Rechtsanwalt in Neuwied: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuwied: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsgebieten. Das Arbeitsrecht umschließt alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breites Feld an rechtlichen Belangen normiert wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag usw. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist gemäß § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Marco Spiller bietet anwaltliche Hilfe zum Gebiet Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in Neuwied
KANZLEI SPILLER
Engerser Straße 53
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 9271956
Telefax: 02631 9271958

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Bernd Wind persönlich im Ort Neuwied
Bernd Wind Rechtsanwalt
Hermannstrasse 36
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 24600
Telefax: 02631 26558

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Kaske (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Neuwied vertritt Mandanten kompetent bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Arbeitsrecht
Kaske & Schneider Rechtsanwälte
Weißer Berg 5
56567 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 94630
Telefax: 02631 946315

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Andre Stampfl mit Niederlassung in Neuwied berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht
Stampfl & Partner Rechtsanwälte
Andernacher Straße 69
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 354354
Telefax: 02631 354355

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten im Arbeitsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Winfried Karczewski persönlich vor Ort in Neuwied
Ritter
Marktstr. 83
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 33515
Telefax: 02631 33516

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Manfred Knoll mit Anwaltskanzlei in Neuwied hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachmännisch juristischen Themen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht
Knoll
Rheinstr. 25
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 20201
Telefax: 02631 352664

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Arbeitsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Stefan Josef Birkenbeil (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltsbüro in Neuwied
Metzner & Birkenbeil
Marktstraße 101
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 26071
Telefax: 02631 20960

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Kristina Münstermann berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht kompetent in der Nähe von Neuwied
Münstermann
Blütenstr. 1 a
56567 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 73037

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Neuwied

Vor arbeitsrechtlichen Konflikten ist kein Arbeitnehmer oder Arbeitgeber geschützt

Rechtsanwalt in Neuwied: Arbeitsrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Neuwied: Arbeitsrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Vor allem sind dabei Probleme und Fragen, die mit dem Arbeitsvertrag, dem Kündigungsschutz und dem Urlaubsanspruch in Zusammenhang stehen, häufig. Und auch rechtliche Auseinandersetzungen, die sich aufgrund einer Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, sind keine Seltenheit. Ein weiterer Bereich, der gerade in jüngster Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat, ist das Mobbing. Leider können rechtliche Unstimmigkeiten mit dem Arbeitgeber schnell drastische Konsequenzen nach sich ziehen. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Genau aus diesem Grund ist es dringend empfohlen, sich rechtzeitig rechtlich beraten zu lassen. Als Laie ist es nämlich schwer möglich, die Rechtslage selbst einzuschätzen. Es ist egal, ob es sich bei dem rechtlichen Problem um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

Bei Problemen im Arbeitsrecht sollten Sie so schnell als möglich einen Rechtsanwalt kontaktieren

Bei sämtlichen Problemstellungen, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner. In Neuwied sind einige Anwälte zu finden, die sich mit dem Arbeitsrecht bestens auskennen. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung vorliegt, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angeraten, sich so schnell als möglich an einen Anwalt zu wenden. Durch eine anwaltliche Beratung werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine weitere Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch erhält. Ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Neuwied ist dabei nicht nur eine große Unterstützung, wenn es um rechtliche Probleme in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Neuwied ist ebenso der optimale Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch in Bezug auf die Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Auch ist ein Anwalt für Arbeitsrecht der richtige Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun Konsequenzen drohen.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Kein Anspruch auf Weiterbeschäftigung in ausländischem Betrieb (09.09.2013, 14:38)
    Erfurt/Berlin (DAV). Vor der betriebsbedingten Kündigung eines Mitarbeiters müssen Arbeitgeber prüfen, ob der Arbeitnehmer an anderer Stelle im Unternehmen weiterbeschäftigt werden kann. Dies gilt aber nur für Arbeitsplätze in Deutschland. Ein gekündigter Arbeitnehmer kann sich also nicht auf eine Weiterbeschäftigungsmöglichkeit in einem ausländischen Betrieb des Arbeitgebers berufen. Dies hat das ...
  • Bild Fristlose Kündigung durch Diebstahl am Arbeitsplatz (17.12.2012, 15:14)
    Heimliche Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume zulässig! Erfurt/Berlin (DAV). Auch der Diebstahl geringwertiger Sachen kann eine Kündigung rechtfertigen. Darauf hat das Bundesarbeitsgericht schon mehrfach hingewiesen. Die Gerichte beschäftigt darüber hinaus auch immer wieder die Frage, wann der Arbeitgeber einen Arbeitsplatz heimlich mit Videoaufzeichnung überwachen darf. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ...
  • Bild Entschädigung wegen Verzögerung eines Verfassungsbeschwerdeverfahrens (04.09.2015, 12:16)
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die Beschwerdekammer des Bundesverfassungsgerichts der Beschwerdeführerin einer Verfassungsbeschwerde eine Entschädigung von 3.000 Euro wegen der unangemessenen Dauer ihres Verfahrens zugesprochen. Dies hat die Kammer mit den außergewöhnlichen Besonderheiten des Verfahrensverlaufs begründet: Die Senatszuständigkeit war zunächst eineinhalb Jahre ungeklärt geblieben, und nach einer Änderung der Geschäftsverteilung ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Gehaltsabrechnung = Geltendmachung ? (20.01.2006, 11:08)
    Ich habe hier etwas gefunden: Zitat: "In einer wichtigen Hinsicht ist die Wirksamkeit von Ausschlußklauseln allerdings beschränkt: Wenn der Arbeitgeber durch Erteilung einer (Gehalts-)Abrechnung eine Forderung des Arbeitnehmers vorbehaltlos anerkannt hat, dann braucht der Arbeitnehmer diese Forderung nicht mehr geltend zu machen, um eine Ausschlußfrist zu wahren." Verstehe ich das jetzt richtig ...
  • Bild Arbeitsrecht (23.11.2010, 18:53)
    Hallo Leute,wenn jemand vor dem 30.11.2011 seine Kündigung abgibt, mit seinem Urlaub plus Überstunden endet sein Arbeitverhältnis am 31.01.2011.Am 29.11.2010 hat er seinen letzten Arbeitstag u. fährt in Urlaub u. kriegt bis 31.01.2011 Geld.In seinem Arbeitsvertrag steht folgende Klausel: Der Anspruch auf Gratifikation ist ausgeschlossen, wenn das Arbeitsverhältis zumZeitpunkt ...
  • Bild Flaschensammeln (14.08.2016, 17:12)
    Bemühe mich die gegebene Forumsvorgabe der allgemein gehaltenen Formulierung einzuhalten.Meine bisherige Vorgabe zielte auf die rechtlichenFolgen des Flaschensammelns im Zug . liegt eine tatsächlich strafbare Handlung vor . Wenn ja in welchem Umfang in welcher höhe sieht die Bestrafung aus.Die Antwort ,dass wenn überhaupt eine Strafe im eher unteren ...
  • Bild Kündigung einer alleinerziehenden Mutter (14.10.2013, 20:58)
    Guten Abend, für eine Klausur ist folgende Aufgabe zu lösen: Eine alleinerziehende Mutter arbeitet seit 9 Jahren in einem Betrieb mit noch 14 weiteren Arbeitnehmern. Am 31.05. kommt sie eine Stunde zu spät, weil sie vor der Arbeit ihren dreijährigen Sohn, der an einer Herzschwäche leidet, zum Arzt fahren muss. Sie wird ...
  • Bild Darf ich über mich selbst Unwahrheiten posten? (02.06.2016, 12:47)
    Hallo liebe Forenmitglieder :)Lasst uns einmal annehmen, eine Person ( ich nenne diese hier Mal Anton ) hat festgestellt, dass der direkte Vorgesetzte ( Herr Viktor) auf seinem Facebook Profil rumschnüffelt um arbeitsrechtlich verwertbare Dinge zu finden. Wie er das jetzt machen würde ist glaube ich egal - es ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 22 Sa 67/10 (01.02.2011)
    Die Beweiserleichterung des § 22 AGG erstreckt sich zumindest dann auch auf die Benachteiligung selbst, wenn die Benachteiligung im Vergleich zu einer hypothetischen Vergleichsperson in Frage steht. Dass daneben aktuelle Vergleichspersonen genauso behandelt wurden wie der behinderte Bewerber, steht dem nicht generell entgegen....
  • Bild BAG, 2 AZR 665/98 (21.01.1999)
    Leitsatz: Auch schuldlose Pflichtverletzungen des Arbeitnehmers können ausnahmsweise einen wichtigen Grund zur verhaltensbedingten Arbeitgeberkündigung darstellen (Bestätigung der ständigen Senatsrechtsprechung, Urteile vom 27. Juli 1961 - 2 AZR 225/60 - AP Nr. 24 zu § 611 BGB Ärzte, Gehaltsansprüche und vom 31. Januar 1996 - 2 AZR 181/95 - RzK III 1 a Nr. ...
  • Bild ARBG-OFFENBACH, 10 BV 1/12 (01.08.2012)
    1. Der Zustimmungsverweigerungsgrund des § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG ist bei Einstellungen dann gegeben, wenn der Zweck der Verbotsnorm nur dadurch erreicht werden kann, dass die Einstellung insgesamt unterbleibt. Insofern muss die personelle Maßnahme als solche gesetzeswidrig sein, nicht einzelne Vertragsbestimmungen; das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats b...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildKündigungsschutzklage Arbeitnehmer
    Kündigungsschutz Arbeitsrecht: Beharrliche Arbeitsverweigerung kann, muss aber nicht als Kündigungsgrund ausreichen! LAG Berlin-Brandenburg, 23.03.2017, 5 Sa 1843/16 Eine beharrliche Arbeitsverweigerung ist geeignet, eine ordentliche verhaltensbedingte Kündigung sozial zu rechtfertigen. Die beharrliche Weigerung des Arbeitnehmers, eine vertraglich geschuldete, rechtmäßig und damit wirksam zugewiesene Arbeit zu leisten, stellt ...
  • BildÜbernahme von Bußgeldern durch Arbeitgeber zählt als Arbeitslohn
    Wenn der Arbeitnehmer Bußgelder des Arbeitnehmers übernimmt, zählt das als Arbeitslohn und muss versteuert werden Vor allem bei Arbeiten, in denen viele Arbeitsfahrten notwendig sind, kommt es oft vor, dass Arbeitnehmer beispielsweise wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten „Knöllchen“ bekommen. Manchmal übernehmen die Arbeitgeber in diesen Fällen die Zahlung ...
  • BildKündigung bekommen und auf Kündigungsschutzklage verzichtet. Was nun?
    Sie haben eine Kündigung bekommen und auf die Kündigungsschutzklage verzichtet? Jetzt denken Sie aber doch über eine Kündigungsschutzklage nach. Ist sie noch zulässig? Diese Frage hat kürzlich das Bundesarbeitsgericht (BAG) zugunsten von Arbeitnehmern beantwortet. Der Arbeitgeber hat sich von einer Arbeitnehmerin mit Aushändigung der Kündigung durch Unterschrift ...
  • BildChef ist im Urlaub: kann ich trotzdem kündigen?
    Die Welt steckt voller Überraschungen: manchmal ergibt sich beruflich eine großartige Gelegenheit und damit eine neue Herausforderung bei einem anderen Arbeitgeber, manchmal hingegen läuft es bei der aktuellen Arbeitsstelle mit den Mitarbeitern, dem Chef oder generell nicht so, wie es eigentlich sollte. All dies sind Gründe, seinen Arbeitsplatz ...
  • BildKündigung eines verurteilten Sexualstraftäters aus betrieblichen Gründen?
    Wer eine Straftat begangen hat und deswegen verurteilt wurde, hat nach deutschem Recht seine Buße getan, wenn er die Freiheitsstrafe abgesessen hat. Sollte man zumindest meinen, denn oft kommen auf den Straftäter sowohl privat als auch beruflich weiterhin Probleme zu. Besonders Sexualstraftäter, insbesondere bei Straftaten gegen Kinder, genießen keinen ...
  • BildFürsorgepflicht – was ist das eigentlich?
    Den Arbeitgeber trifft in seiner Position als Kopf des Betriebes eine sogenannte Fürsorgepflicht. Doch was genau bedeutet dieser Begriff eigentlich? Und was genau ist von der Fürsorgepflicht umfasst? Fürsorgepflicht meint die Pflicht des Arbeitgebers, das Wohlergehen und die Interessen seiner Arbeitnehmer im Rahmen seiner Mittel ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.