Rechtsanwalt in Osnabrück: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Osnabrück: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Arbeitsrecht ist nicht nur ein weit verzweigtes, sondern auch ein umfassendes Rechtsgebiet. Im Arbeitsrecht sind alle Belange, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ergeben können, normiert. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breitgefächertes Feld an rechtlichen Belangen normiert wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Kündigung, Zeitarbeit, Arbeitsvertrag etc. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem örtlich zuständigen Arbeitsgericht verhandelt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfällen im Arbeitsrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin LL.M. Elena Michel persönlich in Osnabrück

Lotter Str. 108
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 58057710
Telefax: 0541 58057720

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsfällen im Arbeitsrecht hilft Ihnen Kanzlei Dr. Heise & Beume GbR immer gern vor Ort in Osnabrück
***** (5)   1 Bewertung
Dr. Heise & Beume GbR
Brückenstr. 3
49090 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 6008161

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Poggemann | Rechts- und Fachanwälte bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht jederzeit gern im Umland von Osnabrück
Dr. Poggemann | Rechts- und Fachanwälte
Kollegienwall 5
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 350700
Telefax: 0541 3507018

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Claus Freitag (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Arbeitsrecht engagiert in der Umgebung von Osnabrück
RAe Beckmann Maßmann
Rolandsmauer 9
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 350580
Telefax: 0541 3505825

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Arbeitsrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Leonarda Falk engagiert im Ort Osnabrück
Kanzlei Falk
Goethering 3
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 60018718
Telefax: 0541 60018728

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Arbeitsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Stephan Feldkamp immer gern in der Gegend um Osnabrück
Dr. Gröne & Kollegen Anwalts- und Notarsozietät
Lotter Straße 4
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 941690
Telefax: 0541 9416999

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dirk Uptmoor engagiert in der Gegend um Osnabrück
Rechtsanwaltskanzlei Uptmoor
Schwenkestraße 35
49090 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 2028573
Telefax: 0541 2028574

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Detlef Fugger mit Anwaltskanzlei in Osnabrück unterstützt Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Arbeitsrecht

Meller Straße 2
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 48063
Telefax: 0541 430713

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Johannes Schmidt mit Niederlassung in Osnabrück unterstützt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Arbeitsrecht
Dr. Schmidt & Laute Rechtsanwälte
Kollegienwall 28 A-B
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 818810
Telefax: 0541 8188111

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Arbeitsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Peter Marx (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Büro in Osnabrück
Anwaltskanzlei SVM Rechtsanwälte Fachanwälte
Franz-Lenz-Straße 4
49084 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 331100
Telefax: 0541 3311033

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Martin Laute (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit RA-Kanzlei in Osnabrück unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Schwerpunkt Arbeitsrecht
Dr. Schmidt & Laute Rechtsanwälte
Kollegienwall 28 A-B
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 818810
Telefax: 0541 8188111

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Arbeitsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Bernward B. Böker (Fachanwalt für Arbeitsrecht) aus Osnabrück
Höcker und Partner Rechtsanwälte Fachanwälte und Notare
Marie-Curie-Straße 1
49076 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 335170
Telefax: 0541 3351717

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Stefan Westbunk mit Niederlassung in Osnabrück unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen im Rechtsbereich Arbeitsrecht
Anwaltskanzlei Westbunk
Hermann-Ehlers-Straße 3
49082 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 80039510
Telefax: 0541 80039511

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Niels Lohmann gern im Ort Osnabrück
Dr. Gröne & Kollegen Anwalts- und Notarsozietät
Lotter Straße 4
49078 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 941690
Telefax: 0541 9416999

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Volker Heise (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Osnabrück berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Arbeitsrecht
Dr. Heise
Brückenstraße 3
49090 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 6008161
Telefax: 0541 60081626

barrierefreiZum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Arbeitsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Wolfgang Klenner (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Büro in Osnabrück
Dr. Funk, Prof. Dr. Tenfelde GbR
Franz-Lenz-Straße 1 A
49084 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 9997444
Telefax: 0541 99974422

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Arbeitsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Lars Erdmann aus Osnabrück
Dr. Erdmann Rechtsanwaltskanzlei
Goethering 3 Goethering
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 054160018712
Telefax: 054160018728

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsfragen zum Arbeitsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Ulrike Witte immer gern in der Gegend um Osnabrück
Witte
Meller Landstr. 55
49086 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 9330240
Telefax: 0541 9330333240

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Fiebig berät Mandanten zum Anwaltsbereich Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Osnabrück
Fiebig
Johannisstr. 130
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 44063430
Telefax: 0541 44063431

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Arbeitsrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Nicole Prior mit Kanzlei in Osnabrück
Prior
Hiärm-Grupe-Str. 28
49080 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 58052334
Telefax: 0541 58052335

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Manfred Kubillus immer gern in der Gegend um Osnabrück
Dr. Berstermann & Partner
Krahnstr. 36-37
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 28373
Telefax: 0541 258211

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marion Voigt (Fachanwältin für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Arbeitsrecht jederzeit gern im Umkreis von Osnabrück
Dr. Langheim & Partner GbR
Neuer Graben 22
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 350900
Telefax: 0541 3509050

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Arbeitsrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Reinhard Wandel mit Anwaltskanzlei in Osnabrück
Wandel u. Carstens
Johannisstr. 115
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 4098818
Telefax: 0541 4098828

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Arbeitsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Ulrich Jahnke kompetent in Osnabrück
Jahnke, Fabian, Holtz
Seminarstr. 1 A
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 22147
Telefax: 0541 259315

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Robert Sieren (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Arbeitsrecht kompetent vor Ort in Osnabrück
Cherek, Schulte-Silberkuhl, Grave, Bohn, Sieren
Kollegienwall 3-4
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: 0541 335130
Telefax: 0541 3351344

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Osnabrück

Gerade der Arbeitsplatz bietet großes Potenzial für rechtliche Streitigkeiten

Rechtsanwalt in Osnabrück: Arbeitsrecht (© DOC RABE Media - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Osnabrück: Arbeitsrecht
(© DOC RABE Media - Fotolia.com)

Schnell kann es am Arbeitsplatz zu rechtlichen Unstimmigkeiten kommen. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Vor allem sind dabei Probleme und Fragen, die mit dem Arbeitsvertrag, dem Kündigungsschutz und dem Urlaubsanspruch in Zusammenhang stehen, häufig. Weitere typische Problembereiche, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, sind rechtliche Unstimmigkeiten mit dem Arbeitgeber aufgrund einer langen Krankheit oder eines Arbeitsunfalls. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann das schnell weitreichende Folgen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Aufgrund der drastischen Konsequenzen ist es sinnvoll, Rat bei einem Anwalt zu suchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz handelt, es Probleme mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Lassen Sie sich von einem Anwalt oder einer Anwältin unterstützen und beraten

Bei sämtlichen Problemstellungen, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, ist ein Rechtsanwalt der optimale Ansprechpartner. Osnabrück bietet eine Reihe von Anwälten, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung vorliegt, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angebracht, sich unverzüglich an einen Anwalt zu wenden. So kann durch die richtige Beratung in vielen Fällen beispielsweise der Verlust des Arbeitsplatzes umgangen werden. Ein Anwalt für Arbeitsrecht aus Osnabrück ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um juristische Problemstellungen in Bezug auf Urlaubsanspruch, Mehrarbeit oder auch die Probezeit geht. Der Anwalt zum Arbeitsrecht in Osnabrück ist ebenso der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten ausführlich beraten. Auch ist ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun Konsequenzen zu befürchten sind.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Keine einseitige Fortbildung auf Arbeitnehmerkosten (18.04.2013, 16:14)
    Stuttgart/Berlin (DAV). Grundsätzlich können auch Arbeitnehmer an den Kosten für Fortbildungen beteiligt werden. Das darf jedoch nicht einseitig zu ihren Lasten geschehen, entschied das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg am 24. Mai 2012 (AZ: 9 Sa 30/12). Üblich sei der Wegfall der Kostenbeteiligung bei Betriebstreue, das heißt, bei seit langer Zeit bestehender und ...
  • Bild Privates Fehlverhalten: Ist eine Kündigung legitim? (31.01.2014, 14:23)
    Berlin (DAV). Immer mal wieder schaffen sie es in die Schlagzeilen: Arbeitnehmer, die sich mit ihrem Privatleben ins berufliche Aus katapultieren und deshalb entlassen werden. Ob solche Kündigungen nach dem Kündigungsschutzgesetz legitim sind, ist rechtlich eine schwierige Frage. Es kann privates Fehlverhalten geben, das zur Kündigung führt. Dennoch: Arbeitsrechtlich kommt ...
  • Bild Anspruch auf Zeitausgleich im Arbeitsrecht (28.08.2013, 14:14)
    Steht einem Beamten mit Rufbereitschaft ein Anspruch auf Zeitausgleich zu, so gilt dies auch für den für diesen bestimmten Vertreter. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Das Verwaltungsgericht Gießen entschied mit Urteil vom 18.07.2013 (Az.: 5 K ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Unterschlagung durch Chef (26.09.2008, 02:50)
    Arbeitnehmer A arbeitet bei der B GmbH. A wird regelmässig durch seinen Vorgesetzten C, einen leitenden Angestellten der B GmbH, gemobbt. C begeht auch regelmässig Unterschlagungen zum Nachteil der B GmbH. A hat Kenntnis von diesen Unterschlagungen. Die Unterschlagungen sind von einem Umfang, die ein öffentliches Interesse der Strafverfolgung sehr unwahrscheinlich erscheinen lassen (§ ...
  • Bild Arbeitsvertrag (04.10.2017, 12:22)
    Fallbeispiel:Ein AG beschäftigt einen Arbeitnehmer seit Ende August, auf Probe. AN verlangt einen Vertrag des AG, dieser wird ihm aber erst ab dem 18.09.2017 ausgestellt. Das Gehalt wird ihm aber komplett inkl. August im Oktober überwiesen. Wie ist hier die Rechtslage? In dem Vertrag wird hier der Stundenlohn i. H. ...
  • Bild Urlaubsanspruch nach Kündigung durch Arbeitnehmer - Sonderregelung im Vertrag (30.08.2010, 00:31)
    Hallo zusammen, ein Arbeitnehmer kündigt fristgerecht seinen Arbeitsvertrag gegenüber seinem Arbeitgeber. Im Vertrag ist ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen vereinbart. Hat der Arbeitnehmer beim Ausscheiden z.b. zum Ende August des laufenden Jahres nun Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub oder erhält er nur anteilig den Urlaub. Also z.b. 30Tage/12Monate * 8Monate = ...
  • Bild Diskriminierung bei der Auswahl von Ausbildungsberechtigten (19.04.2015, 09:46)
    Liebe Forum-Besucher,ich bin nicht ganz sicher, ob folgende Frage eher im Bereich Schulrecht oder Arbeitsrecht fällt, aber ich probiere es mal bei Euch mit einen recht speziellen Frage. Unser werter Protagonist "A" bewirbt sich bei einem Verband, der an Berlins Schulen Humanistische Lebenskunde Unterricht anbietet. Die Lehrerausbildung dauert ein Jahr ...
  • Bild Arbeitsrecht/Aushilfe (21.06.2007, 11:01)
    Hallo folgendes Arbeitnehmer A ist ca. 6 Jahre mit einer Unterbrechung von 1 Monat als Aushile i der Fitnessbranch/Rezeption tätig. Arbeitnehmer A hat immer die Samstagsschicht von 6 Std. Jetzt ist Arbeitnehmer A Arbeitslos. Er darf jetzt nur 22 Std. im Monat machen,sonst ist ja Arbeitnehmer A über diese 165 €-Grenze. So jetzt gibt ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild ARBG-COTTBUS, 4 BV 2/12 (22.08.2012)
    1. Ein Verstoß gegen § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. (Gebot der vorübergehenden Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher) begründet einen Zustimmungsverweigerungsgrund des Betriebsrats gemäß § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG. 2. Zur Auslegung des Begriffs "vorübergehend" in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. kann § 14 Abs. 1 TzBfG herangezogen werden....
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 10 Ta 1906/12 (27.12.2012)
    Die bloße Rechtsansicht eines Klägers, Arbeitnehmer zu sein, eröffnet noch nicht den Rechtsweg zu den Gerichten für Arbeitssachen. Hierzu bedarf es vielmehr der Angabe von Tatsachen, die den Schluss auf ein Arbeitsverhältnis zulassen....
  • Bild OLG-STUTTGART, 10 U 228/07 (20.03.2008)
    Ein zwischen einem Haupt- und Subunternehmer vereinbartes nachvertragliches Wettbewerbsverbot unterfällt nicht der Regelung des § 74 Abs. 2 HGB. Ein Subunternehmer, der die Leistung nicht persönlich zu erbringen hat, ist insoweit nicht entsprechend einem wirtschaftlich abhängigen freien Mitarbeiter zu behandeln. Urteil durch BGH Entscheidung vom 10.12.2008 ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (10)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (3)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildEin Fehlverhalten im privaten Bereich kann zum Verlust des Arbeitsplatzes führen!
    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte kürzlich über die fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers zu entscheiden (Urteil vom 20.10.2016 – 6 AZR 471/15). Der Kündigung lag ein Fehlverhalten des Arbeitnehmers im privaten Bereich zugrunde. Eine Abmahnung durch den Arbeitgeber hatte es vorher nicht gegeben. In dem konkreten Fall hatte der Arbeitnehmer, ...
  • BildWas tun, wenn der Arbeitgeber nicht zahlt?
    Fast jeder Arbeitnehmer ist für seinen Lebensunterhalt darauf angewiesen, dass der Arbeitslohn pünktlich und vollständig gezahlt wird. Ohne die Lohnzahlung können die Raten für das Eigenheim oder das Auto wie auch die allgemeinen Lebenshaltungskosten über kurz oder lang nicht vollständig aufgebracht werden. Viele Privathaushalte geraten dann in eine finanzielle ...
  • BildBundesarbeitsgericht setzt für Überwachung von Arbeitnehmern enge Grenzen
    In einem Urteil vom 27.07.2017 (Aktenzeichen 2 AZR 681/16) hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt (BAG) dem Einsatz von Mitteln zur Überwachung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz enge Grenzen gesetzt und dargelegt, wann eine Überwachung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz zulässig ist. Im von dem BAG zu entscheidenden Fall ...
  • BildKündigungsschutzklage einreichen: Welche Fristen sind zu beachten?
    Es ist eine unschöne Situation: Ein Arbeitnehmer erhält eine Kündigung von seinem Arbeitgeber, obendrein ist die Kündigung nicht berechtigt. Möchte der Arbeitnehmer auf Wiedereinstellung klagen, so muss er eine Kündigungsklage einreichen. Bei dieser Kündigungsklage gibt es jedoch einiges zu beachten, insbesondere etwaige Fristen. Anderenfalls kann eine an sich ...
  • BildDrei-Wochen-Frist gilt auch für Kündigungsschutzklage eines Geschäftsführers
    Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will,  hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben. Dies hat das OLG Hamburg in seinem viel beachteten Urteil vom 22.03.2013 – 11 U ...
  • BildResturlaub: kann man den Urlaub ins neue Jahr übernehmen?
    Arbeitnehmer haben gemäß dem Bundesurlaubgesetz Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. In der Regel ist es so, dass der Urlaub zu Erholungszwecken auch genommen wird, so dass zum Jahresende keine Urlaubstage übrig sind. Doch was ist in jenen Fällen, in denen es einem Arbeitnehmer nicht möglich war, seinen Urlaub zu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.