Rechtsanwalt in Osnabrück: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Osnabrück: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Osnabrücker Marktplatz (© Joerg Sabel / Fotalia.com)
Osnabrücker Marktplatz (© Joerg Sabel / Fotalia.com)

Das Insolvenzrecht ist ein extrem schwieriges Rechtsgebiet. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Welche Regelungen in der Europäischen Union bei grenzüberschreitenden Insolvenzangelegenheiten zur Anwendung kommen, ist in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) geregelt. Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einer Privatperson oder bei einem Unternehmen, dann hat das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Insolvenz wird in geordnetem Rahmen abgewickelt oder aber die Liquidität wird wieder hergestellt. Durch eine gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das Lebensminimum gewährleistet sein. Am Ende des Insolvenzverfahrens steht bei einer Verbraucherinsolvenz bzw. Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung. Voraussetzung für die Restschuldbefreiung ist, dass der Schuldner in der sogenannten Wohlverhaltensphase ein finanziell richtiges Verhalten an den Tag gelegt hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende zumeist die Auflösung; auch ein Neubeginn ist möglich.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht unterstützt Sie Rechtsanwaltskanzlei Haferkorn | Rimscha | Rechtsanwälte engagiert vor Ort in Osnabrück
Haferkorn | Rimscha | Rechtsanwälte
Kollegienwall 24
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 67367212
Telefax: 0541 67369202

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtliche Beratung im Insolvenzrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Stefan Westbunk mit Kanzlei in Osnabrück
Anwaltskanzlei Westbunk
Hermann-Ehlers-Straße 3
49082 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 80039510
Telefax: 0541 80039511

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Andree Schlick mit Rechtsanwaltskanzlei in Osnabrück hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert bei ihren juristischen Fällen im Rechtsgebiet Insolvenzrecht
Dr. Gröne & Kollegen Anwalts- und Notarsozietät
Lotter Straße 4
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 941690
Telefax: 0541 9416999

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thomas Gärtner unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Osnabrück

Neumarkt 11
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 2005566
Telefax: 0541 2005665

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Insolvenzrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Stefan Trübert (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Osnabrück
Trübert
Lotter Straße 108
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 58057710
Telefax: 0541 58057720

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Felsner (Fachanwalt für Insolvenzrecht) bietet Rechtsberatung zum Insolvenzrecht gern im Umland von Osnabrück
Dr. Funk, Prof. Dr. Tenfelde GbR
Möserstr. 33
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 35760
Telefax: 0541 26979

Zum Profil
Rechtsberatung im Insolvenzrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Tamara Nahm (Fachanwältin für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Osnabrück
Roggenkamp-Nösekabel, Nahm & Schwarz
Hasemauer 17
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 22800
Telefax: 0541 27426

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Osnabrück

Ein Rechtsanwalt ist der beste Ansprechpartner bei Fragestellungen rund um die Privatinsolvenz

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Osnabrück (© h_lunke - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Osnabrück
(© h_lunke - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet das nicht unbedingt, dass gleich eine Regelinsolvenz bzw. Privatinsolvenz droht. Sinnvoll ist es bei einer drohenden oder schon akuten Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich eine Schuldnerberatung wahrzunehmen. Der beste Ansprechpartner ist hier ein Rechtsanwalt. In Osnabrück sind ein paar Anwälte vertreten, die sich auf Insolvenzrecht spezialisiert haben. Sucht man einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Osnabrück auf, wird man eine fundierte Beratung erhalten; u.a. werden Fragestellungen geklärt werden rund um die Pfändungstabelle und die Pfändungsfreigrenzen. Auch wenn z.B. der Lohn oder das Konto bereits gepfändet wurden, ist ein Anwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in allen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend bestens aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Anwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren einleiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Ist eine außergerichtliche Einigung zur Schuldenbereinigung nicht mit allen Gläubigern möglich, ist das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren gescheitert. Das Insolvenzgericht wird dann das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens einen Treuhänder. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt zudem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern fair aufgeteilt wird.

Bei einer bevorstehenden Unternehmensinsolvenz sollte frühzeitig die Unterstützung eines Rechtsanwalts im Insolvenzrecht in Anspruch genommen werden

Aber nicht nur Privatpersonen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Osnabrück kontaktieren, denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorfeld eine Anwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Ausarbeitung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt bereits ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angepeiltes Insolvenzplanverfahren in der Regel deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan noch nicht bei Antragsstellung vorhanden, kann der Anwalt z.B. dabei helfen vom sogenannten Schutzschirmverfahren zu profitieren. Wendet man sich rechtzeitig an einen Anwalt, dann ist es durchaus denkbar, dass dieser in der Lage ist, eine Insolvenz komplett zu umgehen zum Beispiel durch eine Restrukturierung.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Juristen der Universität Wien reformieren Europäisches Insolvenzrecht (16.01.2013, 11:10)
    Utl.: Evaluationsstudie im Auftrag der EU-KommissionDie 2002 in Kraft getretene Europäische Insolvenzverordnung (EuInsVO) regelt internationale Insolvenzverfahren und gilt in allen EU-Mitgliedstaaten mit Ausnahme von Dänemark. In nur neun Monaten ist es Forschern der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien in Kooperation mit einem Heidelberger Team gelungen, im Auftrag der EU-Kommission eine ...
  • Bild BGH erweitert Haftung von Steuerberatern bei Falschberatung über die Insolvenzantragspflicht (17.09.2012, 09:36)
    Vor kurzem entschieden die Richter in Karlsruhe (BGH: Urteil vom 14.06.2012 - IX ZR 145/11) zuungunsten von Steuerberatern, die Kapitalgesellschaften in Insolvenzfragen beraten. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Die Gesellschafter und der Geschäftsführer können in den Schutzbereich des zwischen ...
  • Bild Neue Zeitschrift für internationales Insolvenzrecht (17.06.2010, 10:09)
    München, 17. Juni 2010 – Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Entscheidungen im internationalen Insolvenzrecht bietet die Zeitschrift International Insolvency Law Review (IILR) aus dem Verlag C.H.Beck. Die vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift wird ergänzt duch das Modul IILR Plus der juristischen Datenbank beck-online. Zielgruppe sind Anwälte, Insolvenzverwalter und Banken, die weltweit im ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Spezialisierung Wirtschaftsrecht Hausarbeit (11.03.2006, 14:32)
    Hi, wie kann man sich eigentlich Spezialisieren und ab wann ist man dan ein Fachanwalt für...(In meinem Fall Wirtschaftsrecht) Ich brauche diese Information für meine Hausarbeit, also bitte helft mir!!!!!!!!!!!
  • Bild Verkauf Anteile an die GmbH als Rechtsperson möglich? (17.03.2007, 14:53)
    Hallo, folgender theoretischer Fall: Eine X-GmbH mit vier Gesellschaftern (A B C D) wird nach Beschluß aus nicht näher definierten Gründen liquidiert. Eine Übernahme durch Dritte scheitert an Zeitvorgaben. Durch noch offenstehende Forderungen gegenüber Dritten dauert die Liquidation jedoch sicher länger als geplant. Nach Liquidation aller offenen Posten soll im Beispiel exakt das Grundkapital ...
  • Bild Kündigung in der Insolvenz trotz Elternzeit (03.01.2013, 09:22)
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Arbeits-/ Insolvenzrecht bzw. Kündigungsschutz. Angenommen die Firma X befindet sich in einem Insolvenzverfahren, 50% der Beschäftigten sind weiterhin vor Ort und arbeiten Aufträge ab, die von einem potentiellen Kaufinteressenten zur Verfügung gestellt werden. Der Rest der Belegschaft wurde gemäß der Kündigungsfristen gekündigt bzw. von ...
  • Bild Wo werden Juristen gesucht? (23.04.2009, 11:08)
    Hey Forum ich bräuchte mal hilfe: ich habe gerade eben eine AG zum Verwaltungsrecht besucht, in welcher der Dozent auf die derzeitige Situation auf dem Arbeitsmarkt der Juristen hinwies. Voarb: Das der Markt überlaufen ist, ist den meisten Studenten ohnehin bekannt, ich will das hier deßhalb nicht weiter ausbreiten. Der ...
  • Bild 400 € Job und Stunden geschoben (13.12.2010, 19:45)
    Hallo! Hab den Fall vor ein paar Tagen schon ins Insolvenzrecht-Forum geschrieben, aber wollte zumindest mal die arbeitsrechtliche Sicht dazu hören: Mal angenommen, XY hat seit mehreren Jahren einen 400€-Job in einem mittelständischen Unternehmen, welches nun Insolvenz anmeldet. Wie lange hat er nach Dezember noch Anspruch auf seinen Lohn, wenn seit 2 ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.