Rechtsanwalt für Sozialplan in Nürnberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Sozialplan hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Marc-Oliver Schulze engagiert in Nürnberg

Pirckheimerstr. 68
90408 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 37667788
Telefax: 0911 37667789

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Rister unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Sozialplan gern in der Nähe von Nürnberg

Marientorgraben 3-5
90402 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 242640
Telefax: 0911 2426411

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild Keine Mitbestimmung bei Versetzungen von Beamten durch den Betriebsrat eines stillgelegten Betriebes (26.01.2012, 14:57)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass der Betriebsrat eines stillgelegten Betriebes der Deutschen Post AG nicht berechtigt ist, bei der Versetzung von Beamten dieses Betriebes zu anderen Betrieben des Unternehmens mitzubestimmen.Nach den Regelungen des Postpersonalrechtsgesetzes unterliegen die Beamten in den Postnachfolgeunternehmen den Bestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes. Abweichend davon stehen dem ...
  • Bild Analyse im neuen IMK Report (18.03.2009, 11:00)
    Neuordnung der Finanzmärkte: Regulierungsvorschläge für G20-Gipfel sollten ergänzt werdenZu wenige Regeln und zu wenig Aufsicht haben zur dramatischen Krise an den Finanzmärkten wesentlich beigetragen. Die EU beziehungsweise die G20 streben daher eine langfristige Neuordnung an. Ein Team aus Experten des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) und der Abteilung Mitbestimmungsförderung ...
  • Bild Arbeitslosengeldsperrzeit nach „Turbo-Abfindungszahlung“ (09.07.2012, 14:38)
    Darmstadt (jur). Nehmen Arbeitnehmer für die frühzeitige Auflösung ihres Arbeitsverhältnisses eine „Turbo-Abfindung“ in Anspruch, können sie nicht mit einer „Turbo-Arbeitslosengeld-Zahlung“ rechnen. Denn hat der Beschäftigte nicht versucht, sein Arbeitsverhältnis so lange wie möglich zu erhalten, droht eine zwölfwöchige Arbeitslosengeld-Sperrzeit, entschied das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt in einem am Montag, ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Kündigung wegen ausbleibender Aufträge (10.11.2010, 17:40)
    Firma XY (angesiedelt in einer Gegend, wo der Wirtschaftsaufschwung schon lange nicht mehr gesehen wurde und selbst die offizielle Arbeitslosenzahl sicher im 2-stelligen Bereich liegt) bestellt eines Tages alle (bis dahin noch ahnungslosen) Mitarbeiter zu einem "Gespräch" ein. Dabei bekommen alle Mitarbeiter eine korrekt aussehende "fristgemäße Kündigung aus betrieblichen Gründen" ...
  • Bild Hilft §18 GemO Rhl.Pfalz beim Sozialplan (07.07.2009, 09:41)
    Hallo, teile eines Unternehmens werden stillgesetzt (Produktionsanlagen). Nun entsteht aber ein neues Werk in diesem Unternehmen, an diesem Standort, welches die betroffenen Mitarbeiter übernehmen soll. Nun geht es darum, welche Mitarbeiter in das neue Werk wechseln sollen. Ein Sozialplan wird dies regeln. Im neuen Werk ändert sich die Tätigkeit der einzelnen Mitarbeiter ...
  • Bild Änderungsverträge nach Sozialplan und Schwangerschaft (22.10.2007, 22:16)
    Angenommen, ein Arbeitgeber erstellt einen Sozialplan, um eine Anzahl Mitarbeiter "loszuwerden". Wenn kein anderes Arbeitsplatzangebot gemacht werden kann, werden den Mitarbeitern sogenannte Integrationsverträge angeboten. Dabei handelt es sich um eine konzerneigene Transfergesellschaft, bei der 80 bzw. 85% des letzten Gehaltes weitergezahlt werden. Für die Aufstellung des Sozialplanes wurde ein Stichtag festgelegt. ...
  • Bild Kündigung trotz Sozialplans wer hat vorang. (27.08.2009, 00:34)
    Hallo ma wieder ein schönes szenario, Herr x hat am 1.9.2004 bei forma y eine 6 monatige probezeit erfolgreich begonnen und danach in ein unbefristetest arbeistverhältnis übergegangen Herr x war zu diesem zeitpunkt unter 25 Jahre somit könnte er durch eine Betriebsbedingte Kündigung innerhalb v. 4 Wochen gekündigt werden. Wenn ...
  • Bild Prokura (13.10.2010, 14:36)
    Hallo! Angenommen ein Unternehmen X wird an das Unternehmen Y verkauft. Die Abläufe sind rechtlich okay, Unternehmensteile von X sollen aufgelöst werden. Es wird ein Sozialplan erstellt. Könnten die Prokuristen keinen Anspruch aus dem Sozialplan haben? Danke! Gruß
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.