Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Oberhausen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Verbraucherinsolvenz vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Volker Hackenberg engagiert in der Gegend um Oberhausen

Gerichtstr. 18
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 823920
Telefax: 0208 8239222

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild DAV begrüßt Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz (23.03.2007, 08:57)
    - Eine Verbraucherentschuldung zum Nulltarif kann es jedoch nicht geben - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ausdrücklich den jetzt vom Bundesministerium der Justiz vorgelegten Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz. Es soll dabei einen Kurswechsel weg von dem ...
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...
  • Bild Stärkung der außergerichtlichen Verhandlungen auch bei der Verbraucherinsolvenz (04.07.2011, 11:54)
    Entlastung der Justiz und der Insolvenzverwalter Berlin (DAV). Die außergerichtlichen Verhandlungen vor der Verbraucherinsolvenz führen bislang ein Schattendasein. Dies möchte der „Runde Tisch Verbraucherinsolvenz“ der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) ändern. Im Rahmen der von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf dem 8. Deutschen Insolvenzrechtstag angekündigten Änderung der Verbraucherinsolvenz geht ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild DAV begrüßt Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz (23.03.2007, 08:57)
    - Eine Verbraucherentschuldung zum Nulltarif kann es jedoch nicht geben - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ausdrücklich den jetzt vom Bundesministerium der Justiz vorgelegten Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz. Es soll dabei einen Kurswechsel weg von dem ...
  • Bild Wer muss bei einer laufenden Privatinsolvenz eine Unterhaltsänderungsklage beantragen? (30.06.2013, 03:37)
    Hallo! Da bei einer Verbraucherinsolvenz dem Schuldner in der Regel nur sein Existenzminimum verbleibt,wäre es interessant zu erfahren, wer eine eventuelle Unterhaltsänderungsklage beauftragen muss. Angenommen gegen den Schuldner liegt ein Unterhaltsfestsetzungsbeschluss vor, in dem er verpflichtet wird für den zum Zeitpunkt der Ehescheidung nicht volljährigen Sohn mtl. 288,- € an die Kindesmutter ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz (23.01.2012, 22:46)
    Person A ist Student, Arbeitet( hat regelmässiges kleines Gehalt) und wohnt bei Person B. Person A hat Schulden. Person B ist Schuldenfrei. Gehalt von Person A geht auf das Konto von B. B bezieht ALG 2. Person A ist in der Bedarfsgemeinschaft mit B zusammen und das Einkommen von A wird B entsprechend ...
  • Bild Pfändung laut Pfändungstabelle < Monatl. Rate; Antrag auf Insolvenz? (19.03.2016, 20:59)
    Hallo Leute,nehmen wir an Person A hat sehr hohe Schulden und eine sehr hohe monatl. Rückzahlrate von x €. (Person A hat einen gutbezahlten Job, aber kein Vermögen)Um die Schulden mit der monatl. Rückzahlrate zu begleichen, benötigt er 10 Jahre.Würde A im Privatinsolvenzverfahren sein, müsste er laut Pfändungstabelle y € ...
  • Bild Schmerzensgeld in der Wohlverhaltensphase pfändbar? (11.06.2014, 10:26)
    Liebes Forum, ich würde gern wissen, ob Schmerzensgeld pfändbar ist, wenn ein Insolvenzverfahren bereits nach § 289 Abs. 2 InsO aufgehoben wurde und die Person sich in der Wohlverhaltensphase befindet. Der Schmerzensgeldanspruch entstand in einem Zeitraum nach Verfahrensaufhebung. Angenommen, es ist nicht pfändbar: Besteht dennoch die Verpflichtung, den Erhalt des Geldes dem Treuhänder zu ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.