Norwegen

Orte

Bitte wählen Sie einen Ort in Norwegen, um einen Rechtsanwalt zu finden:




Über Norwegen

Norwegen verfügt über ein der ältesten modernen Verfassungen weltweit. So wurde bereits im Jahr 1814 das Grundgesetz Norwegens verabschiedet. Heute setzen sich die Gerichte in Norwegen zusammen aus Amtsgerichten, Obergerichten, dem Vorprüfungsausschuss des Obersten Gerichtshofs und dem Obersten Gerichtshof. Außerdem existieren Güte- und Schlichtungsstellen sowie einige Sondergerichte.

Wer Rechtsanwalt in Norwegen werden möchte, vor dem liegt ein umfangreiches Studium. In Norwegen läuft das Studium der Rechtswissenschaften gemäß des Bologna Protokolls ab. Studenten können an den Universitäten, u.a. in Oslo und Bergen, einen Bachelor- oder Masterstudiengang absolvieren. Damit die Studenten sich noch besser auf ihr Lernziel konzentrieren können, haben sie in Norwegen Anspruch auf einen Ausbildungskredit. Statt sich das Studiengeld also verdienen zu müssen, bleibt so mehr Zeit zum Erlernen des notwendigen Lernstoffes. Als Abschluss muss mindestens der Master erreicht werden, um später als Rechtsanwalt in Norwegen arbeiten zu können. Wer sich nach dem Studium selbstständig macht, hat die Möglichkeit, der Anwaltskammer beizutreten. Eine Pflicht ist dies in Norwegen jedoch nicht. Daher obliegt die Zulassung der Rechtsanwälte in Norwegen auch nicht der Anwaltskammer, sondern dem norwegischen Justizministerium.

Norwegen ist zwar kein Mitgliedsland der EU, dennoch ist es durch die Teilnahme am Schengen Abkommen und durch den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) eng mit der EU verbunden. Deutschland importiert nach Norwegen primär Kraftfahrzeuge, Maschinen sowie pharmazeutische und chemische Produkte. Aber auch als Urlaubsland ist Norwegen beliebt. Leider kann es damit sowohl als Privatperson als auch als Unternehmen zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen. Hat man ein Rechtsproblem, dann ist es angebracht, sich an einen Anwalt in Norwegen zu wenden. Um Missverständnisse aufgrund der Sprache zu vermeiden, ist es sinnvoll, sich für einen deutschsprachigen Rechtsanwalt in Norwegen zu entscheiden. Einige Anwälte in Norwegen verfügen über Deutschkenntnisse und so ist es kein schwieriges Unterfangen, in Norwegen einen Rechtsanwalt mit deutschen Sprachkenntnissen zu finden, der sich fachkundig dem jeweiligen rechtlichen Problem annehmen wird.

Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen
Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Norwegen

Zur Bankensanierung dürfen Gläubiger aus ganz Europa herangezogen werden (25.10.2013, 16:09)
Luxemburg (jur). Zur Sanierung einer europäischen Bank müssen Gläubiger im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) beitragen. Sie können Forderungen nicht bei der jeweiligen Auslandsniederlassung eintreiben, wenn am ...

Juristische Fallstricke im Urlaub (30.06.2008, 11:56)
Berlin (DAV). Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Das Sprichwort könnte aber auch lauten: Wenn einer eine Reise tut, dann sollte er die Fallstricke kennen, warnt die Deutsche Anwaltauskunft. Diese lauern ...

Forenbeiträge zu Norwegen

Dürfen die mitgebrachten Produkte (Philippinen) in den Onlineshop gestellt werden? (13.04.2016, 18:35)
Mein fiktiver bester Freund will einen Online-Shop eröffnen. Dabei handelt es sich um Produkte von den Philippinen. Da es nur ein sehr begrenztes Sortiment geben soll und der Shop erstmal nur testweise online gehen soll, ...

Ausländischer Verleger (24.10.2010, 19:28)
Künstler A zeichnet Comics. Auf der Suche nach einem Verlag bekommt er ein Angebot von Verleger B. Dieser hat seinen Sitz in Norwegen und möchte die Comics international vertreiben und bietet einen Vertrag an. Darf Künstler ...

Recht Schwarzpulver (18.03.2016, 01:24)
Nach dem Wissen von Person x sind antike Schusswaffen, Steinschloss, Perklussions schloss in Deutschland erlaubt, sofern sie a) einläufig sind b) vor einem gewissen datum gebaut wurden.lediglich der Besitz von Schwarzpulber ...

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.