Rechtsanwalt für Tarifrecht in Neu-Ulm

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Margit Fink berät Mandanten zum Rechtsgebiet Tarifrecht engagiert vor Ort in Neu-Ulm
Schneider Geiwitz & Partner
Bahnhofstr. 41
89231 Neu-Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 97018620
Telefax: 0731 97018650

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Tarifrecht
  • Bild DStGB zu Hartz IV / Bundesverfassungsgericht: Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen ... (25.05.2007, 11:00)
    DStGB zu Hartz IV / Bundesverfassungsgericht: Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen - Organisationsfragen zurückstellen Berlin (ots) - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hält den durch Hartz IV eingeschlagenen Weg der Zusammenarbeit zwischen der Bundesagentur für Arbeit und den Kommunen für erfolgreich. "Die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe im Rahmen von Hartz IV war richtig und hat das ...
  • Bild Sondertarifvertrag für studentische Aushilfskräfte (18.11.2011, 09:43)
    Ein Tarifvertrag über Sonderregelungen für studentische aushilfsweise Beschäftigte, der gegenüber den „Normalbeschäftigten“ modifizierte, wohl teilweise deutlich abgesenkte Arbeitsbedingungen vorsieht, ist nicht allein deshalb als solcher unwirksam, weil einige, auch zentrale, Bestimmungen möglicherweise wegen Verstoßes gegen Gleichbehandlungsgebote oder Diskriminierungsverbote rechtsunwirksam sind. Nur wenn der Tarifvertrag den an einen ordnungsgemäß zustande gekommenen ...
  • Bild Bevorzugung arbeitgebertreuer Mitarbeiter im Tarifrecht rechtens (08.03.2016, 16:18)
    Berlin (DAV). Im Tarifrecht gibt es anerkennenswerte Gründe für eine Differenzierung bei der Eingruppierung. Dazu gehört auch, arbeitgebertreue Arbeitnehmer zu begünstigen. Diese Differenzierung verstößt auch nicht gegen europäisches Recht. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 18. Januar 2016 (AZ: 1 Sa ...

Forenbeiträge zum Tarifrecht
  • Bild Eingruppierung öffentlicher Dienst (22.04.2016, 12:19)
    Hallo Zusammen,es geht um folgenden Sachverhalt:Angenommen Arbeitnehmer A tritt eine neue Stelle in einem Krankenhaus an. Der AG hat um A gewinnen zu können ihm eine höhere Eingruppierung zugesichert. Die Eingruppierung ist auch in seinem ihm vorliegenden Arbeitsvertrag festgehalten. Darüberhinaus gibt es dazu auch noch ein separates Schreiben.Der Personalrat hat ...
  • Bild Lohnvereinbarung Einlerngeld (02.04.2008, 12:40)
    Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage... ist es rechtens jemandem der schon einen Beruf gelernt hat trotzdem vertraglich einlerngeld abzuziehen? Über Antworten bin ich dankbar LG Miss Jura
  • Bild Tarifrecht (15.04.2017, 14:51)
    Hallo Forenteilnehmer,Ein Tarifvertrag enthaelt eine Bestimmung ueber eine Ausschlussfrist in der Weise, dass Ansprueche innerhalb von spaetestens zwei Monaten nach Beendigung des Arbeitsverhaeltnisses schriftlich geltend gemacht werden muessen. Ein Arbeitnehmer wird zum 30.6. gekuendigt und das Arbeitsverhaeltniss damit beendet. Er faehrt zunaechst in den Urlaub und macht am 10. Oktober ...
  • Bild Rückwirkende Änderung an Tarifverträgen (17.03.2015, 21:15)
    Hallo,mal angenommen es gilt im Unternehmen ein Konzerntarifvertrag in dem eine erfolgsabhängige Vergütung geregelt ist. Die EAV ist so geregelt, dass AN bei 100% Zielerreichung 75% des durchschnittlichen Monatslohn als Sonderzahlung erhalten. Bei weniger Zielerreichung weniger und bei über Ziel entsprechend mehr. Das ganze ist gedeckelt bei 115% des durchschnittlichen ...
  • Bild Eine eigene Gewerkschaft gründen? (08.11.2007, 10:27)
    Hallo, Firma A mit über 1000 MA ist Abzocker vom feinsten, der sich auch ein feuchten Dreck um Gesetze kümmert. Gewerkschaft A hat dem einfach wegen Unfähigkeit nichts entgegen zu setzen und sieht seit Jahren sogar Gesetzesverletzung und menschenunwürdige Arbeitszeiten tatenlos zu. Mitarbeiter A, B, C....n wollen eine eigene Gewerkschaft B ...

Urteile zum Tarifrecht
  • Bild BAG, 9 AZR 155/97 (11.08.1998)
    Leitsätze: Das jedem Deutschen nach Art. 33 Abs. 2 GG gewährleistete Zugangsrecht zu jedem öffentlichen Amt wird durch den zugunsten von Beamten in Art. 33 Abs. 4 GG bestimmten Funktionsvorbehalt beschränkt. Die Aufgaben des Bundesaufsichtsamts für Kreditwesen sind hoheitlich im Sinne von Art. 33 Abs. 4 GG. Die bei ihm beschäftigten Bediensteten üben hohei...
  • Bild BAG, 10 AZR 402/99 (24.05.2000)
    Leitsätze: Der auf eigenen Wunsch erfolgte Wechsel eines Angestellten vor dem 1. Januar 1991 zwischen in der Übergangsvorschrift Nr. 3 zu § 19 BAT-O genannten Einrichtungen oder Betriebe führt dazu, daß die Zeiten vor dem Wechsel nicht als Beschäftigungszeiten bei der Berechnung des Anspruchs auf eine Jubiläumszuwendung nach § 39 BAT-O zu berücksichtigen si...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, PL 15 S 2160/92 (29.06.1993)
    1. Das Mitbestimmungsrecht über Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit (§ 79 Abs 1 S 1 Nr 1 LPVG (PersVG BW)) bezieht sich auf die Bestimmung der zeitlichen Lage der Arbeitszeit im Sinn von § 15 Abs 1 BAT, nicht auf Regelungen darüber, was als Erfüllung der Arbeitspflicht zu gelten hat und demgemäß zur Arbeitszeit rechnet, insbesondere nicht auf Regelunge...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.