Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Neubrandenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Verbraucherinsolvenz erbringt gern Frau Rechtsanwältin Maja Mai mit Büro in Neubrandenburg
Maja Mai
Friedrich-Engels-Ring 52 e
17033 Neubrandenburg
Deutschland

Telefon: 0395 5584350
Telefax: 0395 5584352

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Neu: Arbeitsgruppe "Junge Insolvenzrechtler" (16.09.2008, 16:35)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung gründet neue Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ Berlin (DAV). Zur Verstärkung der Nachwuchsförderung gründet die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine Arbeitsgruppe für „Junge Insolvenzrechtler“. „Neben den bisherigen Arbeitsgruppen „Verbraucherinsolvenz“ und „Zwangsverwaltung“ ist dies die dritte Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft. Sie wird in enger Kooperation mit dem FORUM ...
  • Bild Stärkung der außergerichtlichen Verhandlungen auch bei der Verbraucherinsolvenz (04.07.2011, 11:54)
    Entlastung der Justiz und der Insolvenzverwalter Berlin (DAV). Die außergerichtlichen Verhandlungen vor der Verbraucherinsolvenz führen bislang ein Schattendasein. Dies möchte der „Runde Tisch Verbraucherinsolvenz“ der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) ändern. Im Rahmen der von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf dem 8. Deutschen Insolvenzrechtstag angekündigten Änderung der Verbraucherinsolvenz geht ...
  • Bild Zwangsvollstreckung von rückständigen Unterhaltsansprüchen (21.09.2009, 16:57)
    ...in der Verbraucherinsolvenz des Unterhaltsschuldners Ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, der von einem Unterhaltsberechtigten vor Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens über das Vermögen des Unterhaltsschuldners erwirkt worden ist, wird durch die Insolvenzeröffnung unwirksam, soweit dadurch die Zwangsvollstreckung in die nach § 850d ZPO erweitert pfändbaren Bezüge wegen Unterhaltsrückständen aus der Zeit vor ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Betrug in der Verbraucherinsolvenz? (18.08.2013, 10:26)
    Guten Tag, angenommen jemand meldet Verbraucherinsolvenz an und befindet sich mittlerweile in der Wohlverhaltensphase. Im Zuge eines Unterhaltsverfahren wird bekannt, dass dieser jemand mit einen Verwandten ersten Grades, ebenfalls als Gläubiger in der IK aufgenommen, 6 Monate vor der Inso einen Arbeitsvertrag über 400 € abgeschlossen hat. Auf den Kontoauszügen von jemand ist ...
  • Bild Krankenkassenkosten des Opfers für den Täter (28.07.2007, 21:05)
    Hallo :) Angenommen Person A und B wurden wegen Mord verurteilt. Person X - das Opfer - verstarb nach mehreren Notoperationen. Die Kosten für diese Operationen liegen im 5stelligen Bereich und werden von der Krankenkasse von den Tätern A und B gefordert. Gehen wir davon aus, dass Person B 8 Jahre früher entlassen wird ...
  • Bild Schadensersatzansprüche nach Insolvenzeröffnung (20.06.2008, 10:05)
    Hallo, fallen eigentlich Schadensersatzansprüche des Vermieters aus einem Wohnraummietvertrag nach Insolvenzeröffnung des Mieters unter Masseverbindlichkeiten? Oder haftet der Mieter, da diese nach der Insolvenzeröffnung liegen? Wer weiß was????
  • Bild Lebensversicherung kündbar? (26.08.2009, 08:38)
    Nehmen wir einmal folgenden, fiktiven Fall an: Herr X befindet sich in der Wohlverhaltensphase. In die Verbraucherinsolvenz geriet er durch seine Selbständigkeit, für die er einen Existenzgründungskredit aufnahm. Zur Abischerung im Todesfall wurde eine Lebensversicherung eingerichtet, deren Begünstigter die kreditgewährende Bank ist. Herr X versuchte den Kredit zu kündigen,die Versicherungsgesellschaft weigerte sich, die ...
  • Bild Insolvenz und Versicherungsbeiträge (04.04.2011, 21:31)
    Angenommen A geht in die Verbraucherinsolvenz mit dem Ziel der Restschuldbefreiung. Nun muss er Versicherungsbeiträge zur Krankenversicherung zahlten. Gekündigt kann der Vertrag nicht, da eine Versicherungspflicht besteht. Fallen nun Neuschulden an, oder handelt es sich um Schulden, die monatlich zur Tabelle angemeldet werdne müssen?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.