Rechtsanwalt in Salzburg

Österreich

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über Rechtsanwälte in Salzburg

Salzburg liegt in Österreich und ist die Hauptstadt des Landes Salzburg. Mehr als 150.800 Menschen leben hier. Sucht man in Salzburg rechtlichen Rat, wird man schnell fündig, denn viele Anwälte haben sich hier mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen. Etliche von ihnen haben ihre Ausbildung zum Anwalt an der Paris-Lodron-Universität in Salzburg absolviert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Salzburg

Sigmund-Haffner-Gasse 16
5020 Salzburg
Österreich


Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Salzburg

In Salzburg gibt es insgesamt drei Universitäten. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität, an der Molekulare Medizin, Humanmedizin und Pflegewissenschaften studiert werden kann. Daneben gibt es das sogenannte Mozarteum, eine Hochschule, an der Konzertfachstudien für diverse Instrumentalisten angeboten werden. Und schließlich können Studierende die Paris-Lodron-Universität Salzburg wählen, bei der es sich um die älteste der Stadt handelt. Ihre Gründung geht auf das Jahr 1622 zurück. Zu den insgesamt vier Fakultäten gehört auch der Bereich Rechtswissenschaften.

Um in Österreich Jura studieren zu können, muss die Reifeprüfung, auch als Matura bezeichnet, vorliegen. Weiterhin muss eine Zusatzprüfung in Latein abgelegt werden, sollte der angehende Student nicht über ausreichend Lateinkenntnisse aus der Oberstufe verfügen. Der Studienplan schließlich sieht eine zweigeteilte Ausbildungsphase vor. Dafür ist zunächst das Universitätsstudium zu absolvieren. Im Anschluss daran beginnt der angehende Jurist eine praktische Ausbildung. Diese erfolgt an außeruniversitären Einrichtungen. Das Studium selbst setzt sich dabei aus Diplom- und Doktoratsstudium zusammen, wobei jedoch letzteres nur dann eine Rolle spielt, wenn geplant wird, später im wissenschaftlichen Bereich zu arbeiten. Ansonsten setzen die üblichen Rechtsberufe lediglich das Diplomstudium voraus. Im Rahmen des Diplomstudiums werden die Studierenden zunächst mit den Grundlagen des Jurastudiums vertraut gemacht. Jeder absolvierte Studienabschnitt endet in einer eigenen Diplomprüfung. Zum Ende des gesamten Studiums schließlich muss eine Diplomarbeit angefertigt werden. Das Thema hierfür können die Studierenden selbst wählen. Für die Anfertigung ihrer Diplomarbeit haben sie sechs Monate Zeit. Nach bestandenen Prüfungen und erfolgreicher Diplomarbeit erlangt der Absolvent den Titel „magister iuris“. Danach kann optional noch das Doktoratsstudium angehängt werden. Ansonsten beträgt die Mindeststudienzeit allein für das Diplomstudium mindestens acht Semester. Während dieser Zeit sind jedoch allein lediglich 10 Semesterwochenstunden dafür vorgesehen, sich mit Wahlfächern zwecks Spezialisierung zu beschäftigen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Wahlfächer freiwillig hinzu zu wählen. Sollten hier mindestens 14 Semesterwochenstunden vorliegen, wird dem Studenten schließlich ein besonderes Diplom bei seinem Abschluss ausgestellt, aus dem die tiefergehende Spezialisierung hervorgeht.

Salzburg, das der Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart ist und daher auch als Mozartstadt bezeichnet wird, ist ein beliebtes Touristenziel bei den Deutschen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Heilbrunn oder die Salzburger Festspiele machen einen Aufenthalt sehr interessant. Aber auch im Urlaub kann so einiges passieren. Die Nähe zu Österreich legt es für viele deutsche Urlauber nahe, das Land mit dem eigenen Fahrzeug zu besuchen. Sollte es während des Aufenthalts zu einem Autounfall kommen, sollte ein Anwalt in Salzburg aufgesucht werden, der die weiteren rechtlichen Schritte einleitet. Ist man unverschuldet in den Unfall hineingezogen worden, wird der Anwalt in Salzburg dafür sorgen, dass man sein Recht und damit den entstandenen Schaden ersetzt bekommt. Trägt man hingegen die Schuld an dem Unfall, wird der Rechtsanwalt in Salzburg die Verteidigung übernehmen und für seinen Mandanten, wenn nötig, auch vor Gericht einstehen. Doch auch bei jeder anderen Art von Vorkommnissen, die eine rechtliche Beratung erforderlich machen, kann und sollte man sich vertrauensvoll an einen Anwalt in Salzburg wenden, der auf das benötigte Rechtsgebiet spezialisiert ist.


News
  • Bild Ausgebremst und (nur fast) davon gekommen (24.08.2006, 10:12)
    Ein Autofahrer bringt durch ein riskantes Bremsmanöver die nachfolgenden Fahrzeuge in Gefahr und braust dann davon. Eine Situation, in der die Geschädigten meist das Nachsehen haben. Genugtuung erhielten jetzt dagegen ein Münchner Motorradfahrer und seine Ehefrau, die bei einem Sturz mit ihrer Ducati zu Schaden kamen. Das Landgericht München I ...
  • Bild EuGH sichert Anschluss-Informationen für Bahnfahrer (23.11.2012, 11:37)
    Luxemburg (jur). Auch Privatbahnen müssen ihre Fahrgäste über Verspätungen und Anschlusszüge informieren können. Daher sind die Netzbetreiber verpflichtet, die entsprechenden Daten herauszugeben, urteilte am Donnerstag, 22. November 2012, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-136/11). Es bestätigte damit den Auskunftsanspruch der Westbahn Management GmbH in Österreich. Ähnlich wie in Deutschland ...
  • Bild Bundespatentgericht billigt Markeneintrag (10.05.2013, 08:56)
    München (jur). Babyschnuller, Schuhe oder auch Fruchtsäfte dürfen aus der „f u c k i n g hell“ kommen. Mit einem am Montag, 6. Mai 2013, veröffentlichten Beschluss hat das Bundespatentgericht in München das englischsprachige Schimpfwort als Marke anerkannt (Az.: 26 W (pat) 504/12). Die Marke sei ausreichend unterscheidungskräftig und ...

Forenbeiträge
  • Bild Prügelei nach Discobesuch. Notwehr? (11.07.2011, 13:51)
    Hallo liebe Community.Was sind eure Meinungen zum folgenden fiktiven Fall:Mann A ist nach einem Discobesuch gerade unterwegs zum Taxistand. Mit dabei sind seine Partnerin (Frau A) und 3 Freundinen von dieser. Unterwegs treffen sie auf ein Pärchen, Mann B und Frau B. Ohne jeglichen bösen Absichten zitierte Frau A das ...
  • Bild Meinungsumfrage Schlaf (30.04.2012, 14:16)
    Hallo,heute hat eine Telefonnummer mit der Vorwahl +349 (das müsste Spanien sein) bei F. angerufen. Die Frau am Telefon hat gefragt, ob sie eine Umfrage zum Schlafverhalten durchführen dürfte, die Frage wurde von F. mit Ja beantwortet. Dann kamen drei Fragen mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten:1. Wie lange schlafen Sie?2. Wie ...
  • Bild Möglichkeiten des Geldeintreibens selbstständigkeit (19.10.2015, 00:03)
    Hi zusammen erst einmal,Sagen wir einmal A ist Selbstständigund hat eine Kleine Firma.Er hat durch einen eigentlich guten bekannten C,einem Kunden B nach EmpfehlungVertraut und diesen Außnahmsweisedie angefallenen kosten per Bankeinzug zahlen lassen.Nun musste A Feststellen das das Geld von B nicht abgebucht werden konnte.Die Bank hat die Zahlung zurrückgebucht,warum ...
  • Bild Personendurchsuchung im Rahmen der Schleierfahndung (09.03.2007, 13:50)
    hallo! auf der fahrt von salzburg nach münchen wurde ich im zug von zwei polizeibeamten in zivil kontrolliert. diese fragten mich nach meinem ausweis und ob ich "verbotene sachen" dabei habe. auf meine frage warum sie mich kontrollieren, bekam ich nur den begriff "schleierfahndung" als antwort. meine tasche haben sie nicht ...
  • Bild Geltungsbereich im GG und im BBG (13.12.2013, 11:28)
    Sehr geehrte Experten, ich habe meine Ungewissheit und meine Unkenntnis satt und hoffe hier eine genaue Auskunft über den Begriff "Geltungsbereich" zu erhalten. Das GG enthält keinen solchen Begriff mehr und darüber regen sich so manche Mitbürger in etlichen Foren auf und erklären, dass man als Bürger das selber wissen müsste wo ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildAb 2016 kriegt jeder EU-Bürger ein Girokonto – Darf jetzt jeder ein Girokonto haben?
    Der Teufelskreis ist bekannt: Wer kein Konto hat, bekommt keine Wohnung. Wer keine Wohnung hat, bekommt wiederum kein Konto. Und die Aufzählung kann weiter gehen. Um das zu verhindern, erließ die Europäische Kommission eine Richtlinie, die jedem EU-Bürger das Recht auf ein Basis-Girokonto einräumt (Richtlinie 2014/92/EU). ...
  • BildDiplomatenpässe und Diplomatenkennzeichen
    Wer schon mal in Berlin eine Stadtrundfahrt gemacht hat, bemerkte unter Umständen auch einige „Verkehrsrowdys“ mit merkwürdigen Kennzeichen. Eine unverzügliche Nachfrage beim Stadtführer klärte die Frage sofort: Diplomatenkennzeichen. Der ordnungstechnischen Immunität unterliegend, sind die Kennzeichen nicht die einzige berufsbedingte Besonderheit von Diplomaten in Deutschland. In Berlin ...
  • BildEuGH: Verbraucher muss über Risiken bei Fremdwährungsdarlehen aufgeklärt werden
    Der Europäische Gerichtshof hat die Verbraucherrechte bei Fremdwährungsdarlehen gestärkt. Der EuGH entschied, dass die Verbraucher über das Risiko von Wechselkursverlusten umfassend informiert werden müssen (Az.: C-186/16). „Wurden die Verbraucher nicht entsprechend aufgeklärt, können daraus Schadensersatzansprüche entstanden sein“, erklärt Rechtsanwalt Markus Jansen, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Partner der ...
  • BildTürsteher: Diskriminierungsverbot bei Diskobesuch – Hautfarbe darf keine Rolle spielen
    Wegen seiner Hautfarbe darf keinem Gast der Eintritt in eine Diskothek verwehr werden. Was wohl jedermann einleuchten sollte, ist vor einiger Zeit bereits vor Gericht so entschieden worden. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart steht dem Gast gegen den Betreiber der Diskothek sogar ein Entschädigungsanspruch in nicht geringer ...
  • BildVW Skandal nimmt immer größere Ausmaße an – Möglichkeiten der VW-Aktionäre
    VW beherrscht weiter die Schlagzeilen und der Skandal um manipulierte Abgaswerte nimmt immer größere Ausmaße an. Nach neuen Vorwürfen der US-Umweltbehörde EPA könnten auch bei 3-Liter-Dieselmotoren die Abgaswerte manipuliert sein. Das weist VW zwar zurück, gab aber bekannt, dass es nach internen Untersuchungen weitere Unregelmäßigkeiten bei den Abgaswerten gibt. ...
  • BildEigenbedarf: wann darf der Vermieter kündigen?
    Wer eine Wohnung oder ein Haus auf Miete bezieht, der möchte für gewöhnlich länger dort verweilen. Daher gestaltet man sein Heim nach den eigenen Wünschen ein, um einen behaglichen zentralen Lebensmittelpunkt zu errichten. All die Mühen sind dann vergeben, wenn – völlig unerwartet – eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.