Rechtsanwalt in Nürnberg: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Nürnberg: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Medizinrecht ist ein spezieller Teil des Gesundheitsrechtes. Gerade weil die Gesundheit von fundamentaler Bedeutung ist, kommt dem Medizinrecht eine hohe Relevanz zu. Das Medizinrecht normiert insbesondere die rechtlichen Beziehungen zwischen Arzt/Klinik und Patienten. Insbesondere die Arzthaftung ist dabei ein zentraler Punkt. Überdies wird im Medizinrecht die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten/Zahnärzten untereinander geregelt. Auch Regelungen den Arztberuf an sich betreffend sind im Medizinrecht anzusiedeln.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Dr. iur. Anette Oberhauser (Fachanwältin für Medizinrecht) bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Medizinrecht gern im Umland von Nürnberg
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Dr. iur. Anette Oberhauser
Sturmstr. 10
90478 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 4624966
Telefax: 0911 4622692

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Medizinrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sebastian Iben immer gern vor Ort in Nürnberg
Rechtsanwaltskanzlei Iben
Äußere Laufer Gasse 9-11
90403 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 27866646
Telefax: 0911 27866648

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Kurek bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Medizinrecht gern in der Umgebung von Nürnberg
Beisse & Rath Partnerschaft von Rechtsanwälten
Fürther Str. 212
90429 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 7432550
Telefax: 0911 74325555

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Lars Lindenau bietet Rechtsberatung zum Medizinrecht gern in der Nähe von Nürnberg

Äußere Sulzbacher Str. 100
90491 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 91932072
Telefax: 0911 91932079

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Medizinrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Ralf Hofmann mit Büro in Nürnberg

Schanzäckerstr. 33
90443 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 43083980
Telefax: 0911 43083989

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Medizinrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Martin Singer persönlich in Nürnberg

Albrecht-Dürer-Platz 4
90403 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 2309060
Telefax: 0911 2309061

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Heidrich-Klinkow mit Anwaltskanzlei in Nürnberg berät Mandanten kompetent bei Rechtsfällen mit dem Schwerpunkt Medizinrecht

Neudörferstr. 3
90402 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 94620
Telefax: 0911 9462190

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Medizinrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Sabine Weigand mit Anwaltskanzlei in Nürnberg

Schlaunstr. 31
90480 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 2403442
Telefax: 0911 2403457

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lubomir Guedjev mit Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Bereich Medizinrecht

Feldgasse 22-24
90489 Nürnberg
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Medizinrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Sabine Küchler gern in der Gegend um Nürnberg

Fritz-Weidner-Str. 24b
90451 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 56836916
Telefax: 0911 56836917

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Löhr bietet Rechtsberatung zum Gebiet Medizinrecht jederzeit gern in Nürnberg

Solgerstr. 8
90429 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 267641
Telefax: 0911 267654

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Gebiet Medizinrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Tanja Grötschel (Fachanwältin für Medizinrecht) mit Anwaltskanzlei in Nürnberg

Virchowstr. 25
90409 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 567740
Telefax: 0911 5677444

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Gebiet Medizinrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Stephan Müller mit Kanzlei in Nürnberg

Schalkhaußerstr. 3
90453 Nürnberg
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Robert Raab (Fachanwalt für Medizinrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Medizinrecht gern im Umkreis von Nürnberg

Ostendstr. 132/IV
90482 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 50492200
Telefax: 0911 50492210

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Walter Schleicher mit RA-Kanzlei in Nürnberg berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsbereich Medizinrecht

Praterstr. 13
90429 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 264050
Telefax: 0911 264050

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Tobias Mähner unterstützt Mandanten zum Medizinrecht jederzeit gern im Umland von Nürnberg

Virchowstr. 20a
90409 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 360100
Telefax: 0911 3601050

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Medizinrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Matthes Egger kompetent vor Ort in Nürnberg

Thumenberger Weg 12
90491 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 919850
Telefax: 0911 9198555

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Medizinrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Wehr immer gern im Ort Nürnberg

Weinmarkt 4
90403 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 2850030
Telefax: 0911 2850050

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Medizinrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Prechtl engagiert vor Ort in Nürnberg

Marientorgraben 3-5
90402 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 242640
Telefax: 0911 2426411

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Norbert Petritzky (Fachanwalt für Medizinrecht) aus Nürnberg hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Medizinrecht

Lindengasse 34
90419 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 339284

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Medizinrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Robert Datzer mit Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg

Hefnersplatz 7
90402 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 0911 236040
Telefax: 0911 243055

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Nürnberg

Ist man Opfer eines Kunstfehlers, dann hilft ein Anwalt für Medizinrecht weiter

Rechtsanwalt in Nürnberg: Medizinrecht (© Sven Weber - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Nürnberg: Medizinrecht
(© Sven Weber - Fotolia.com)

Schneller als manchem lieb ist, kann man mit dem Medizinrecht kollidieren. Denn Ärztepfusch ist zwar nicht an der Tagesordnung, kommt aber vor. Kommt es zu einem Behandlungsfehler, einem Kunstfehler oder einer falschen Befunderhebung, dann kann dies den gesamten weiteren Lebensweg stark beeinträchtigen. Behandlungsfehler oder Kunstfehler treten dabei nicht nur bei OPs auf, sondern zum Beispiel nicht selten auch bei einer zahnärztlichen Behandlung. Und auch ein Geburtsschaden, der für ein Neugeborenes lebenslange Konsequenzen haben kann, ist auch heutzutage nach wie vor nicht auszuschließen. In allen diesen Fällen sollte man als Patient oder Betroffener Hilfe und Rat einholen bei einem Anwalt. In Nürnberg sind Rechtsanwaltskanzleien zum Medizinrecht niedergelassen. Weiß man schon, dass sich die eigene Rechtsangelegenheit schwierig gestaltet, tut man gut dran, sich umgehend an einen Fachanwalt oder Fachanwältin für Medizinrecht aus Nürnberg zu wenden. Je nachdem wie das eigene Rechtsproblem gestaltet ist, kann es auch angeraten sein, sich an eine Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg zu wenden, die sich auf besondere Teilbereiche spezialisiert hat. Zu nennen wären hier: Gesundheitsrecht, Vertragsarztrecht, Krankenhausrecht oder auch Arzthaftung und Krankenhaushaftung.

Ein Rechtsanwalt ist der Fachmann an Ihrer Seite, der sich für Sie einsetzt

Hat man ein juristisches Problem, das ein fundiertes Fachwissen im Bereich des Transplantationsgesetzes erfordert, sollte man einen Medizinanwalt konsultieren, der sich auf diesem Gebiet auskennt. Gerade Fachwissen im Transplantationsgesetz ist heutzutage immer häufiger gefragt. Denn nicht nur, dass heutzutage mehr Transplantationen denn je durchgeführt werden, es kommt auch vor allem in diesem Bereich in der Relation öfter zu Kunstfehlern oder Ärztepfusch. Je mehr theoretische Fachkenntnisse und praktische Expertise ein Rechtsanwalt für Medizinrecht in Nürnberg in dem erforderlichen Bereich vorweisen kann, umso größer sind die Chancen Schmerzensgeld oder Schadenersatz zu erhalten. Aber nicht nur, wenn es zu einem Behandlungsfehler gekommen ist, ist ein Anwalt im Medizinrecht aus Nürnberg die optimale Kontaktstelle. Man ist ebenso bei einem Anwalt für Medizinrecht bestens aufgehoben, wenn ein Arzt z.B. seine Schweigepflicht gebrochen hat und man dagegen vorgehen möchte. Und auch, falls man eine rechtliche Beratung zu Themen wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen sucht, ist man bei einem Rechtsanwalt für Medizinrecht perfekt aufgehoben.


News zum Medizinrecht
  • Bild DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten ein neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) nach Ausweitung ...
  • Bild Krankenkasse muss Methadon-Behandlung nicht zahlen (28.08.2009, 12:09)
    Nürnberg/Berlin (DAV). Es ist allgemein bekannt, dass Heroin außergewöhnlich schnell süchtig macht. Diese Abhängigkeit wird in der Regel bewusst in Kauf genommen. Ein Betroffener genießt daher keinen Versicherungsschutz und kann nicht verlangen, dass die Kosten einer Methadon-Behandlung von der Krankenversicherung bezahlt werden. Auf ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom ...
  • Bild Krankenkassen schließen Versorgungsverträge mit Krankenhäusern – keine freie Arztwahl (26.07.2010, 14:00)
    Halle/Berlin (DAV). Gesetzlich krankenversicherte Patienten haben bei einer Behandlung mit dem Arzneimittel Lucentis® keine freie Arztwahl. Die von den Krankenkassen geschlossenen Versorgungsverträge mit der Universitätsklinik sind zulässig. Dies entschied das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt am 15.April 2010 (AZ: L 5 KR 5/10 B ER). Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Nervverletzung nach gyn. OP (21.08.2007, 13:24)
    Nehmen wir mal an, eine Patientin unterzíeht sich einer gyn. OP und kann danach nicht mehr laufen, da sie durch einen Lagerungsschaden während der OP eine Nervenverletzung am rechten und linken Bein erlitten hat, an wen kann sie sich wenden, um zu erfahren, wieviel Schmerzensgeld gezahlt werden könnte? Würde mich mal ...
  • Bild Ärztepfusch, wie vorgehen? (12.04.2008, 01:06)
    Guten Tag! Wie kann man gegen den Arzt vorgehen, der einen Fehler gemacht hat & der Patient wohlmöglich durch dieses Fehler des Arztes das Leben verliert oder schwerste Schäden für immer behalten wird? Würde mich sehr über Antworten freuen, für nähere Details bitte privat melden! Danke schon mal im Vorraus, da es sehr ...
  • Bild A und 2 A wimmeln P ab (22.03.2011, 23:57)
    Nehmen wir mal an, P kommt zu einem Arzt A mit einem Wisch in der Hand, in dem steht, dass P untersucht werden soll, weil die Blutwerte sehr schlecht sind. Und P schlecht aussieht und krank ist. Wenn jetzt A und 2A P ständig abwimmeln und P lange, lange krank ist ...
  • Bild Einige Fragen zum Medizinrecht. Danke! (07.06.2014, 16:49)
    Hallo liebes Forum, ich habe ein paar Fragen: 1. Wie nennt man es, wenn eine Behandlung, die keinen Erfolg erwarten läßt und zugleich dem Patienten schadet (also seinen Zustand verschlechtert) weitergeführt wird? Gibt es da einen Fachbegriff im Medizinrecht für? Wie wirkt sich dies, wenn nachgewiesen,auf die Chancen einer Person im aussergerichtlichen Verfahren eine ...
  • Bild Klage gegen Pharmaunternehmen sinnvoll bzw. empfehlenswert? (19.12.2017, 13:59)
    Hallo zusammen,folgender fiktiver Fall:Ein Patient erhält aufgrund einer Krankheit eine Verordnung für ein Arzneimittel, obwohl er den Arzt informiert hatte, dass er in der Vergangenheit bei der Einnahme eines Arzneimittels aus der gleichen Wirkstoffgruppe (beispielsweise Fluorochinolone) bestimmte Nebenwirkungen hatte (beispielsweise Sehnenschmerzen). Er erwirbt dieses Arzneimittel in einer Apotheke und nimmt ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 13 LC 125/08 (03.02.2011)
    Der Bettenbedarf ist für die Fachrichtungen Psychiatrie und Psychotherapie (PSY) und Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (PSM) jeweils gesondert zu ermitteln und zu decken.Bei einer grundsätzlich möglichen Deckung des Bedarfs durch Umwidmung der Betten einer anderen Fachrichtung sind Neubewerber gleichrangig zu berücksichtigen....
  • Bild VG-BERLIN, 9 K 63.09 (30.03.2012)
    1. Die Doppelmitgliedschaft in zwei Ärztekammern führt grundsätzlich nicht zu einer unzumutbaren Belastung der Berufsausübung des betroffenen Arztes. 2. Die Berliner Ärztekammer ist gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 3 BerlKaG befugt, die Einhaltung der berufsrechtlichen Pflichten mit Hilfe von Untersagungsverfügungen durchzusetzen. Diese Befugnis wird nicht durc...
  • Bild SG-MARBURG, S 12 KA 1267/05 (04.10.2006)
    Ein Schiedsamt nach § 89 SGB V ist nicht zuständig für die Anpassung der gesamtvertraglichen Regelungen an den Mehraufwand für die psychotherapeutischen Leistungen, der auf Grund der veränderten Rechtslage in den Jahren 2000 bis 2003 entstanden ist. Dies gilt auch dann, wenn Nachverhandlungen mit der Klausel "Sollte sich als Ergebnis des über die Höhe d...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildKrankenhaus muss Namen und Anschriften der Ärzte nur bei berechtigtem Interesse mitteilen
    Ein Patient kann von einem Krankenhaus gegen Erstattung der Kosten zwar die Herausgabe der Behandlungsunterlagen verlangen, Name und Anschrift der behandelnden Ärzte muss die Klinik aber nicht mitteilen. Dazu müsse der Patient ein berechtigtes Interesse an den Daten nachweisen, entschied das Oberlandesgericht Hamm mit Urteil vom 14. Juli 2017 ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.