Rechtsanwalt in Neuss: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuss: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechsanwalt Neuss (Reydter Strasse) (© hanseat - Fotolia.com)
Rechsanwalt Neuss (Reydter Strasse) (© hanseat - Fotolia.com)

Das deutsche Steuerrecht ist eines der schwierigsten weltweit. In Deutschland gibt es um die 40 unterschiedliche Steuerarten. Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Erbschaftsteuer, Lohnsteuer, Investmentsteuer, Grundsteuer, Grunderwerbsteuer, Schenkungsteuer, Körperschaftsteuer, Kraftfahrzeugsteuer und Gewerbesteuer, das sind nur einige der unzähligen Steuerarten in Deutschland. Das Einreichen einer jährlichen Einkommensteuererklärung ist für die meisten Arbeitnehmer verpflichtend. Doch das Erstellen der jährlichen Steuererklärung ist für nicht wenige eine durchaus schwierige Angelegenheit, gilt es doch Steuerfreibeträge zu berücksichtigen ebenso wie Sonderausgaben oder auch außergewöhnliche Belastungen. Auch immer mehr Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben, Grund ist die seit 2005 geltende neue Rentenbesteuerung. Im EStG (Einkommensteuergesetz) der Bundesrepublik Deutschland wird die Besteuerung des Einkommens natürlicher Personen geregelt. Wie Steuern festzusetzen sind und wann diese fällig sind, ist in der AO (Abgabenordnung) geregelt. Auch Unternehmen unterliegen in Deutschland selbstverständlich der Steuerpflicht. Von großer Relevanz ist hierbei sicherlich die Umsatzsteuer, die sich im Umsatzsteuergesetz geregelt findet. Die Umsatzsteuer müssen Selbständige, Unternehmer und Freiberufler entweder vierteljährlich oder monatlich in einer Umsatzsteuervoranmeldung dem Finanzamt melden. Neben der Umsatzsteuervoranmeldung muss außerdem eine jährliche Umsatzsteuererklärung eingereicht werden und außerdem eine Gewerbesteuerklärung. Hat das Finanzamt die Steuererklärung bearbeitet, folgt ein Steuerbescheid. Im Steuerbescheid aufgeführt ist die festgelegte Steuer nach Steuerart sowie der nachzuzahlende bzw. zu erstattende Betrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Stefan H. Pauly (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Steuerrecht engagiert im Umland von Neuss
Rechts- und Steuerkanzlei Pauly
Jahnstraße 23
41464 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 153987
Telefax: 02131 153988

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Katharina Ursula Poensgen (Fachanwältin für Steuerrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Anwaltsbereich Steuerrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Neuss
Steuerberater Amand Klar
Gladbacher Str. 157
41462 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 911283
Telefax: 02131 911284

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marie Aholt (Fachanwältin für Steuerrecht) mit Niederlassung in Neuss vertritt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Steuerrecht
Schnorbus Helmhold Wardemann
Kanalstr. 2
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 924225

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Neuss

Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und Betriebsprüfung

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Neuss (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Neuss
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Die Thematik der Steuerhinterziehung hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Hier sind es gerade Begriffe wie die Selbstanzeige und Steueramnestie, die so manchen stark beschäftigen. Steuerstraftaten werden immer akribischer von den Behörden verfolgt, die Zahl der Steuerstrafverfahren hat demzufolge einen Anstieg zu verzeichnen. Gerade Unternehmer können ohne fachlichen Beistand bei einer Steuerprüfung durchaus schnell und nicht selten auch ohne schlechte Absicht mit dem Steuerstrafrecht kollidieren. Zu viele steuerrechtliche Punkte müssen gerade bei der Führung eines Unternehmens korrekt beachtet werden, um bei einer Betriebsprüfung bzw. Umsatzsteuerprüfung keine schlimmen Überraschungen zu erleben. Anzuführen sind hier Begriffe wie der korrekte Vorsteuerabzug, das richtige Absetzen von Reisekosten, die Dienstwagenbesteuerung, Abschreibungen, AfA oder auch der korrekte Umgang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen.

Sie haben ein steuerrechtliches Problem? Fragen Sie einen Steueranwalt!

Es sollte offensichtlich sein, Steuern sind in der BRD ein durchaus komplexes Thema und dies sowohl für Unternehmer als auch für Privatpersonen. Sie sind Unternehmer oder Privatperson und haben steuerrechtliche Fragen in Bezug auf beispielsweise die Körperschaftsteuer, Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuer oder benötigen eine rechtliche Vertretung? Dann sollten Sie sich an einen Fachmann wie einen Rechtsanwalt zum Steuerecht wenden oder auch an einen Fachanwalt für Steuerrecht. Etliche Rechtsanwälte für Steuerecht haben sich in Neuss mit einer Kanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Ein Rechtsanwalt im Steuerrecht aus Neuss ist sowohl bei ganz allgemeinen Steuerfragen, als auch bei steuerstrafrechtlichen Problemstellungen der ideale Ansprechpartner. Der Anwalt aus Neuss im Steuerrecht kann nicht nur mit Rat und Tat helfen, wenn man eine Steuerschätzung zugestellt bekommen hat, sondern ist ferner ohne Zweifel der ideale Ansprechpartner, wenn man zum Beispiel Steuern hinterzogen hat und eine Selbstanzeige plant.


News zum Steuerrecht
  • Bild Einjähriger Masterstudiengang Taxation verkürzt Vorbereitungszeit auf das Steuerberaterexamen (21.10.2013, 12:10)
    Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) stellt am Montag, 4. November 2013 um 18 Uhr den Masterstudiengang Taxation (M.A.) vor. Die Veranstaltung findet statt im RFH-Hauptgebäude, Raum 015, Schaevenstraße 1 a/b, 50676 Köln. Der Masterstudiengang Taxation bereitet innerhalb von einem Jahr künftige Führungskräfte auf ihre Karriere im Steuerrecht vor. Die ...
  • Bild BFH-Präsident eröffnet EUCOTAX Wintercourse in Osnabrück - Harmonisierung von Zivil- und Steuerecht (25.03.2013, 17:10)
    Was haben die Bemühungen um die rechtsvergleichende Fortentwicklung des Zivilrechts in Europa mit denen auf dem Gebiet des Steuerrechts gemeinsam? Dieser Kernfrage war die Opening Conference des traditionsreichen EUCOTAX Wintercourse gewidmet, die am 22. März im renommierten European Legal Studies Institute (ELSI) der Universität Osnabrück vom Präsidenten des Bundesfinanzhofs, Honorarprofessor ...
  • Bild Doppelte Haushaltsführung - im Steuerrecht mit kleinen Tücken (27.04.2011, 16:43)
    Ein Leben in doppelten Haushalten in verschiedenen Städten oder sogar Ländern stellt bei vielen Paaren zunehmend gelebte Realität dar. Die hierdurch entstehenden finanziellen Mehrbelastungen können Pendler als Ausgleich in Teilen steuermindernd geltend machen. Dazu gehören die Kosten für die zusätzliche Wohnung am Beschäftigungsort und hiermit im Zusammenhang stehende Umzugskosten. Nach den ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Kostenlose Software (19.08.2011, 14:52)
    Folgender fiktiver Fall:Unternehmer A ist im IT-Bereich als Hard- und Softwarehändler sowie als Berater und Servicedienstleister tätig.Er ist Kleinunternehmer gem. §19 UStG und macht eine einfache Einnahme-Überschussrechnung.Im Rahmen einer Partnerschaft mit einem großen Softwarehersteller (M) soll er in Zukunft vor dem Verkaufsstart kostenlos Produktversionen erhalten, um diese rechtzeitig kennen ...
  • Bild Fahrzeug gestohlen und wieder zugelassen - Eigentümer geht leer aus? (26.01.2011, 10:25)
    Hallo Forengemeinde. Ich stelle folgenden fiktiiven Fall zur Diskussion. Nehmen wir an, Karl X. hätte bei seinem Cousin in der Garage ein Quad untergestellt. Beispielsweise im Februar 2008 möchte er es abholen, weil die eigenen Garage endlich ein neues Dach hat. Der Cousin vertröstet ihn allerdings. Unter Zeugen fordert Karl seinen ...
  • Bild Beihilfe zur Steuerhinterziehung (21.09.2009, 15:52)
    Hallo, ich war mir nicht sicher ob dieses Thema zum Steuerrecht oder Strafrecht gehört also habe ich es in beide Foren gestellt: Kann der Steuerberater "A" beschuldigt werden, Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet zu haben, wenn sein Mandant "B" seine Einnahmen unvollständig erklärt hat - auch wenn der Steuerberater "A" darüber nicht informiert ...
  • Bild Gehaltsabrechnungen für 400 Euro Job (23.02.2006, 17:48)
    Angenommen jemand würde neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit in bei einem anderen Arbeitgeber auf 400 Euro-Basis arbeiten. Wäre der Arbeitgeber verpflichtet dem Mitarbeiter Gehaltsabrechnungen auszuhändigen. Wenn ja, wo ist dies geregelt?
  • Bild Steuerliche Behandlung von Unternehmenskäufen (08.09.2012, 21:34)
    Hallo liebe Community, angenommen ein Unternehmen hat einen Gewinn von 100.000 € und möchte vor Ende des Geschäftsjahres ein anderes Unternehmen für exakt diesen Betrag kaufen (ShareDeal). Ist der Kaufpreis voll steuerlich absetzbar und was wäre dabei zu beachten?



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildFG Schleswig-Holstein zu den Voraussetzungen für die Anerkennung einer Freiberufler-Personengesellschaft
    Das Finanzgericht Schleswig-Holstein hat mit Urteil vom 17. November 2015 über die Voraussetzungen für die Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft entschieden (Az.: 4 K 93/14). Für die Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft sei es notwendig, dass neben den unmittelbar an der Untergesellschaft beteiligten natürlichen Personen auch alle mittelbar an dieser ...
  • BildKeine Umsatzsteuer für variable Prämien der Krankenkasse
    Ärzte stehen immer häufiger vor der Frage, für welche Vergütungen sie Umsatzsteuer zahlen müssen. Das Finanzgericht Münster sorgte mit Urteil vom 6. April 2017 in einem Punkt für Klarheit. Demnach wird für variable Prämien, die die Krankenkasse im Rahmen der integrierten Versorgung an die Ärzte zahlt, keine Umsatzsteuer fällig. ...
  • BildGutschrift und die ausgewiesene Umsatzsteuer
    Wer in einer Rechnung Umsatzsteuer ausweist, muss den ausgewiesenen Betrag auch abführen. Ähnliche Kriterien sind auch bei einer Gutschrift anzulegen. Heißt: Erhält jemand eine Gutschrift mit ausgewiesener Umsatzsteuer, muss diese auch ans Finanzamt abgeführt werden. Was aber passiert, wenn die Gutschrift eine andere Person als Berechtigten aufweist als ...
  • BildFruchtbarkeitsbehandlung: Keine Umsatzsteuer für Lagerung von eingefrorenen Eizellen oder Spermien
    Der Kinderwusch bleibt bei einigen Paaren unerfüllt, z.B. weil ein Partner unfruchtbar ist. Das muss jedoch nicht so bleiben, Eizellen können eingefroren und gelagert werden und ggf. kann noch eine Schwangerschaft herbeigeführt werden. Ärzte, die ihm Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung eingefrorene Eizellen weiter lagern und vom dem Patienten ein Entgelt ...
  • BildSteuerfrei Geld schenken: Wie hoch ist der Freibetrag bei einer Schenkung?
    Nicht nur bei einer Erbschaft, sondern auch bei einer Schenkung gelten Freibeträge. Wie hoch diese sind und wann eine Schenkung steuerlich interessant ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zwar ist eine Schenkung - wie eine Erbschaft - normalerweise steuerpflichtig. Gleichwohl braucht der Beschenkte in vielen ...
  • BildVersicherungssteuer: ist diese als Vorsteuer abzugsfähig?
    Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die von ihnen gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer abzuziehen, was eine beträchtliche Steuerersparnis mit sich bringen kann, da die zu bezahlende Umsatzsteuer mit der Vorsteuer verrechnet wird. Nun kommen manche Unternehmen auf die Idee, dass sie die Versicherungssteuer, welche für eine ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.