Rechtsanwalt für Waffenrecht in Münster

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Waffenrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Mark Andre Meding mit Kanzleisitz in Münster

Rosenplatz 4
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 20852840
Telefax: 0251 20852844

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Waffenrecht
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild Zypries: Balance zwischen Freiheit und Sicherheit bei Terrorismusbekämpfung wahren (21.09.2007, 11:41)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat am 18.09.2007 die Eckpunkte neuer strafrechtlicher Regelungen vorgestellt, mit denen die Vorbereitung von terroristischen Gewalttaten und die Anleitung zu solchen Taten unter Strafe gestellt werden sollen. „Deutschland ist Teil eines weltweiten Gefahrenraums und wir können einen terroristischen Anschlag in unserem Land nicht ausschließen. So bedauerlich diese ...
  • Bild Nds. Justizminister begrüßt Änderungen im Sprengstoffrecht (03.04.2009, 15:18)
    Busemann: "Zuverlässigkeit und persönliche Eignung sicherstellen" BERLIN/HANNOVER. "Sprengstoffe können mindestens so viel Schaden anrichten wie Schusswaffen, wahrscheinlich sogar mehr. Deshalb sollten ausschließlich Personen damit umgehen dürfen, deren Zuverlässigkeit sichergestellt ist", hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann heute (03.04.2009) anlässlich der Beratung im Bundesrat über Änderungen im Sprengstoffgesetz gefordert. Busemann begrüßte die geplante ...

Forenbeiträge zum Waffenrecht
  • Bild Änderungen rechtlicher Konsequenzen vom alten Waffenrecht zum neuen Waffenrecht? (24.08.2006, 16:27)
    Hallo Leute! Ich schreibe gerade zum neuen Waffenrecht ein Referat und habe eine Frage: Welche rechtlichen Konsequenzen (Freiheitsstrafe, Geldstrafe, Geldbuße und Einziehung) werden bei einem Verstoß gegen das neue Waffenrecht gemäß den Strafvorschriften nun härter (oder auch geringer) bestraft, als es bei dem alten Gesetz der Fall war? Bitte helft mir, würde ...
  • Bild Erwischt mit Schlagring und Butterflymesser (21.03.2010, 06:33)
    Hallo an alle, folgendes Thema würde mich interessieren: angenommen jemand wird nachts mit dem auto angehalten von einer Zivilstreife.Die Person muss aussteigen und bei der kontrolle finden die Beamten einen Schlagring und ein Butterflymesser in der jacken- und Hosentasche! Die Person weiß nicht so recht ob sie richtig vorbestraft ist, weil sie schon ...
  • Bild Softairwaffen - wieviel Joule sind erlaubt? (03.01.2005, 12:44)
    Ich habe eine allgemeine Frage zu Softairwaffen (Federspannung, kein Gas - Plastikkugeln 6mm) Soweit ich weiß gibt es allein von diesen Plastikschusswaffen 3 verschiedene Kategorien was das Alter angeht: Ab 14 Jahre Ab 18 Jahre Ab 18 Jahre mit kleinem Waffenschein n strafbar allein aufgrund des Besitzes? In welche der oberen Kategorien wird Nun habe ich ...
  • Bild wbk erteilung nach sperrfrist (03.01.2006, 15:10)
    nach dem neuen deutschen waffenrecht hat der gesetzgeber eine zuverlässigkeits-sperrfrist von 10 jahren eigeführt (nach einer verurteilung), meine frage: nach dem ablauf dieser frist ; kann,muß oder wird die behörde, nach erfolgter vorraussetzung (sachkunde,bedürfnis) überhaubt eine wbk genemigen (verurteilung wegen verstoß gegen kwkg).
  • Bild Waffen erben nach 11 Jahren? (10.11.2006, 11:19)
    Angenommener Sachverhalt: Ein 27 jähriger Mann, ist seit 11 Jahren Halbweise. Sein Vater lebte in den USA, und war Sportschütze und Jäger. Der Sohn erfuhr vor 4 Monaten, das es möglich ist, in Deutschland, mit Großkaliber Waffen zu schießen. Seit dem ist er aktiv in einem Sportschützenverein und hat erfolgreich die ...

Urteile zum Waffenrecht
  • Bild VG-FREIBURG, 2 K 344/05 (06.05.2005)
    Ist der Inhaber einer waffenrechtlichen Erlaubnis rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden und deshalb bei summarischer Prüfung nach der gesetzlichen Regelvermutung als waffenrechtlich unzuverlässig anzusehen, kann dies das besondere öffentliche Interesse an der sofortigen Vollziehung des Widerrufs seiner waffenrechtlichen Erlaubnis begründe...
  • Bild HAMBURGISCHES-OVG, 3 Bf 128/02 (17.11.2005)
    1. § 5 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchstabe a) WaffG 1976 umfasst mit dem Begriff "Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates" auch den Straftatbestand des § 86 a StGB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen). 2. Die Behörde darf bei der Anwendung des § 5 Abs. 2 Satz 1 WaffG 1976 grundsätzlich von der Richtigkeit des rechtskräftigen Strafurt...
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 5 K 2256/00 (13.06.2001)
    § 52 I Nr 4 BZRG ist auf die Aufhebung eines Waffenbesitzverbots nicht analog anwendbar....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Waffenrecht
  • BildKleiner Waffenschein: Voraussetzungen und Alternativen
    Wie man einen kleinen Waffenschein bekommt, ob man ihn überhaupt braucht und wann eine Waffe eingesetzt werden darf, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Seit der Silvesternacht in Köln wollen immer mehr Bürger einen sogenannten kleinen Waffenschein erwerben, um sich gegenüber Kriminellen besser schützen zu können. Hierzu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.