegienwall 26
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 358400
Telefax: 0541 3584048

Zum Profil
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Medizinrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Theilmann persönlich in der Gegend um Osnabrück
Theilmann
Öwer de Hase 7/8
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 350930
Telefax: 0541 3509322

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Osnabrück

Was tun, wenn man Opfer eines Kunstfehlers ist?

Rechtsanwalt in Osnabrück: Medizinrecht (© Sven Weber - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Osnabrück: Medizinrecht
(© Sven Weber - Fotolia.com)

Nachdem leider sicherlich keiner im Verlauf seines Lebens von Krankheiten verschont bleibt, kann jeder irgendwann mit dem Medizinrecht konfrontiert werden. Denn es ist eine unwiderrufliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder geschieht. Ist man von Ärztepfusch betroffen, dann kann die eigene Gesundheit nachhaltig beeinträchtigt sein und dies mit dramatischen Konsequenzen wie z.B. einer vollständigen Arbeitsunfähigkeit. Derartiger Ärztepfusch kann dabei nicht nur im Bereich der Chirurgie geschehen, sondern auch in der Zahnheilkunde. Ebenfalls kann es bei der Geburt eines Kindes aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu einem Geburtsschaden mit weitreichenden gesundheitlichen Konsequenzen kommen. In allen diesen Fällen sollte man als Patient oder Betroffener Hilfe und Rat einholen bei einem Anwalt. In Osnabrück sind Rechtsanwaltskanzleien im Medizinrecht ansässig. Gerade wenn sich die persönliche Rechtsangelegenheit komplex gestaltet, kann es effektiv sein bei Fachanwälten für Medizinrecht aus Osnabrück Rat zu suchen. Je nachdem wie das persönliche Rechtsproblem geartet ist, kann es auch angeraten sein, sich an eine Kanzlei in Osnabrück zu wenden, die sich auf bestimmte Teilbereiche spezialisiert hat. Zu nennen wären hier: Gesundheitsrecht, Vertragsarztrecht, Krankenhausrecht oder auch Krankenhaushaftung und Arzthaftung.

Ein Anwalt für Medizinrecht setzt sich für Sie ein

Hat man ein juristisches Problem, das ein fundiertes Fachwissen im Bereich des Transplantationsgesetzes erfordert, sollte man einen Medizinanwalt aufsuchen, der sich auf diesem Gebiet auskennt. Denn Transplantationen zählen heutzutage zum chirurgischen Alltag und gerade in diesem Bereich sind unter anderem Behandlungsfehler im Vergleich zu anderen Operationen besonders häufig zu verzeichnen. Je fachkundiger ein Rechtsanwalt zum Medizinrecht aus Osnabrück auf einem bestimmten Bereich ist, desto mehr kann man als Klient von der theoretischen als auch praktischen Expertise profitieren. Es erhöht sich damit die Chance auf eine Entschädigung in Form von Schmerzensgeld oder Schadenersatz . Aber nicht nur, wenn es zu einem Behandlungsfehler gekommen ist, ist ein Anwalt im Medizinrecht in Osnabrück die optimale Kontaktstelle. Man ist ebenfalls bei einem Rechtsanwalt im Medizinrecht bestens aufgehoben, wenn ein Arzt z.B. seine Schweigepflicht gebrochen hat und man dagegen vorgehen möchte. Und auch, wenn man eine rechtliche Beratung zu Themen wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen sucht, ist man bei einem Anwalt für Medizinrecht bestens aufgehoben.


News zum Medizinrecht
  • Bild Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte Rechtswissenschaften in Marburg/Lahn, Canterbury, London und Freiburg/Br. Seine Studien des Englischen Rechts schloss er am King’s College, London mit einem Master in ”Medical ...
  • Bild Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht: 10 Tipps vom Anwalt (24.06.2010, 10:48)
    Für wen ist eine Patientenverfügung sinnvoll? Wo sollte Sie hinterlegt werden? Muss diese immer wieder regelmäßig erneuert werden? Rechtsanwalt Wolfgang Putz aus München beantwortet im nachfolgenden Interview die 10 häuftigsten Fragen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Rechtsanwalt Putz ist aussschließlich im Medizinrecht mit den Schwerpunkten Arzthaftungsrecht und Patientenrechte am Ende des ...
  • Bild Beamte: Auch ohne ergänzende Krankenversicherung Anspruch auf Beihilfe (19.04.2011, 14:17)
    Mannheim/Berlin (DAV). Beamte und Versorgungsempfänger, die ihrer Verpflichtung, eine ergänzende private Versicherung abzuschließen, nicht nachkommen, können trotzdem Beihilfe beanspruchen. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg am 28. Oktober 2010 (AZ: 10 S 2821/09) in einem Musterverfahren entschieden, wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) mitteilt. Die 1951 geborene Klägerin erhält ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Ärztepfusch, wie vorgehen? (12.04.2008, 01:06)
    Guten Tag! Wie kann man gegen den Arzt vorgehen, der einen Fehler gemacht hat & der Patient wohlmöglich durch dieses Fehler des Arztes das Leben verliert oder schwerste Schäden für immer behalten wird? Würde mich sehr über Antworten freuen, für nähere Details bitte privat melden! Danke schon mal im Vorraus, da es sehr ...
  • Bild Klage möglich (Zahnarzt)? (19.11.2013, 10:06)
    Hallo zusammen, mal angenommen Person A geht aufgrund starker Schmerzen zum Zahnärztlichen Notdienst und schildert dort seine Probleme. Der Zahnarzt B sieht äußerlich am Zahn nichts und lässt den Bereich röntgen. Laut Zahnarzt B sieht man keine Probleme auf dem Röntgenbild und Person A wird wieder nach Hause geschickt. Person A hat ...
  • Bild Psychiatrie - Rechte? (11.11.2012, 23:24)
    Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zu folgendem Fall. Da ich im Medizinrecht überhaupt nicht fit bin, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Fall: A lässt sich freiwillig in eine Psychiatrie einweisen. An seinem Aufnahmetag wird ihm ein Zweibettzimmer zugewiesen. A & B verstehen sich auf Anhieb. Ein paar Tage später, ...
  • Bild Medizinrecht an jeder uni ?Und was für eine Zulassung? (04.11.2008, 20:59)
    Hallo, wollte fargen ob der studiengang medizinrecht an jeder uni zur weiterbildung angeboten wird oder nur an einzelnen?Und was für zulasungen brauch man für das medizinrecht?
  • Bild Zweitstudium Jura nach Medizinstudium, Berufschancen und Vereinbarkeit mit Familie (27.10.2010, 00:08)
    Hallo,mich würden Eure/Ihre Erfahrungen interessieren, wie gut sich ein Jurastudium mit Kindern/Familie vereinbahren läßt? Und wie seht ihr meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit u.g. Qualifikationen.Zu meiner Person: ich bin 36 Jahre alt, habe Medizin studiert (Jura war damals schon Plan B), arbeite aktuell als Oberärztin in einem Krankenhaus, bin ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild VG-FREIBURG, 3 K 1079/10 (24.04.2012)
    1. Ein Krankenhaus hat auch dann Anspruch auf die Vergütung von Leistungen eines Perinatalzentrums Level 1, wenn der Kinderchirurg innerhalb von ca. 90 Minuten am Krankenbett eintrifft. 2. Eine kürzere Zeitspanne (30 Min.) ist weder zur Durchführung einer Operation noch zur konsiliarischen Mitwirkung bei der Diagnosestellung erforderlich....
  • Bild BSG, B 6 KA 15/08 R (11.03.2009)
    Bei statusbegründenden Entscheidungen im Vertragsarztrecht tritt die aufschiebende Wirkung eines von einem Dritten gegen eine begünstigende Entscheidung erhobenen Rechtsbehelfs erst (ex nunc) mit dem Zeitpunkt ein, in dem der Begünstigte hiervon Kenntnis erlangt (teilweise Änderung der bisherigen Rechtsprechung, vgl BSG vom 28.1.1998 - B 6 KA 41/96 R = SozR ...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 5 KR 2563/07 (31.10.2007)
    Für die durch einen nicht zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Arzt, der auch nicht über die entsprechende fachärztliche Qualifikation für eine Krebsbehandlung verfügt, durchgeführte Krebstherapie (die sich als ein Konglomerat von Behandlungstherapien darstellte) besteht kein Anspruch gegen die gesetzlichen Krankenkassen auf Erstattung der entstand...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildWelche Rechte hat man gegen Ärzte bei Behandlungsfehlern?
    Ärzte werden als "Götter in weiß" bezeichnet. Trotzdem sind diese auch nur Menschen und machen auch Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, und das unangenehme Folgen für den Patienten hat, stellt sich die Frage, inwieweit ein Arzt dafür haftet. Grundsätzlich haftet der Arzt im Rahmen der Arzthaftung für ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.