Rechtsanwalt für Scheidung in Neuss

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten im Scheidung vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Walter Dickmann persönlich vor Ort in Neuss
Fachanwaltskanzlei Dickmann
Friedrichstraße 44-46
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 1335456
Telefax: 02131 1335348

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Rechtsbereich Scheidung offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dieter Zander mit Anwaltskanzlei in Neuss

Kanalstraße 21
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 28118
Telefax: 02131 28119

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Scheidung erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Ulrike Schöne mit Anwaltskanzlei in Neuss

Büchel 15
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 989922
Telefax: 02131 989924

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Scheidung
  • Bild Unvollständige Selbstanzeige und die Konsequenzen – oder Steuerhinterziehung-Deluxe (18.03.2014, 16:18)
    „Kann man den Steuerberater verklagen, wenn die Selbstanzeige aufgrund handwerklicher Mängel nicht reicht, wenn sie deshalb nicht anerkannt und von der Staatsanwaltschaft nur wie ein Geständnis bewertet wird?“, fragte die Süddeutschen Zeitung (SZ) vom 15.07.2013: Der steuerliche Berater „muss nicht für den Mandanten ins Gefängnis.“ – für eine zivilrechtliche Haftung ...
  • Bild Nachehelicher Unterhalt unter Anwendung der sogenannten Dreiteilungsmethode verfassungswidrig (11.02.2011, 12:31)
    Mit dem am 1. Januar 2008 in Kraft getretenen Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts hat der Gesetzgeber das Unterhaltsrecht mit dem Ziel der Stärkung des Kindeswohls, der wirtschaftlichen Entlastung sogenannten Zweitfamilien sowie der Vereinfachung reformiert. Im Geschiedenenunterhaltsrecht gilt seitdem verstärkt der Grundsatz der wirtschaftlichen Eigenverantwortung ...
  • Bild Geringerer Unterhalt wegen verheimlichtem Kuckuckskind (02.04.2012, 16:49)
    Karlsruhe (jur). Hat eine Frau ihrem Ehemann heimlich ein Kuckuckskind untergeschoben, kann nach einer Scheidung dies zu einer Kürzung oder Streichung des Ehegattenunterhalts führen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Ehemann wegen seines vermeintlich leiblichen Kindes jahrelang seine berufliche Entwicklung vernachlässigt hat, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem ...

Forenbeiträge zum Scheidung
  • Bild Scheidung - welche Kosten kommen auf einen zu? (05.10.2009, 11:46)
    Welche Kosten kommen im Falle einer Scheidung auf einen zu? Beispiel: Ehepaar drei Jahre verheiratet, keine Kinder, beide inzwischen arbeitslos, d.h. er Hartz 4, sie ALG1, beide haben kein nennenswertes Vermögen, er hat während der Ehe max. 5 Monate gearbeitet, sie hat ihre Arbeit erst zu Beginn des Trennungsjahres verloren. Welche Möglichkeiten ...
  • Bild Scheidung (13.02.2008, 10:03)
    hallo, es geht um einen Bekannten der sich scheiden lassen möchte. Das Trennungsjahr begann im Januar 2008, obwohl er schon seit März 2007 nicht mehr mit seiner Frau zusammen lebt (März 2007 hat er seinen Hauptwohnsitz geändert). Sie hat das Trennungsjahr aber jetzt erst angemeldet. Kann man das Trennungsjahr nicht ...
  • Bild Nebenkostenabrechnung nach Scheidung (27.01.2016, 14:18)
    Folgende Konstellation:A lässt sich von B im Mai 2014 scheiden. A und B geben dem Vermieter Ende Mai 2014 eine gemeinsam unterzeichnete Erklärung nach § 1568a Abs. 3 BGB das B aus dem Mietvertrag ausscheidet und der Mietvertrag nur noch mit A weiterbesteht.Im Januar 2016 erhält A die Nebenkostenabrechnung für ...
  • Bild Modifizierter Ehevertrag - Nachteilig? (03.11.2017, 17:00)
    HalloIch wäre dankbar falls jemand einen Rat hat, wie man diesen fiktiven Fall am besten lösen kann. Dabei sollte keiner der in dem fiktiven Sachverhalt genannten Personen benachteiligt werden.Ehemann A und Ehefrau B bauen ein Haus. A bekam das Grundstück von seinen Eltern im Rahmen des vorzeitigen Erbes. Deshalb soll ...
  • Bild Gemeisame Schulden aus der Ehe ( Gemeinschaftsgirokonto) (12.09.2016, 21:21)
    Ehefrau A und Ehemann B führen in der Ehe ein Gemeinschaftskonto ca. 4 Jahre lang.Nach der Trennung übernimmt Ehemann B erstmal das Girokonto mit einem hohen Betrag im minus ( Schulden) und führt es weiter und begleicht die Schulden.Ca. 3 Jahre später kommt es zur Scheidung.Kann Ehemann B bei Ehefrau ...

Urteile zum Scheidung
  • Bild OLG-HAMM, III-3 RVs 87/10 (19.10.2010)
    1. Aus dem Recht des Angeklagten auf ein faires Verfahren ergibt sich die Verpflichtung des Tatrichters, rechtzeitig vor Ablauf der Revisionsbegründungsfrist über den mit der Einlegung der Revision gestellten Antrag auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers zu entscheiden. 2. Unterbleibt die Bescheidung des Antrags auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers, f...
  • Bild OLG-KOELN, 14 WF 173/98 (09.11.1998)
    Auch bei der Prüfung der Erforderlichkeit einer Anwaltsbeiordnung gemäß § 121 Abs. 2 Satz 1, 1. Alt ZPO ist grundsätzlich auf den Zeitpunkt der Entscheidungsreife abzustellen....
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 3 B 1007/05 U (05.11.2008)
    1. Die Beschwerde gegen einen Beschluss, durch den der Erlass einer Kostenentscheidung nach § 197a SGG abgelehnt worden ist, ist nicht durch § 158 Abs. 2 VwGO ausgeschlossen.2. Nicht zu dem nach § 183 Satz 1 SGG privilegierten Personenkreis gehört, wer gegen einen Zuständigkeitsbescheid eines Unfallversicherungsträgers klagt oder einen Beitragsbescheid anfic...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Scheidung
  • BildZugewinnausgleich bei Ehescheidung: Wenn die Ehe dem Ende zugeht
    In Deutschland gelten – solange nicht anderes vereinbart ist – bei Scheidungen die Regeln des gesetzlichen Güterstandes. Doch wo sind die Vorteile dieser Regelung und was bedeutet dieses Vorgehen im Einzelfall. Wir bringen Licht ins Dunkle. Früher oder später kann es jeden treffen. Die Scheidungsrate in Deutschland betrug ...
  • BildScheidung: Was bedeutet das Besuchsrecht?
    Für Kinder ist es nach der Scheidung ihrer Eltern oftmals schwer, zu beiden Elternteilen ein gutes Verhältnis beizubehalten. Damit dies bestmöglich dennoch geschehen kann, bestehen im Familienrecht bestimmte Regelungen, die dem Wohle des Kindes dienen sollen. Unter anderem zählt dazu auch das Besuchsrecht. Doch was bedeutet das Besuchsrecht? ...
  • BildVersorgungsausgleich: Rentenausgleich nach der Scheidung
    Was verbirgt sich hinter dem Versorgungsausgleich für geschiedene Ehegatten? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Beim Versorgungsausgleich geht es darum, dass Eheleute während der Ehe häufig unterschiedlich hohe Rentenansprüche erwerben. Im Falle einer Scheidung soll der Ehegatte mit dem weniger hohen Rentenanspruch erwerben. So ...
  • BildKosten einer Scheidung: Wie teuer ist eine Scheidung?
    Das Ende einer Ehe ist für sich genommen bereits eine unschöne Angelegenheit, insbesondere wenn ein handfester Scheidungsstreit herrscht. Darüber hinaus kann eine Scheidung sehr teuer werden, vor allen wenn sich beide Parteien eines eigenen Anwalts bedienen und das Scheidungsverfahren entsprechend langwierig ist. Wonach berechnen sich jedoch die Kosten ...
  • BildWas bedeutet die Zugewinngemeinschaft bei einer Scheidung?
    Als Zugewinngemeinschaft wird jeder gesetzliche Güterstand einer Ehe bezeichnet, der heutzutage am meisten Anwendung findet. Dies liegt überwiegend daran, dass in Fällen, in denen die Eheleute keine Vereinbarungen bezüglich ihres Güterstands getroffen haben, automatisch die Zugewinngemeinschaft eintritt. Während der Ehezeit bleiben die Güter der Ehepartner getrennt; doch was ...
  • BildErbschaft erhalten – was passiert damit bei Scheidung?
    Treffen Eheleute keine anderweitigen Vereinbarungen, so leben sie während der Ehezeit im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Gemäß diesem behält jeder Ehepartner Eigentümer seines Vermögens. Kommt es jedoch zur Scheidung, wird gemäß dem Familienrecht ein sogenannter Zugewinnausgleich durchgeführt. Bei diesem wird das Endvermögen, welches ein Ehegatte zum Zeitpunkt der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.