Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Münster

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Dr. jur. Nicola Effelsberg berät Mandanten zum Jugendstrafrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Münster

Alter Steinweg 46
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 20888800
Telefax: 0251 20888802

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Stephan Kreuels bietet anwaltliche Beratung zum Jugendstrafrecht kompetent im Umkreis von Münster

Voßgasse 3
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 4825822
Telefax: 0251 4825812

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ursula Knecht in Münster unterstützt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Jugendstrafrecht

Servatiiplatz 3
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 46777
Telefax: 0251 511188

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Mark Andre Meding unterhält seine Anwaltskanzlei in Münster berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv juristischen Themen aus dem Bereich Jugendstrafrecht

Rosenplatz 4
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 20852840
Telefax: 0251 20852844

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Jugendstrafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Winfried Rath engagiert in der Gegend um Münster

Engelstr. 50
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 9277597
Telefax: 0251 9277598

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Opitz unterhält seine Anwaltskanzlei in Münster hilft als Anwalt Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Jugendstrafrecht

Alter Steinweg 5
48143 Münster
Deutschland

Telefon: 0251 44037
Telefax: 0251 45689

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Zypries weist Blockadevorwurf zurück (10.01.2008, 09:22)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat Forderungen von Justizministerinnen und -ministern der Union und der FDP zurückgewiesen, das Jugendstrafrecht zu verschärfen. „Die jüngst wieder einmal erhobenen Forderungen zur Verschärfung des Jugendstrafrechts entsprechen inhaltlich im Wesentlichen einem Bundesratsantrag vom 10. Februar 2006. Einstimmig, also mit den Stimmen der CDU-Ministerinnen und –Minister, hat die ...
  • Bild Jugendstrafrecht: Nachträgliche Anordnung der Unterbringung in Sicherungsverwahrung (10.03.2010, 10:06)
    Mit Urteil vom 22. Juni 2009 hat das Landgericht Regensburg nachträglich die Unterbringung des Verurteilten in der Sicherungsverwahrung angeordnet. Dabei hat es sich auf die mit Gesetz vom 8. Juli 2008 eingefügte Vorschrift des § 7 Abs. 2 Nr. 1 Jugendgerichtsgesetz (JGG) gestützt. Der heute 32-jährige Verurteilte war durch ...
  • Bild Föderalismusreform: Keine Länderkompetenz beim Strafvollzug! (14.03.2006, 08:39)
    Berlin (DAV). In dieser Woche beraten die Bundestagsfraktionen, der Bundestag und der Bundesrat über die Vorschläge zur Föderalismusreform. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt eine Verlagerung der Gesetzgebungskompetenz für den Strafvollzug vom Bund auf die Länder entschieden ab. „Es darf keinen Flickenteppich beim Strafvollzug geben“, betont Hartmut Kilger, Präsident des DAV. Der ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Fahrkartenkontrolle - verschluckt. (13.03.2011, 04:23)
    Hi, mal angenommen Peter wird in der Bahn vom Schaffner kontrolliert, ob er einen gültigen fahrschein besitzt. Peter zeigt ihm seinen fahrschein (Semesterticket), jedoch zweifelt der Schaffner an der echtheit dieses Fahrscheines und will es aus dem Portemonnaie ziehen. Daraufhin reißt peter dem Schaffner schlagartig die Fahrkarte (bzw Semesterticket für ...
  • Bild frage zu unfall mit todesfolge (16.07.2009, 18:26)
    ich weiß nicht ob das thema hier hin gehört oder zum verkehrsrecht aber ich hoffe ihr seit nicht böse falls es woanders hingehört. folgender fall 2 personen feiern geburtstag. eine dritte person (der mitbewohner des jungen)kommt vorbei und bietet sich an das mädchen nachhause zu fahren. die 2 stimmen zu und ...
  • Bild Rechtfertigender Notstand möglich? (06.01.2018, 20:22)
    Folgender Fall (grob):(Unter der Annahme das alles ist beweisbar)A und B gehen auf die selbe Schule.A wird über Jahre von B und dessen Freunde beleidigt und verleudmet.Dies geht so weit dass A auch über die Schule hinweg seine sozialen Kontakte verliert, da diese den Lügen glauben und sich von ihm ...
  • Bild Mit Marihuana und Luftgewehr erwischt (03.08.2014, 01:46)
    Hallo Leute !Folgendes Szenario:3 Personen sind bei Person B im Garten(befriedetes Grundstück), alle anwesenden Personen A,B und C schießen mit einem alten Luftgewehr und einer alten Gaspistole (beide unter 7,5 Joule) auf leere Dosen, Person A und C rauchen zusätzlich etwas Gras. Person B hatte 250m entfernt einen weiteren Wohnsitz ...
  • Bild "Warten sie Mal, riecht es hier etwa nach Gras"? (30.11.2006, 14:19)
    Hallo, Mal angenommen, Person M wird von Der Polizei angehalten aufgrund einer Routine-Untersuchung!!! Der Polizist kommt ans Fenster und fordert die Personalausweise, beider Personen, Fahrer ubnd Beifahrer, doch als er einen Grasgeruch festtellt, wird er misstrauisch und lässt beide Perosonen austeigen!!! Er lässt das Auto untersuchen in welchem er ein Grastütchen mit 2g ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild BAYERISCHER-VGH, 10 B 10.1084 (27.09.2012)
    Ausweisung eines assoziationsberechtigten türkischen Staatsangehörigen;Assoziationsberechtigung nach Einreise zur dem regulären Arbeitsmarkt angehörenden Mutter nach dreijährigem ZusammenlebenWiederholungsgefahr bei noch nicht überwundener Betäubungsmittelabhängigkeit Ermessensausfall, Ermessensfehlgebrauch; Aufenthaltserlaubnis nach nationalem Recht; Aufent...
  • Bild KAMMERGERICHT-BERLIN, 4 Ws 39/07 (30.04.2007)
    Hat ein Beschuldigter sich in einer polizeilichen Vernehmung zu einem einfach gelagerten Tatvorwurf geständig eingelassen, verstößt ein kurz darauf durchgeführtes beschleunigtes Verfahren regelmäßig nicht gegen Art. 6 Abs. 3 lit. b MRK. Gleiches gilt für einen im Anschluss an die Urteilsverkündung erklärten Rechtsmittelverzicht....
  • Bild BGH, 3 StR 362/97 (25.02.1998)
    StPO § 338 Nr. 6 JGG § 48 Abs. 1, § 109 Abs. 1 Satz 4 Sind Gegenstand der Anklage Taten, die der Angeklagte teils als Jugendlicher, teils als Heranwachsender begangen hat, so findet die Hauptverhandlung auch dann noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt, wenn in ihrem Verlauf das Verfahren wegen der Taten, die er als Jugendlicher begangen hat, nach § 1...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.