Rechtsanwalt für Bauordnungsrecht in Neubrandenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Malte Grehsin bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Bauordnungsrecht gern in der Umgebung von Neubrandenburg
GREHSIN | RECHTSANWALT
Nemerower Straße 8
17033 Neubrandenburg
Deutschland

Telefon: 0395 7774647
Telefax: 0395 7774648

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bauordnungsrecht
  • Bild Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig (31.08.2012, 09:10)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Veränderungssperre einem noch nicht fertig gestellten Vorhaben auch entgegengehalten werden kann, obwohl dieses nach dem Bauordnungsrecht des Landes verfahrensfrei gestellt ist. Es hat deswegen die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zurückgewiesen. Streitgegenstand ist eine Baueinstellungsverfügung, die eine Mobilfunkanlage ...
  • Bild OVG: Keine Umnutzung einer Grenzgarage zu Wohnzwecken im Wochenendhausgebiet (09.12.2009, 12:31)
    Die Umnutzung einer Grenzgarage in eine Küche mit Durchgang zu einem Wochenendhaus ist wegen Verstoßes gegen die Abstandsflächenvorschriften der Landesbauordnung unzulässig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Die Kläger, Eigentümer eines im Wochenendhausgebiet „Im Binsfeld” in Speyer gelegenen, mit grenzständiger Garage genehmigten Wochenendhauses, haben die Garage in eine Küche umgewandelt ...

Forenbeiträge zum Bauordnungsrecht
  • Bild Materielle Illegalität (24.01.2009, 23:20)
    Hallo Forum, ich wüßte gerne die genaueren Umstände, wann ein Bauwerk/Liegenschaft materiell illegal errichtet ist. Wenn z.B. ein Gebäude "im Groben" nach der damaligen Baugenehmigung errichtet wurde, aber mehrere "Details" nicht der Baugenehmigung entsprechen, wäre damit dann gleich das ganze Bauwerk "materiell illegal" und der Bestandsschutz bedroht? Nehmen wir hypothetisch an, bei ...
  • Bild Ist bei öffentlichen Neubauten eine Anhörung der Anwohner Pflicht? (03.06.2013, 18:34)
    In einer Großstadt wird ein Neubau einer Schule geplant. Die direkten Anwohner erfahren erst 8 Monate vor Baubeginn von den genauen Plänen. Dabei wird es zu gravierenden negativen Veränderungen bei vielen Anwohnern kommen ( extremes Verkehrsaufkommen, extremer Publikumsverkehr und das alles in einer ruhigen engen Seitenstraße). Die Anwohner sind empört, zumal ...
  • Bild BauGB findet keine Anwendung, trotzdem LBauO-Prüfung? (15.09.2010, 15:23)
    U möchte sich ein schwimmendes Haus kaufen und wissen, ob er dafür eine Baugenehmigung braucht. Dieses soll in einem gemeindefreien Küstengewässer stehen/schwimmen. Dieses gehört ja den Bund, weshalb zunächst einmal die Vorschriften des BauGB zu prüfen. Dabei insbesonderen § 35 BauGB. Wenn ich nun zum Ergebnis komme, dass das BauGB in gemeindefreien Gebieten keine ...
  • Bild Nutzung von Räumen mit geringer Raumhöhe (21.09.2016, 20:54)
    Wenn jemand ein Haus erbt, dessen lichte Raumhöhe unter 2,10 m liegt, (unklar wann Hauserbaut wurde, Kaufvertrag von 1925 liegt vor) darf dieses durch den Erben selber bewohnt werden? Es sind keine baulichen Veränderungen geplant sondern nur Modernisierungsmaßnahmen.
  • Bild Beanstandungsverfügung etc. (29.06.2007, 17:22)
    Hallo, habe folgende Fragen versehentlich unter BauR gestellt, obwohl sie hierhin gehören: a) Eine zuerst vorgesehene Abbruchsverfügung von der Baurechtsbehörde wird später wirksam aufgehoben und das Haus soll somit geduldet werden, das Regierungspräsidium beanstandet aber nach zwei Wochen - telefonisch - den Erlass der Duldung als rechtswidrig. Wie müsste ich hier ...

Urteile zum Bauordnungsrecht
  • Bild HESSISCHER-VGH, 3 UZ 433/07 (10.07.2007)
    1. Dachgaube ist ein aus dem Dach heraus errichtetes senkrechtes Dachfenster, das dadurch gekennzeichnet ist, dass es in allen Teilen auf dem Dach und nicht ganz oder teilweise an oder auf der Außenwand errichtet ist. Für den Begriff der Dachgaube ist nicht entscheidend, dass es hinter die Flucht (die Verlängerung) der darunterliegenden Außenwand zurücktritt...
  • Bild BAYERISCHER-VGH, 8 N 03.2750 (27.09.2005)
    Eine isolierte Straßenplanung kann nicht Gegenstand eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans sein....
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-10 U 147/09 (27.05.2010)
    BGB §§ 311c, 314 a.F., 314, 543 Abs. 1, Abs. 2 S. 1 Nr. 2, 550, 566 a.F., 582, 929, 930 1. Zur Abgrenzung zwischen Miete/Pacht bei der Überlassung eines vom Vermieter einzurichtenden Theaters. 2. Zu den Voraussetzungen einer Kündigung nach § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BGB. 3. Zur fristlosen Kündigung des Verpächters wegen der baubauordnungsrechtlich nicht ge...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.