Rechtsanwalt für Öffentliches Auftragswesen nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Öffentliches Auftragswesen

Vergibt ein öffentlicher Auftraggeber eine Aufgabe, wird vom öffentlichen Auftrag gesprochen. Dies gilt sowohl für das Inland wie für den Bereich der EU. Im § 99 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen wird der Öffentliche Auftrag definiert.

Angebotsannahme einer Ausschreibung (© Yurolaitsalbert - Fotolia.com)
Angebotsannahme einer Ausschreibung
(© Yurolaitsalbert - Fotolia.com)

Folgende Aufträge können ein öffentlicher Auftrag sein:

  • Entgeltliche Aufträge, die von einem öffentlichen Auftraggeber an Unternehmen vergeben werden, die Liefer-, Bau- oder Dienstleistungen zum Gegenstand haben.

  • Lieferverträge, die zur Beschaffung von Waren abgeschlossen werden, speziell auf Raten oder als Leasingkauf, aber auch Miet- und Pachtverträge, teils mit der Option zum Kauf. Diese Verträge können auch Nebenleistungen enthalten.

  • Bauaufträge im Hoch-, aber auch im Tiefbau. Bereits die Planung für diese Arbeit gehört in diesen Bereich.

  • Dienstleistungsaufträge jeglicher Art, mit Ausnahme der Auslobungsaufträge.

Vergaberecht als Überwachungsinstanz bei Ausschreibungen

Das Vergaberecht darf ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Es umfasst alle Rechtsnormen, die bei der Vergabe öffentlicher Aufträge zu beachten sind. Hierbei ist es unerlässlich, ob es sich hierbei um öffentliche oder private Auftragnehmer handelt. Unter anderem soll mit der Beachtung des Vergaberechts die korrekte Abwicklung und Vergabe überwacht werden. So sollen Bestechungen und Preisabsprachen verhindert werden. Ein besonderes Augenmerk wird dementsprechend auf die Transparenz der Vergabe gelegt. Ebenso ist die Förderung mittelständischer Interessen stets zu beachten, damit die regionalen Unternehmen eine entsprechende Unterstützung durch die öffentlichen Aufträge erhalten.

Aus diesem Grund wird grundsätzlich eine förmliche Ausschreibung der entsprechenden Aufgabe vorgenommen. Diese enthält einen Termin, zu dem die Angebote eingegangen sein müssen. Im Anschluss kommt es zur Auswertung der Angebote und der darauf folgenden Auftragsvergabe.

Anwaltliche Beratung

Es kommt immer wieder vor, dass sich ein Unternehmer, der ein Angebot für einen öffentlichen Auftrag eingereicht hat, ungerecht behandelt fühlt, wenn sein Angebot abgelehnt wurde. Sicher liegt die Entscheidung letztlich bei der Behörde. Dennoch ist es eine sinnvolle Entscheidung, sich von einem Rechtsanwalt für Öffentliches Auftragswesen informieren zu lassen. Das Öffentliche Vergaberecht ist für den Laien etwas unübersichtlich. Daher ist es an den Mitarbeitern einer Anwaltskanzlei für Öffentliches Auftragswesen, den Klienten über die Feinheiten dieses rechtlichen Bereiches aufzuklären. Für gewöhnlich können derartige Auseinandersetzungen außergerichtlich beigelegt werden. Bei extrem großen Aufträgen jedoch kann eine Angelegenheit auch bis vor Gericht gehen.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Öffentliches Auftragswesen:


Orte zu Rechtsanwalt Öffentliches Auftragswesen


Öffentliches Auftragswesen erklärt von A bis Z

  • Auftrag
    Die Aufforderung an eine andere Person, eine bestimmte Handlung durchzuführen, wird als Auftrag bezeichnet. Inhaltsüberblick 1 Verwendung im deutsches Recht 1.1 Zivilrechtliche Regelungen 1.2 Regelungen im Architektur- und Bauwesen 1.3



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


News zum Öffentliches Auftragswesen
  • BildZwei Perspektiven auf Brasilien (08.10.2010, 15:00)
    Neue Sonderausstellung im Museum der Universität Tübingen (MUT) auf dem SchlossEine neue Sonderausstellung des Museums der Universität Tübingen (MUT) und des Baden-Württembergischen Brasilien-Zentrums der Universität Tübingen präsentiert von 16....
  • BildBundesverfassungsrichterin Baer ehrt Student/innen (11.06.2013, 13:10)
    POLITEIA-Preis 2013 für Studierendenarbeiten zur Frauen- und GeschlechterforschungProf. Dr. Susanne Baer, Richterin des Bundesverfassungsgerichts, würdigte am 7. Juni 2013 in ihrer Festrede an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin...

Forenbeiträge zum Öffentliches Auftragswesen
  • BildNutzungsrecht öffentliches Grundstück (06.05.2012, 16:36)
    Folgender hypothetischer Fall: Gegenüber von dem Haus von Mieter A befindet sich ein kleines Grundstück, welches der Stadt gehört. Das Grundstück ist so eine Art deieckiges "Füllstück" zwischen Privatgrundstück B und einer Kreuzung. Es ist ca. 2,5 Autofächen groß und ist nicht bebaut. Faktisch kann es nur als Parkplatz genutzt werden. ...
  • BildWindenergie (08.02.2009, 20:58)
    Gilt für die Errichtung eines Windrades das BImSchG gemäß der 4. BImSchV oder das allgemeine Baurecht?
  • BildFrage zu "im geschäftlichen Verkehr" ? (11.08.2011, 18:33)
    Hallo, ich interessiere mich gerade fürs Markenrecht, und bin auf folgenden Fall gestoßen: Ein Schüler importiert eine einzelne DVD aus Australien, und bietet sie später auf Ebay an. Ein sogn. Parallelimport, also ein Verstoß gegen das Markenrecht, da die Märkte getrennt sind. Kein Fall von Erschöpfung. Er wird daraufhin abgemahnt. Meine Frage ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.