Rechtsanwalt in Osnabrück: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Osnabrück: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist ein extrem schwieriges Rechtsgebiet. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Welche Regelungen in der Europäischen Union bei grenzüberschreitenden Insolvenzangelegenheiten zur Anwendung kommen, ist in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) geregelt. Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einer Privatperson oder bei einem Unternehmen, dann hat das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Insolvenz wird in geordnetem Rahmen abgewickelt oder aber die Liquidität wird wieder hergestellt. Durch eine gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das Lebensminimum gewährleistet sein. Am Ende des Insolvenzverfahrens steht bei einer Verbraucherinsolvenz bzw. Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung. Voraussetzung für die Restschuldbefreiung ist, dass der Schuldner in der sogenannten Wohlverhaltensphase ein finanziell richtiges Verhalten an den Tag gelegt hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende zumeist die Auflösung; auch ein Neubeginn ist möglich.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Andree Schlick mit Kanzleisitz in Osnabrück berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Insolvenzrecht
Dr. Gröne & Kollegen Anwalts- und Notarsozietät
Lotter Straße 4
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 941690
Telefax: 0541 9416999

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Stefan Westbunk mit Rechtsanwaltsbüro in Osnabrück unterstützt Mandanten aktiv juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Insolvenzrecht
Anwaltskanzlei Westbunk
Hermann-Ehlers-Straße 3
49082 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 80039510
Telefax: 0541 80039511

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Insolvenzrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Stefan Trübert (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Büro in Osnabrück
Trübert
Lotter Straße 108
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 58057710
Telefax: 0541 58057720

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Insolvenzrecht bietet jederzeit Frau Rechtsanwältin Tamara Nahm (Fachanwältin für Insolvenzrecht) aus Osnabrück
Roggenkamp-Nösekabel, Nahm & Schwarz
Hasemauer 17
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 22800
Telefax: 0541 27426

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Stefan Felsner gern vor Ort in Osnabrück
Dr. Funk, Prof. Dr. Tenfelde GbR
Möserstr. 33
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 35760
Telefax: 0541 26979

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Osnabrück

Ein Rechtsanwalt ist der beste Ansprechpartner bei Fragestellungen rund um die Privatinsolvenz

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Osnabrück (© h_lunke - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Osnabrück
(© h_lunke - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet das nicht unbedingt, dass gleich eine Regelinsolvenz bzw. Privatinsolvenz droht. Sinnvoll ist es bei einer drohenden oder schon akuten Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich eine Schuldnerberatung wahrzunehmen. Der beste Ansprechpartner ist hier ein Rechtsanwalt. In Osnabrück sind ein paar Anwälte vertreten, die sich auf Insolvenzrecht spezialisiert haben. Sucht man einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Osnabrück auf, wird man eine fundierte Beratung erhalten; u.a. werden Fragestellungen geklärt werden rund um die Pfändungstabelle und die Pfändungsfreigrenzen. Auch wenn z.B. der Lohn oder das Konto bereits gepfändet wurden, ist ein Anwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in allen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend bestens aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Anwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren einleiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Ist eine außergerichtliche Einigung zur Schuldenbereinigung nicht mit allen Gläubigern möglich, ist das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren gescheitert. Das Insolvenzgericht wird dann das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens einen Treuhänder. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt zudem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern fair aufgeteilt wird.

Bei einer bevorstehenden Unternehmensinsolvenz sollte frühzeitig die Unterstützung eines Rechtsanwalts im Insolvenzrecht in Anspruch genommen werden

Aber nicht nur Privatpersonen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Osnabrück kontaktieren, denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorfeld eine Anwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Ausarbeitung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt bereits ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angepeiltes Insolvenzplanverfahren in der Regel deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan noch nicht bei Antragsstellung vorhanden, kann der Anwalt z.B. dabei helfen vom sogenannten Schutzschirmverfahren zu profitieren. Wendet man sich rechtzeitig an einen Anwalt, dann ist es durchaus denkbar, dass dieser in der Lage ist, eine Insolvenz komplett zu umgehen zum Beispiel durch eine Restrukturierung.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Deutscher Anwaltverein wendet sich gegen Bevorzugung von bestimmten Gläubigern (07.03.2008, 14:09)
    Piepenburg: Fehlende Insolvenzfähigkeit verleitet zu Leichtsinn Berlin (DAV). Anlässlich des 5. Deutschen Insolvenzrechtstages hat sich die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) dagegen gewandt, dass die Insolvenzfähigkeit von Finanzprodukten, von Rechtsträgern und Rechten weiter eingeschränkt wird oder eingeschränkt bleibt. Wie die aktuelle Diskussion um Finanzprodukte zeigt, hat die ...
  • Bild VID-Kongress: Berufsordnung für Insolvenzverwalter auf den Weg gebracht (10.11.2009, 11:17)
    VID-Kongress setzt Meilenstein für ein modernes Berufsbild Die Beschlüsse des deutschen Insolvenzverwalterkongresses in Berlin ebnen den Weg für die Einführung einer allgemeinen Berufsordnung für Insolvenzverwalter. Für INSOLGROUP Netzwerk Insolvenzverwaltung ist damit ein entscheidender Schritt zu mehr Transparenz in der Insolvenzverwaltung getan. Berlin/München – Die Beschlüsse des diesjährigen Insolvenzverwalterkongresses in Berlin finden große ...
  • Bild Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dr. Gerhard Ganter im Ruhestand (29.10.2010, 11:15)
    Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dr. Hans-Gerhard Ganter wird mit Ablauf des 31. Oktober 2010 nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand treten. Herr Dr. Ganter wurde am 18. Oktober 1945 in Oberhausen (Landkreis Emmendingen) geboren. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nach Abschluss der juristischen Ausbildung trat Herr ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Schulden bei LTD Firma-> ist der Gerichtststand in Deutschland (12.12.2006, 10:02)
    Hallo Leute, angenommen Firma A in Deutschland D geht mit Firma X, einer Limited, einen Vertrag über eine höhere Summe ein. Der Vertrag gilt für mehrere Jahre. Firma A ist pleite und kann Firma X nicht bezahlen. Gilt hier deutsches Insolvenzrecht? Oder ein anderes? Wenn ja, was hat das für Auswirkungen. Dankeschön! Homer ...
  • Bild Arbeit im Bereich Banken und Versicherungen bei VI verboten? (19.08.2014, 15:32)
    Guten Tag!Nachdem ich bei der Bafin nicht weitergekommen bin hoffe ich, dass ein Leser dieses Forums etwas Genaueres hierzu weiß:Herr X ist in Verbraucherinsolvenz (V I). Er hat nach abgebrochenem Studium u.a. langjährige Erfahrungen im Callcenterbereich und hat vor einigen Jahren die IHK-Prüfung als Versicherungsfachmann bestanden und kurze Zeit für ...
  • Bild Aufteilung der Gesamtschuld eines Ehepaares (13.03.2014, 08:44)
    Hallo Leute, ich bitte um Vorschläge zu folgendem fiktiven Fall. Ein Ehepaar (X/Y) haftet gesamtschuldnerisch für ein Darlehen (beide Kreditnehmer). Das Ehepaar trennt sich und lässt sich scheiden. Das Darlehen wird von beiden Schuldnern einige Zeit nicht mehr bedient. Der Gläubiger leitet berechtigte Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ein. Nach einigen Jahren erwirkt X beim Gläubiger einen Vergleich ...
  • Bild Unerlaubte Handlung nachträglich angemeldet (19.05.2011, 06:50)
    Hallo ! Folgender Fall beschäftigt mich. Leider kenne ich mich im Insolvenzrecht nicht so aus, wer kann mir da helfen? A leiht sich von B Geld. Es wird ein Darlehnsvertrag zwischen A und B geschlossen, in dem verabredet wird, dass die geliehene Summe in Raten zurück gezahlt wird. Das Geld wurde geliehen ...
  • Bild werklohnanspruch (13.07.2010, 14:41)
    hallo leute, ich habe morgen meine prüfung in insolvenzrecht und habe noch ein paar fragen: wenn ein insolvenzverwalter einen schlosser beauftragt, neue schlösser an den toren einer lagerhalle des schuldnerischen unternehmensanzubringen. wie ist dann der werklohnanspruch des schlossers insolvenzrechtlich einzuordnen???
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.