Rechtsanwalt in Naumburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Naumburg (Saale)
Schäfer, Doz. Dr. Schüler & Kuhtz Rechtsanwälte
Salzstraße 35
06618 Naumburg (Saale)
Deutschland

Telefon: 03445 27070
Telefax: 03445 270777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Naumburg

Jakobsring 3
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 202731
Telefax: 03445 202741

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Lepsiusstr. 23
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 703107
Telefax: 03445 703266

Zum Profil
Rechtsanwältin in Naumburg

Jacobsring 1
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 231354
Telefax: 03445 237442

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Fischstr. 19 a / Eck
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 71880
Telefax: 03445 718818

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Schönburger Str. 1
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 235490
Telefax: 03445 235499

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Spechsart 31
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 00 0
Telefax: 00 0

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Schönburger Str. 1
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 235490
Telefax: 03445 235499

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Kösener Str. 130
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 231054
Telefax: 03445 7810178

Zum Profil
Rechtsanwalt in Naumburg

Salzstr. 35
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 27070
Telefax: 03445 270777

Zum Profil
Rechtsanwältin in Naumburg

Domplatz 9
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 234670
Telefax: 03445 2615062

Zum Profil
Rechtsanwältin in Naumburg

Mönchshof 7
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 7387994
Telefax: 03445 7387999

Zum Profil
Rechtsanwältin in Naumburg

Lindenring 15
6618 Naumburg
Deutschland

Telefon: 03445 24310
Telefax: 03445 243150

Zum Profil

Seite 1 von 1


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Regressanspruch bei Verpflichtung aus engeignendem Eingriff? (17.09.2013, 13:03)
    Hallo, voraussetzt ein Land X muss wegen einer polizeilichen Maßnahme Entschädigung nach den Grundsätzen des "enteignendem Eingriffs" leisten. Es lag also eine rechtmäßige Maßnahme vor, wobei eine gesetzliche Regelung im Land X nicht existiert. Könnte das Land nun theoretisch, sofern z.B. jemand die Maßnahme kausal veranlasst hat und die Polizei gegen ...
  • Bild Sachmangelhaftung (29.04.2014, 17:14)
    Hallo, bei dieser Frage handelt es sich um folgenden Sachverhalt: Person A hat bei einem Onlineshop der nicht Providergebunden ist ein Smartphone inkl. eines Mobilfunk-Vertrages gekauft. Schon kurz nach der Lieferung ist ein Mangel(Z) am Smartphone aufgetreten der relativ zeitnah beanstandet wurde. Das Gerät wurde abgeholt und zur Reparatur geschickt. Dieser Reparaturversuch schlug fehl. ...
  • Bild Willkürlicher Verwaltungsakt , Rechtsbeugung im Amt oder ???? (08.08.2009, 02:18)
    Willkürlicher Verwaltungsakt , Rechtsbeugung im Amt oder ???? XXX wohnet in BLK ( Sachsen –Anhalt ) in einen 2 Fam.Haus . Für eine Wohnung , den hinteren Teil der Scheune weitere Räume der Nebengebäude , mit Zugang zum Hof und Garten, einschließlich eines Hundeauslaufs hat XX mit dem Eigentümer ...
  • Bild Gewerbe-Abmeldung unmittelbar nach Abmahnung (13.05.2009, 10:37)
    Hallo, mich würde eure Meinung zu folgendem Fall interessieren: Ein Unternehmer wird wegen Verstosses gegen das UWG abgemahnt. Am Tag nach der Zustellung der Abmahnung geht der Unternehmer zur Meldebehörde und meldet sein Gewerbe ab, und zwar rückwirkend einen Tag vor Zustellung der Abmahnung. Nehmen wir weiterhin an, dass es zu einem Gerichtsverfahren ...
  • Bild wo wird verhandelt, und nach welchen leitlinien?? (27.09.2007, 14:36)
    Mal ne (für die profis hier ganz sicher) dämliche frage: Mann M wohnt seit reichlich 1 Jahr in Sachsen mit Freundin F, Exfrau E mit den kindern K in Sachsen Anhalt. Prozess wegen eu läuft am OLG Naumburg (Berufungsverfahren startet grad). Ist das so richtig? Hab mal gehört, dass unterhaltsprozesse am ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildBestellung im Online Shop
    Der Kauf im Internet wird für viele Menschen immer attraktiver. Wertvolle Zeit die bei dem Einkaufsbummel in der Stadt gespart werden kann, kann man für andere Dinge verwenden. Doch wann hat man als Käufer einen wirksamen Vertrag? Und was ist wenn einem die Kaufsache nicht gefällt oder sie ...
  • BildWann Verträge widerrufen werden können
    Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Vertragspartei einen von ihr abgeschlossenen Vertrag widerrufen kann. Das Widerrufsrecht ist ein sog. Gestaltungsrecht. Weitere  bekannte Gestaltungsrechte sind z. B. die Kündigung und die Anfechtung.  Das Besondere an Gestaltungsrechten ist, dass in der Regel durch ihre wirksame Ausübung ...
  • BildKosten einer Scheidung: Wie teuer ist eine Scheidung?
    Das Ende einer Ehe ist für sich genommen bereits eine unschöne Angelegenheit, insbesondere wenn ein handfester Scheidungsstreit herrscht. Darüber hinaus kann eine Scheidung sehr teuer werden, vor allen wenn sich beide Parteien eines eigenen Anwalts bedienen und das Scheidungsverfahren entsprechend langwierig ist. Wonach berechnen sich jedoch die Kosten ...
  • BildVerschärfung der Selbstanzeige
    Vertreter von Bund und Ländern haben sich auf Verschärfungen bei der strafbefreienden Selbstanzeige geeinigt. Die Entscheidung wurde am 09.05.2014 gefällt. Die Selbstanzeige bleibt erhalten, die Regelungen und Voraussetzungen erfahren aber eine deutliche Verschärfung. Ein kurzer Überblick über einige Modifikationen: Die Berichtigungspflicht von derzeit fünf ...
  • BildWas ist eine Mieterselbstauskunft (inkl. Muster-Vorlage für Mieter)?
    Viele Vermieter erwarten von ihrem potenziellen Mieter, dass er eine Mieterselbstauskunft erteilt. Was darunter genau zu verstehen ist und welche Fragen erlaubt sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Vermieter holen eine Selbstauskunft des Mieters in der Weise ein, dass sie ihm vor Abschluss des Mietvertrages einen ...
  • BildFehlerhafter Schufa-Eintrag? Löschung beantragen!
    Die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist die führende Auskunftei in Deutschland. Sie hält viele kreditrelevante Informationen für Kreditgeber und Kreditnehmer bereit und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für das Zustandekommen von Verträgen aller Art. Insgesamt hält die Schufa über 460 Millionen Datensätze von etwa 66 Millionen Bundesbürgern gespeichert, ...

Urteile aus Naumburg
  • BildOLG-NAUMBURG, 1 U 20/10 (24.06.2010)
    Erschwert oder verhindert jemand die Nutzung der Markenrechte einer GbR im Internet durch die Blockade ihrer Internet-Adressen so begeht er dadurch keine Namens- oder Markenrechtsverletzung, sondern eine allgemeine zivilrechtliche Rechtsverletzung, welche bei Vorliegen der Tatbestandsvoraussetzungen im übrigen Schadensersatzansprüche nach § 826 BGB auslösen kann.
  • BildOLG-NAUMBURG, 1 VAs 2/09 (08.06.2009)
    Die Vorschrift des § 35 BtMG ist auf Alkoholabhängige weder im Wege der verfassungskonformen erweiternden Auslegung noch analog anwendbar. Die in § 35 BtMG normierte Bevorzugung von Betäubungsmittelabhängigen gegenüber Alkoholabhängigen verstößt nicht gegen den Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 GG.
  • BildOLG-NAUMBURG, 3 WF 75/09 (11.05.2009)
    Nach wie vor geht der Senat in ständiger Rechtsprechung davon aus, dass bei Stufenklagen über die Prozesskostenhilfe stufenweise zu entscheiden ist (OLG Naumburg FamRZ 1994, 1042).
  • BildOLG-NAUMBURG, 3 WF 224/08 (30.04.2009)
    Die Verfahrensgebühr nach Nr. 3200 VV RVG ist regelmäßig bereits dadurch verdient, dass ein Prozessbevollmächtigter auftragsgemäß im Beschwerdeverfahren tätig geworden ist. Dazu gehört grundsätzlich die Entgegennahme einer vom Gericht - auch formlos - mitgeteilten Beschwerdeschrift und dass grundsätzlich glaubhaft ist, dass der Anwalt auftragsgemäß anschließend pflichtgemäß geprüft hat, ob er
  • BildOLG-NAUMBURG, 1 Ws 92/09 (28.04.2009)
    1. Bei der Aktenversendung an eine am Strafverfahren nicht beteiligte gesetzliche Krankenkasse zur Prüfung von eventuell aus übergegangenem Recht gemäß § 116 SGB X bestehenden Schadenersatzansprüchen handelt es sich um eine Justizverwaltungsangelegenheit, auf die die Vorschriften des GKG keine Anwendung finden. 2. Die Landeskasse kann für die aufgrund eines Amtshilfeersuchens erfolgte

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.