Rechtsanwalt in Neunkirchen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neunkirchen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Jede dritte Ehe wird in der BRD geschieden und dies im Schnitt nach fünfzehn Jahren. Fast 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in Deutschland geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehegatten ist die letzte Konsequenz einer Ehe, die im rechtlichen Sinne als gescheitert gilt. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Voraussetzung für die Scheidung. Trennungsjahr bedeutet, dass man nach der Trennung wenigstens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Der staatliche Spruchkörper für den Ausspruch der Scheidung ist das Familiengericht. Es ist auch zuständig für Entscheidungen in Bezug auf Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Familienrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Renate Broich-Schumacher gern in Neunkirchen

Hauptstr. 51
53819 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 02247 5400
Telefax: 02247 5454

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Senta Bohn-Gilcher bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Familienrecht engagiert im Umland von Neunkirchen

Niederbexbacher Straße 10 a
66539 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 932674

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Siegfried Schön (Fachanwalt für Familienrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Familienrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Neunkirchen

Wilhelmstr. 14
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 920600
Telefax: 06821 9206024

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Margrit Fried (Fachanwältin für Familienrecht) mit Kanzleisitz in Neunkirchen vertritt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Familienrecht
RAe. Fried & Müller
Unterer Markt 5
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 25042
Telefax: 06821 12507

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Collissy mit Rechtsanwaltskanzlei in Neunkirchen unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Familienrecht

Süduferstraße 14
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 27055

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Monika Kimmlinger-Barrois bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Familienrecht kompetent im Umland von Neunkirchen

Süduferstraße 14
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 27055
Telefax: 06821 23407

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Familienrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Ursula Maria Scholz immer gern in der Gegend um Neunkirchen

Hölderlinstr. 2
53819 Neunkirchen
Deutschland

Telefax: 02247 300731

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Winfried Raab in Neunkirchen vertritt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Familienrecht

Hebbelstraße 1 - 3
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 9998910
Telefax: 06821 9998911

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Thilmany (Fachanwalt für Familienrecht) aus Neunkirchen unterstützt Mandanten aktiv juristischen Themen im Rechtsbereich Familienrecht

Lutherstraße 14
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 92100
Telefax: 06821 921030

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Familienrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Peter Latz persönlich in Neunkirchen

Pasteurstraße 12
66538 Neunkirchen
Deutschland

Telefon: 06821 179447

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Neunkirchen

Streitigkeiten um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Seltenheit

Rechtsanwalt für Familienrecht in Neunkirchen (© richard villalon - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Neunkirchen
(© richard villalon - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist für beide Eheleute im Regelfall eine starke Belastung. Nicht nur die Angst vor dem Neuanfang belastet viele, sondern ganz wesentlich auch die finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Scheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Auseinandersetzungen in Bezug auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht, Sorgerecht und das Umgangsrecht lassen sich in vielen Fällen nicht vermeiden. Ebenso häufig entstehen Konflikte bezüglich Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Rechtsanwalt aufzusuchen. In Neunkirchen sind etliche Rechtsanwälte ansässig, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Für Ehescheidungen besteht in Deutschland ein Anwaltszwang. Selbstverständlich fallen hierfür Kosten an. Möchte man Geld sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Auch wenn ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll, ist ein Anwalt oder eine Anwältin der optimale Ansprechpartner

Aber auch, wenn eine Ehescheidung erst im Raum steht und zunächst noch ein paar Fragen geklärt werden müssen, bevor die Ehescheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Anwalt für Familienrecht in Neunkirchen seinem Mandanten beratend zur Seite. Der Rechtsanwalt im Familienrecht in Neunkirchen ist für sämtliche Fragen rund um die Ehescheidung und deren Folgen der beste Ansprechpartner. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemstellungen Lösungsvorschläge bieten. Fragen die gerade vor einer Scheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Jedoch ist ein Rechtsanwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Ehescheidung im Raum steht. Ein Anwalt zum Familienrecht ist auch die beste Kontaktstelle, falls ein Ehevertrag verfasst werden soll und hilft ebenso, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt. Ebenfalls ist der Anwalt im Familienrecht der beste Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft geschieden werden soll.


News zum Familienrecht
  • Bild 45-Stunden-Woche für Kita-Kinder? (04.09.2013, 11:10)
    DJI-Länderstudie zu Betreuungswünschen, Inanspruchnahmen und ElternzufriedenheitSeit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege. Die befürchtete Klagewelle ist bislang nicht eingetreten. Die Ausbauanstrengungen der Kommunen haben vielerorts dazu geführt, dass die meisten Kinder einen ...
  • Bild Kinder zahlen für ihre Eltern (16.09.2010, 12:09)
    Elternunterhalt - Heranziehung des unterhaltspflichtigen Kindes durch den Sozialhilfeträger Der für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen der Sozialhilfeträger, der einem im Heim lebenden Elternteil Sozialleistungen erbracht hat, von dessen Kindern eine Erstattung seiner Kosten verlangen kann. Die Klägerin, Trägerin der öffentlichen Hilfe, nimmt den Beklagten aus ...
  • Bild Das eine islamische Recht gibt es nicht (24.03.2009, 12:00)
    Mathias Rohe bringt nichtmuslimischen Lesern das klassische und moderne islamische Recht näherDas islamische Recht ist im Westen durch spektakuläre Todesurteile und drakonische Körperstrafen in Verruf geraten, ansonsten aber weitgehend unbekannt. Was ist die Scharia? Was ist eine Fatwa? Kann es im Islam eine Gleichberechtigung der Geschlechter geben? Diese und andere ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Rechtanwaltssuche Sorgerecht (20.02.2006, 14:14)
    Dringend brauche ich eine Rechtsanwaltsempfehlung für einen RA - Fachgebiet Familienrecht, Schwerpunkt Sorgerecht für den Raum Landshut/Niederbayern oder München..... Lieben Dank!
  • Bild Suche dringend Nachhilfe (07.10.2013, 22:46)
    Hallo meine Lieben! Leider muss ich gegen die "Anti-ich-Thema" Regel verstoßen. Ich studiere seit zwei Semestern Jura, komme also bald ins dritte. Es macht mir unglaublichen Spaß. Leider habe ich keine Ahnung wie man einen Fall löst und habe deshalb noch keine Klausur mitgeschrieben. Schön langsam wird das Eis dünn.... Ich möchte aber ...
  • Bild Untervermietung von Garage (12.10.2011, 19:45)
    Mal angenommen, Pärchen AB hat den Nachbarn (CD) eine Garage für 40 EUR vermietet. Die Garage ist normalerweise bei der Wohnung, die AB angemietet haben, für 40 EUR im Mietvertrag inklusive. AB haben nun, wie schon gesagt, CD diese Garage für eben diese 40 EUR mündlich vermietet. AB wollen nun ...
  • Bild Rückwirkend arbeitslos melden? (16.01.2008, 21:03)
    Hi, A war von April 2007 bis Januar 2008 ohne feste Arbeit. Die ganze Zeit lang hat er kein Geld vom Arbeitsamt bezogen. Ab April 2007 war er auch arbeitslos (ohne Leistungsbezug) gemeldet. Im Mai 2007 wurde er vom AA abgemeldet, weil er einer angeblichen Einladung zu einem Gespräch nicht nachkam. A ...
  • Bild Ausländer- und Familienrecht (22.01.2010, 20:37)
    Ausländer- und Familienrecht hallo, ich hoffe, dass jemand diesee frage beantworten kann. X hat eine ausländische Staatsbügerschaft, ist seit zwei Jahren mit einer Deutschen verheiratet und die haben ein gemeinsames Kind (deutsche Staatsbürgerschaft). Seitdem (zwei jahre) besitzt er ein Aufenthaltserlaubnis. die Frage lautet wie folgt: Im Falle einer Scheidung dürfte er dann ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 6 UF 40/09 (10.09.2009)
    a. Bei der im Rahmen der Abtrennung einer Folgesache nach § 628 S. 1 Nr. 4 ZPO erforderlichen Beurteilung, ob die gleichzeitige Entscheidung über die Folgesache den Scheidungsausspruch außergewöhnlich verzögern würde, ist auf die Zeit der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags desjenigen Ehegatten abzustellen, der sich auf eine unzumutbare Härte beruft. b. ...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 4 L 3492/00 (31.05.2000)
    Wird ein Kind nicht nur vom allein sorgeberechtigten Elternteil, sondern zeitweise ("überwiegend") auch von dem nicht sorgeberechtigten Elternteil betreut und während dieser Zeiten auch auf Kosten des letztgenannten beköstigt, ist dies bei der Ermittlung des wohngeldrechtlich maßgeblichen Familieneinkommens des sorgeberechtigten Elternteils und des...
  • Bild BGH, XII ZR 17/11 (17.10.2012)
    a) Angemessene Aufwendungen, die dem Unterhaltspflichtigen für Besuche eines unterhaltsberechtigten Elternteils im Heim entstehen, mindern grundsätzlich die Leistungsfähigkeit. b) Auch bei zusammenlebenden nichtehelichen Partnern ist bei Gesamteinkünften bis zur Höhe des für Ehegatten geltenden Familienselbstbehalts keine zusätzliche Haushaltsersparnis zu b...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildElternunterhalt: Wann müssen Kinder ihren Eltern Unterhalt zahlen?
    Altersarmut ist heutzutage für viele Rentner ein großes Problem. Es gleicht einem Alptraum, wenn Rente und Sparvermögen des Pflegebedürftigen nicht ausreichen, um die Pflegekosten vollständig zu decken. Viele Rentner lassen sich deshalb dazu hinab, Pfandflaschen zu sammeln, um so die Rente zumindest ein wenig aufzubessern. Das menschenunwürdige Wühlen ...
  • BildKindergeld bei Studium nach dualer Ausbildung?
    Wenn ein Kind im Anschluss an eine duale Ausbildung ein Studium aufnimmt, müssen Eltern unter Umständen ohne Kindergeld auskommen. Vorliegend begann ein Kind nach dem Abitur eine Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen. Nach fast drei Jahren hatte sie ihren Abschluss in der Tasche. Im Anschluss ...
  • BildWas bedeutet das Trennungsjahr bei der Scheidung?
    Wenn ein Ehepaar feststellt, dass es keine gemeinsame Zukunft mehr hat, bleibt oft als letzter Ausweg nur die Scheidung. Nun ist es aber nicht so, dass man einfach losziehen und sich scheiden lassen kann; hierfür bedarf es einiger Voraussetzungen wie beispielsweise einem Scheidungsantrag, die gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch ...
  • BildBesuchsrecht des Vaters – wie oft darf er sein Kind sehen?
    Wenn sich ein Elternpaar trennt, so ist es in der Regel so, dass das gemeinsame Kind bei der Mutter wohnen bleibt. Dem leiblichen Vater wird jedoch gestattet, Umgang mit seinem Kind zu halten. Aber was sagen die gesetzlichen Bestimmungen über das Besuchsrecht des Vaters? Wie oft darf er ...
  • BildMuss man Unterhalt für seine Eltern zahlen?
    Es ist allgemein bekannt, dass Eltern gegenüber ihren Kindern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt unterhaltspflichtig sind. diese Unterhaltspflicht bezieht sich sowohl auf den Barunterhalt als auch den Betreuungsunterhalt. Doch wie ist es im umgekehrten Fall: wenn die Eltern bedürftig werden, muss man dann Unterhalt für seine Eltern zahlen? ...
  • BildGroßelternrechte: wie oft haben Großeltern ein Umgangsrecht?
    Trennt sich ein Elternpaar, so ist es meistens so, dass dessen Kinder nach der Trennung beziehungsweise Scheidung bei einem der beiden Elternteile leben, während der andere Elternteil ein Umgangsrecht zugesprochen bekommt. Dabei muss das Kindeswohl beachtet werden. Doch nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern haben ein ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.