Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Oranienburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Kaum ein Rechtsgebiet ist umfangreicher als das Immobilienrecht. Dies hauptsächlich deshalb, weil es nicht klar einzugrenzen ist. Das Immobilienrecht befasst sich im Wesentlichen mit den Rechtsgrundlagen, die sich aus dem Kauf oder Verkauf einer Immobilie ergeben. Außerdem wird das Maklerrecht und auch beispielsweise Auseinandersetzung zwischen Nachbarn zum Immobilienrecht gezählt. Auch u.a. das Architektenrecht, das Grundstücksrecht sowie das private und öffentliche Baurecht sind untergeordnete Bereiche des Immobilienrechts. Schnell kann man mit dem Immobilienrecht konfrontiert sein. Kauft man z.B. ein Grundstück, dann sind Rechtsfragen rund um den Grundstücksvertrag definitiv kein Ausnahmefall. Vor allem dann, wenn es um alle erforderlichen Schritte und die Abwicklung beim Grundstückskauf geht, können eine Vielzahl an Problemen und Fragen aufkommen. Wie läuft der Eintrag im Grundbuch ab, welche Unterlagen sind von Nöten? Natürlich kann es nicht nur beim Kauf eines Grundstücks zu Rechtsfragen oder Rechtsproblemen kommen. Auch beim Immobilienvertrag oder Bauträgervertrag besteht oft Klärungsbedarf oder Konfliktpotenzial.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Niels Otten mit Rechtsanwaltsbüro in Oranienburg berät Mandanten aktiv bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Immobilienrecht
Rechtsanwalt Niels Otten
Berliner Straße 119
16515 Oranienburg
Deutschland

Telefon: 03301 2099410

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Niels Uwe Otten bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Immobilienrecht jederzeit gern im Umland von Oranienburg

Berliner Straße 119
16515 Oranienburg
Deutschland

Telefon: 03301 2099410
Telefax: 03301 2099411

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Immobilienrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Stefan Sonsalla aus Oranienburg
Sonsalla
Friedrichrodaer Str. 45
16515 Oranienburg
Deutschland

Telefax: 03212 1216179

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Immobilienrecht in Oranienburg

Probleme im Immoblienrecht? Dann zögern Sie nicht und konsultieren Sie einen Rechtsanwalt

Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Oranienburg (© Gesina Ottner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Oranienburg
(© Gesina Ottner - Fotolia.com)

Hat man immobilienrechtliche Fragen oder Probleme, dann ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt für Immobilienrecht. Oranienburg bietet einige Rechtsanwälte für Immobilienrecht, die ihren Klienten bei allen rechtlichen Problemen fachkundig zur Seite stehen. Nachdem das Immobilienrecht nicht klar eingrenzbar ist, kennt sich ein Rechtsanwalt zum Immobilienrecht aus Oranienburg in der Regel auch mit angrenzenden Rechtsbereichen aus wie z.B. mit dem Pachtrecht, dem Gewerbemietrecht, dem Wohnraummietrecht und z.B. dem Immobilienwirtschafsrecht. Nachdem ein Anwalt im Immobilienrecht aus Oranienburg über ein übergreifendes Fachwissen verfügt, ist er nicht nur der optimale Ansprechpartner für alle, die eine Immobilie bauen, kaufen oder verkaufen möchten, sondern auch für Mieter, Vermieter und Wohnungseigentümer. Rechtliche Fragen und Probleme, wenn es um die Wohnungseigentümergemeinschaft, die Eigenbedarfskündigung oder um die Abberufung des Hausverwalters geht - all dies sind Bereiche, in denen ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht beraten und aktiv tätig werden kann.

Ob rechtliche Vertretung vor Gericht oder Beratung: bei einem Rechtsanwalt für Immobilienrecht sind Sie in den allerbesten Händen

Kommt es zwischen Mieter und Vermieter zu rechtlichen Unstimmigkeiten, dann ist man gut beraten, sich an eine größere Kanzlei für Immobilienrecht zu wenden. Denn hier kann davon ausgegangen werden, dass Rechtsanwälte tätig sind, die über besondere fachliche Zusatzkenntnisse im Mietrecht verfügen. Beispielhaft zu nennen sind hier rechtliche Problemstellungen und Fragestellungen bezüglich Mieterhöhung, Betriebskosten, Mietminderung oder auch Schönheitsreparaturen. Möchte man nur einen Mietvertrag oder auch einen Gewerbemietvertrag rechtlich prüfen lassen, ist man ebenso bei einem Immobilienanwalt, zu dessen Kernkompetenzen auch das Mietrecht zählt, in den besten Händen. Dabei kann der Anwalt für Immobilienrecht nicht nur beraten, sondern z.B. auch in Verhandlungen mit der gegnerischen Partei treten bzw. einen anfallenden Schriftwechsel erledigen. Es sollte an diesem Punkt keinem verborgen geblieben sein: das Immobilienrecht ist außerordentlich umfangreich. Um schon von Anfang an bestens vertreten und beraten zu sein, sollte man bei der Wahl eines Anwalts für Immobilienrecht bereits im Vorfeld sicherstellen, dass der betroffene Rechtsbereich wie Pachtrecht, Wohnraummietrecht oder auch Gewerbemietrecht zu den Tätigkeitsschwerpunkten des Anwalts gehören.


News zum Immobilienrecht
  • Bild DGAP-News: P P Pöllath Partners: Zwei neue Partner bei P P (31.01.2011, 10:00)
    DGAP-News: P P Pöllath Partners / Schlagwort(e): Personalie/Rechtssache P P Pöllath Partners: Zwei neue Partner bei P P31.01.2011 / 10:00---------------------------------------------------------------------Presseerklärung vom 31. Januar 2011: Zwei neue Partner bei P P P P freut sich, erneut zwei überaus anerkannte Kollegen als neue Partner gewonnen zu haben:Herr Dr. ...
  • Bild Sind alle Patientenverfügungen fehlerhaft? (12.08.2016, 15:44)
    Betreuungsrechtsexperte Prof. Thieler sieht Probleme bei Erstellung der Patientenverfügung ohne Fachberatung z.B. bei Musterformularen aus dem Internet durch die aktuelle BHG bestätigt! Patientenverfügungen kann man sich als Musterformular aus dem Internet ausdrucken. Man kann sich von einem Notar oder auch von einem anderen Anwalt oder von einem Laien eine Patientenverfügung ...
  • Bild RECHTSPRAXIS VON RÖDL & PARTNER RUSSLAND UNTER NEUER LEITUNG (06.10.2009, 10:30)
    - Mit Dr. Andreas Knaul gewinnt Rödl & Partner erfahrenen M&A-Spezialisten - Ausbau der Rechtsberatung in Russland, Weißrussland und Kasachstan wird forciert Moskau, 2.10.2009: Der erfahrene Rechtsanwalt Dr. Andreas Knaul leitet seit Anfang September 2009 als Partner die Rechtsberatung in der Russische Föderation, Weißrussland und Kasachstan. Er folgt auf Thomas Brand, ...

Forenbeiträge zum Immobilienrecht
  • Bild Schwarzbau (01.05.2017, 12:48)
    Hallo alle zusammen, angenommen ein Vermieter hat ein Einfamilienhaus mit Grundstück "ausschließlich zu Wohnzwecken" (Paragraph im Mietvertrag) vermietet. Der Mieter nutzt dann das Grundstück für gewerbliche Zwecke (Reitlehrer mit eigenen Pferden) und weitet dies auf das Nachbargrundstueck aus, welches landwirtschaftliche Nutzfläche ist und brach liegt. Angenommen über die Zeit liefe ...
  • Bild Bürgschein (21.04.2009, 21:42)
    Hallo zusammen, Folgende Fragestellung: Ein Bauunternehmer hat nach Abnahme der Rohbauarbeiten dem Bauherren einen Bürgschein einer Versicherung übergeben. Dieser Bürgschein soll die vertragsgemäße Gewährleistung für fertiggestellte und abgenommene Arbeiten sicherstellen. Die im Bürgschein ausgesprochene Bürgschaft ist nicht auf bestimmte Zeit begrenzt. Wann muss der Bauherr dem Bauunternehmer diesen Bürgschein zurückgeben? Zum Beispiel ...
  • Bild Polnisches Immobilienrecht (08.07.2010, 13:14)
    Eine polnische Staatsbürgerin XY möchte Ihre aktuelle Wohnung z.B. in der polnischen Hauptstadt verkaufen, da sie eine größere Wohnung kaufen möchte. 1. Für die aktuelle Wohnung hat XY einen Kredit in CHF (Schweizer Franken) bei Ihrer Hausbank B aufgenommen. 2. Sobald XY den Verkaufserlös für die Wohnung erhält, wird der Kredit ohne ...
  • Bild Rechtsvergleichung spanisches/deutsches Immobilienrecht (27.10.2006, 21:26)
    Hallo Leute, ich habe mir für meine Seminararbeit das Thema der Rechtsvergleichung zwischen dem deutschen und spanischen Grundstücksrecht ausgesucht. Wer kann mir evtl. helfen Literatur bzw. aktuelle Rechtsprechug zu finden. Welche Uni bietet in ihren Bibs oder an welchen Lehrstühlen etwas zu diesem Thema an. Am besten im Raum NRW. ...
  • Bild Besuchsrecht (11.02.2009, 16:42)
    Gilt das Besuchsrecht eines Familienangehörigen von 6-8 Wochen auf ein ganzes Jahr gerechnet? Oder könnte der Besucher in Abständen öfter kommen z.B. 6 Wochen Aufenthalt dann 1 Woche Pause, dann wieder 6 Wochen besuchen.... ohne Untermieter zu werden.
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Immobilienrecht
  • BildRisiken des Erbbaurechts
    Was ist ein Erbbaurecht? Das Erbbaurecht oder die sog. Erbpacht ist ein rechtliches Konstrukt, dass einem Erbbauberechtigten die Möglichkeit geben soll, ein Grundstück über einen längeren Zeitraum von meist 75 - 99 Jahren (fast) wie ein Eigentümer nutzen zu können und ein Gebäude zu errichten und ...
  • BildImmobilienverkäufer aufgepasst! Grundsätzlich kein Schadenersatz bei Abbruch von Vertragsverhandlungen (BGH, Urt. v. 13.10.2017, V ZR 11/17)!
    Gute Kunde für Immobilienverkäufer! Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 13. Oktober 2017 – V ZR 11/17 –, juris) hat sich in einer aktuellen Entscheidung auf die Seite des in Anspruch genommenen Immobilienverkäufers geschlagen und eine Schadensersatzklage eines frustrierten Kaufinteressenten, der im Nachgang zu den Vertragsverhandlungen und noch vor dem Notartermin ein ...
  • BildImmobilienkauf: was ist die Auflassung/Auflassungsvormerkung?
    Im Zuge eines Immobilienkaufs wird die Auflassung als ein zentrales Element erwähnt – in jedem notariellen Kaufvertrag findet sie Erwähnung. Nun ist es aber so, dass der Begriff zwar nicht ungewöhnlich klingt, die wenigsten Menschen sich aber etwas unter ihm vorstellen können. Was ist eigentlich eine Auflassung oder ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...
  • BildImmobilienkauf – Verkäufer kann auch für Angaben im Exposé haften
    Bei Immobilienkaufverträgen ist für beide Vertragspartner besondere Sorgfalt geboten. Zum Inhalt der Vertrags wird grundsätzlich nur das, was notariell im Kaufvertrag beurkundet ist. Üblicherweise wird auch ein Haftungsausschluss des Verkäufers vertraglich vereinbart. Dennoch kann der Verkäufer bei auftretenden Mängeln in der Haftung stehen, wenn er seine Hinweispflichten verletzt hat. ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.